30.11.2020 | Sachsen-Anhalt am Morgen Burgenlandkreis mit höchstem Corona-Wert im Land

Martin Paul im Funkhaus von MDR SACHSEN-ANHALT
Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer

Heute im Morgenticker: Vor 20 Jahren ist die A14 fertiggestellt worden. Im Burgenlandkreis liegt der Inzidenzwert bei den Corona-Fällen über dem Wert von 200. Und: Schienenersatzverkehr bei der Bahn zwischen Halle und Angersdorf.

Die 7-Tage-Inzidenz des Burgendlandkreis in Sachsen-Anhalt am 29.11.2020
Seit Tagen steigt die Zahl der Corona-Fälle im Burgenlandkreis. Am Sonntag wurde erstmals der 7-Tage-Wert von 200 überschritten. Bildrechte: MDR SACHSEN-ANHALT

Das sind die Top-Themen am Montagmorgen:

10:59 Uhr | PPS: Jetzt aber wirklich – Ihnen eine gute Woche

Mussten Sie auch am 1. Advent arbeiten? Ich hatte Dienst und bei mir wollte so gar keine vorweihnachtliche Stimmung aufkommen – bis mir mein Bruder ein Adventslied geschickt hat. Das möchte ich Ihnen am Ende des Morgentickers nicht vorenthalten. Ein Kollege, dem ich das Lied gleich gestern weiterempfehlen musste, meinte zwar, er könne mit dieser Art Musik nicht so viel anfangen, aber es sei sehr entspannend.

Ich finde, damit ist doch schon jedes Ziel erreicht.

In diesem Sinn wünsche ich Ihnen eine entspannte – und je nachdem auch vorfreudig spannende Adventszeit.

10:56 Uhr | PS: Das A14-Jubiläum

Das 20-jährige Jubiläum der A14 hatte ich schon unten erwähnt. Unerwähnt ist dagegen das ausführliche Programm, das die Kolleginnen und Kollegen im Hörfunk senden. Das möchte ich gern an dieser Stelle nachholen.

Unter anderem dabei: "Zurück in die Zukunft - A14 Neubau lässt tief blicken durch Archäologen", "Neu und doch schon marode – Betonfraß" und "Spediteure schätzen das Autobahnkreuz B6n und A14".

Schalten Sie ein, wenn Sie mögen: Hier geht es zum Livestream des Radios.

10:43 Uhr | Empfehlungen zum Schluss

Vielleicht haben Sie am Wochenende keine Zeit oder auch verständlicherweise keine Lust gehabt, nach interessanten Themen auf unserer Seite zu suchen. Aus diesem Grund, als Service sozusagen, möchte ich Sie an dieser Stelle noch auf ein paar interessante Beiträge meiner Kolleginnen und Kollegen hinweisen:

Mein Kollege Fabian Frenzel, den Sie vielleicht auch als Ticker-Autoren kennen, hat sich am Wochenende angeschaut, wie Gastronomen und Lieferdienste mit dem Verpackungsmüll umgehen.

Und mein Kollege Mario Köhne war in Haldensleben zu Besuch. Dort gibt es eine Gaststätte, die 100 Jahre lang in Familienhand ist. Jetzt gehen die Wirte in Rente und suchen Nachfolger. Vielleicht kennen Sie ja jemanden?

10:34 Uhr | Burgenlandkreis baut Flüchtlingsunterkünfte ab

Nachdem Ende September schon sieben Wohnungen in einer Gemeinschaftsunterkunft in Wetzendorf gekündigt wurden, werden zu heute noch einmal fünf weitere Wohnungen aufgegeben. Insgesamt wurden in diesem Jahr in Naumburg, Weißenfels, Hohenmölsen und Laucha Unterkünfte für fast 180 Menschen abgebaut.

Der Grund dafür ist, dass der Landkreis für immer weniger Flüchtlinge und Asylsuchende Unterkünfte bereitstellen muss. Nach Aussage von Landrat Götz Ulrich reichen die verbleibenden Gemeinschaftsunterkünfte in Naumburg, Weißenfels und Zeitz sowie dezentral gelegene Wohnungen völlig aus. Derzeit seien hier 560 Menschen untergebracht.

10:14 Uhr | Wer hätte es gedacht: "Corona-Pandemie" ist Wort des Jahres

Heute morgen hatte ich schon auf die heute anstehende Entscheidung hingewiesen, jetzt ist es beschlossene Sache: "Corona-Pandemie" ist von der Gesellschaft für deutsche Sprache zum "Wort des Jahres" gekürt worden.

In der Begründung heißt es: "Als Wort des Jahres steht Corona-Pandemie nicht nur für die nach Ein­schätzung der Bundeskanzlerin ebenso wie vieler Fachleute schwerste Krise seit dem 2. Welt­krieg, sondern sprachlich auch für eine Vielzahl neuer Wortbildungen (Coronavirus, -krise, -zahlen, -jahr, Corona-Demo, -Hotspot, -Warn-App, coronabedingt, -geplagt …)."

Und welche schönen Wortneuschöpfungen standen noch zur Wahl?

  • Lockdown (Platz 2)
  • Verschwörungserzählung (Platz 3)
  • Black Lives Matter (Platz 4)
  • AHA (Platz 5)
  • systemrelevant (Platz 6)
  • Triage (Platz 7)
  • Geisterspiele (Platz 8)
  • Gendersternchen (Platz 9)
  • der Abschiedsgruß "Bleiben Sie gesund!" (Platz 10)

Also ich finde, das fasst ganz gut das gesamte Jahr in Stichworten zusammen – oder zumindest die gesellschaftliche Diskussion dazu.

9:56 Uhr | Vandalismus im Harz

Wie kommt man denn auf solche Ideen? Man wandert fröhlich durch die Natur und plötzlich fällt einem ein, dass man doch vielleicht ein Wanderschild demolieren könnte?

Der Harzklub Wernigerode hat das zumindest vermehrt festgestellt und beklagt den Vandalismus auf den Wanderwegen. In den letzten Wochen hatten Unbekannte zwischen Hasserode und der Zillierbach-Talsperre massenhaft Wanderschilder demoliert und Pfähle herausgerissen. Vereinschef Volker Friedrich sagte MDR SACHSEN-ANHALT, man habe bei der Polizei Anzeige erstattet. Es sei ihm unerklärlich, wie jemand vorsätzlich so radikal zerstören wolle. Die Wanderschilder sollen nun provisorisch repariert und dann wieder aufgestellt werden.

Zwei Männer und ein Frau zeigen demolierte Wanderschilder auf Holzbalken
v.l.: Helmut Pook (Wegewart), Nicole Friedrich (Schilder-Schreiberin), Volker Friedrich (Vereinschef), alle vom „Harzklub Wernigerode“: Die Schilder waren noch viel mehr zerbeult. Herr Pook hat sie inzwischen mit einem Gummihammer etwas gerichtet. So sollen sie zunächst provisorisch wieder aufgestellt werden bis Nicole Friedrich neue geschrieben haben wird. Bildrechte: MDR/Swen Wudtke

9:31 Uhr | Halle-Attentat: Termin für Urteilsverkündung

Seit Ende Juli läuft der Prozess zu dem antisemischen und rechtsextremen Anschlag von Halle – mittlerweile mit 21 Verhandlungstagen. Der Prozess des Oberlandesgerichts Naumburg findet aus Platzgründen im Gebäude des Landgerichts Magdeburg statt. Jetzt sind die nächsten Sitzungstermine und der Tag der Urteilsverkündung bekanntgegeben worden.

  • Dienstag, 1. Dezember 2020, 9:30 Uhr
  • Mittwoch, den 2. Dezember 2020, 9:30 Uhr
  • Dienstag, den 8.Dezember 2020, 9:30 Uhr

An diesen Tagen sind die Schlussvorträge der Beistände der Nebenklägerinnen und Nebenkläger vorgesehen, teilte das Oberlandesgericht mit.

  • Mittwoch, den 9. Dezember 2020, 9:30 Uhr
  • Montag, den 21. Dezember 2020, 9:30 Uhr
  • Dienstag, den 22. Dezember 2020, 9:30 Uhr

Diese Termine sind für die Schlussvorträge der Verteidiger, das letzte Wort des Angeklagten und das Urteil vorgesehen.

In diesem Zusammenhang möchte ich Sie auf ein besonderes Projekt meiner Kollegin Marie Landes und meines Kollegen Roland Jäger hinweisen. Die beiden haben nicht nur mit enormen Aufwand jeden Prozesstag verfolgt und für Sie im Fernsehen, im Radio und hier auf unserer Seite digital aufbereitet. Sie besprechen auch in einer Podcast-Reihe die Hintergründe und Auswirkungen der Verhandlungen und der Tat.

In der kürzlich veröffentlichten Folge ist beispielsweise neben Betroffenen des Anschlags Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff zu Gast. Er betonte die Bedeutung jüdischen Lebens für das Land.

Wenn Sie sich die Zeit nehmen möchten, hören Sie mal rein.

Zu hören ist der Podcast "Das Leben danach - Das Attentat von Halle" in der ARD-Audiothek und auf allen gängigen Podcast-Plattformen.

9:09 Uhr | 🎄 Weihnachtswunderland in Merseburg

Die Weihnachstmärkte sind abgesagt und schöne Konzerte oder Theaterstücke kann man gerade auch nicht besuchen – das alles ist nicht besonders erfreulich. Ein 90-Jähriger aus Merseburg hat sich aber davon nicht beirren lassen und in einer Siedlung am Stadtrand ein eigenes kleines Weihnachtswunderland aufgebaut.

Weihnachtswunderland II
Alles Handarbeit: In Merseburg kann man zum Beispiel diese Pyramide des Weihnachtswunderlandes bestaunen. Bildrechte: dpa

Insgesamt fast 960 Teile hat der ehemalige Waggonbauer in den vergangenen 40 Jahren gedrechselt und geschnitzt und nun zu einer weihnachtlichen Landschaft zusammengebaut.

Zu bestaunen gibt es unter anderem fünf Zentimeter kleine Engelchen, eine Weihnachtslieder spielende, ein Meter große Spieluhr mit Figuren, eine drei Meter hohe Pyramide mit Krippe und Musikanten. Und: Pünktlich 18 Uhr schaut ein Glocken läutender Sandmann aus dem Giebelfenster seines Häuschens.

Wenn das nicht mal ein schönes Ziel für einen adventlichen Spaziergang ist.

Auf unserer Instagram-Seite können Sie sich übrigens viele weitere Fotos des kleinen Meisterwerks anschauen.

8:21 Uhr | Burgenlandkreis hat höchsten Corona-Wert in Sachsen-Anhalt

Das sind keine guten Nachrichten: Der Burgendlandkreis hat den höchsten Inzidenzwert in Sachsen-Anhalt. Das Sozialministerium in Sachsen-Anhalt hat am Sonntag 201,29 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner innerhalb einer Woche gemeldet. Am Freitag lag der Wert noch bei 169,98.

Als Konsequenz daraus will der Landrat des Kreises, Götz Ulrich, ab Mittwoch in den Schulen auf Wechselunterricht setzen. Das berichtete Radio Brocken nach einem Interview mit dem Landrat. In Weißenfels würden die Zahlen besonders steigen. Ulrich sagte dem Radiosender:  "Ich schließe nicht aus, dass speziell für Weißenfels weitere Maßnahmen ergriffen werden müssen."

Erst letzte Woche hatte der Burgendlandkreis wegen steigender Zahlen eine neue Allgemeinverfügung erlassen.

7:44 Uhr | Koalitionsstreit um Rundfunkbeitrag: Haseloff will Sondertreffen

In Sachsen-Anhalt steht die Zustimmung zu einem höheren Rundfunkbeitrag noch aus. Vor allem CDU und AfD sind gegen das Vorhaben, den Beitrag um 86 Cent auf 18,36 Euro monatlich anzupassen.

Und das sorgt wiederum für Streit in der schwarz-rot-grünen Koalition in Sachsen-Anhalt. SPD und Grüne wollen die geplante Anhebung mittragen. Die CDU lehnt das Vorhaben ab und argumentiert mit mangelndem Reformwillen der Öffentlich-Rechtlichen.

Für manche Politikerinnen und Politiker steht damit sogar die Regierungskoalition in Frage. So sprachen die Grünen auf einem Parteitag am Freitag an, dass sie möglicherweise bei einem Abstimmen der CDU mit der AfD und gegen die Koalitionspartner keine Grundlage mehr für eine weitere Regierungszusammenarbeit sehen. Auch die SPD ist der Meinung, durch eine gemeinsame Abstimmung der CDU mit der AfD werde die Begründung für die Koalition zweifelhaft. Der Landesvorsitzende der SPD, Andreas Schmidt, sagte MDR SACHSEN-ANHALT, gegebenenfalls müsse dann ein Parteitag über den Fortbestand der Koalition entscheiden.

Nun will Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) das Thema noch einmal besprechen und hat die Koalition nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur für Dienstag zu einem Sondertreffen eingeladen.

7:13 Uhr | Mitteldeutsche Zeitung: Bürgerbegehren gegen die autofreie Altstadt Halle

Ein Thema hatte in der vergangenen Woche Halle besonders bewegt: Der Stadtratsbeschluss für eine weitgehend autofreie Innenstadt.

Am Donnerstag, den 26. November, haben einige Politiker und Unternehmer nun ein Bürgerbegehren dagegen gestartet. Die MZ fragt heute, ob das Vorhaben überhaupt rechtens ist und stellt die einzelnen Positionen vor.

Und hier noch einmal unser Bericht darüber, was der hallesche Stadtratsbeschluss vom Mittwoch genau bedeutet.

6:56 Uhr | Alle Wochen wieder 🎵… Streckensperrung bei der Bahn

Eigentlich wäre es ja schön, wenn man sagen könnte: Alle Jahre wieder … Aber so ist es nun mal nicht. Nachdem in der vergangenen Woche in und um Halle an den Gleisen gearbeitet wurde, sind in dieser Woche die Oberleitungen dran.

Von Montag, 30. November, bis Mittwoch, 12. Dezember, ist die Strecke zwischen Halle und dem Teutschenthaler Ortsteil Angersdorf im Saalekreis täglich für mehrere Stunden gesperrt. Das teilte das Bahnunternehmen Abellio mit. In der betreffenden Zeit von 8 Uhr bis 15 Uhr fahren Ersatzbusse.

Da bleibt nur zu hoffen, dass man kein Fahrrad mit am Start hat – denn das wird erfahrungsgemäß kritisch in den Bussen. ¯\_(ツ)_/¯

6:31 Uhr | Das Wort des Jahres

Punkt 10 Uhr gibt die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) das "Wort des Jahres" 2020 bekannt. Sind Sie auch schon so aufgeregt? Ok, das war ein kleiner Scherz am Morgen – aber ein bisschen gespannt bin ich schon, welches Wort in diesem Jahr das Rennen macht.

Seit 1977 werden regelmäßig Wörter und Wendungen, die das politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Leben eines Jahres sprachlich in besonderer Weise bestimmen, als "Wort des Jahres" gekürt. Im vergangenen Jahr war "Respektrente" das Wort des Jahres, 2018 war es die "Heißzeit".

Die Sprachgesellschaft betont, dass nicht die Häufigkeit der Verwendung entscheidet, sondern die Bedeutsamkeit und Popularität. Die ausgewählten Wörter und Wendungen seien aber mit keinerlei Wertung oder Empfehlung verbunden – das betont die GfdS besonders.

Lang werden wir ja nicht mehr warten müssen. Noch drei Stunden und 29 Minuten – dann sind wir schlauer.

5:58 Uhr | 20 Jahre A14

Kennen Sie das noch? Sie wollten von Magdeburg nach Halle fahren – oder natürlich umgekehrt und mussten sich über die alte B71 quälen? Ein Kollege von mir berichtet vor allem von dem nervigen Dauerstau in und um Bernburg.

Seit 20 Jahren geht es nun schneller. Aber wirklich baustellenfrei ist es gefühlt nie – zumindest wenn ich hin und wieder diese Strecke mit dem Auto fahre. Persönlich setze ich da ja auf den Zug. Aber auch hier hat mir die Verbindung durch die Dauerbaustellen Halle Hbf und Köthen einiges an Geduld abverlangt. Aber das ist ja nun auch Geschichte und man kommt wieder zügig von Magdeburg nach Halle.

Aber zurück zur A14: Nördlich von Magdeburg in Richtung Schwerin sind erst einige Kilometer fertig gestellt. Die Baugeschichte geht also weiter.

05:42 Uhr | Das Wetter: Frostig und wolkig

Ein kurzer Blick aus dem Fenster sagt eigentlich schon fast alles. Heute ist es erst bedeckt. Später kommt vom Harz her ein wenig die Sonne durch. Maximal wird es zwischen 2 und 5 Grad, auf dem Brocken liegt der Höchstwert bei minus 3 Grad.

Also wer mit dem Fahrrad heute früh unterwegs ist, sollte nicht die Handschuhe vergessen.

05:27 Uhr | Sachsen-Anhalt hat Inzidenz-Wert von 100 überschritten

Starten wir mit einem eher unerfreulichen Thema und sicher wird es uns heute noch etwas häufiger beschäftigen. In Sachsen-Anhalt liegt die Inzidenz von Corona-Fällen erstmals bei einem Wert über 100. Laut Sozialministerium wurden am Sonntag mehr als 104 Infizierte pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen gemeldet.

Unter den Kreisen und kreisfreien Städten hat der Burgenlandkreis den höchsten Wert. Hier liegt die Inzidenz über 200. Am niedrigsten ist sie mit rund 58 im Altmarkkreis Salzwedel.

Zur Erinnerung: Die bundesweiten Schwellenwerte liegen bei 30 und 50, um eine Nachverfolgbarkeit durch die Gesundheitsbehörden gewährleisten zu können und das Gesundheitssystem nicht über die Maßen stark zu belasten.

Was hinter diesen ganzen Werten steckt und was es bedeutet, wenn ein Landkreis sehr hohe Inzidenzwerte hat, das können Sie hier in unserem Corona-Daten-Update von Freitag nachlesen.

05:11 Uhr | Advent, Advent, ein Lichtlein brennt

Noch etwas adventliches, bevor wir auf die Nachrichten des Tages schauen: Sie haben es vielleicht schon gesehen, gestern ist mit einer zwei Meter großen Kerze im Dessau-Wörlitzer Gartenreich die Vorweihnachtszeit eingeläutet worden. Eine als Fee verkleidete Frau hat dort die Kerze vor dem Wörlitzer Schloss entzündet. Zuschauer konnten aber leider nicht dabei sein, dafür wurde die Zeremonie gefilmt. Wenn Sie mögen, können Sie das Ereignis sich noch im Video bei YouTube anschauen.

05:00 Uhr | Guten Morgen!

Meine Kolleginnen und Kollegen haben mich mal nach langer Zeit wieder an den Morgenticker gelassen.  Ich hoffe, vor allem für Sie, dass ich das Vertrauen nicht enttäusche und wir einen möglichst vergnüglichen Morgen miteinander haben werden.

Besonders freue ich mich aber, dass Sie heute nach dem 1. Advent wieder dabei sind. Waren Sie auch gestern kurz verwirrt, dass Sie das erste Türchen des Adventskalenders nicht öffnen dürfen? Zum meiner Schande muss ich gestehen, mir ging es kurz so. Aber zum Glück ist es mir noch rechtzeitig eingefallen. Und da ich heute wieder nichts öffnen darf, mach ich es einfach so: Ich freue mich auf morgen.

Spot on. Legen wir los.

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns über Ihre Meinung, lassen Sie uns gerne einen Kommentar da oder schreiben Sie uns bei Twitter oder Facebook. #tickeriki

Über Themen aus dem Morgenticker berichtet MDR SACHSEN-ANHALT auch im... Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 5:00 Uhr
Fernsehen | MDR um 11 | 11:00 Uhr
Fernsehen | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Sachsen-Anhalt