Collage: Diebstahl in einem Auto + Morgenticker-Logo
Bildrechte: colourbox.com

23.09.2019 | Der Morgenticker für Sachsen-Anhalt Das war der Ticker am Montag

Heute im Morgenticker: In Sachsen-Anhalt sind 2018 wieder vergleichsweise viele Autos gestohlen worden. Bei den Nachwahlen in Anhalt-Bitterfeld ist CDU die stärkste Kraft. Und: Die Suche nach möglichem Vermissten in der Elbe ist eingestellt worden.

Olga Patlan im MDR-Landesfunkhaus Magdeburg
Bildrechte: Olga Patlan/Gaby Conrad

von Olga Patlan, MDR SACHSEN-ANHALT

Collage: Diebstahl in einem Auto + Morgenticker-Logo
Bildrechte: colourbox.com

Guten Morgen, Sachsen-Anhalt! Alles, was seit dem späten Abend im Land passiert ist oder heute wichtig wird, gibt es hier bis 11 Uhr im Überblick mit Olga Patlan.

Die wichtigsten Themen des Morgens

11:00 Uhr | Lesetipp zum Abschluss

Die Verkehrswende ist im Zusammenhang mit der Klimapolitik in aller Munde. Klimaschutz durch weniger Autos, dafür mehr Busse und Bahnen sowie Fahrrad heißt es immer wieder. Mitten auf dem Land sind diese Umweltmaßnahmen derzeit utopisch. Mein Kollege und Nahverkehr-Experte André Plaul hat sich in Mellin in der Altmark umgesehen. Kein anderer Ort in Sachsen-Anhalt liegt weiter entfernt vom öffentlichen Bahn-Netz wie Mellin. Warum hier nur das Brot den Bus nimmt und wie hier dennoch der Verkehr der Zukunft bereits gelebt wird, erfahren Sie hier:

Ich verabschiede mich an dieser Stelle für heute. Alle weiteren Nachrichten des Tages lesen Sie hier. Ansonsten lesen wir uns morgen wieder, wenn Sie mögen. Haben Sie einen schönen Tag!

10:48 Uhr | Was heute noch wichtig ist

Worum geht's?: Der Gimritzer Damm in Halle ist am Vormittag wieder komplett für den Verkehr freigegeben worden.

Warum ist das wichtig?: Seit 2016 wurde der knapp zwei Kilometer lange Abschnitt im Rahmen der Fluthilfemaßnahmen sowie des Programms "Stadtbahn Halle" an der Heideallee umgebaut. Das Bauprojekt hat insgesamt mehr als 27 Millionen Euro gekostet.

Was ist neu?: Straßen und Gleise sind erneuert worden, Wasser- und Abwasserleitungen verlegt und ein neuer Kreisverkehr errichtet. Auch die Haltestellen sind nun barrierefrei.

10:36 Uhr | Mensch-Schal-Kette für Radweg

Das klingt erstmal witzig: Menschen in Cobbel in der Altmark haben am Wochenende eine Mensch-Schal-Kette gebildet. Das hat aber einen ernsten Hintergrund: Sie wollten Geld für einen Radweg sammeln. Die Strecke zwischen Cobbel und Birkholz ist nämlich gefährlich und deshalb sollen bessere Bedingungen für Radfahrer her. Die Aktion war ziemlich erfolgreich: 400 Menschen hatten einen oder mehrere gestrickte Schals gekauft und somit ist ein Erlös von 2.500 Euro zusammengekommen.

10:21 Uhr | Halle ist Gastgeber von "Schultheater der Länder"

In Halle wollen ab heute junge Schauspieltalente aus allen 16 Bundesländern zeigen, was sie können. Denn Halle und damit Sachsen-Anhalt ist Gastgeber des Festivals "Schultheater der Länder". Jedes Bundesland wird mit einem Projekt vertreten sein. "Raum.Bühne" lautet das Motto beim Schülertheatertreffen in diesem Jahr. Für Sachsen-Anhalt betritt die Gruppe DRAMS n´ Roses vom Sangerhäuser Geschwister-Scholl-Gymnasium die Bühne.

10:12 Uhr | Unverständnis für Schönrederei

Auch der 1. FC Magdeburg hat am Wochenende gespielt und das ebenfalls unentschieden. Trainer Stefan Krämer sagte nach dem Spiel: "Ich war sehr unzufrieden." Warum das aus Sicht unserer FCM-Experten nicht reicht, hören Sie in unserem FCM-Podcast:

10:03 Uhr | HFC: Beschwerde nach umstrittener Wechselszene

Das hat für ordentlich Ärger gesorgt: In einem turbulenten Spiel drehte der HFC einen Rückstand, um dann während einer kuriosen Doppelauswechslung noch den Ausgleich zu kassieren. Der HFC hat Widerspruch eingelegt und prüft, ob es rechtliche Schritte gegen den Wechsel geben kann. Eine Analyse der Szene und des Spiels, hören Sie in unserem Podcast:

09:42 Uhr | Trotz hohen Durchschnitts: Zahl der Autodiebstähle gesunken

Sie haben es ja weiter unten gelesen, dass die Zahl der Autodiebstähle in Sachsen-Anhalt in 2018 im bundesweiten Vergleich hoch war. Jetzt kommt die gute Nachricht: Im Vergleich zu 2017 ist die Zahl stärker gesunken, als der bundesweite Durchschnitt. Nach der Bundeskriminalstatistik registrierte die Polizei 520 Diebstähle im Sachsen-Anhalt. 2017 waren es noch 644, das ergibt einen Rückgang um knapp 20 Prozent. Bundesweit wurden rund 12 Prozent weniger Autodiebstähle gemeldet.

09:31 Uhr | Berner Sennenhunde made in Sachsen-Anhalt

Wo wir gerade beim Suchen und Finden sind. Vielleicht sind Sie ja auf der Suche nach einem Hund. Wie wäre es mit einem Berner Sennenhund? Sie sind weltweit als Familienhunde beliebt und werden in Ostrau für die gesamte Welt gezüchtet. Und wenn nicht, dann versüßt Ihnen der Anblick der verschmusten Welpen vielleicht den Morgen.

09:18 Uhr | Alles musste raus: Fundsachen-Vertsteigerung in Staßfurt

An einem Fahrrad hängt ein Papierschild.
Von Armbanduhr bis zum Fahrrad war alles dabei bei der Fundbüro-Versteigerung. Bildrechte: MDR/Tom Gräbe

Schnäppchen schießen, wer liebt das nicht? In Staßfurt konnte man am Wochenende zu Genüge davon bekommen. Denn das Fundbüro brauchte Platz und hatte nach vier Jahren ausgemistet. Was sich in vier Jahren ansammelte: Fahrräder, Uhren, Jacken, Krüge, Bücher und vieles mehr. Passen Sie gut auf Ihre Sachen auf, so dass ihre Gegenstände nicht bei der nächsten Versteigerung dabei sind.

08:55 Uhr | Wie weiter nach Insolvenz am Burgenlandklinikum?

Am Dienstag vergangener Woche hat das Klinikum Burgenlandkreis Insolvenz in Eigenverantwortung beantragt. Das kreiseigene Unternehmen mit Standorten in Naumburg und Zeitz will sich nun sanieren. Heute soll es ein Gespräch mit den Stadträten von Zeitz geben. Landrat Götz Ulrich betonte im Gespräch mit MDR SACHSEN-ANHALT, dass beide Standorte erhalten werden sollen. Es gelte aber das Gutachtenurteil zur Restrukturierung abzuwarten, das Anfang Oktober erwartet wird.

08:28 Uhr | Andenken an Sigmund Jähn

Der erste Deutsche im All kam aus der DDR – natürlich kennt man Raumfahrer-Legende Sigmund Jähn. Am Sonntag ist er im Alter von 82 Jahren gestorben. Zu seinen Ehren haben wir ganz tief in unserem Archiv gekramt und haben die Nachricht vom Tag der Tage rausgeholt: Vom 26. August 1978 als Jähn mit der Sojus 31 ins All gestartet ist. Wir schwelgen mal zu seinen Ehren in Erinnerungen und das können Sie damit auch.

PS: Spannend ist auch, wie das Radio vor 40 Jahren im Vergleich zu heute klang. Sprecher Götz Schwoche liest die Nachricht vor.

08:12 Uhr | Hallo, Milchstraße!

Trotz des Herbstbeginns hat uns das Wetter in den vergangenen Tagen verwöhnt, aber auch der nächtliche Himmel war nicht von schlechten Eltern. Im Moment sieht man nämlich die Milchstraße besonders gut. Mein Kollege Stephan Schulz hat am Wochenende vom Brocken aus die Milchstraße fotografiert. Entstanden ist dieses tolle Foto. Wenn Sie sich auch für Fotografieren begeistern, wäre das ja vielleicht auch was für Sie. Also: Kamera schnappen und schöne Bilder machen!

Blick auf die Milchstraße vom Brocken aus
Bildrechte: MDR/Stephan Schulz

08:02 Uhr | Hohe Rauchsäulen bei Traktorbrand

Auf einem Feld bei Sachsendorf im Salzlandkreis ist am Sonntagabend ein Traktorgespann in Flammen aufgegangen. Der Trekker sei dabei fast vollständig ausgebrannt, so die Polizei. Die Rauchschwaden waren von weitem zu sehen. Etwa 30 Feuerwehrleute waren ausgerückt, um den Brand zu löschen. Verletzt wurde keiner. Der Schaden ist von den Einsatzkräften auf rund 250.000 Euro geschätzt worden. 

Feuerwehrmann löscht ein Feuer
30 Feuerwehrleute waren angerückt, um den Trekkerbrand zu löschen. Bildrechte: MDR/Matthias Strauß

07:47 Uhr | Zuckerrübenernte beginnt

Rübenfeld im Harz
Klein und süß – die Zuckerrübe Bildrechte: imago/Martin Wagner

Pünktlich zum kalendarischen Herbstbeginn hat in Sachsen-Anhalt die Zuckerrübenernte begonnen. Als erstes begann die Zeitzer Zuckerfabrik vor wenigen Tagen in die diesjährige Erntesaison. Am Mittwoch steigt nach eigenen Angaben auch Nordzucker in Klein Wanzleben im Bördekreis in die Ernte ein. In Könnern im Salzlandkreis sollen die Maschinen am 30. September angeworfen werden.

Wie die Ernte nach dem heißen und trockenen Sommer ausfällt, lässt sich den Zuckerproduzenten zufolge noch kaum schätzen. Der Zuckergehalt sei aber gut.

07:30 Uhr | Bundeswehreinsatz gegen Borkenkäfer im Harz startet

Bundeswehrsoldaten starten in diesen Tagen in den Wäldern des Ostharzes mit ihrem Einsatz gegen den Borkenkäfer. In der vergangenen Woche hatten sie das Gelände erkundet, nun sollen die Bäume markiert, gefällt und von der Rinde befreit werden.

07:10 Uhr | Baustelle auf B187 bei Jessen

Und auch in Jessen rücken die Baumaschinen an – auf der vielbefahrenen B187. Betroffen ist der Abschnitt zwischen Jessen und Listerfehrda, beginnend vom Abzweig nach Seyda. Dort soll auf einer Länge von 1,2 Kilometern die Fahrbahn erneuert werden. Der Bahnübergang Rehain kann nicht als Umfahrung genutzt werden. Eine Umleitung ist ausgeschildert, bringt aber längere Fahrzeiten mit sich. Planen Sie also genügend Zeit ein.

06:58 Uhr | Bauarbeiten auf der L113 in Annaburg

Für die Autofahrer unter Ihnen, ist diese Meldung vielleicht interessant. Auf der Landstraße 113 in Annaburg im Landkreis Wittenberg beginnen ab heute umfangreiche Bauarbeiten. Rund ein halber Kilometer Fahrbahn werde in den kommenden zwei Jahren für rund 2,2 Millionen Euro saniert, teilte das Verkehrsministerium in Magdeburg mit. Zudem gebe es einen neuen Rad- und Gehweg. Der Verkehr soll während der Arbeiten an der Baustelle vorbeigeleitet, teilweise aber auch umgeleitet werden.

06:45 Uhr | Nach Leichenfund in Halle-Dölau: Foto des Opfers veröffentlicht

Vor einer Woche entdeckten Spaziergänger im Waldgebiet Dölauer Heide bei Halle eine männliche Leiche. Die Obduktion ergab, dass der 27-jährige Albaner an Stich- und Schussverletzungen gestorben ist. Die Ermittlungen wegen des Verdachts auf Totschlag laufen. In der MDR-Sendung "Kripo Live" ist nun ein Foto des Opfers veröffentlicht worden.

Polizeiinspektion Halle bittet nun um Mithilfe. Wer Angaben zu der Person auf dem Foto machen kann, soll sich unter 0345 224 1291 melden.

06:22 Uhr | CDU stärkste Kraft nach Kreistagswahlen

Die Kommunalwahlen in Sachsen-Anhalt liegen ja schon knapp vier Monate zurück. Im Landkreis Anhalt-Bitterfeld ist am Sonntag trotzdem gewählt worden. In den Städten Aken und Südliches Anhalt sowie im Osternienburger Land war die Wahl im Mai kurzfristig abgesagt worden. Erst mit den Ergebnissen der Nachwahl ist klar, wie sich der Kreistag von Anhalt-Bitterfeld künftig zusammensetzt.

Nach dem vorläufigen Endergebnis holte die CDU im gesamten Kreis knapp 25,9 Prozent der Stimmen und sicherte sich damit 14 Sitze, wie der Kreiswahlleiter am späten Sonntagabend mitteilte. Die zweitmeisten Stimme holte die AfD, mit einem Anteil von 18,7 Prozent und sicherte so zehn Sitze. Die Linke holte einen Stimmenanteil von 13,85 Prozent und somit sieben Plätze, die SPD 11,5 Prozent und sechs Sitze, Freie Wählergemeinschaft Anhalt-Bitterfeld 6,5 Prozent und vier Plätze, jeweils drei Sitze holten FDP mit 6 Prozent und Grüne mit 4,9 Prozent.

05:58 Uhr | Polizei stellt Suche nach möglichem Vermissten ein

In Magdeburg ist die Suche nach einem Mann in der Elbe ergebnislos beendet worden. Die Polizei wartet nach eigenen Angaben auf mögliche Vermisstenanzeigen oder andere Hinweise. Die Suche hatte bereits am Samstagabend begonnen. Zeugen wollen an der Elbe einen Mann gesehen haben, der plötzlich verschwunden war. Bei der Suche kam auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz.

05:37 Uhr | Herbst auf dem Vormarsch

Ich hoffe, Sie konnten die Sonnenstrahlen am Wochenende genießen, denn ab heute ist der Herbst auf dem Vormarsch. Die Temperaturen sind zwar noch mit 17 bis 22 Grad recht mild, die Bewölkung nimmt aber deutlich zu. Vom Harz bis in den Burgenlandkreis wird im Laufe des Tages auch Regen erwartet. Also: Jäckchen und Regenschirm nicht vergessen.

05:12 Uhr | Autodiebe schlagen vergleichsweise häufig in Sachsen-Anhalt zu

In Sachsen-Anhalt schlagen Autodiebe häufiger zu als in anderen Bundesländern. Das geht aus einer Statistik des Bundeskriminalamts hervor. Demnach sind im vergangenen Jahr 43 von 100.000 zugelassenen Autos gestohlen worden und nicht wieder aufgetaucht.

Der Anteil ist zwar im Vergleich zu 2017 deutlich zurückgegangen, dennoch sei Sachsen-Anhalt ähnlich wie Sachsen, Brandenburg, Hamburg und Berlin hoch belastet. Nach Angaben des Kriminalamtes liegt es daran, dass die Bundesländer attraktiv für Diebe sind, weil von hier ein schneller Abtransport in den Osten Europas möglich ist.

05:00 Uhr | Motiviert in die neue Woche

Einen schönen guten Morgen! Ich hoffe Sie starten motiviert in die neue Woche. Wenn nicht, versuchen Sie es doch auch mal mit den Moves von Brad Pitt, wie in dem unten verlinkten GIF. Das dürfte für gute Laune sorgen.

Und für alles, was Sie an diesem Montagmorgen wissen sollten, sorge ich Olga Patlan. Bei mir gibt's bis 11 Uhr aktuellen Meldungen und alles, was am Wochenende wichtig war im schnellen Überblick.



Haben Sie Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns über Ihre Meinung, lassen Sie uns gerne einen Kommentar da oder schreiben Sie uns bei Twitter oder Facebook. #tickeriki

Über Themen aus dem Morgenticker berichtet MDR SACHSEN-ANHALT auch im...

Zuletzt aktualisiert: 23. September 2019, 11:29 Uhr

Mehr aus Sachsen-Anhalt