Ordnungsamt verteilt "Weihnachtsknöllchen" Warum die Stadt Thale in der Weihnachtszeit auf Verwarngelder verzichtet

Daniel George
Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

In der Weihnachtszeit einen Parkplatz in der Innenstadt finden? Vielerorts ist das ein schwieriges Unterfangen. Doch die Stadt Thale macht gestressten Autofahrern ein besonderes Geschenk: die "Weihnachtsknöllchen".

Thale Weihnachtsknöllchen
Diese Strafzettel werden derzeit in Thale verteilt. Bildrechte: MDR/Matthias Hessler/Florian Leue

Die Stadt Thale macht Autofahrern in der Weihnachtszeit ein besonderes Geschenk: Im Zuge des sogenannten "Weihnachtsfriedens" verzichtet das Ordnungsamt bei bestimmten Verstößen auf Verwarngelder.

"Wenn keine Gefahr im Verzug ist und keine Dritten geschädigt werden, drücken wir ein Auge zu", sagt Anke Wahrmann, beim Ordnungsamt für die Bearbeitung der Verwarngelder zuständig. "Wir sind mit einer netteren Variante des Knöllchens unterwegs."

"Landeshauptstadt sollte sich Beispiel nehmen"

Auf den Weihnachtsknöllchen steht geschrieben: "Ho, Ho, Ho…das war knapp!" Weiter heißt es: "Auch zur Weihnachtszeit gilt die Straßenverkehrsordnung (StVO). Sie haben bestimmt nur nicht daran gedacht und Ihr KFZ nicht entsprechend der StVO geparkt/abgestellt. Heute sehen wir von einer Anzeige bzw. einem Verwarngeld ab."

Abschließend steht auf dem Knöllchen geschrieben: "Ihr Ordnungsamt wünscht eine frohe Weihnacht und einen guten Rutsch!" Die Höhe des Verwarngeldes: 0,00 Euro.

Wenn keine Gefahr im Verzug ist und keine Dritten geschädigt werden, drücken wir ein Auge zu.

Anke Wahrmann, Ordnungsamt Thale

"Tolle Aktion!", schrieb ein Nutzer von MDR SACHSEN-ANHALT bei Facebook dazu. Ein Magdeburger meinte: "Könnte sich die Landeshauptstadt mal ein Beispiel dran nehmen. Es gibt Baustellen an Baustellen, aber keine Parkplätze. Gerade jetzt, wo die Weihnachtszeit ist, sind viele Menschen unterwegs zum Shoppen. Aber wo sollen sie parken, wenn die halbe Stadt eine reine Baustelle ist?"

Weihnachtsknöllchen in Thale noch bis 2. Januar

Wird die Straßenreinigung behindert, werden Ausfahrten versperrt oder dergleichen, dann handelt das Ordnungsamt Thale weiterhin wie gewohnt. Doch ist die Parkscheibe abgelaufen oder wird vergessen, ein Parkticket zu ziehen, kommen die Weihnachtsknöllchen zum Einsatz. "Da wird ja 'nur' die Stadt geschädigt", sagt Anke Wahrmann vom Ordnungsamt. "Darüber sehen wir in dieser Zeit dann mal hinweg."

Seit Dienstag werden die günstigen Strafzettel bereits in Thale und den dazugehörigen Ortsteilen verteilt. Bis zum 2. Januar läuft die Aktion noch. Wahrmann sagt: "Den Weihnachtsfrieden gab es auch im vergangenen Jahr schon bei uns, aber die netten Knöllchen sind neu." Auch in anderen Städten ist das Parken in der Innenstadt frei – ab Freitag bis Anfang nächsten Jahres zum Beispiel in Dessau.        

Daniel George
Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

Über den Autor Daniel George wurde 1992 in Magdeburg geboren. Nach dem Studium Journalistik und Medienmanagement zog es ihn erst nach Dessau und später nach Halle. Dort arbeitete er für die Mitteldeutsche Zeitung.

Vom Internet und den neuen Möglichkeiten darin ist er fasziniert. Deshalb zog es ihn im April 2017 zurück in seine Heimatstadt, in der er seitdem in der Online-Redaktion von MDR SACHSEN-ANHALT arbeitet – als Sport-, Social-Media- und Politik-Redakteur, immer auf der Suche nach guten Geschichten, immer im Austausch mit unseren Nutzern.

Quelle: MDR/dg

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 19. Dezember 2019 | 15:30 Uhr

1 Kommentar

Wachtmeister Dimpfelmoser vor 43 Wochen

Originell. Aber damit besteht die Gefahr, dass es der eine oder andere nun sogar vorsätzlich auf so ein Weihnachtsknöllchen absehen wird. Als Souvenir sozusagen. Könnte ich mich glatt dazuzählen. Und das kann's ja dann auch nicht gewesen sein.

Mehr aus Sachsen-Anhalt