Der Mitarbeiter Mario Pohl (vorn) verklebt in der Burger Möbelelemente GmbH & Co KG - einem Zulieferer für die Burger Küchenmöbel GmbH - die Arbeitsplatte für eine Küche. Das Unternehmen der Burger Küchenmöbel GmbH mit seinen rund 260 Mitarbeitern stellt täglich rund 2.000 Schränke für Küchen her. Ein Drittel davon ist für den Export bestimmt. Jährlich verlassen über 40.000 Küchen den Betrieb. In Burg werden seit 1927 Küchenmöbel industriell gefertigt.
Mitarbeiter der Burger Küchenmöbel bei der Arbeit – in Burg werden seit 1927 Küchenmöbel industriell gefertigt. Bildrechte: dpa

Tarifverhandlungen Warnstreik in Burger Unternehmen

Der Mitarbeiter Mario Pohl (vorn) verklebt in der Burger Möbelelemente GmbH & Co KG - einem Zulieferer für die Burger Küchenmöbel GmbH - die Arbeitsplatte für eine Küche. Das Unternehmen der Burger Küchenmöbel GmbH mit seinen rund 260 Mitarbeitern stellt täglich rund 2.000 Schränke für Küchen her. Ein Drittel davon ist für den Export bestimmt. Jährlich verlassen über 40.000 Küchen den Betrieb. In Burg werden seit 1927 Küchenmöbel industriell gefertigt.
Mitarbeiter der Burger Küchenmöbel bei der Arbeit – in Burg werden seit 1927 Küchenmöbel industriell gefertigt. Bildrechte: dpa

Beim Traditionsunternehmen Burger Küchenmöbel hat es einen Warnstreik gegeben. Dabei legten am frühen Dienstagnachmittag rund 150 Mitarbeiter für anderthalb Stunden die Arbeit nieder.

Zu dem Ausstand hatte die IG Metall aufgerufen. Sie fordert für die Beschäftigten sechs Prozent mehr Gehalt, 30 Urlaubstage und bessere Sozialleistungen. Damit würde sich die Firma dem gültigen Flächentarifvertrag annähern. Die Unternehmensleitung bietet bisher eine Erhöhung um drei Prozent. Mitarbeiter kritisierten im Gespräch mit MDR SACHSEN-ANHALT, sie machten immer mehr für weniger Geld.

Verhandlungen gehen Mittwoch weiter

Die Firma Burger Küchenmöbel ist mit 650 Mitarbeitern einer der größten Arbeitgeber im Landkreis Jerichower Land. Das Unternehmen zählt nicht zur Metall- und Elektroindustrie. Die Mitarbeiter werden dennoch von der IG Metall vertreten, da diese auch für die Holz- und Kunststoffindustrie zuständig ist. Die Tarifverhandlungen bei Burger Küchenmöbel sollen am Mittwoch fortgesetzt werden.

Mehr zum Thema

Quelle: MDR/agz

Zuletzt aktualisiert: 06. Februar 2018, 19:40 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.