Feuerwehr im Einsatz in Naumburg
In Naumburg drangen beim Unwetter gestern Abend Wasser und Schlamm in das Theater ein. Bildrechte: MDR/Marie-Luise Luther

21.05.2019 | Sachsen-Anhalt am Morgen Das war der Ticker am Dienstag

Heute zum Nachlesen im Morgenticker: Nach Unwetter – Schäden in Sachsen-Anhalt überschaubar. Und: Staatsanwaltschaft ermittelt nach Busunglück auf der A9 wegen fahrlässiger Tötung. Außerdem Thema bei uns: Sonne, Wolken, Regen und Gewitter – Das Wetter am Dienstag zeigt sich vielseitig.

Luca Deutschländer
Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

von Luca Deutschländer, MDR SACHSEN-ANHALT

Feuerwehr im Einsatz in Naumburg
In Naumburg drangen beim Unwetter gestern Abend Wasser und Schlamm in das Theater ein. Bildrechte: MDR/Marie-Luise Luther

Schönen guten Morgen und willkommen zum Morgenticker – mit allem, was heute in Sachsen-Anhalt wichtig ist.

10:54 Uhr | Tschüss und Hallo, Hasenmaus!

Cuvier-Hasenmaus (Lagidium viscacia) sitzt auf Fels.
Niedlich, die peruanische Hasenmaus! (Symbolfoto) Bildrechte: imago/imagebroker

Bevor hier gleich Schicht im Schacht ist, habe ich noch diese Meldung für Sie: Auf dem Bierer Berg in Schönebeck bekommt eine der peruanischen Hasenmäuse, die dort leben, heute neue Paten. Ist das nicht schön?! Bei den Paten handelt es sich um den Sozialausschuss der Stadt Schönebeck.

Offiziell wird das Ganze heute um 17 Uhr. Vielleicht gibt's ja auch ein Geschenk von Paten zu Maus. Macht man doch so, oder nicht? Wie dem auch sei: Das hier war der Morgenticker von MDR SACHSEN-ANHALT am Dienstagvormittag. Aktuelles aus und für Sachsen-Anhalt finden Sie ab sofort hier.

Ich sage Tschüss und verabschiede mich bis morgen. Würde mich freuen, wenn Sie dann wieder im Ticker dabei wären.

10:46 Uhr | Gestatten: Die neue #AltmarkBloggerin

Die neue #AltmarkBloggerin heißt Beate Ziehres. Mitte Juni wird die Reisejournalistin durch die Altmark reisen und dabei über regionale Erzeuger berichten. Regionaler Genuss sei ihr ganz besonders wichtig, sagt sie. Kein Wunder also, dass die Bloggerin auch bei der Spargel-Ernte dabei sein wird. Wir wünschen der Bloggerin eine gute Reise und spannende Erfahrungen in der Altmark!

10:33 Uhr | Unwetter: Sechs Patienten in Helmstedt verlegt

Wir hatten das heute Morgen als Top-Thema: Im Helmstedt kurz hinter der Landesgrenze zu Niedersachsen mussten wegen des Starkregens gestern Teile eines Krankenhauses evakuiert werden. Eine Decke war eingestürzt. Der Schaden ist inzwischen notdürftig repariert, nun gibt es neue Zahlen zu dem Einsatz: Demnach mussten sechs Patienten in andere Krankenhäuser gebracht werden. Drei Entbindungspatienten. Und drei Intensivpatienten. Ihnen allen gute Besserung!

10:21 Uhr | Neue Treppe vor dem Mausoleum

Das Mausoleum im Tierpark in Dessau wird saniert, heute geht es einen weiteren Schritt voran. Die Treppe – über viele Jahre marode und deshalb gesperrt – soll heute wieder freigegeben werden. Und sie sieht aus wie neu, sagen meine Kollegen in unserem Studio in Dessau. Ein Jahr lang wurde an der Treppe gebaut, gemacht wurden die Arbeiten von jungen Menschen in einem freiwilligen sozialen Jahr. Sie hatten zuvor schon Springbrunnen und Wege rund um das Mausoleum instandgesetzt.

Mauseleum im Park Georgium
Das Mausoleum in Dessau Bildrechte: imago/Steinach

10:10 Uhr | Busunglück: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Busfahrer

Nach dem schweren Busunglück auf der A9 ermittelt die Staatsanwaltschaft nun wegen fahrlässiger Tötung. Es bestehe der Anfangsverdacht, dass der 59 Jahre alte Busfahrer den Unfall fahrlässig verursacht habe, teilte die Behörde in Leipzig mit. Bei dem Unfall am Sonntag war eine Frau getötet worden, mehr als 70 Menschen wurden verletzt, neun von ihnen schwer. Die Identität der Toten ist der Staatsanwaltschaft zufolge noch nicht zweifelsfrei geklärt.

10:02 Uhr | Wölfe sollen leichter getötet werden dürfen

Wölfe töten – das soll nach einem Entwurf von Bundesumweltministerin Schulze einfacher werden. Vor allem, wenn sie Nutztiere angegriffen haben. Die Bundesregierung hat sich nach langem Streit jetzt auf einen Kompromiss geeinigt. Der sieht vor, dass einzelne Tiere eines Rudels auch dann getötet werden können, wenn nicht klar ist, welcher Wolf denn nun zugebissen hat. Details dazu? Hier.

09:43 Uhr | Nils Butzen schaut vor seinem Abschied noch mal vorbei

FCM-Spieler Nils Butzen und MDR-Redakteur Daniel George sitzen in einem Hörfunkstudio nebeneinander.
Nils Butzen (links) und Daniel George bei der Aufzeichnung des FCM-Podcasts Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer

Die Fußball-Saison ist vorbei – und es gibt viel zu besprechen. Vor ein paar Minuten ist Nils Butzen (noch 1. FC Magdeburg) hier bei uns im Funkhaus angekommen. Mit meinem Kollegen Daniel George spricht er über die abgelaufene Saison, seine Zeit in Magdeburg und den Wechsel zu Hansa Rostock. Sie merken schon: Es gibt einiges zu besprechen.

Was Butzen zu erzählen hat, können Sie dann im Laufe des Tages in der neuen Episode unseres FCM-Podcasts "Neues vom Krügel-Platz" hören.

09:28 Uhr | Marktplatz in Weißenfels verunstaltet

Auf einem frisch sanierten Marktplatz ist Graffiti zu sehen.
Unschön: Das Graffiti auf dem Markt muss jetzt entfernt werden. Bildrechte: Stadt Weißenfels

Muss nicht sein, Leute... Weißenfels hat seit nicht einmal zwei Wochen einen neuen Marktplatz – und es dauerte nicht einmal sieben Tage, da hatten Unbekannte ihn mit einem Graffiti am Boden verschmutzt. Das wird demnächst entfernt, außerdem werden frisch verlegte Platten gereinigt. Noch während der Bauarbeiten waren Bürger darüber gelaufen, weil irgendjemand die Absperrung zur Seite geräumt hatte. Alles ärgerlich – und teuer: Kostet 5.000 bis 6.000 Euro. Vermeidbare Kosten.

09:11 Uhr | A9-Unfall: Busfahrer kann noch nicht befragt werden

Nach dem schweren Busunglück auf der Autobahn 9 kann der Fahrer noch nicht befragt werden. Laut Polizei ist er unter den neun Menschen, die bei dem Unglück schwer verletzt wurden. Die Ursache des Unfalls mit einer Toten und mehr als 63 Verletzten bleibt vorerst also unklar.

08:59 Uhr | Da packste Dir an den Kopf...

In Paris ist ein Mann auf den Eiffelturm geklettert. Sechs Stunden lang klammerte er sich fest. Dann wurde er festgenommen...

08:46 Uhr | Parkwächter gegen Vandalismus

Die Landesgartenschau in Burg ist längst vorbei, trotzdem berichten wir immer wieder darüber. Und das liegt an Vandalen, die sich immer wieder am Laga-Gelände zu schaffen machen – und die nun dafür gesorgt haben, dass ab Juli Parkwächter ein Auge auf das Gelände haben werden. Sie sollen Gäste der Parks zur Ordnung rufen und im Zweifel selbst Müll wegräumen. Zuletzt waren laut Laga-Chefin Sonnhild Noack Papierkörbe herausgerissen und Scheiben zerstört worden. "Ärgerlich", sagt Sonnhild Noack.

08:32 Uhr | Schlamm im Theaterfoyer

Wir gucken noch einmal nach Naumburg. Dort waren infolge des kräftigen Regens gestern Abend Wasser und Schlamm ins Theater eingedrungen, 34 Liter Regen pro Quadratmeter wurden gemessen. Die Folge: Das Foyer wurde verschmutzt, der Teppich wurde herausgerissen. Wie hoch der Schaden ist, ist noch nicht bekannt. Wie die Polizei uns mitgeteilt hat, haben Regen und Schlamm auch für Schäden in einer Autowerkstatt gesorgt.

Helfer ziehen im Theater Naumburg einen Teppich heraus.
Keine schöne Aufgabe: Einsatzkräfte mussten im Naumburger Theater den verdreckten Teppich herausreißen. Bildrechte: MDR/Marie-Luise Luther

08:20 Uhr | Brücken für Tangermünde

Eine gute Nachricht aus Tangermünde: Dort ist die dritte Querung über den Fluss Tanger fertig. Das bedeutet, dass der Weg zum Bootshaus über das Tangerwehr am Hafen wieder frei ist – und zwar schneller als geplant. Das war bei den anderen beiden Brücken nicht gelungen, da dauerten die Bauarbeiten wegen eines Rechtsstreits länger. Die Stadt musste sogar die Baufirma wechseln.

08:11 Uhr | Schlange stehen für die Briefwahl

Gestern hatten wir hier im Morgenticker eine Meldung, die vom gestiegenen Interesse an der Briefwahl handelte. Sonntag ist ja schließlich Kommunal- und Europawahl. Dass das Interesse so groß ist, dass sich Schlangen vor der Briefwahlstelle bilden, das hat mich beim Lesen unseres Textes dann aber doch überrascht.

Meine Kollegin Maria Hendrischke war kurzerhand vor Ort – und verrät im Text, warum Sie beim Abholen der Unterlagen Zeit einplanen sollten.

Gut zu wissen: Die Briefwahl Briefwahl beantragen – das geht übrigens noch bis Freitag, 18 Uhr. Abgegeben werden müssen die Unterlagen dann bis Sonntagabend, 18 Uhr. Dann schließen die Wahllokale.

07:58 Uhr | Regierung in Österreich endgültig vor dem Aus

Wo wir gerade schon in Europa unterwegs sind – lassen Sie uns kurz nach Österreich blicken. Dort steht die Koalition von ÖVP und FPÖ endgültig vor dem Aus. Hintergrund ist die Video-Affäre um den zurückgetretenen Vizekanzler Hans-Christian Strache. Nachdem Kanzler Kurz gestern die Entlassung von Innenminister Kickl bekanntgegeben hat, will die FPÖ sämtliche Minister aus dem Kabinett abziehen. Im September soll neu gewählt werden im Nachbarland.

07:46 Uhr | Europa und die EU

Was schert mich Europa? Um die Frage ging's gestern Abend bei den Kollegen von FAKT IST! im MDR-Fernsehen. Klaus Olbricht, Präsident der Industrie- und Handelskammer in Magdeburg, ist der Meinung, dass wir uns viel um Europa scheren sollten. Ohne die Europäische Union wäre Sachsen-Anhalt seiner Meinung nach nicht da, wo es heute ist. Das liege auch am Fördergeld. Auch gingen 80 Prozent der Exporte in EU-Länder.

Die ganze Sendung zum Ansehen – die haben wir hier für Sie.

07:34 Uhr | Welterbe-Vertreter treffen sich in Wörlitz

Die geballte Ladung Unesco-Welterbe auf einem Fleck: Das ist ab heute das Motto im Schloss Wörlitz. Da treffen sich Vertreter von 44 Welterbe-Stätten zu ihrer Jahrestagung. Das Motto: "Leben und Wohnen im und mit dem Welterbe". Darüber zu diskutieren und zu beraten, ist die Aufgabe von 100 Experten. Vorgeschmack gefällig? Es werden Vertreter des Doms in Speyer, der Wartburg, der Oper Bayreuth, der Hamburger Speicherstadt und natürlich des Dessau-Wörlitzer Gartenreichs erwartet.

07:21 Uhr | Berichte: Krämer neuer FCM-Trainer

Stefan Kraemer (Trainer KFC Uerdingen)
Stefan Krämer wird offenbar neuer FCM-Chefcoach. Bildrechte: IMAGO

Der 1. FC Magdeburg braucht zur neuen Saison einen neuen Trainer, von Michael Oenning haben sich die Blau-Weißen nach dem Abstieg getrennt. Und jetzt nimmt die Personaldebatte Fahrt auf, Favorit ist dabei Stefan Krämer. Der wird nach übersteinstimmenden Medienberichten, unter anderem von "Bild-Zeitung" und "Volksstimme", neuer FCM-Chefcoach.

Krämer hat zuletzt Uerdingen trainiert, außerdem hat er vor einigen Jahren Arminia Bielefeld von Liga 3 in 2 geführt. Was Sie außerdem rund um den personellen Umbruch beim FCM wissen sollten, erzählt in der neuen Episode unseres FCM-Podcasts Geschäftsführer Mario Kallnik.

07:10 Uhr | Gemeinschaftlicher Totschlag: Vier Dessauer verurteilt

Weil sie einen 19-Jährigen zu Tode misshandelt und seine Leiche in einem Wald vergraben haben, sind vier junge Männer am Landgericht Dessau-Roßlau wegen gemeinschaftlichen Totschlags verurteilt worden. Gegen einen zur Tatzeit 18-Jährigen verhängte das Gericht eine Jugendstrafe von achteinhalb Jahren.

Welche Urteile außerdem gesprochen wurden – das lesen Sie hier.

06:57 Uhr | Trotz Starkregens: Lage an den Flüssen noch entspannt

Wir hatten das Thema heute Morgen schon: Gestern Abend und in der Nacht hat es in Teilen Sachsen-Anhalts kräftig geregnet, in Wernigerode etwa fielen 59 Liter Regen pro Quadratmeter. An den Flüssen in Sachsen-Anhalt ist die Lage nach Angaben der Polizei trotzdem entspannt. Laut Hochwasservorhersagezentrale könnten die Wasserstände an Bode und Saale aber weiter steigen, bislang sei aber kein Fluss über die Ufer geschritten.

06:44 Uhr | Kräuter-Pflücken in Halberstadt

Kräuter mitten in der Innenstadt: In Halberstadt hat die Stadt gemeinsam mit dem Schlanstedter Kräuterverein jetzt Wildtomaten, Basilikum, Kapuziner Kresse und essbare Gänseblümchen gepflanzt – und zwar auf dem Breiten Weg. Das Schöne für Sie: Sie dürfen die Kräuter pflücken und damit Kochen! Guten Appetit!

Blick auf Kräuterbeete in Halberstadt
Kräuter in Halberstadt: Ab sofort frei pflückbar! Bildrechte: Stadtverwaltung Halberstadt

06:32 Uhr | 16 Menschen an Grippe gestorben

16 Sachsen-Anhalter sind in den vergangenen Monaten an den Folgen einer Grippeinfektion gestorben. Das zeigen Zahlen des Landesamts für Verbraucherschutz. In der Saison zuvor wurden fünf Mal so viele Grippetote gezählt, die abgelaufene Saison zwischen Oktober und Mitte Mai verlief demnach normal. Insgesamt wurden rund 11.000 Grippeerkrankungen gezählt – halb so viele wie in der Saison zuvor.

06:20 Uhr | Einmal Wiese tanken, bitte!

Wenn es schon so früh am Morgen hell ist und die Vögel schon seit Stunden zwitschern, dann ist der Sommer nicht mehr weit. Und was gehört zu einem guten Sommer? Erholung im Park! Rumhängen, Fußball-Spielen, Spazieren – Parks bieten ziemlich viel. Pro Kopf stehen uns in Sachsen-Anhalt dabei fast 200 Quadratmeter zur Verfügung, meldet jetzt das Statistische Landesamt zum Tag der Parks diesen Freitag. Ordentlich!

06:06 Uhr | Formel 1-Legende Niki Lauda tot

Niki Lauda ist tot. Er starb gestern im Alter von 70 Jahren, bestätigte sein Arzt in der Nacht der Deutschen Presse-Agentur. Lauda wurde drei Mal Formel 1-Weltmeister – und wir alle kennen ihn wohl wegen seiner markigen Sprüche und Analysen als Fernsehexperte. Ruhe in Frieden, Niki Lauda.

05:59 Uhr | Schlamm im Theater, Regenwasser im Krankenhaus

Eine Unwetterwarnung nach der anderen ging gestern Abend hier über die Ticker der Redaktion: Gewitter waren angesagt, außerdem Starkregen. Allein in Ilsenburg fielen laut MDR-Wetterstudio in den vergangenen Stunden 55 Liter pro Quadratmeter, in Wernigerode 59. Heute Morgen können wir nach allem, was wir jetzt wissen, sagen: Die Folgen des Unwetters sind dennoch überschaubar – am ehesten aber im Burgenlandkreis zu spüren. Eine MDR SACHSEN-ANHALT-Reporterin berichtet, dass das Unwetter dort am Abend angekommen war.

Einsatzkräfte und Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr vor einer Klinik in Helmstedt
Um sicherzugehen, waren vorsorglich zahlreiche Einsatzkräfte nach Helmstedt beordert worden. Bildrechte: MDR/Tom Wunderlich

Vor allem Naumburg sei betroffen gewesen, dort sei Schlamm in das Theater gedrungen. Die Feuerwehr war im Einsatz. Wie hoch der Schaden ist, ist noch nicht klar.

Aufregung gestern Abend auch in Helmstedt kurz hinter der Grenze zu Niedersachsen: In einem Krankenhaus mussten zwei Stationen evakuiert werden, weil in Folge des Regens die Decke einer Station eingebrochen war. Von der Polizeiinspektion in Wolfsburg hieß es heute Morgen, dass der Schaden behoben und der Einsatz beendet sei. Auch zwei Rettungswagen aus Sachsen-Anhalt waren vor Ort. Verletzt wurde niemand.

05:47 Uhr | Ein Rätsel am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen

Ja, es ist noch früh – aber vielleicht haben Sie ja trotzdem Lust auf ein Quiz? Dauert auch nicht lange, versprochen. Es geht um die Kommunal- und Europawahl nächsten Sonntag. Wir haben da ein paar Fragen für Sie vorbereitet. Denken Sie dran: Rätseln soll ja wach machen... ;-)

Übrigens, weil es gerade ganz gut hierher passt: Ein Gericht in Köln hat den bekannten Wahl-O-Maten zur Europawahl in seiner jetzigen Form verboten. Kleinere Parteien würden bei der Auswertung benachteiligt, hieß es zur Begründung.

05:36 Uhr | Unfall auf der A9: Bus wird jetzt untersucht

Nach dem schweren Busunglück auf der A9 wird jetzt der Bus untersucht. Gab es technische Mängel? Das will die Polizei nun herausfinden. Noch gibt es aber keine Ergebnisse. Möglich bleibt auch, dass der Fahrer eingeschlafen ist. Er konnte aber noch nicht befragt werden. Bei dem Unfall am Sonntag war eine Frau getötet worden, 63 Fahrgäste wurden leicht verletzt, neun schwer.

05:29 Uhr | Alles dabei beim Wetter

Kurz vor halb sechs – und Zeit für einen Blick aufs Wetter. Das bringt heute östlich der Elbe Sonne, aber auch Wolken und immer wieder gewittrigen Regen. Die Temperaturen dazu 17 bis 24 Grad.

05:19 Uhr | NASA: Bahnstrecken nicht ohne Grund stillgelegt

100 Kilometer stillgelegte Bahnschienen wiederbeleben? Wieder Züge zwischen Barby und Güterglück, Klostermansfeld und Wippra und zwischen Nietleben und Dölau? Diesen Vorschlag haben gestern zwei Bahnverbände gemacht – jetzt wurden sie von der Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt GmbH in die Schranken gewiesen. Vom Unternehmen hieß es, die Strecken seien stillgelegt worden, weil sie sich nicht gerechnet hätten. Ob das jetzt anders wäre?

05:10 Uhr | Hitlergruß gezeigt oder nicht?

Hat ein Berufsschüler in Halle im Klassenraum den Hitlergruß gezeigt? Diese Frage soll jetzt erneut von der Staatsanwaltschaft in der Saalestadt beantwortet werden. Die Generalstaatsanwaltschaft Naumburg hat den Fall an sie zurückgewiesen. Die Ermittler sollen demnach klären, was im Oktober 2018 genau passiert ist. Ein Lehrer hatte den Schüler angezeigt, die Staatsanwaltschaft hatte die Ermittlungen im April eingestellt. Ein Klassenzimmer sei kein öffentlicher Ort, hieß es.

05:02 Uhr | Endlich vorbei!

Als Nachtkönig und Weißer Wanderer verkleidete Männer
"Game of Thrones" ist vorbei (zum Glück, möchte ich sagen). Gestern lief die letzte Folge. Bildrechte: imago/Future Image

Es ist geschafft: Vorbei die Monate, in denen sich viele Gespräche um mystische Kreaturen aus dem Mittelalter drehen. Vorbei die Zeit, in denen Menschen wie meine Wenigkeit sich rechtfertigen mussten, wenn sie gesagt haben, dass ihnen diese seltsam aussehenden Kreaturen herzlich egal sind. Vorbei die Diskussionen, wer denn nun der Onkel von wem ist und wer am Ende auf irgendeinem Thron sitzt. Sie haben es vielleicht mitbekommen: "Game of Thrones", eine Fantasy-Serie aus den USA, ist vorbei. Gestern lief die letzte Folge.

Und falls Sie das noch nicht bemerkt haben, sag' ich Ihnen ganz ehrlich: Für mich ist das eine gute Nachricht! Die beste um diese Uhrzeit sogar. Der Anti-Game-of-Thrones-Mensch hier an der Tastatur, das ist Luca Deutschländer. Guten Morgen!

Von mir bekommen Sie bis 11 Uhr alle Meldungen, die heute in und für Sachsen-Anhalt wichtig sind. Packen wir's an.

Was sonst noch los ist 13:00 Uhr – Am Volleyballfeld in Schönebeck wird die neue Elbschaukel präsentiert und eingeweiht.

14:00 Uhr – Im Universitätsklinkum in Magdeburg öffnet die Teddyklinik. Kinder können ihre flauschigen und "tierischen" Patienten behandeln lassen.

17:00 Uhr – Die Feuerwehr in Beuna im Saalekreis bekommt eine neue Garage für ihre Einsatzfahrzeuge. Heute ist offizielle Übergabe.

Über Themen aus dem Morgenticker berichtet MDR SACHSEN-ANHALT auch im... Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 5:00 Uhr
Fernsehen | MDR um 11 | 11:00 Uhr
Fernsehen | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 21. Mai 2019, 11:12 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

1 Kommentar

21.05.2019 08:41 FFF 1

Wer Game of Thrones nicht geguckt hat, hat Filme nie geliebt.

Mehr aus Sachsen-Anhalt