Symbolbild für den MDR SACHSEN-ANHALT Morgenticker
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

22.10.2019 | Sachsen-Anhalt am Morgen Das war der Ticker am Dienstag

Heute im Morgenticker: Gegen die finanzielle Beteiligung der Anwohner am Straßenausbau regt sich Widerstand. Außerdem: Tierquäler werfen Hund über Zwei-Meter-Zaun. Und: Rente mit fast 70? Stimmen Sie ab!

Daniel George
Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

von Daniel George, MDR SACHSEN-ANHALT

Symbolbild für den MDR SACHSEN-ANHALT Morgenticker
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Das Wichtigste am Morgen:

10:59 Uhr | AUF WIEDERSEHEN!

HEUTE IST INTERNATIONALER TAG DER FESTSTELLTASTE: HÄTTE ICH DAS FRÜHER GESEHEN; HÄTTE ICH DIESEN MORGENTICKER NUR SO GESCHRIEBEN: HABE ICH ABER NICHT! WAHRSCHEINLICH ZUM GLÜCK:

ICH VERABSCHIEDE MICH UND WÜNSCHE IHNEN MORGEN AN DIESER STELLE EINEN INFORMATIVEN TICKER MIT MEINEM KOLLEGEN FLORIAN LEUE: TSCHÜSS!

10:45 Uhr | Züge zwischen Halberstadt und Oschersleben fallen aus

In den Nächten von Mittwoch auf Donnerstag und von Donnerstag auf Freitag fallen Züge des Bahnunternehmens Abellio zwischen Halberstadt und Oschersleben aus – und zwar jeweils von 20.30 bis 3.30 Uhr, Verbindungen der Regionalexpresslinien 11 und 31.

Auf dem Streckenabschnitt wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet, wodurch sich die Fahrtzeiten verlängern. In den Bussen können Rollstühle, Kinderwagen und Fahrräder nur in eingeschränkter Zahl mitgenommen werden. Vor allem Radfahrer wurden gebeten, während der Bauarbeiten auf die Mitnahme ihrer Räder zu verzichten.

10:29 Uhr | Schulneubau in Gommern eingeweiht

Der Schulstandort in Gommern wird immer attraktiver. Rund 550 Schüler gehen derzeit alleine auf das Europagymnasium. Für rund sechs Millionen Euro wurde vor zwei Jahren der Spatenstich für ein neues Gebäude gesetzt. Das alte war viel zu klein geworden. Gestern wurde es eröffnet. Und so sieht es aus:

Schule Gommern
Der Schulneubau in Gommern Bildrechte: MDR/Marila Zielke

10:14 Uhr | Mehrere Interessenten für insolventes Solarunternehmen

Für das insolvente Solarunternehmen Solibro aus Bitterfeld-Wolfen gibt es mehrere Interessenten. Das bestätigte die IG Metall MDR SACHSEN-ANHALT. Die Verhandlungen stünden jedoch unter großem Zeitdruck, da ab November kein Insolvenzgeld mehr gezahlt werde.

Die IG Metall hat deshalb die Solibro-Geschäftsführung aufgefordert, nachträglich für August die Löhne zu zahlen. Damit könne das Insolvenzverfahren um einen Monat verlängert werden. Solibro beschäftigt 230 Mitarbeiter.

09:57 Uhr | Polizei fasst drei per Haftbefehl gesuchte Männer an einem Tag

Die Polizei in Sachsen-Anhalt hat an einem Tag gleich drei per Haftbefehl gesuchte Männer gefasst: Ein Mann kam in U-Haft, die beiden anderen konnten ihre Geldstrafen bezahlen und auf freiem Fuß bleiben, wie die Bundespolizei in Magdeburg mitteilte.

Logo der Polizei Sachsen Anhalt
Bildrechte: imago images / Christian Schroedter

Am Sonntagmorgen kontrollierten Bundespolizisten in Stendal zunächst einen 26-Jährigen. Er war wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln knapp eine Woche zuvor zu einer Haft- oder Geldstrafe verurteilt worden. Er beglich die 200 Euro Strafe.

Am Abend fanden Beamte einen wegen unerlaubten Erwerbs von Betäubungsmitteln schuldig gesprochenen 25 Jahre alten Mann im Bahnhof in Merseburg. Er bezahlte ebenfalls seine Geldstrafe und wurde wieder freigelassen.

Ein 27-Jähriger fiel ebenfalls am Sonntag einer Polizeistreife in Magdeburg auf. Der Mann überquerte eine Schiene, hieß es. Bei der Kontrolle seiner Personalien stellten die Beamten fest, dass er wegen schweren Diebstahls per Haftbefehl gesucht wurde. Der Mann kam noch am Abend ins Gefängnis in Burg.

09:44 Uhr | Landwirte protestieren

Landwirte in Sachsen-Anhalt beteiligen sich heute an einer bundesweiten Protestaktion gegen die Agrarpläne der Bundesregierung. Am Vormittag rollen sie mit ihren Traktoren Richtung Magdeburg, wo eine Demo auf dem Domplatz geplant ist.

Die Bauern protestieren gegen die Pläne der Bundesregierung unter anderem für mehr Natur- und Tierschutz in der Landwirtschaft. Die aktuelle Politik gefährde zahlreiche Familienbetriebe. Die größte Demo ist in Bonn geplant.

09:29 Uhr | #mdrklärt: So bekämpft die Bundeswehr den Borkenkäfer

Bundeswehr-Soldaten sind derzeit im Harz im Einsatz. Ihr Gegner ist ihnen zahlenmäßig haushoch überlegen und in unzugänglichem Gelände gut verschanzt. Fairerweise muss man aber auch erwähnen, dass die Gegner rund 200-mal kleiner als die Soldaten sind: Denn bekämpft wird der gefräßige Borkenkäfer, der viele Bäume im Harz befallen hat. Wie die Bundeswehr ihn bekämpft, erklären wir hier:

09:14 Uhr | Bedarf an Azubis in Landwirtschaft wächst

Die landwirtschaftlichen Betriebe in Sachsen-Anhalt brauchen mehr Auszubildende. Es gebe einen zunehmenden Bedarf "an motiviertem Berufsnachwuchs", sagte der Sprecher des Landesbauernverbands, Erik Hecht, in Magdeburg. In den 13 sogenannten grünen Berufen seien etliche Ausbildungsplätze unbesetzt.

Zu ihnen gehörten unter anderem Land- oder Tierwirte, Fachkräfte für Agrarservice, Gärtner oder Milchtechnologen. Der Mangel an Bewerbern hat verschiedene Gründe: Sie reichten von Vorurteilen über die Landwirte bis zum starken Wettbewerb mit anderen Wirtschaftsbranchen um die gleichen Schulabgänger, wie Hecht erklärte.

Ein Traktor mit einem Pflug auf einem Feld
Will denn niemand mehr Traktor fahren? Bildrechte: colourbox

08:59 Uhr | Räuber überfallen Lottogeschäft – und erbeuten 80 Euro

Zwei Unbekannte haben ein Lottogeschäft in Schönebeck überfallen. Laut Magdeburger Polizei bedrohten die Räuber gestern die 55 Jahre alte Inhaberin mit einer Pistole und forderten Bargeld. Einer der Täter nahm zehn Euro aus der Kasse. Weitere 70 wurden ihm von der Inhaberin übergeben.

Als der zweite Täter Zigaretten forderte, begab sich die Frau ins Büro. Daraufhin verließen die Unbekannten fluchtartig das Geschäft. Eine Fahndung führte zunächst zu keinem Erfolg, die Ermittlungen dauern an.

08:43 Uhr | Zeitz: Demo gegen Schließung der Geburtenstation

Die Angst treibt die Menschen in Zeitz auf die Straße. Denn sie befürchten, dass die Geburtenstation im Klinikum dichtgemacht wird. Deshalb gab es gestern eine Demo – und dabei kochten die Emotionen auch schon mal über:    

08:29 Uhr | Eine Hörempfehlung

Der Verband junger Medienmacher in Sachsen-Anhalt hat eine Hörempfehlung ausgesprochen – und zwar für unseren Podcast "Was bleibt" zu dem Terror-Angriff in Halle und unserem Umgang damit. Das freut uns natürlich, auch wenn der Anlass ein so trauriger ist. Wer noch einmal reinhören möchte, hier entlang:

Was bleibt 37 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir Fr 11.10.2019 18:00Uhr 36:56 min

Audio herunterladen [MP3 | 33,8 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 16,6 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/mdr-sachsen-anhalt/podcast/was-bleibt/terroranschlag-halle-reporter-stadt-berichterstattung-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

08:13 Uhr | Warum brannte Blankenburger Einfamilienhaus?

Der Brand in einem Einfamilienhaus im Blankenburger Ortsteil Cattenstedt ist nach Erkenntnissen von Experten durch einen technischen Defekt ausgelöst worden. Ursache sei vermutlich ein Kabelbrand gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Der Schaden beträgt nach ersten Angaben mehr als 300.000 Euro. Das Feuer war in der Nacht zum Samstag ausgebrochen. Verletzt wurde niemand. Das neue Einfamilienhaus wurde zerstört.

07:58 Uhr | Die "Bärenführer" der Polizei

Hans Zabel ist seit 32 Jahren im Polizeidienst – seit vergangenem Jahr ist er nun auch ein "Bärenführer". Das heißt: Er soll dem Polizei-Nachwuchs zur Seite stehen und seine Erfahrungen weitergeben. Mehr über dieses Konzept:

07:44 Uhr | Trauerakt im Landtag für Ex-Landtagspräsident Adolf Spotka

Adolf Spotka
Adolf Spotka Bildrechte: dpa

Mit einem Trauerakt verabschiedet sich der Magdeburger Landtag heute von seinem verstorbenen, ehemaligen Präsidenten Adolf Spotka. Zentrale Trauerredner sind Landtagspräsidentin Gabriele Brakebusch und der ehemalige Ministerpräsident Wolfgang Böhmer (beide CDU). In Anwesenheit von Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) und einer Vielzahl von Abgeordneten aus der Zeit von 2002 bis 2006 will das Landesparlament dann Abschied von Spotka nehmen, der am 9. Oktober im Alter von 76 Jahren in Bernburg starb.

07:29 Uhr | HFC legt erneut Einspruch ein

Der Hallesche FC hat beim Deutschen Fußballbund erneut Einspruch gegen die Wertung des Heimspiels gegen Preußen Münster eingelegt. Die erste Beschwerde hatte das DFB-Sportgericht zurückgewiesen. Der HFC teilte danach mit, man bleibe der Auffassung, dass der 2:2-Ausgleichstreffer nicht hätte gewertet werden dürfen.

Der Unparteiische hatte beim Stand von 2:1 einen HFC-Spieler vom Rasen geschickt, der gar nicht ausgewechselt werden sollte. In der anschließenden Verwirrung fiel der zweite Treffer für Münster.

Alle aktuellen Themen rund um den HFC diskutieren unsere Experten in der neuesten Ausgabe des Podcasts "Badkurvenversteher":

Logo des Halleschen FC 20 min
Bildrechte: MDR/Max Schörm

MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir Mo 21.10.2019 13:00Uhr 19:34 min

Audio herunterladen [MP3 | 17,9 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 8,8 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/mdr-sachsen-anhalt/podcast/badkurvenversteher/audio-1199170.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

07:12 Uhr | Nordharz und Wernigerode: Keine Müllabfuhr

In Nordharz und Wernigerode wird drei Tage lang kein Müll abgeholt. Die Gewerkschaft Verdi hat die Mitarbeiter der Abfallwirtschaft mit Beginn der Frühschicht heute Morgen zu einem Warnstreik aufgerufen. Hintergrund sind die stockenden Tarifverhandlungen für die rund 140 Mitarbeiter. Die Gewerkschaft fordert unter anderem mehr Geld. Um 8 Uhr ist am Sitz des Unternehmens in Reddeber eine Versammlung geplant.

06:58 Uhr | Tierquäler werfen Hund über Zwei-Meter-Zaun

Unfassbar: Per Smartphone musste Dirk Lehmann mit ansehen, wie ein Pärchen eine junge Hündin über den Zaun des Tierheims Satuelle in Haldensleben warf. Der Mitarbeiter des Tierheims hofft auf baldige Genesung und Vermittlung des Vierbeiners.   

06:42 Uhr | Rente mit beinahe 70? Stimmen sie ab!

Der Vorschlag der Bundesbank für ein deutlich höheres Renteneintrittsalter sorgt für Diskussionen. Der Fraktionschef der Linken im Bundestag, Bartsch, sagte, der Vorschlag habe mit der Lebensrealität der Menschen wenig zu tun. Nötig seien höhere Einnahmen der Rentenkasse – so sollten beispielsweise auch Beamte einzahlen.

Die Bundesbank hatte empfohlen, wegen der sinkenden Geburten und der steigenden Lebenserwartung das Renteneintrittsalter zu erhöhen. Heute 18-Jährige würden dann erst 2070 in Rente gehen – also mit 69 Jahren und vier Monaten.

Rente mit beinahe 70: Was halten Sie davon?

3% 16 Stimmen   Ein notwendiger Schritt.
25% 129 Stimmen   Das ist keine gute Idee.
72% 371 Stimmen   Es müssen andere Finanzierungs-Möglichkeiten gefunden werden.

Stand: 23.10.2019 06:54:57 Uhr 516 Stimmen Die Abstimmungsergebnisse sind nicht repräsentativ.

Vielen Dank für Ihre Teilnahme! Die Abstimmung ist beendet.

06:28 Uhr | Carport und Pkw brennen in Staßfurt

Ein hoher Sachschaden ist in der Nacht zu Dienstag in Staßfurt entstanden: Gegen 1 Uhr entdeckten Anwohner in der Doktor-Wilhelm-Feit-Straße einen Brand. Ein Carport und ein Pkw standen in Flammen. Ein zweiter Wagen konnte durch den Eigentümer im letzten Moment gerettet werden. Doch auch an diesem entstand ein Schaden. Die Polizei ermittelt zur Brand-Ursache. Ein technischer Defekt sowie Brandstiftung können nicht ausgeschlossen werden.

Brand Staßfurt
Ein Auto brannte komplett ab. Bildrechte: MDR/Tom Wunderlich

06:14 Uhr | Start unserer Themenwoche

Wir beschäftigen uns in dieser Woche mit Rassismus im Amateurfußball. Täglich veröffentlichen wir auf unserer Website einen Beitrag zu diesem Thema. Warum wir darüber reden müssen, lesen Sie hier:

Warum Rassismus noch immer gerade in unteren Ligen ein Problem ist und was Vereine und Verbände dagegen tun können, darüber haben wir uns mit Autor Robert Claus unterhalten:

05:58 Uhr | Beiträge zum Straßenausbau: "Ruinös" und "nicht tragbar"

Wenn eine Straße neu- oder ausgebaut wird, kann es für die Anwohner schnell richtig teuer werden. Über die Straßenausbaubeiträge werden sie an den Kosten beteiligt. In Sachsen-Anhalt haben sich nun zehn Bürgerinitiativen zu einer Allianz gegen Straßenausbaubeiträge zusammengeschlossen.

Eine Sprecherin sagte MDR SACHSEN-ANHALT, man fühle sich von der Landespolitik im Stich gelassen. Beiträge von 15.000 bis 20.000 Euro seien an der Tagesordnung und nicht tragbar. Man bitte die Landespolitik, diese ruinösen Beiträge abzuschaffen.

Die meisten Parteien in Sachsen-Anhalt sind für die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge – nur die Landes-CDU nicht. Sie schlägt stattdessen eine Deckelung vor.

05:40 Uhr | Trocken und später auch sonnig

Der Dienstag beginnt mit vielen Wolken, aber es ist trocken. Je länger der Tag dauert, desto häufiger soll sich aber die Sonne zeigen. Regen gibt's keinen, die Temperaturen steigen auf 15 bis 18 Grad.

05:29 Uhr | Immer weniger Bäckereien

Eine geschlossene Bäckerei in einem leerstehenden Gebäude
Geschlossene Bäckereien – leider keine Seltenheit in Sachsen-Anhalt. (Symbolbild) Bildrechte: imago/Hohlfeld

Jetzt zum Frühstück könnte Sie diese Meldung hier besonders interessieren: In Sachsen-Anhalt gibt es immer weniger Bäckereien, Konditoreien und auch Fleischereien. Ist Ihnen vielleicht schon bei sich in der Heimat aufgefallen, wird nun aber auch mit Zahlen des Statistischen Landesamts belegt. Während es 1989 noch rund 860 Bäckereien in Sachsen-Anhalt gab, waren es 2017 nur noch etwa 260. Die Zahl der Konditoreien hat sich im selben Zeitraum halbiert, die der Fleischereien ging um ein Drittel zurück.

05:16 Uhr | Attacke mit Küchenmesser: Drei Jahre und drei Monate Haft

Weil er einem Mann ein Küchenmesser in den Oberkörper gerammt hat, muss ein 25 Jahre alter Mann aus Guinea-Bissau drei Jahre und drei Monate ins Gefängnis. Das hat gestern das Landgericht Dessau entschieden. Es verurteilte den Migranten wegen gefährlicher Körperverletzung. Der Mann hatte die Tat eingeräumt – aber bestritten, dass er sein Opfer töten wollte. Der Verurteilte hatte das Messer seinem Mitbewohner in Aken so heftig in den Oberkörper gerammt, dass die Klinge brach. Das Opfer überlebte schwer verletzt.

05:03 Uhr | Guten Morgen!

Schönen Dienstagmorgen und herzlich Willkommen im Morgenticker! Heute begleite ich, Daniel George, Sie mit den Meldungen des Morgens durch den Vormittag. Bis 11 Uhr bekommen Sie hier alle Infos, die heute in und für Sachsen-Anhalt wichtig sind.

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns über Ihre Meinung, lassen Sie uns gerne einen Kommentar da oder schreiben Sie uns bei Twitter oder Facebook. #tickeriki

Über Themen aus dem Morgenticker berichtet MDR SACHSEN-ANHALT auch im... Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 5:00 Uhr
Fernsehen | MDR um 11 | 11:00 Uhr
Fernsehen | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 22. Oktober 2019, 14:05 Uhr

Mehr aus Sachsen-Anhalt