Die MDR-Reporter Florian Leue und Luca Deutschländer stehen mit Kamera und Mikrophon vor einer Hecke.
Ab Montag in Sachsen-Anhalt unterwegs: Florian Leue (links) und Luca Deutschländer Bildrechte: MDR/Fabian Frenzel

Sommerreise von MDR SACHSEN-ANHALT Wo Sachsen-Anhalt sich von seiner spannenden Seite zeigt

MDR SACHSEN-ANHALT geht auf Reisen: Ab Montag fahren die Reporter Florian Leue und Luca Deutschländer durchs Land, um Orte vorzustellen, in denen etwas besonders gut läuft. Wie kann das Leben in kleinen Gemeinden positiv gestaltet werden? Wie machen die Einwohner das? Welche Refolgsrezepte gibt es? Diesen Fragen gehen die beiden Reporter auf ihrer Reise durch Sachsen-Anhalt nach.

von Luca Deutschländer und Florian Leue, MDR SACHSEN-ANHALT

Die MDR-Reporter Florian Leue und Luca Deutschländer stehen mit Kamera und Mikrophon vor einer Hecke.
Ab Montag in Sachsen-Anhalt unterwegs: Florian Leue (links) und Luca Deutschländer Bildrechte: MDR/Fabian Frenzel

MDR SACHSEN-ANHALT geht auf Tour. Wobei: Nicht die gesamte Online-Redaktion ist unterwegs, aber zwei Reporter machen sich am Montag auf den Weg durch Sachsen-Anhalt – und zwar wir, Florian Leue und Luca Deutschländer. Eine Woche lang – von Montag bis Freitag – werden wir in Sachsen-Anhalt unterwegs sein. Wir werden im Norden vorbeischauen, im Osten und im Westen – und natürlich auch im Süden des Landes. Dabei wollen wir Menschen und Orte kennenlernen, in denen es im besten Sinne gut läuft. Wir wollen mit Einwohnern ins Gespräch kommen, nachfragen und vor allem zuhören.

Warum wir durch Sachsen-Anhalt fahren

Alter Mann mit Rollator vor verfallenem Haus
Die jungen Menschen ziehen weg, die alten bleiben: Das ist in vielen Ortschaften so – aber nicht in allen. (Symbolbild) Bildrechte: dpa

Landflucht, Gegenden, die regelrecht veröden, der Mangel an Landärzten – über all das berichtet nicht nur MDR SACHSEN-ANHALT regelmäßig. Und ja, die Entwicklung in vielen ländlichen Gegenden ist frustrierend. Gleiche Lebensverhältnisse in Städten und Dörfern? Das mag in der Theorie das Ziel sein, die Praxis aber sieht anders aus. Denken Sie nur an den Breitbandausbau, der zwar vorankommt, vielerorts aber immer noch lahmt. Oder aber an den öffentlichen Nahverkehr und strukturelle Bedingungen, die auf dem Land weitaus schlechter sind als in Städten und im Speckgürtel von Magdeburg, Halle oder Dessau-Roßlau.

Und trotzdem: Bei allen Problemen gibt es Ortschaften und Gemeinden, die nicht nur jammern – sondern das Beste aus ihrer Situation machen. Die sich in Person von Kommunalpolitikern oder Vereinsvorsitzenden Ideen haben einfallen lassen und Probleme anpacken, statt sich nur darüber zu beklagen. Wir werden Orte besuchen, die in den vergangenen Jahren einen Zuwachs an jungen Einwohnern verbucht haben – und nicht nur die vielzitierte Landflucht.

Wir werden uns ansehen, wie erfolgreiche Konzepte gegen den Mangel an Hausärzten im ländlichen Raum aussehen können. Und wir wollen zeigen, wie wichtig ein intaktes Vereinsleben für Dörfer ist.

Wo wir Station machen

Fünf Tage, fünf Orte – das ist der Plan. Montagmorgen geht's von Magdeburg aus zum ersten Ziel der Reise: Heimburg im Landkreis Harz. Dort werden wir Reporter den ganzen Tag verbringen und von vor Ort berichten – ehe es am Dienstagmorgen zur zweiten Etappe geht. So läuft das Tag für Tag.

Eine blaue Karte zeigt verschiedene Punkte und Stationen.
Bildrechte: MDR/Florian Leue

Falls Sie sich wundern: Am Freitag stehen nicht ohne Grund Fragezeichen. Denn: Wo wir am letzten Tag unserer Tour hinfahren, das entscheiden Sie! Also die User von MDR SACHSEN-ANHALT – und zwar auf dem Instagram-Account der Redaktion. Dort werden im Laufe der kommenden Woche User-Vorschläge hochgeladen. Und Sie stimmen ab, wohin wir an Tag 5 reisen! Wir sind gespannt, für welchen Ort Sie sich entscheiden werden.

Wenn Sie einen Vorschlag haben, welches Ziel die beiden Reporter auf ihrer Sommertour außerdem ansteuern sollten – schreiben Sie es gern in die Kommentare unter diesem Artikel. Bis Donnerstagmittag können alle User auf unserem Instagram-Kanal dann abstimmen, wohin die Reise am Freitag geht.

Wie wir berichten werden

Den ganzen Tag über können Sie die Reise auf dem Instagram-Kanal von MDR SACHSEN-ANHALT verfolgen. In Stories halten wir Sie über das, was wir am Tag erleben, auf dem Laufenden – über spannende Gespräche mit spannenden Menschen, über Wissenswertes aus den Ortschaften, aber auch über Dinge, die uns auffallen oder gut gefallen haben.

Jeden Abend lesen Sie auf unserer Website außerdem eine ausführliche Zusammenfassung des Tages. Außerdem halten wir Sie auf unserer Facebook-Seite und im Morgenticker von MDR SACHSEN-ANHALT über unsere Erlebnisse auf dem Laufenden. Dazu kommt: Wir werden auf unseren privaten Twitter-Accounts über die Sommerreise berichten – so, dass Sie hautnah mit dabei sein können.

Auch bei MDR SACHSEN-ANHALT im Radio und im Fernsehen werden wir regelmäßig über unsere Reise berichten.

Worauf wir uns freuen

Zunächst: auf spannende Gespräche und Geschichten! Wir sind überzeugt, dass wir auf unserer Reise viele davon finden werden. Und dann: auf innovative Ideen; auf Menschen, die Probleme in ihrer Heimat anpacken und nicht nur darüber klagen, wie schwer der ländliche Raum es doch hat. Wir freuen uns, Sie kennenzulernen! Falls Sie uns also sehen: Sprechen Sie uns gern an! Bis bald in Sachsen-Anhalt.

Luca Deutschländer
Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

Über Luca Deutschländer Luca Deutschländer arbeitet seit Januar 2016 bei MDR SACHSEN-ANHALT – in der Online-Redaktion und im Hörfunk. Seine Schwerpunkte sind Themen aus Politik und Gesellschaft. Bevor er zu MDR SACHSEN-ANHALT kam, hat der gebürtige Hesse bei der Hessischen/Niedersächsischen Allgemeine in Kassel gearbeitet. Während des Journalistik-Studiums in Magdeburg Praktika bei dpa, Hessischem Rundfunk, Süddeutsche.de und dem Kindermagazin "Dein Spiegel". Seine Lieblingsorte in Sachsen-Anhalt sind das Schleinufer in Magdeburg und der Saaleradweg – besonders rund um Naumburg. In seiner Freizeit steht er mit Leidenschaft auf der Theaterbühne.

Florian Leue
Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

Über Florian Leue Florian Leue ist seit März 2018 Teil der Online-Redaktion von MDR SACHSEN-ANHALT. Er kommt gebürtig aus Magdeburg und hat dort an der Hochschule ein Journalistik-Studium absolviert. Nach verschiedenen Jobs und Praktika bei Medienunternehmen zog es ihn für ein medienwissenschaftliches Masterstudium noch einmal an die Uni nach Marburg. Zum MDR ist er dann durch ein Volontariat gekommen. Er findet an Online-Journalismus vor allem spannend, dass dort alle Gewerke zusammenlaufen und Geschichten durch den Mix von Text, Ton und Visuellem ganz neu erzählt werden können.

Mehr zum Thema

Quelle: MDR/ld

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 22. Juli 2019 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 22. Juli 2019, 19:48 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

2 Kommentare

23.07.2019 10:04 Leser 2

@ 1. Zum Mitmachen muss man sich leider bei Instagram anmelden. Mir so gegangen. Dann lass ich es lieber.

21.07.2019 23:28 Jonathan Babel 1

Guten Tag, ich hätte einen Vorschlag, für das Ziel des fünften Tages. Mein Vorschlag ist, die Stadt, Naumburg.

Mehr aus Sachsen-Anhalt