Siegfried Borgwardt
Keine Ausreden heißt es heute Abend für den CDU-Fraktionsvorsitzenden Siegfried Borgwardt. Bildrechte: MDR/dpa/George

01.11.2018 | Sachsen-Anhalt am Morgen Das war der Ticker am Donnerstag

Heute zum Nachlesen im Morgenticker: Siegfried Borgwardt im Interviewformat #keineausreden – stellen Sie jetzt Ihre Fragen, "Reichsbürger" Peter Fitzek festgenommen und Demo wegen des Gestanks an der Grube Teutschenthal.

Siegfried Borgwardt
Keine Ausreden heißt es heute Abend für den CDU-Fraktionsvorsitzenden Siegfried Borgwardt. Bildrechte: MDR/dpa/George

Hallo und herzlich willkommen zum Morgenticker von MDR SACHSEN-ANHALT. Alles, was seit dem späten Abend in Sachsen-Anhalt passiert ist oder im Laufe des Tages wichtig wird, gibt es hier im Überblick. Heute bis 11 Uhr mit Cornelia Winkler.

10:59 Uhr | Tschööö mit ö

Und das war es auch schon wieder von mir für heute. Der Ticker ist vorbei und ich verabschiede mich mit einem "Tschööö". Morgen begleitet Sie mein Kollege Martin Paul in den Freitag. Alle Nachrichten für Sachsen-Anhalt gibt es für Sie weiterhin hier. Kommen Sie noch gut durch den Tag!

10:49 Uhr | Teure Kranke in Sachsen-Anhalt

Die Gesundheitsausgaben pro Kopf und Jahr sind in Sachsen-Anhalt höher als im Bundesschnitt. Nur in Brandenburg und dem Saarland sind Kranke noch teurer. Das berichtet das Statistische Landesamt. Die Ausgaben sind so hoch, weil es im Land immer mehr alte Menschen gibt, die öfter zum Arzt müssen als junge Leute. Das hat das Landes-Sozialministerium MDR SACHSEN-ANHALT bestätigt. Dort rechnet man aber damit, dass die Kosten künftig unterdurchschnittlich steigen. Das liege am weitgehenden Stopp der Abwanderung, der Zuwanderung und der leicht erhöhten Geburtenrate. Auch die gesetzlichen Krankenkassen beobachten die Entwicklung ganz genau. Sie versuchen mit Programmen zu gesunder Ernährung in Kitas und Schulen oder Betriebssport bei Erwachsenen schon frühzeitig gegenzusteuern.

10:49 Uhr | Teure Kranke in Sachsen-Anhalt

Die Gesundheitsausgaben pro Kopf und Jahr sind in Sachsen-Anhalt höher als im Bundesschnitt. Nur in Brandenburg und dem Saarland sind Kranke noch teurer. Das berichtet das Statistische Landesamt. Die Ausgaben sind so hoch, weil es im Land immer mehr alte Menschen gibt, die öfter zum Arzt müssen als junge Leute. Das hat das Landes-Sozialministerium MDR SACHSEN-ANHALT bestätigt. Dort rechnet man aber damit, dass die Kosten künftig unterdurchschnittlich steigen. Das liege am weitgehenden Stopp der Abwanderung, der Zuwanderung und der leicht erhöhten Geburtenrate. Auch die gesetzlichen Krankenkassen beobachten die Entwicklung ganz genau. Sie versuchen mit Programmen zu gesunder Ernährung in Kitas und Schulen oder Betriebssport bei Erwachsenen schon frühzeitig gegenzusteuern.

10:37 Uhr | ZDF zeichnet Feine-Sahne-Fischfilet-Konzert in Dessau auf

Das ZDF zeichnet das vieldiskutierte Konzert der Band "Feine Sahne Fischfilet" in Dessau auf. Nachdem der ursprünglich im Rahmen der Musiksendung "zdf@bauhaus" geplante Auftritt im Bauhaus von der Dessauer Bauhaus-Stiftung untersagt worden war, findet der Auftritt jetzt in der Alten Brauerei ( Schultheiss-Brauerei ) in Dessau statt. Zum Format der Sendung gehören auch Interviews mit den Künstlern. Moderator Jo Schück wird im Gespräch mit der Band auch die aktuellen Geschehnisse thematisieren, wie das ZDF mitteilte. Das Konzert wird im Rahmen der Sendereihe am 1. Dezember, 23.30 Uhr, beim Sender 3sat ausgestrahlt.

10:18 Uhr | Wirtschaftsausschuss berät über Gestank in Teutschenthal

Update zum Gestank in Teutschenthal: Zur Stunde berät der Wirtschaftsausschuss des Landtages über die Lage in der Gemeinde im Saalekreis. Wirtschaftsminister Willingmann sagte MDR SACHSEN-ANHALT vor Beginn der Sitzung, es müsse geklärt werden, was genau in der Grube sei. Danach müsse schnell gehandelt werden. Auch der Betreiber nimmt an der Sitzung teil. Vor dem Landtag protestierten rund 20 Anwohner mit Plakaten gegen die Grube.

09:58 Uhr | Erste Musterklage gegen VW wegen Abgasskandals

Im Diesel-Skandal haben die Verbraucherzentralen Klage gegen Volkswagen eingereicht. Ziel ist es, dass Betroffene des Abgas-Skandals entschädigt werden. Die Verbraucherschützer ziehen dabei stellvertretend für zehntausende Dieselfahrer vor Gericht. Es ist die bundesweit erste Klage dieser Art. Das neue Gesetz zur Musterfeststellungsklage trat Mitternacht in Kraft.

In Sachsen-Anhalt fährt fast jedes dritte Auto mit Diesel. Insgesamt sind das 330.000 Fahrzeuge, wie aus Zahlen des Kraftfahrtbundesamtes hervorgeht. Davon entsprechen nur knapp 77.000 der höchsten Abgasnorm Euro 6. Wie sich Dieselfahrer anschließen können und welche Chancen private Klagen haben, erklären die Umschau-Kollegen:

Ein Kläger steht neben seinem Euro-5 PKW. 6 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Umschau Di 30.10.2018 20:15Uhr 06:14 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

09:41 Uhr | SC Magdeburg zu Gast bei Handball-Meister Flensburg

Nach der Länderspielpause heißt es für die Handballer des SC Magdeburg wieder: volle Konzentration auf die Bundesliga. Da wartet heute kein Geringerer als der Tabellenführer aus Flensburg-Handewitt. In der Partie geht es um mehr als bloß Liga-Punkte. Der SCM könnte Tabellenplatz eins erobern. Der Vorbericht von den Sport-Kollegen:

09:28 Uhr | #MDRinnert: Das deutsch-deutsche Anglerproblem

Am Wasserfall an der Elbe in Magdeburg war 1998 ein guter Platz für Angler. Es gibt für Sachsen-Anhalt zwei Dachverbände für Angler mit knapp 1 Million Mitgliedern. Doch die Verbände harmonieren nicht miteinander. Den deutschen Anglerverband (DAV) - den gab es schon zu DDR-Zeiten - und den Verband deutscher Sportfischer (VDSF) - eine West-Anglerlegende mit einer anderen Philosophie vom Fischen. Den Unterschied bekommen vor allem die Turnierangler zu spüren. Auf den internationalen Wettkampfplätzen vertritt nur der Westverband die deutschen Farben, obwohl die Ostdeutschen Angelsportler seit Jahrzehnten absolute Weltspitze sind. Frank Butschek hat sich für MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE das deutsch-deutsche Anglerproblem mal genau angesehen.

09:11 Uhr | Voting: Welches Thema sollen wir heute Abend bei #keineausreden mit Siegfried Borgwardt ansprechen?

Bevor es heute Abend mit #keineausreden losgeht, bitten wir Sie hier im Morgenticker schon einmal um Ihre Meinung. Wir wollen wissen, über welche der drei folgenden Thesen wir Ihrer Meinung nach heute mit Siegfried Borgwardt sprechen sollten. Stimmen Sie gern mal ab im Voting. Die These, die die meisten Stimmen bekommt, werden wir heute Abend thematisieren.

09:01 Uhr | #keineausreden: Ihre Fragen an Siegfried Borgwardt

In unserem Interviewformat #keineausreden stellt sich heute Abend Siegfried Borgwardt, Fraktionsvorsitzender der CDU, Ihren Fragen. Das Gespräch können Sie ab 19:40 Uhr live auf unserer Facebook-Seite verfolgen. Im Mittelpunkt werden dabei Ihre Fragen, liebe Leserinnen und Leser, stehen. Schreiben Sie uns also gern, was Sie von Siegfried Borgwardt wissen möchten. Wie das funktioniert, haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Blaue Grafik mit Kontaktmöglichkeiten für Interviewformat #keineausreden
Bildrechte: MDR/Max Schörm

08:49 Uhr | Fußgänger von Wohnmobil erfasst – schwerst verletzt

Auf der B107 bei Genthin im Landkreis Jerichower Land ist ein Fußgänger von einem Wohnmobil erfasst worden. Der 58-Jährige kam mit schwersten Verletzungen in ein Krankenhaus, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag sagte. Wie es zu dem Unfall kam, war zunächst unklar. Der Wohnmobilfahrer blieb unverletzt.

08:26 Uhr | Auto ausleihen leicht gemacht

Eine Frau bucht 2016 mit einem Smartphone und einer App ein Auto des Carsharing-Anbieters 'Teilauto'
Beim Carsharing gibt es Autos in verschiedenen Größen, für den Einkauf oder sogar den Umzug. (Symbolbild) Bildrechte: dpa

In Halle wird heute Vormittag eine neue Carsharing-Station von "teilAuto" eingeweiht – und zwar am Diakoniewerk in der Lafontainestraße. Dort können Sie also demnächst Autos ausleihen, beispielsweise für den Großeinkauf oder den anstehenden Umzug – und hinterher wieder zurückbringen.

"teilAuto" kommt damit irgendwie in die Heimat zurück. Gegründet wurde der Carsharing-Anbieter nämlich 1992 in Halle. Heute hat er mehr als 1.000 Autos im Angebot. Nach Angaben des Diakoniewerks arbeitet "teilAuto" bereits in Sachsen und Thüringen mit der Diakonie zusammen – und tut das ab heute also auch in Sachsen-Anhalt.

08:08 Uhr | Süße Verführung in Wernigerode

Naschkatzen auf nach Wernigerode: Denn dort findet man derzeit exklusive Chocolatiers und ausgewählte Schokoladenmanufakturen. Beim 7. Schokoladenfestival präsentieren noch bis Sonntag rund 40 Aussteller ihre süßen Verführungen. Meine Kollegein Tanja Ries war vor Ort und hat gekostet:

07:57 Uhr | Biber in Sachsen-Anhalt auf dem Vormarsch

In Sachsen-Anhalt ist der Biber auf dem Vormarsch. Der Bestand der Tiere wächst stark an. Nach Angaben der Landesreferenzstelle für Biberschutz beim Biosphärenreservat Mittelelbe gibt es in 1.000 Revieren inzwischen rund 3.400 Biber. 1972 waren es nur etwa 560 Biber. 

07:44 Uhr | Demo wegen Gestank an der Grube Teutschenthal

Mit Schildern und Transparenten wollen Menschen aus Angersdorf und Umgebung heute vor dem Magdeburger Landtag demonstrieren. Anlass dafür ist der Gestank rund um die Grube Teutschenthal. Auch fast zwei Wochen nach dem Besuch von Wirtschaftsminister Armin Willingmann hat sich für die Menschen vor Ort nichts geändert – es stinkt immer noch, sagen sie.

07:29 Uhr | Im Netz diskutiert: Gewappnet für den Winter

28.000 Tonnen - so viel Streusalz liegt in den Straßenmeistereien in Sachsen-Anhalt bereit. Man sei gewappnet für den Winter, hat Verkehrsminister Thomas Webel gesagt. Auf unserer Facebook-Seite sorgt das seit gestern für Diskussionen. Unser Nutzer Oliver Heunemann schreibt zum Beispiel, bei der ersten Schneeflocke breche trotzdem wieder Chaos aus. "Alle Jahre wieder", meint er. Nutzer Micha Machdeburjer denkt an die Kollegen der Straßenmeistereien: "Und dennoch müssen sich die Jungs wieder gefühlt zerteilen und selbst Hauptstraßen bleiben bis in die Nachmittage rein mit Schnee bedeckt", schreibt er.

Übrigens: Neben den 28.000 Tonnen Streusalz stehen laut Verkehrsministerium 320 Räum- und Streufahrzeuge parat. Auf dass Sie alle gut durch die ersten Wintertage kommen!  

07:12 Uhr | Neu ab November

Sie heißen mit Vornamen Hans Günther, fänden Günther Hans aber irgendwie schöner? Dann tauschen Sie doch einfach – das geht, der November macht's möglich. Wenn Sie zum Standesamt gehen, brauchen Sie nicht wie bisher ein kompliziertes und teures Namensänderungsverfahren. Ausnahme sind Doppelnamen mit Bindestrich. Da kann die Reihenfolge nicht getauscht werden. Was sonst noch neu ist im November, haben wir hier für Sie zusammengefasst:

06:51 Uhr | Peter Fitzek festgenommen

Peter Fitzek, der selbsternannte "König von Deutschland", sitzt wieder hinter Gittern. Wie die Polizei mitteilte, wurde er gestern in einer Gaststätte in Wittenberg festgenommen. Gegen Fitzek lag ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft vor. Er wurde ins Gefängnis nach Halle gebracht.

Der selbsternannte Herrscher wurde im April aus der U-Haft entlassen. Knapp einen Monat später hieß es, er müsse wieder ins Gefängnis. Verurteilt wurde er unter anderem, weil er mehrfach vorsätzlich ohne Führerschein im Auto unterwegs war. Bis gestern hatte er seine Haftstrafe nicht angetreten. Fitzek ist der Reichsbürger-Bewegung zuzuordnen. Er hatte 2012 in Wittenberg sein eigenes Königreich ausgerufen und sich selbst zum Herrscher des Reichs erklärt.

06:25 Uhr | Unbekannte sprengen Fahrkartenautomaten

An der Bahnstation Jeßnitz im Landkreis Anhalt Bitterfeld haben Unbekannte einen Fahrkartenautomaten gesprengt. Der Automat wurde dabei laut Polizei komplett zerstört, Teile flogen bis zu fünf Meter weit. Mit der Geldkassette machten sich die Täter aus dem Staub. Wie viel sie erbeutet haben, ist noch unklar. Der Schaden an der Bahnstation beläuft sich auf 15.000 Euro.

Bereits gestern war bekannt geworden, dass zwei Automaten in Wolmirstedt und Calbe an der Saale ebenfalls gesprengt wurden:

06:09 Uhr | Sachsen-Anhalt gibt Saatgutreserven frei

Die Wälder im Land sind von Stürmen und der Dürre in diesem Sommer stark geschädigt. Zur Aufforstung gibt Sachsen-Anhalt die Hälfte seiner Saatgutreserven frei. Laut Landwirtschaftsministerium werden etwa 123 Kilogramm reines Saatgut für Nadelbäume zur Verfügung gestellt. Damit könnten etwa sechs Millionen Pflanzen produziert werden. Die Saatgutreserve des Landes soll gewährleisten, dass die Bäume zum Aufforsten aus der Region stammen und an die Standorte angepasst sind.

05:48 Uhr | Wetter: Von allem ein bisschen

Nach herrlichem Sonnenschein am gestrigen Feiertag kann sich das Wetter heute nicht so recht entscheiden und präsentiert von allem etwas. Zunächst gibt es stellenweise Nebel im Land, dann etwas Sonne. Nachmittags kommen am Himmel wieder mehr Wolken dazu, zum Abend hin frischt der Wind auf, vor allem im Harz. Nur Regen soll es heute keinen geben. Die Temperaturen liegen maximal bei 12 bis 17 Grad (im Harz 9 bis 13 Grad).

05:38 Uhr | Fußball-Landespokal: HFC und Halberstadt im Viertelfinale

Mit Frühsport startet es sich bekanntlich gut in den Tag, blicken wir also kurz auf die gestrigen Partien im Fußball-Landespokal: Dort konnten der Hallesche FC und Germania Halberstadt ins Viertelfinale einziehen. Der HFC gewann bei IMO Merseburg 2:0. Halberstadt setzte sich gegen SV Arnstedt mit 1:0 nach Verlängerung durch. Außerdem schafften Blau-Weiß Zorbau, Lok Stendal, VfL Halle 96, Askania Bernburg, Union Sandersdorf und Romonta Amsdorf den Sprung in die Runde der letzten acht.

05:13 Uhr | Reformationstag: 30.000 Menschen feiern in Wittenberg

Menschen tummeln sich an Marktständen entlang in der Wittenberger Altstadt.
Das Mittelalterfest zog wieder Tausende Menschen an. Auch Gottesdienste und Konzerte gab es zum Reformationstag in Wittenerg. Bildrechte: MDR/André Damm

Bleiben wir noch ein wenig im Feiertagsmodus: Die einen haben sich gestern schlicht über einen freien Tag gefreut, eigentlicher Anlass für diesen Feiertag war aber eigentlich die Reformation. Auch die Stadt Wittenberg hatte aus diesem Anlass wieder zum Fest eingeladen. Sie erinnert damit an den Thesenanschlag Martin Luthers vor mehr als 500 Jahren. Nach Angaben der Stadt drängten sich etwa 30.000 Besucher beim historischen Marktspektakel zwischen Lutherhaus und Schlosskirche.

In der Schlosskirche sprach der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche, Bedford-Strohm. Er rief die Menschen dazu auf, sich auch heute nicht von Angstmachern einschüchtern zu lassen und sich gegen Ausgrenzung stark zu machen.

05:02 Uhr | Guten Morgen ins Land!

Einen schönen guten Morgen, ich begrüße Sie nach dem Feiertag zum zweiten Teil dieser Arbeitswoche. Ich bin Cornelia Winkler und begleite Sie heute durch den Morgen mit den aktuellen Nachrichten und allem Wichtigen, was seit gestern Abend passiert ist. Schön, dass Sie dabei sind!

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns über Ihre Meinung, lassen Sie uns gerne einen Kommentar da oder schreiben Sie uns bei Twitter oder Facebook. #tickeriki

Was sonst noch los ist ab 9 Uhr – Beratersprechtag der Handwerkskammer in Quedlinburg

11 Uhr – Auftakt für das 10-tägige Festival und Performance „Karruzik - global music festival - akkordeon akut!#9“

19.30 Uhr – Autorin Simone Schmollack liest aus ihrem Buch „Und er wird es wieder tun“, Stadtbibliothek Magdeburg. Die Veranstaltung ist in Kooperation mit der Beratungsstelle ProMann.

Über Themen aus dem Morgenticker berichtet MDR SACHSEN-ANHALT auch im... Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 5:00 Uhr
Fernsehen | MDR um 11 | 11:00 Uhr
Fernsehen | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 01. November 2018, 11:16 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr aus Sachsen-Anhalt