Fährbetrieb nach Dauerfrost Saalefähren wieder in Betrieb

Saalefähre in Groß Rosenburg setzt über
Bildrechte: MDR/Matthias Strauß

Di 06.03.2018 15:00Uhr 00:29 min

https://www.mdr.de/sachsen-anhalt/magdeburg/salzland/video-180346.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Die Saalefähre in Groß Rosenburg im Salzlandkreis hat am Dienstag ihren Betrieb wieder aufgenommen. Nach MDR-Informationen zeigt die Saale sich dort wieder vollständig eisfrei, womit die Überfahrt nach Tornitz-Werkleitz wieder problemlos ist. Ebenso haben die Saalefähren Wettin und Rothenburg die Fahrt wieder aufgenommen. Alle drei waren nach dem Dauerfrost der vergangen Tage wegen Eisgangs weiter außer Betrieb. Die Fähre in Brachwitz setzt bereits seit dem Wochenende wieder über.

Noch auf Eis liegen dagegen die Elbfähren Aken, Barby, Coswig (Anhalt), Elster, Ferchland, Prettin, Pretzsch, Sandau und Werben. Lange wird es voraussichtlich aber nicht mehr dauern, bis auch diese wieder den Betrieb aufnehmen. Nach Angaben eines MDR-SACHSEN-ANHALT-Reporters hatte zumindest an der gesperrten Fähre Barby der Eisbrecher nicht mehr viel zu tun. Das Eis lagert sich dort nur noch an den Rändern der Elbe ab. Da sich die Eisschollen jedoch noch vom Ufer ablösen können, stellen sie zurzeit noch eine Gefahr für den Fährverkehr dar.

Ein Eisbrocken am Ufer eines Flusses. Am gegenüberliegenden Ufer liegt eine kleine Fähre.
Eisschollen an den Rändern der Elbe – wie hier in Barby – können sich lösen und sind deswegen eine Gefahr für den Fährverkehr. Bildrechte: MDR/Matthias Strauß

Mehr zum Thema

Im Achterwasserhafen liegen Fischerboote im Eis
Bildrechte: dpa

Meteorologischer Frühlingsbeginn Kältewelle geht zu Ende

Kältewelle geht zu Ende

mehr
Elbfähre Barby
Bildrechte: MDR/Matthias Strauß

Quelle: MDR/cw

Dieses Thema im Programm: MDR um 11 | 06. März 2018 | 11:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 06. März 2018, 15:36 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.