Feinstaub Morgenticker
Bildrechte: Imago

24.01.2019 | Sachsen-Anhalt am Morgen Das war der Ticker am Donnerstag

Heute zum Nachlesen im Morgenticker: Unter Lungenärzten wächst die Kritik an den Feinstaub-Grenzwerten, kein neuer Bär für Dessau nach Tod von "Teddy" und: Hunderte US-Soldaten rasten in Burg.

Cornelia Winkler
Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

von Cornelia Winkler, MDR SACHSEN-ANHALT

Feinstaub Morgenticker
Bildrechte: Imago

10:59 Uhr | Sensationsfund vor 20 Jahren

Vor 20 Jahren ist die Himmelscheibe von Nebra von Raubgräbern entdeckt worden. Sie wollten sie weiterverkaufen. Landesarchäologe Dr. Harald Meller schaltet die Behörden ein und gibt sich als Interessent aus.

Mit diesem archäologischen Krimi verabschiede ich mich für heute! Machen Sie's gut und vielleicht lesen wir uns ja morgen wieder. Die aktuellen Meldungen finden Sie ab jetzt wieder hier.

10:37 Uhr | Tarifeinigung für Flughafen-Sicherheitspersonal

Weitere Warnstreiks an deutschen Flughäfen sind vom Tisch. Wie die Gewerkschaft Verdi und der Bundesverband der Luftsicherheitsunternehmen mitteilten, gibt es eine Tarifeinigung für das Sicherheitspersonal. Weitere Details sollen noch bekanntgegeben werden. In dem Tarifstreit hatten die Gewerkschaften für die 23.000 Beschäftigten einen Stundenlohn von 20 Euro gefordert. Auch am Flughafen Leipzig/Halle waren in der vergangenen Woche wegen der Streiks mehrere Flüge ausgefallen.    

10:23 Uhr | Neuer Prozess und Dashcam-Unfall in Magdeburg

Eine Dashcam
Das permanente Filmen mit Dashcams ist verboten. (Symbolbild) Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Am Magdeburger Landgericht wird heute ein Schadenersatzprozess nach einem Autounfall neu aufgerollt. Nach einer Entscheidung des Bundesgerichtshofs müssen die Richter dabei auch die Aufnahmen einer Minikamera in einem der Autos bewerten. Das hatte das Gericht bei vorangegangenen Entscheidungen verweigert – mit Verweis auf den Datenschutz. Die sogenannten Dashcams sind an der Windschutzscheibe montiert und filmen permanent den Verkehr. Der Bundesgerichtshof hatte zwar erklärt, dass die Aufnahmen grundsätzlich verboten sind, kurze Unfallaufzeichnungen aber als Beweismittel verwertbar seien.

10:06 Uhr | FCM-Zugang Lewerenz stellt sich Ihren Fragen

FCM-Winterzugang Steven Lewerenz ist morgen für sein erstes großes Interview bei uns im Podcast zu Gast. Was würden Sie gerne von ihm wissen?

09:51 Uhr | Probeleuchten für Magische Lichterwelten in Halle

In zwei Tagen starten im Bergzoo Halle die zweiten Magischen Lichterwelten. Wochenlang haben chinesischen Kunsthandwerker die 350 Tier- und Pflanzenfiguren aufgebaut. Gestern Abend sind die Laternen mit 15.000 LED-Lampen zum ersten Mal komplett zum Leuchten gebracht worden – mit Erfolg.

Chinesische Laternenkunst Aufbauarbeiten für Magische Lichterwelten 2.0 im Bergzoo Halle

Bald geht es wieder los: Der Bergzoo Halle bereitet sich auf die zweite Ausgabe der Magischen Lichterwelten vor. Der Aufbau der Figuren ist im vollen Gange. Erste Eindrücke von der Ausstellung

Im Bergzoo Halle werden Figuren der Magischen Lichterwelten aufgebaut.
Der Bergzoo Halle steckt mitten in den Vorbereitungen für die zweite Ausgabe der Laternenschau Magische Lichterwelten. Mehr als 350 chinesische Lichtfiguren müssen im Bergzoo aufgebaut werden – etwa 50 mehr als im vergangenen Jahr. 15.000 LED-Lichter lassen den Zoo erstrahlen. Bildrechte: MDR/Andreas Manke
Im Bergzoo Halle werden Figuren der Magischen Lichterwelten aufgebaut.
Der Bergzoo Halle steckt mitten in den Vorbereitungen für die zweite Ausgabe der Laternenschau Magische Lichterwelten. Mehr als 350 chinesische Lichtfiguren müssen im Bergzoo aufgebaut werden – etwa 50 mehr als im vergangenen Jahr. 15.000 LED-Lichter lassen den Zoo erstrahlen. Bildrechte: MDR/Andreas Manke
Im Bergzoo Halle werden Figuren der Magischen Lichterwelten aufgebaut.
Das Motto der diesjährigen Schau lautet "New Worlds", also Neue Welten. Die Laternen stellen Tiere und Pflanzen aus den großen Lebensräumen der Erde dar: aus Regenwald, Steppe, Wasser und Gebirge. In diese vier Lebensräume ist auch der Bergzoo unterteilt. Außerdem gibt es einen Themenbereich mit Fabelwesen aus der chinesischen Mythologie. Bildrechte: MDR/Andreas Manke
Im Bergzoo Halle werden Figuren der Magischen Lichterwelten aufgebaut.
Der Zoo Halle arbeitet mit Kunsthandwerkern aus China zusammen. Dort wurden die Laternen nach Entwürfen des Bergzoos angefertigt und nach Deutschland verschifft. In Halle bauen 24 chinesische Handwerker die Figuren auf. Die Herausforderung: Das Zoogelände ist bergig, für die Installationen müssen aber glatte Flächen gefunden werden. so wie das Becken bei den Pelikanen. Bildrechte: MDR/Andreas Manke
Bei den Aufbauarbeiten der Magischen Lichterwelten im Bergzoo Halle wird die Blauwal-Figur getestet.
Das Highlight der Ausstellung ist ein 15 Meter langer Blauwal, der gut eine Tonne wiegt. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Im Bergzoo Halle werden Figuren der Magischen Lichterwelten aufgebaut.
Der Aufbau der empfindlichen Walfigur gelang nur in Teamarbeit. Zoosprecher Tom Bernheim geht davon aus, dass noch bis zum letzten Tag vor Ausstellungseröffnung an den Lichterwelten gebaut wird. Bildrechte: MDR/Andreas Manke
Im Bergzoo Halle werden Figuren der Magischen Lichterwelten aufgebaut.
Am kommenden Freitag öffnen die Lichterwelten für geladene Gäste. Ab Samstag, dem 26. Januar bis zum 17. März 2019 ist die Ausstellung dann jeden Tag – außer montags – ab 17:30 Uhr für alle Besucher geöffnet. Bildrechte: MDR/Andreas Manke
Bei den Aufbauarbeiten der Magischen Lichterwelten im Bergzoo Halle wird die Blauwal-Figur getestet.
Bis zum 25. Januar gelten noch vergünstigte Ticketpreise: Erwachsene zahlen 12 Euro, Kinder zwischen vier und 12 Jahren zahlen 8 Euro. Ab dem 26. Januar steigen die Vorverkaufspreise um zwei Euro. An der Abendkasse ist es nochmal zwei Euro teuer.

Dieses Thema im Programm:
MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 18.01.2019 | 19:00 Uhr

Quelle: MDR/mh
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle (7) Bilder anzeigen

09:29 Uhr | Höhere Bußgelder für Großverdiener? Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Niedersachsens Innenminister Pistorius hat sich dafür ausgesprochen, dass Raser mit höherem Einkommen höhere Geldbußen zahlen müssen. Der ADAC SACHSEN-ANHALT ist dagegen und fordert stattdessen mehr Kontrollen. Was sagen Sie?

09:12 Uhr | Bauhaus-Museum Gefahr für Vögel? Stiftung Bauhaus weist BUND-Kritik zurück

Die Stiftung Bauhaus in Dessau hat Vorwürfe zurückgewiesen, wonach am neuen Bauhaus-Museum in der Stadt der Schutz von Vögeln nicht berücksichtigt worden sei. Man sei "verwundert" über den Zeitpunkt der Einwände, sagte der Leiter der Bauabteilung der Stiftung, Frank Assmann, MDR SACHSEN-ANHALT. Alle Belange des Naturschutzes seien beim Bau der Glasfassade berücksichtigt worden. Zudem sei das Gebäude noch nicht komplett fertig. Erst nach Abschluss aller Arbeiten könne man einschätzen, ob der Arten- und Vogelschutz gewährleistet sei oder nicht.

08:56 Uhr | Nach Tod von "Teddy": Kein neuer Bär für Dessau

Nach dem Tod von Braunbär "Teddy", dem Publikumsliebling im Dessauer Tierpark, wird vorerst kein neuer Artgenosse einziehen. Tierparkchef Jan Bauer sagte MDR SACHSEN-ANHALT, Bären seien Einzelgänger. Bärin "Eika" werde ihren Lebensabend deshalb allein verbringen. Weil auch sie mit 32 Jahren ein stolzes Alter für einen Bären erreicht habe, plane man aber bereits für die Zeit danach. "Teddy" war vorige Woche eingeschläfert worden, nachdem er nicht mehr hatte aufstehen können.

Ein Braunbär in einem Tierpark
"Teddy" war vorige Woche eingeschläfert worden, nachdem er nicht mehr hatte aufstehen können. Bildrechte: Tierpark Dessau

08:33 Uhr | Sichtbehinderungen durch Rauch auf der A2

Auf der A2 in Richtung Magdeburg hat am Morgen – kurz hinter der Autobahnabfahrt Helmstedt/Marienborn – ein Lkw gebrannt. Nach Informationen von MDR SACHSEN-ANHALT hat der Lkw geschredderten Elektromüll geladen. Das Feuer war am Vormittag ein zweites Mal aufgeflammt. Weil die Flammen sich laut Feuerwehr weder mit Wasser noch mit Schaum löschen lassen, sollen sie nun erstickt werden. Auf der Autobahn gibt es wegen der starken Rauchentwicklung Sichtbehinderungen.

Brennende Ladung liegt auf einer Straße.
Der geschredderten Elektromüll stand am Morgen in Flammen. Bildrechte: MDR/Matthais Strauß

08:15 Uhr | Raser: ADAC Sachsen-Anhalt für mehr Kontrollen

Der ADAC Sachsen-Anhalt ist gegen höhere Bußgelder für Raser mit höherem Einkommen. Sprecherin Alexandra Kruse sagte dem MDR, empfindliche Strafen für Großverdiener seien Punkte oder der Führerschein-Entzug. Das gebe es jetzt schon. Sie schlug stattdessen vor, mehr Kontrollen durchzuführen.

Niedersachsens Innenminister Pistorius hat sich dafür ausgesprochen, dass Raser mit höherem Einkommen höhere Geldbußen zahlen sollen.

07:58 Uhr | Ist der Feinstaub-Grenzwert fundiert?

Unter Lungenärzten wächst die Kritik an den Feinstaub-Grenzwerten. Zu den Kritikern zählt auch der hallesche Mikrobiologe Alexander Kekulé. Der Wissenschaftler sagte dem MDR, für den Wert von 40 Mikrogramm pro Kubikmeter gebe es absolut keine wissenschaftliche Basis. Er habe im vergangenen Herbst dazu eine ausführliche Untersuchung gemacht. Wissenschaftler hätten den Wert in den 90er Jahren der EU-Kommission vorgeschlagen. Sie hätten damals aber auch gesagt, dass sie sich extrem unsicher seien. Die EU-Kommission habe diesen provisorischen Vorschlag dann eins zu eins ins Gesetz geschrieben.

Mehr als 100 Lungenärzte haben ein Positionspapier unterschrieben, in dem sie die Gesundheitsgefahr durch Stickstoffdioxid anzweifeln und eine Überprüfung der Grenzwerte fordern. Der jetzige Grenzwert sei völlig ungefährlich. Wegen überschrittener Grenzwerte drohen in vielen Städten Dieselfahrverbote.

07:43 Uhr | Mordprozess am Dessauer Landgericht

Am Dessauer Landgericht wird heute der Fall um einen getöteten 19-Jährigen fortgesetzt. Angeklagt sind vier junge Männer aus Dessau wegen Mordes. Sie sollen vor knapp zwei Jahren ihr Opfer in ein Waldgebiet nach Dessau-Alten gelockt, es mit einem Baseballschläger malträtiert und die Leiche danach vergraben haben. Den Ermittlungen zufolge kehrten die mutmaßlichen Täter ein Jahr später an den Tatort zurück, um den Leichnam noch tiefer im Erdreich verschwinden zu lassen. Einem Sprecher zufolge zeigten sich Angeklagten im Alter von 17 bis 22 weitgehend geständig. Aufgrund ihres Alters findet der Prozess unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

07:12 Uhr | Hunderte US-Soldaten rasten in Burg

Nicht wundern, wenn Sie kommende Woche viele US-Panzer durch Sachsen-Anhalt rollen sehen: Vom 30. Januar bis 3. Februar werden bis zu 3.500 US-Soldaten von Antwerpen nach Polen verlegt. Der Truppentransport rollt teilweise auch durch Sachsen-Anhalt. Hunderte Soldaten werden in der Clausewitzkaserne in Burg einen Zwischenstopp einlegen. Auch Militärfahrzeuge werden die Kaserne ansteuern.

06:53 Uhr | HFC-Stürmer Fetsch: "Hätte absolut nichts gegen den Aufstieg"

Seit anderthalb Jahren stürmt Mathias Fetsch für den HFC. Aktuell ist er der beste Torschütze des Vereins. Im Podcast spricht er über ideale Sturmpartner, eine mögliche Vertragsverlängerung und den Aufstieg – seine Spezialität.

06:37 Uhr | Affen im Magdeburger Zoo raufen sich zusammen

Vor genau einem Jahr sind zwei neue Männchen bei den Schimpansen im Magdeburger Zoo eingezogen. Anfangs gab es ein Reibereien, doch nun herrscht endlich Frieden:

06:20 Uhr | Große Lücken bei psychiatrischer Versorgung

Bei der Versorgung psychisch kranker Menschen gibt es in Sachsen-Anhalt einer Studie zufolge große Lücken. Nach Angaben des Sozialministeriums gibt es mit nur 20 niedergelassenen Fachärzten für Kinder- und Jugendpsychiatrie vor allem in dem Bereich Defizite. In fünf Landkreisen gebe es gar keine Niederlassung. Deshalb würden auch stationäre Behandlungen durchgeführt, wo diese vermeidbar wären.

06:01 Uhr | Nur Seehausen nutzt Soforthilfen gegen Eichenprozessionsspinner

Seehausen in der Altmark hat als einzige Kommune Soforthilfen des Landes zur Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners in Anspruch genommen. Laut Finanzministerium wurden der Gemeinde Ende 2018 knapp 185.000 Euro überwiesen. Um Hilfe zu bekommen, mussten die Kosten eine Bagatellgrenze von fünf Euro je Einwohner überschreiten. Der Städte- und Gemeindebund geht davon aus, dass deshalb nicht mehr Gemeinden von den Soforthilfen Gebrauch machen konnten.

5:44 Uhr | Einbruchgefahr auf Seen

Wo wir schon beim Wetter sind: Die anhaltende Kälte lockt zum Eislaufen, denn auf manchen Seen und Flüssen hat sich eine Eisschicht gebildet. Aber Achtung: Das kann sehr gefährlich werden, denn die Eisdecken sind noch dünn. Falls gefrorene Gewässer betreten werden dürfen, geben das Städte und Kommunen bekannt.

05:27 Uhr | Sonne adé!

Wettertechnisch habe ich leider schlechte Nachrichten: Mit dem traumhaften Winterwetter war's das nämlich erstmal. Heute soll es so gut wie überall im Land grau und trüb werden. Dazu gibt es vereinzelt etwas Schneegriesel. Dabei bleibt es mit bis zu -5 Grad ordentlich kalt.

05:16 Uhr | Handball-WM: DHB-Team als Gruppenerste im WM-Halbfinale

Zum Wachwerden etwas Frühsport: Die deutschen Handballer sind als ungeschlagener Gruppensieger ins Halbfinale der Heim-WM eingezogen. Das DHB-Team gewann am Abend knapp gegen Europameister Spanien mit 31:30. Im Halbfinale treffen die Deutschen morgen auf Vize-Weltmeister Norwegen.

05:00 Uhr | Guten Morgääähn!

Hallo und guten Morgen, liebe Ticker-Leser! Ich wünsche einen wunderschönen Start in den Tag an diesem – doch noch sehr frühen – Morgen. Ich bin Cornelia Winkler und darf Sie heute bis 11 Uhr mit unserem Morgenticker durch den Vormittag begleiten. Schön, dass Sie dabei sind!

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns über Ihre Meinung, lassen Sie uns gerne einen Kommentar da oder schreiben Sie uns bei Twitter oder Facebook. #tickeriki

Was sonst noch los ist 18 Uhr – Konzert mit Mitgliedern des Akademischen Orchesters der Martin-Luther-Universität Halle aus der Reihe "Schätze Mitteldeutschlands"in Halle

18 Uhr – Eröffnung der Ausstellung "70 Jahre Mitteldeutsche Kammerphilharmonie Schönebeck" in Schönebeck

19 Uhr – Eröffnung der Ausstellung "Field Trips" der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt mit Werken von zehn Stipendiaten in Halle

Über Themen aus dem Morgenticker berichtet MDR SACHSEN-ANHALT auch im... Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 5:00 Uhr
Fernsehen | MDR um 11 | 11:00 Uhr
Fernsehen | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 24. Januar 2019, 11:06 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.