Weiberfastnacht Schnipp, schnapp – der Schlips ist ab!

Zur Weiberfastnacht waren wieder die närrischen Jeckinnen des Ascherslebener Karnevalsclubs ACC unterwegs. Mit großen Scheren und viel "Helau" hatten sie es auf das beste Stück der Herren abgesehen: ihre Krawatte.

Frauen in Kostümen und mit Scheren in der Hand.
Schnitt, Küsschen, Sektchen: So sind die Damen des Ascherslebener Karnevalsclubs am Donnerstag durch die Straßen gezogen. Bildrechte: MDR/Tom Gräbe
Frauen in Kostümen und mit Scheren in der Hand.
Schnitt, Küsschen, Sektchen: So sind die Damen des Ascherslebener Karnevalsclubs am Donnerstag durch die Straßen gezogen. Bildrechte: MDR/Tom Gräbe
Eine Frau im Kostüm schneidet einem Mann die Krawatte ab.
Mit ihren scharfen Scheren waren die Jeckinnen bestens vorbereitet.  Bildrechte: MDR/Tom Gräbe
 Eine Frau im Kostüm schneidet einem Mann die Krawatte ab.
So wie René Walther erging es vielen Männern: In kleinen Stücken musste sich der Optiker von seinem Schlips trennen. Bildrechte: MDR/Tom Gräbe
Frauen in Kostümen haben einem Mann im Anzug die Krawatte abgeschnitten.
Auch vom Schlips des Oberbürgermeisters Andreas Michelmann blieb bestenfalls ein Zipfel übrig. Bildrechte: MDR/Tom Gräbe
Frauen in Kostümen und mit Scheren in der Hand.
Das Krawattenschneiden ist in Aschersleben ein vergleichsweise junger Brauch. Zum elften Mal zogen die närrischen Weiber am Donnerstagvormittag durch die Innenstadt.

Quelle: MDR/agz
Bildrechte: MDR/Tom Gräbe
Alle (5) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 08. Februar 2018 | 16:30 Uhr