#MDRklärt Das sind Alternativen zum Weihnachtsbaum aus dem Baumark

Das sind Alternativen zum Tannenbaum  aus dem Baumarkt
Bildrechte: MDR/Pixabay, Collage
Das sind Alternativen zum Tannenbaum  aus dem Baumarkt
Bildrechte: MDR/Pixabay, Collage
Plastikbaum	 Für den Baum aus Plastik muss kein echter Baum gefällt werden.  Außerdem kann er im nächsten Jahr wiederverwendet werden.
Bildrechte: MDR/Pixabay, Collage
Plastikbaum	 Für den Baum aus Plastik muss kein echter Baum gefällt werden.  Außerdem kann er im nächsten Jahr wiederverwendet werden.
Bildrechte: MDR/Pixabay, Collage
Weihnachtsbaum zur Miete	 Der Baum kommt in einem Topf und muss nicht gefällt werden. Er wird später wieder abgeholt und eingepflanzt.
Bildrechte: MDR/Pixabay, Collage
Problem: Die Wurzel der Bäume wird beschädigt, oft erholen Bäume sich nicht. Die warme Wohnzimmerluft weckt den Baum aus seiner „Winterruhe“.  Wird er dann im Kalten wieder eingepflanzt droht er zu erfrieren. Da es nur wenige Anbieter gibt, wird bei langen Lieferwegen die Umwelt belastet.
Bildrechte: Bavaria Entertainment GmbH
Regionaler Öko-Baum	 Ein in Deutschland angebauter Baum,  der wenigen bis keinen Pestiziden ausgesetzt ist.
Bildrechte: MDR/Pixabay, Collage
Problem: In Sachsen-Anhalt gibt es laut der Organisation Robin Wood  keine Plantagen für Öko-Bäume, lediglich 20 Verkaufsstellen. Wird er dann im Kalten wieder eingepflanzt droht er zu erfrieren. Da es nur wenige Anbieter gibt, wird bei langen Lieferwegen die Umwelt belastet.
Bildrechte: Bavaria Entertainment GmbH
Selbstgezogener Baum	 Wer seinen Baum selbst im Topf großzieht und ihn für den Heiligen Abend  ins Wohnzimmer stellt, erspart dem Baum das Ein- und Ausgraben. Wird er dann im Kalten wieder eingepflanzt droht er zu erfrieren. Da es nur wenige Anbieter gibt, wird bei langen Lieferwegen die Umwelt belastet.
Bildrechte: Bavaria Entertainment GmbH
Problem: Ein Baum wächst nicht schnell.
Bildrechte: Bavaria Entertainment GmbH
Texttafel: "Mehr Erklärgrafiken und -videos auf Instagram @mdrklaert"
Mehr Erklärgrafiken und -videos auf Instagram @mdrklaert Bildrechte: MDR/Max Schörm
Alle (10) Bilder anzeigen

Mehr aus Sachsen-Anhalt