Der Erstplatzierte Florian Wellbrock (l) aus Deutschland und der Drittplatzierte Rob Muffels aus Deutschland halten ihre Medaillen.
Bildrechte: dpa

16.07.2019 | Sachsen-Anhalt am Morgen Das war der Ticker am Dienstag

Heute im Morgenticker: Florian Wellbrock hat bei der Schwimm-WM in Südkorea die erste Goldmedaille für Deutschland gewonnen, Teamkollege Rob Muffels jubelt über Bronze. Und: Was halten Sie von den Naturschutz-Plänen für das Grüne Band? Sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kalina Bunk
Bildrechte: MDR/ Jörn Rettig

von Kalina Bunk, MDR SACHSEN-ANHALT

Der Erstplatzierte Florian Wellbrock (l) aus Deutschland und der Drittplatzierte Rob Muffels aus Deutschland halten ihre Medaillen.
Bildrechte: dpa

Das Wichtigste am Morgen

11:00 Uhr | Danke fürs Lesen!

Wir beenden den Ticker heute mit einer Love-Story. Der Bergzoo in Halle hat ein neues Riesenotterpaar. Die beiden kommen aus dem Tierpark Hagenbeck bzw. dem Zoo Duisburg und haben sich erst beim Transport nach Halle kennengelernt. Und besser hätte es wohl nicht laufen können, heißt es aus dem Zoo:

Kaum richtig kennengelernt, fraßen und kuschelten die beiden miteinander und sind seither unzertrennlich.

Bergzoo Halle

Zwei Riesenotter in ihrem Gehege im Bergzoo in Halle
Können sich gut leiden: Maku, männlich, 17 Jahre und Amana, weiblich, 13 Jahre. Bildrechte: Zoo Halle

Ich verabschiede mich an dieser Stelle und wünsche einen schönen Tag. Meldungen aus Sachsen-Anhalt finden Sie ab sofort hier. Ciao!

10:37 Uhr | Wenige Elektroautos in Sachsen-Anhalt

Auf Sachsen-Anhalts Straßen sind insgesamt nur rund 860 Autos mit Elektroantrieb unterwegs. Das sind gut 65 Prozent mehr als im Jahr davor. Die Zahl der mit Gas betriebenen Wagen ist dagegen gesunken – auf rund 10.000. Das geht aus Daten des Kraftfahrt-Bundesamtes hervor.

Insgesamt gesehen werden aber die meisten Wagen in Sachsen-Anhalt nach wie vor mit Benzin und Diesel betrieben. Von allen am 1. Januar 2019 zugelassenen Pkw fuhren demnach rund 71 Prozent mit Benzin und knapp 29 Prozent mit Diesel.

10:16 Uhr | Miss Deutschland bei MDR SACHSEN-ANHALT

Philline Dubiel aus Magdeburg ist die neue Miss Deutschland. Das haben Sie in den letzten Tagen bestimmt schon mitbekommen. Heute ist Philline Dubiel mit ihrem Opa in unserem Magdeburger Funkhaus zu Gast. Die beiden haben uns erzählt, dass sie mit dem Sieg gar nicht so richtig gerechnet haben – und wie es nun weitergeht.

Heute Nachmittag gibt es das ganze Interview mit Philline – hier auf unserer Homepage und drüben auf unserem MDR SACHSEN-ANHALT-Instagramkanal.

Philline Dubiel mit stolzem Opa
Die neue Miss Deutschland mit ihrem Opa. Bildrechte: MDR/Fabian Frenzel

09:50 Uhr | Was Führungskräfte aus dem Osten auszeichnet

Wendekinder sind auf Führungsaufgaben besonders gut vorbereitet. Das meint Adriana Lettrari vom Netzwerk "3te Generation Ostdeutschland". Warum? Weil diese Generation hautnah erlebt hat, wie sich Dinge rasant verändern können. Das sei gerade mit Blick auf Digitalisierung und demographischen Wandel von Vorteil, so Lettrari.

Das Netzwerk versucht seit knapp zehn Jahren, die Darstellung von Ostdeutschen in den Medien zu verbessern. Ein ausführliches Interview zu den Zielen haben wir hier für Sie:

09:27 Uhr | Falke aus dem Harz futsch

Uns hat ein Hilferuf aus dem Harz erreicht. Dem Eulenwelt-Falkenhof ist vor zwei Wochen ein weißer Falke entwischt, er kam nicht wie gewohnt zurück. Wie der Verband mitteilte, hört der Vogel auf den Namen Thor. Er trägt ein Glöckchen, einen Sender (die Batterien sind inzwischen leer) und Manschetten mit seinem Namen und Telefonnummer zum Falkenhof. Falls Ihnen also ein einsam aussehender Falke auffällt, geben Sie doch Bescheid.

09:10 Uhr | Partielle Mondfinsternis – aber viele Wolken

Der Mond wird sich in der kommenden Nacht über Deutschland rost-rot verfärben. Zwischen 22 Uhr und 1 Uhr gibt es eine partielle Mondfinsternis. Mehr als die Hälfte des Mondes taucht dann in den Kernschatten der Erde ein.

Wer sich allerdings den Himmel ansieht, ahnt es schon: Hier in Sachsen-Anhalt werden wir kaum etwas davon mitbekommen. Wolkenlücken könnte es laut MDR-Wetterstudio höchstens in der Altmark geben.

08:45 Uhr | Bürgeriniative gegen Güllelager

In Kleckewitz im Landkreis Anhalt-Bitterfeld hat sich am Abend eine Bürgerinitiative gegründet. Ihr gehören fast 150 Einwohner an. Sie wehren sich gegen ein Güllelager, das vor den Toren des Ortes entstehen soll. Die Bürger fühlen sich übergangen und sagen, sie seien über die Pläne nicht informiert worden.

Vom Landkreis heißt es dagegen, alle rechtlichen Vorgaben würden eingehalten. Es gebe keine Einwände gegen den Bau.

08:26 Uhr | Info-Abend zu Großbaustelle in Eisleben

In der Innenstadt von Eisleben gibt es bald eine neue Großbaustelle. Ab Anfang August soll ein Regenrückhaltebecken entstehen, zudem wird die Hohetorstraße ausgebaut. Schon heute Abend gibt es einen Infoabend zum Thema – und zwar ab 17 Uhr im Depot der Ortsfeuerwehr in Eisleben.

07:47 Uhr | Was halten Sie vom Grünen Band?

Der ehemalige innerdeutsche Grenzstreifen soll Nationales Naturmonument werden. Zu den Plänen für das Grüne Band gibt es allerdings unterschiedliche Meinungen. Wir würde daher gerne von Ihnen wissen:

Die Ergebnisse der repräsentativen Umfrage werden Ende September bekanntgegeben. Informationen zur Methode und zum Datenschutz gibt es hier:

07:28 Uhr | Muffels froh über WM-Bronze

Auch Rob Muffels hat uns nach seinem WM-Erfolg in Südkorea Grüße nach Magdeburg geschickt. Zwei Medaillen für Magdeburg, das sei super.

Rob Muffels, SC Magdeburg, steht nach dem Schwimmtraining am Beckenrand und schaut lächelnd.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Das zeigt nochmal, wie dominant unsere Trainingsgruppe im deutschen und internationalen Freiwasserschwimmen ist.

SCM-Schwimmer Rob Muffels

Muffels kann sich bei der Weltmeisterschaft über Bronze im Freiwasserschwimmen über zehn Kilometer freuen. Für Teamkollege Florian Wellbrock gab es sogar Gold.

07:10 Uhr | Klimaschutz-Selbstversuch in Magdeburg

Ideen zum Umwelt- und Klimaschutz gibt es viele. Weniger Auto, mehr Fahrrad fahren zum Beispiel. Einer Familie aus Magdeburg hat das Reden allein nicht mehr gereicht. Sie hat einen Monat lang einen Selbstversuch gewagt. 15 Prozent weniger Kohlendioxid – das war ihr Ziel. Wie das Experiment gelaufen ist, sehen Sie hier:

06:52 Uhr | Prozess um falsche Goldbarren

Es klingt ein wenig wie im Film: Jemand verkauft falsche Goldbarren zum Preis von echtem Gold. Genau das wird einem Mann vorgeworfen, der sich ab heute vor dem Landgericht in Halle verantworten muss. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, insgesamt 15 vermeintliche Goldbarren an den Mann gebracht zu haben. Es handelte sich Messing, der bloß mit einer Goldschicht überzogen war.

Die Verkäufe hat der Mann zugegeben. Dass die Barren unecht waren, habe er selbst auch nicht gewusst.

Goldbarren liegen gestapelt in einem Safe der Deutschen Bundesbank
Der Angeklagte nahm mit seinen Verkäufen mehr als 10.000 Euro ein (Symbolbild). Bildrechte: Colourbox.de

06:43 Uhr | Wespenpech für Quadfahrer in Eisleben

Eine kleine Wespe ist einem Quadfahrer in Eisleben zum Verhängnis geworden. Wie die Polizei mitteilte, verlor der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug, als das Insekt während der Fahrt in seinen Helm gelangte. Der Quadfahrer stürzte ab, wurde aber nur leicht verletzt. Die Maschine fuhr allerdings selbst noch weiter und prallte gegen ein geparktes Auto.

06:28 Uhr | Die armen Pumpen...

Kleiner Nachtrag zu gestern, da hatten wir ja über ungeklärtes Schmutzwasser in der Elbe berichtet. Die Städtischen Werke Magdeburg haben in dem Zusammenhang nochmal darauf aufmerksam gemacht, dass Feuchttücher und Co. nicht ins Klo gehören. Da kommt dann am Ende nämlich das hier dabei heraus:

06:09 Uhr | Freiwillige Feuerwehren schlagen Alarm

Die Feuerwehr bei Löscharbeiten
Feuerwehrleute riskieren bei der Arbeit oft ihr eigenes Leben (Archivbild). Bildrechte: colourbox

Sie sind da, wenn es brennt und retten dabei Leben: freiwillige Feuerwehrleute. Doch ausgerechnet sie haben selbst große Sorgen und arbeiten vielerorts in Sachsen-Anhalt am Limit. Zum Teil fehlt es an moderner Technik oder an Mitgliedern. Das zeigen Recherchen von MDR SACHSEN-ANHALT.

Der SPD-Innenexperte Rüdiger Erben fordert, dass die Feuerwehrleute bei Aufgaben entlastet werden, für die sie eigentlich nicht zuständig sind. Als Beispiele nennt er die Beseitigung von Ölspuren oder den Transport von übergewichtigen Patienten für Rettungsdienste.

Über die Situation bei den Feuerwehren werden wir im Laufe des Tages noch ausführlicher berichten.

05:48 Uhr | Wellbrock holt Goldmedaille bei WM

Was für ein Erfolg! Florian Wellbrock hat bei der Schwimm-WM in Südkorea die erste Goldmedaille für Deutschland geholt. Der 21-Jährige vom SC Magdeburg hat das Freiwasser-Rennen über zehn Kilometer gewonnen. Sein Magdeburger SCM-Kollege Rob Muffels sicherte sich in Yeosu Platz drei. Beide Athleten sind damit nun auch für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio qualifiziert.

Florian Wellbrock
Wellbrock sorgte mit seinem Sieg für den ersten WM-Titel für den Deutschen Schwimm-Verband seit 2015 (Archivbild). Bildrechte: IMAGO

Wellbrock sagte uns am frühen Morgen im Interview, er sei "mega happy und erleichtert". Die Siegerehrung sei sehr emotional gewesen.

05:26 Uhr | Immer mehr Stammzellenspender in Sachsen-Anhalt

Immer mehr Sachsen-Anhalter sind bereit, Stammzellen zu spenden. Das geht aus Zahlen der Deutschen Knochenmarkspenderdatei DKMS hervor. Demnach sind im Land aktuell 85.000 mögliche Spender registriert. Die Zahl hat sich in den vergangenen fünf Jahren mehr als verdoppelt. Auch die Zahl der tatsächlichen Spenden ist gestiegen.

Für Blutkrebspatienten ist die Spende gesunder Stammzellen oft die einzige Aussicht auf Heilung. 

05:14 Uhr | Kliniken in Sachsen-Anhalt sollen bleiben

Hat Deutschland zu viele Krankenhäuser? Die Bertelsmann-Stiftung meint: ja. Krankenhausexperten empfehlen in einer neuen Studie, bundesweit etwa jede zweite Klinik zu schließen, um die restlichen Kliniken besser zu versorgen.

Sachsen-Anhalts Sozialministerium sieht das kritisch. Man wolle weiterhin auf keines der knapp 50 Krankenhäuser im Land verzichten. Einer Sprecherin zufolge sollen stattdessen kleine Standorte zu regionalen Gesundheitszentren ausgebaut werden.

05:05 Uhr | Kaum Sonne zu sehen

Heute ziehen wieder ziemlich viele Wolken durch, zum Teil fällt Sprühregen. Dazu gibt es maximal 22 Grad. Vielleicht eine ganz gute Verschnaufpause, denn ab dem Wochenende kratzen die Werte wieder an der 30 Grad-Marke.

05:00 Uhr | Guten Morgen!

Sie sind wach und bei unserem Morgenticker gelandet, das ist doch schon mal ein guter Start in den Tag. Schön, dass Sie reinschauen! Ich bin Kalina Bunk und erzähle Ihnen bis 11 Uhr, was heute so los ist.

Wenn Sie Fragen oder andere Rückmeldungen haben, dann lassen Sie uns gerne einen Kommentar da oder schreiben Sie uns bei Twitter oder Facebook. Danke!

Was sonst noch los ist 09 Uhr – Prozessbeginn am Magdeburger Landgericht um versuchten Totschlag: Einem Mann wird vorgeworfen, in Schönebeck auf einen anderen Mann eingeprügelt zu haben. Das Opfer erlitt schwere Verletzungen.

17 Uhr – Der Bürgerdialog Stromnetz lädt ein ins Haus der Vereine in Schkopau. Es geht um den Stromnetzausbau im Saalekreis.

Über Themen aus dem Morgenticker berichtet MDR SACHSEN-ANHALT auch im... Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 5:00 Uhr
Fernsehen | MDR um 11 | 11:00 Uhr
Fernsehen | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19:00 Uhr

blühender Glocken-Enzian auf dem Brocken
Bildrechte: MDR/Carsten Reuß

Zuletzt aktualisiert: 16. Juli 2019, 11:21 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Im Bild sind Fahnen mit der Aufschrift Love is Love zu sehen. + Video
Liebe ist Liebe – egal, ob zwischen Mann und Frau, Mann und Mann. Seit 2017 können gleichgeschlechtliche Paare in Deutschland auch heiraten. (Symbolbild) Bildrechte: imago images / Christian Spicker