Jerichower Land Auto stößt mit Regionalexpress zusammen

Beim Zusammenstoß eines Pkw mit einem Regionalexpress ist am Mittwochmorgen eine 19-Jährige verletzt worden. Wie die Bundespolizei mitteilte, war der Zug gegen 7:30 Uhr bei Dannigkow im Jerichower Land unterwegs, als es aus noch ungeklärter Ursache zu dem Unfall kam.

Ein unbeschrankter Bahnübergang in der Nähe von Sorge (Sachsen-Anhalt).
Bei Dannigkow im Jerichower Land ist am Mittwoch ein Auto mit einem Zug zusammengestoßen. (Symbolbild) Bildrechte: imago

Den Angaben zufolge war der Zug auf der Fahrt von Dessau nach Magdeburg. Am beschrankten Bahnübergang Dannigkow-Pretzien war er mit der zulässigen Geschwindigkeit von 120 Kilometern pro Stunde unterwegs. Von den 50 Reisenden wurde niemand verletzt.

Die Reisenden haben laut Bundespolizei im Zug gewartet, bis die Unfallaufnahme abgeschlossen und die Strecke nach zwei Stunden wieder befahrbar gewesen ist. Zur Höhe des Sachschadens gab es bislang keine Angaben. Die Polizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr aufgenommen.

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 07.02.2018 | 14:00 Uhr

Quelle: MDR/ld

Zuletzt aktualisiert: 07. Februar 2018, 14:26 Uhr