Mitglieder der «Knights of the Southern Cross of the Ku Klux Klan» (KSCKKK) nehmen mit Mitgliedern anderer Klan-Orden aus Virginia am 28.05.2011 an einer Zeremonie auf privatem Grund in der Nähe von Powhatan, Virginia, USA teil.
Die rassistische Ku-Klux-Klan-Vereinigung stammt aus den USA. Bildrechte: dpa

Bundesweite Polizeiaktion Ku-Klux-Klan-Razzia in Aschersleben und Hohenerxleben

Bei der bundesweiten Razzia gegen die rechtsextreme Ku-Klux-Klan-Vereinigung sind auch zwei Wohnungen in Aschersleben und Hohenerxleben im Salzlandkreis durchsucht worden. Dabei wurden Handys, Schreckschusswaffen und rechte Symbole beschlagnahmt.

Mitglieder der «Knights of the Southern Cross of the Ku Klux Klan» (KSCKKK) nehmen mit Mitgliedern anderer Klan-Orden aus Virginia am 28.05.2011 an einer Zeremonie auf privatem Grund in der Nähe von Powhatan, Virginia, USA teil.
Die rassistische Ku-Klux-Klan-Vereinigung stammt aus den USA. Bildrechte: dpa

Im Rahmen der bundesweiten Polizeiaktion im Zusammenhang mit der rechtsextremen Ku-Klux-Klan-Vereinigung am Mittwoch sind auch zwei Wohnungen in Aschersleben und Hohenerxleben im Salzlandkreis durchsucht worden. Das hat das Landeskriminalamt MDR SACHSEN-ANHALT am Donnerstagmorgen bestätigt.

Beschuldigte sollen Vereinigung gegründet haben

Im Salzlandkreis war ein Team des SEK im Einsatz. Bei zwei Männern im Alter von 44 und 45 Jahren seien Handys, Speichermedien, Schreckschusswaffen und rechte Symbole und Kultobjekte beschlagnahmt worden, so der Sprecher des Landeskriminalamtes. Weiter sagte er, die Mitglieder der Ku-Klux-Klan-Vereinigung sollen Gewalt verherrlichen und geplant haben, sich zu bewaffnen.

Bundesweit wurden mehr als 100 Waffen sichergestellt. Ermittelt wird gegen 17 Beschuldigte im Alter von 17 bis 59 Jahren. Sie sollen eine Vereinigung unter dem Namen "National Socialist Knights of the Ku Klux Klan Deutschland" ("Nationalsozialistische Ritter des Ku-Klux-Klans Deutschland") gebildet haben. Durchsucht wurden Wohnungen in Baden-Württemberg, Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Rechtsextremismus-Analyst: keine feste Struktur

Für Rechtsextremismus-Analyst Torsten Hahnel vom Verein Miteinander ist es nicht überraschend, dass es auch in Sachsen-Anhalt Neonazis gibt, die sich dem Ku-Klux Klan zugehörig fühlen. Er sagte MDR SACHSEN-ANHALT, er gehe nach dem jetzigen Kenntnisstand eher nicht davon aus, dass diese Vereinigung eine feste Struktur habe. Vielmehr würden sich Neonazis von den Gewaltfantasien angezogen fühlen. Sie agierten vorrangig in den sozialen Netzwerken.

Bisher gebe es keine Erkenntnisse, dass es sich um eine straff organisierte kriminelle Vereinigung handele. Allerdings habe man das vor dem Auffliegen des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) auch gedacht und solle diese Gruppen deshalb nicht unterschätzen. Bisher ist der Ku-klux Klan in Sachsen-Anhalt nicht als strukturierte Gruppe in Erscheinung getreten. Auch im Verfasungsschutzbericht ist er nicht erwähnt.

Ku-Klux-Klan In Deutschland tauchen immer wieder Gruppen auf, die sich als Ku-Klux-Klan bezeichnen und sich in der Regel auf den Klan berufen. Die rassistische Vereinigung wurde in ihrer ursprünglichen Form 1865 in den USA gegründet.

Quelle: MDR,dpa/mp

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 17. Januar 2019 | 10:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 17. Januar 2019, 16:11 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

15 Kommentare

19.01.2019 15:10 böse-zunge 15

Man würfelt etwas im Wortschatz und heraus kommen 'nationalsozialistische Ritter' ... könnte man kopfschüttelnd abtun, aber - auch die SS sah sich als 'Orden'.
Wenn allerdings Rettern in Selbstverteidigungskursen vermittelt wird Kanten von Mobiltelefongehäusen als Waffe zu verwenden - was bitte stufte die Polizei bei der Beschlagnahme als 'Waffe' ein?
In dieser Rubrik liegen 'Vater und Sohn aus dem Südosten Magdeburgs' bei der Razzia im 2. Hlbj 18 immer noch weit vorn - in Menge u. Qualität.
Was ist da eigentlich passiert? Gibt es Zuordnungen? Beschaffung im Auftrag, Milizgründung oder persönliche Vorsorge?

18.01.2019 20:05 Blau 14

Was heißt ihr westdeutsche Bildung?
Wir im Osten haben eine Antifaschistiche Schulbildung durch gelaufen und wenn Neonazis treffen angesagt ist, kommen sie nicht nur aus den Osten, sondern aus ganz Deutschland, also auch aus den Westen und heutzutage sogar aus ganz Europa, zumindest von den anrander Staaten.
Dazu zu Bildung, das schreibt Dir ein Ossi der 62 Jahre ist und seine Kinder und Urenkrlkinder nicht zur braune Sche........ erzogen hat.

18.01.2019 19:53 Blau 13

Nicht das man die Braunen nicht im Griff hat, jetzt kommt auch noch der Rassenwahn in Deutschland an.
Wo ist ihr der BND ? Das sowas gleich im Keim erstickt wird. Und noch eins, die so was herstellen und verbreiten, gleich mit in Rechenschaft ziehen und vor allem ihre Lizenzen entziehen und eine saftige Geldstrafe verhängen und da ist mir egal, ob dies aus Deutschland kommt oder ein anders Land auf dieser Welt.
Es stinkt gewaltig nach braune Sche............. im Land.