24.01.2020 | Der Morgenticker für Sachsen-Anhalt Morddrohung gegen SPD-Politiker: Diaby will sich nicht einschüchtern lassen

Heute im Morgenticker: Der SPD-Bundestagsabgeordnete Karamba Diaby aus Halle hat eine Morddrohung erhalten. Jetzt ermittelt der Staatsschutz. Außerdem: Die Planungen für ein neues Wohnviertel am Kleinen Stadtmarsch in Magdeburg können weitergehen. Und: Die 3. Fußball-Liga startet heute nach der Winterpause.

Porträtfoto von Michael Rosebrock
Bildrechte: MDR/Michael Rosebrock

von Michael Rosebrock, MDR SACHSEN-ANHALT

Symbolbild für den MDR SACHSEN-ANHALT Morgenticker
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Herzlich Willkommen im Morgenticker! Bis 11 Uhr bekommen Sie hier alle Infos, die heute in Sachsen-Anhalt wichtig sind.

Das Wichtigste am Morgen

10:58 Uhr | Schönes Wochenende!

Das war der Morgenticker für heute. Alle weiteren Nachrichten des Tages finden Sie ab jetzt hier. Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Tag und ein schönes Wochenende. Am Montag erwartet Sie an dieser Stelle meine Kollegin Kalina Bunk.

10:41 Uhr | Was heute wichtig ist

Worum geht´s?
Die Planungen für ein neues Wohnviertel am Kleinen Stadtmarsch in Magdeburg können weitergehen. Das hat der Stadtrat am Abend beschlossen. Bis zu 400 Wohnungen mit Blick auf die Elbe sollen entstehen.

Warum ist das wichtig?
Neben der Fraktion Gartenpartei/Tierschutzallianz wehrt sich auch eine Bürgerinitiative gegen das Vorhaben. Ihrer Meinung nach gehört die Fläche, auf der gebaut werden soll, zum Stadtpark. Sie müsse geschützt und aufgeforstet werden.

Wie geht es weiter?
Es müssen zunächst noch offene Fragen geklärt werden – zum Beispiel die Lärmbelastung. Anschließend wird ein Bebauungsplan entworfen, der vom Stadtrat beschlossen werden muss. Es folgt eine öffentliche Auslegung, bei der Bürger Einwände erheben können. Frühestens Ende 2021 besteht Baurecht. Ob die Bauarbeiten dann aber auch beginnen, bleibt offen. Entscheidend ist, wie weit die Strombrücke sowie Sanierung der Stadthalle und der Hyparschale vorangeschritten sind.

Eine Visualisierung der Pläne für den Kleinen Stadtmarsch in Magdeburg.
Die Planungen für ein neues Wohnviertel am Kleinen Stadtmarsch in Magdeburg gehen weiter. Bildrechte: Wobau und MWG

10:23 Uhr | Bahnprobleme auf IC/ICE-Strecke Hannover-Berlin

An einer Bahnstrecke leuchtet ein rotes Haltesignal auf.
In der Altmark wird drei Wochen lang an den Gleisen gearbeitet. Bahnreisende brauchen mehr Geduld. Bildrechte: colourbox

Reisende brauchen ab sofort etwas mehr Geduld. Grund sind Bauarbeiten zwischen Gardelegen und Nahrstedt in der Altmark. Laut Bahn werden dort in den kommenden drei Wochen Schienen ausgetauscht. Zunächst wird es nur in den Abend- und Nachtstunden Behinderungen geben. Ab Sonnabend nächster Woche müssen sich Zugreisende aber auch tagsüber auf Umleitungen und längere Fahrtzeiten einstellen.

10:06 Uhr | "Fridays-for-Future"-Jubiläumsdemo in Halle

In Halle haben vor einem Jahr Schüler zum ersten Mal die Schule geschwänzt, um für eine bessere Klimapolitik zu demonstrieren. Und auch heute, ein Jahr später, heißt es wieder "Fridays for Future". Laut und bunt wird es am Mittag auf dem Hallmarkt wieder zugehen, wenn die Bewegung für eine bessere Klimapolitik demonstriert. Die Demo-Route führt anschließend durch die Innenstadt bis zum August-Bebel-Platz.

Fridays for Future in Halle: In Halle haben am 29. November viele Menschen gegen die aktuelle Klimapolitik demonstriert.
Fridays for Future in Halle: Auch heute wird in Halle wieder demonstriert. Bildrechte: MDR/Martin Paul

09:53 Uhr | Heinz Rudolf Kunze kommt nach Großmühlingen

Heinz Rudolf Kunze wird am 8. März ein exklusives Wohnzimmerkonzert in Großmühlingen geben. Jörg Helbeck hat das Konzert mit einem der größten deutschen Künstler bei MDR SACHSEN-ANHALT gewonnen. Er will 20 Leute zu sich nach Hause einladen. Das Konzert wird live auf dem Facebook-Kanal von MDR SACHSEN-ANHALT übertragen.

09:34 Uhr | Computerpanne legt Behörden in Dessau-Roßlau teilweise lahm

Computertastatur mit einem Schloss-Symbol auf der Enter-Taste
Computerpanne bei Stadtverwaltung in Dessau-Roßlau Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die Stadtverwaltung Dessau-Roßlau kann seit Mittwoch nur noch eingeschränkt arbeiten. Grund ist eine Computerpanne. Deshalb bleiben auch die städtischen Bibliotheken geschlossen. Die Stadt geht nicht davon aus, dass die Probleme heute noch behoben werden können. Die Panne betrifft etwa 20 Ämter der Stadtverwaltung sowie die drei städtischen Bibliotheksstandorte. Die Ursache ist noch unklar. Eine Hacker-Attacke soll es aber laut Stadt nicht gegeben haben.

09:23 Uhr | Drohungen gegen Politiker: schärfere Regeln im Internet?

Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper bei einer Veranstaltung in der Staatskanzlei in Magdeburg, 2016.
Magdeburgs OB Trümper ist für schärfere Regeln im Internet. Bildrechte: IMAGO

Nach den sich häufenden Drohungen gegen Politiker fordert Magdeburgs Oberbürgermeister Lutz Trümper schärfere Regeln im Internet. Er sagte MDR SACHSEN-ANHALT, in den sozialen Netzwerken sollten alle nur noch mit Klarnamen Kommentare schreiben dürfen. Es könne nicht sein, dass jeder verbale Attacken loslassen könne, ohne dafür haftbar gemacht zu werden. Mit Blick auf die jüngste Morddrohung gegen den Halleschen Bundestagsabgeordneten Diaby sagte Trümper, auch ihm selbst seien solche Drohungen nicht unbekannt. Die meisten Bürgermeister oder Kommunalpolitiker würden damit jedoch nicht an die Öffentlichkeit gehen, weil die Gefahr bestünde, dann erst Recht in den Fokus zu rücken.

09:05 Uhr | "BILD": Musiker "Capital Bra" lebt jetzt in Dessau

Der Musiker Capital Bra singt auf der Bühne.
Rapper Capital Bra ist nach Dessau gezogen. Bildrechte: imago images / Jan Huebner

Der erfolgreiche Rapper "Capital Bra" ist jetzt offenbar Sachsen-Anhalter. Das schreibt die Bild-Zeitung heute. Demnach hat der 25-Jährige bereits vor wenigen Monaten seinen Wohnsitz nach Dessau verlegt. Dort lebt er in einem Mehrfamilienhaus nahe des Umweltbundesamtes. "Capital Bra" ist auch Mitglied im Schützenverein von Zerbst im Landkreis Anhalt-Bitterfeld. Warum der Musiker seinen Wohnsitz von Berlin nach Dessau verlegt hat, ist unklar. Wir sind dran... "Capital Bra" ist übrigens einer der erfolgreichsten deutschen Musiker. Mit seiner 13. Nummer-Eins-Single knackte er im vergangenen Jahr den 50 Jahre alten Rekord der Beatles.

08:47 Uhr | SPD in Sachsen-Anhalt wählt neue Chefetage

Die SPD in Sachsen-Anhalt will heute auf ihrem Landesparteitag einen neuen Vorstand wählen. Die neuen Vorsitzenden sollen der Landtagsabgeordnete Andreas Schmidt und die Theologin Juliane Kleemann werden. Die beiden wurden zuvor in einer Mitgliederbefragung ermittelt. Der SPD-Landesverband Sachsen-Anhalt ist bundesweit der erste mit einer Doppelspitze. Der bisherige Vorsitzende Burkhard Lischka hatte bereits vergangenes Jahr angekündigt, nicht erneut anzutreten.

08:33 Uhr | "MZ": Dubiose Gewinne mit Sportwetten

In Sachsen-Anhalt gibt es möglicherweise einen Fall von Wettbetrug. Wie die "Mitteldeutsche Zeitung" schreibt, erzielte ein Ehepaar im Herbst 2017 innerhalb von nur zehn Wochen 23 hohe Lottogewinne: insgesamt 258.000 Euro. Die Gelder stammen dem Bericht zufolge vermutlich aus Sportwetten. Die Ehefrau betreibt zudem in Sachsen-Anhalt einen Lottoladen. Der Fall wird jetzt von den Behörden untersucht. Aufgefallen ist das Ganze offenbar einer Bank wegen der "ungewöhnlich hohen Barzahlungen".

08:15 Uhr | Unbefristete Mitarbeiterstreiks bei AMEOS?

Ein weißes Schild mit der Aufschrift "AMEOS" steht vor einem Gebäudekomplex.
Mögliche Streiks: ver.di will Ergebnis der Urabstimmung bekanntgeben. Bildrechte: dpa

Den AMEOS-Krankenhäusern in Sachsen-Anhalt droht möglicherweise schon bald ein unbefristeter Streik der Mitarbeiter. Die Gewerkschaft ver.di hatte ihre Mitglieder an den Klinik-Standorten in Aschersleben-Staßfurt, Bernburg, Schönebeck und Haldensleben seit voriger Woche drüber abstimmen lassen. Heute Abend soll das Ergebnis verkündet werden. An den betroffenen Krankenhäusern schwelt seit Monaten ein Konflikt zwischen dem Betreiber AMEOS und den Angestellten. Verdi fordert einen Tarifvertrag, AMEOS sieht in Tariflöhnen eine Gefahr für den Fortbestand der Krankenhäuser.

08:04 Uhr | Harz: Hund nach zweiter Beißattacke eingeschläfert

Nach einer zweiten Beißattacke ist ein Hund in Günthersberge im Harz eingeschläfert worden. Das hat die Polizei mitgeteilt. Der Kaukasische Hütehund hatte vor einer Woche die Lebensgefährtin des Halters angefallen und durch Bisse an beiden Armen schwer verletzt. Gestern wurde der Hundebesitzer selber Opfer einer Beißattacke. Der Mann musste operiert werden. Das Veterinäramt des Kreises Harz entschied danach, das Tier einzuschläfern.

07:52 Uhr | Mattisburg wird eröffnet

Ein modernes Blockhaus, mit Holz verkleidet, auf dessen Terasse Kinder spielen.
In Halle wird am Vormittag das Kinderschutzhaus "Mattisburg" eröffnet. Bildrechte: Stiftung "Ein Platz für Kinder"

In Halle wird am Vormittag die "Mattisburg" eröffnet: ein Kinderschutzhaus für traumatisierte Kinder. Es ist das erste Haus seiner Art in Ostdeutschland. Betreut werden dort künftig unter anderem sexuell missbrauchte Kinder im Alter zwischen vier und zwölf Jahren. Insgesamt bis zu 10 Plätze wird es geben. Etwa ein halbes Jahr bleiben die Kinder in der Einrichtung, Spezialisten arbeiten mit Jugendämtern und geben Empfehlungen für die weitere Betreuung. Ähnliche Häuser gibt es in Hamburg und Hannover.

07:35 Uhr | Amazon: Neue B81-Anschlusstelle geplant

Das Gewerbegebiet Osterweddingen in der Börde soll bis 2023 eine eigene Anschlussstelle an der Bundesstraße 81 bekommen. Das hat Sülzetals Bürgermeister Jörg Methner bei MDR SACHSEN-ANHALT angekündigt. Grund ist der starke Verkehr. Durch die Ansiedlung von Amazon kommen ab Ende des Jahres geschätzte 350 Lkw-Bewegungen pro Tag hinzu. Die neue Anschlussstelle wird rund zehn Millionen Euro kosten.

07:19 Uhr | Staatsanwaltschaft prüft rassistische Büttenrede

Die Staatsanwaltschaft Magdeburg prüft, ob sie gegen den Autor einer rassistischen Büttenrede in Süplingen im Kreis Börde Ermittlungen aufnimmt. Das teilte ein Sprecher des Polizeireviers Börde MDR SACHSEN-ANHALT mit. Die Staatsanwaltschaft werde die Rede auf mögliche strafrechtlich relevante Textpassagen begutachten. Danach entscheide sie, ob ein Verfahren eingeleitet werde. Der Anfangsverdacht sei Volksverhetzung.

07:02 Uhr | Beratungen über Zukunft des Krankenhauses Havelberg

Demo zum Erhalt Krankenhaus in Havelberg
Tausende Havelberger demonstrieren gegen Schließung des Krankenhauses. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Im Sozialministerium ist gestern über das Havelberger Krankenhaus diskutiert worden. Die Runde mit Staatssekretärin Bröcker lief hinter verschlossenen Türen. Selbst ein Statement im Anschluss gab es nicht. Es hieß, man lote im Moment alle Optionen für die künftige ärztliche Versorgung in Havelberg aus. KMG will das Krankenhaus schließen. Tausende Havelberger haben dagegen mit ihrer Unterschrift protestiert.

06:44 Uhr | Morddrohung: Diaby will sich nicht einschüchtern lassen

Der Hallesche SPD-Bundestagsabgeordnete Diaby will sich von der Morddrohung gegen ihn nicht einschüchtern lassen. Diaby sagte MDR SACHSEN-ANHALT, er sei erschüttert und fassungslos, dass solche Mittel immer noch genutzt würden. Ihm seien Schutzmaßnahmen zugesichert worden. Die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung sei friedlich, tolerant und offen. Das gebe ihm Kraft und Zuversicht. Gestern hatte Diaby die Drohmail bekommen.

06:28 Uhr | Bergzoo Halle leuchtet wieder

Im Bergzoo Halle sind am Abend die "Magischen Lichterwelten" eröffnet worden. Dieses Mal werden die Besucher ins Reich der Mythen, Märchen und Legenden entführt. Insgesamt 15-tausend LED Lampen wurden verbaut, knapp acht Kilometer Kabel verlegt, mehr als eine Tonne Eisenanker im Boden versenkt und hunderte Quadratmeter Moos verarbeitet.

06:09 Uhr | Fahrgastrekord bei Naumburger Straßenbahn

Die Zahl der Fahrgäste ist im vergangenen Jahr um vier Prozent gestiegen. 186.000 Straßenbahn-Fahrgäste lösten im Jahr 2019 ein Ticket. Das sich die "Wilde Zicke", wie die Naumburger sie nennen, zunehmender Beliebtheit erfreut, hat mehrere Gründe. Unter anderem wurde die Strecke im Jahr davor bis zum Bahnhofsvorplatz verlängert. Außerdem gelten die Fahrscheine des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes.

05:58 Uhr | Magdeburg: Planung zur Stadtmarschbebauung geht weiter

Eine Visualisierung der Pläne für den Kleinen Stadtmarsch in Magdeburg.
Die Planungen für die Stadtmarschbebauung können weitergehen. Bildrechte: Wobau und MWG

Die Planungen für ein neues Wohnviertel am Kleinen Stadtmarsch in Magdeburg können weitergehen. Das hat der Stadtrat am Abend beschlossen. Die Fraktion der Gartenpartei/Tierschutzallianz hatte gefordert, alle Pläne sofort zu stoppen. Der Antrag wurde mit breiter Mehrheit abgelehnt. Auf dem Gelände in direkter Nachbarschaft zum Stadtpark sollen bis zu 400 neue Wohnungen entstehen. Wann genau gebaut werden kann, ist noch unklar.

05:47 Uhr | Bitterfeld soll Tierpark bekommen

In Bitterfeld soll das Tiergehege in der Grünen Lunge zu einem Tierpark ausgebaut werden. Einen entsprechenden Beschluss hat der Stadtrat von Bitterfeld-Wolfen getroffen. Die Erweiterung soll auch Bestandteil der Bewerbung für die Landesgartenschau im Jahr 2026 sein. Im Naherholungsgebiet Fuhneaue in Wolfen soll außerdem ein neuer Spielplatz gebaut werden.

05:36 Uhr | Morddrohung gegen SPD-Politiker Karamba Diaby

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Karamba Diaby aus Halle hat eine Morddrohung erhalten. Die unbekannten Verfasser nehmen in der Mail Bezug auf den erschossenen Kasseler Regierungspräsidenten Lübcke. Sie drohen Diaby und anderen Politikern sowie Journalisten mit dem gleichen Schicksal. Das Schreiben ist mit Nazi-Grüßen unterzeichnet. Jetzt ermittelt der Staatschutz. Erst in der vergangenen Woche waren am Bürgerbüro des SPD-Politikers in Halle Löcher in einer Fensterscheibe entdeckt worden.

05:28 Uhr | Wetter

Wie schon erwähnt: Es ist kalt heute Morgen in Sachsen-Anhalt. Aber keine Sorge, die Temperaturen klettern langsam auf Werte zwischen 2 und 7 Grad. Stellenweise hält sich noch Nebel, später scheint meist die Sonne und es bleibt trocken.

05:22 Uhr | Handball: SCM verpflichtet neuen Spieler

Gisli Thorgeir Kristjansson (THW Kiel) gegen Christian O Sullivan (li.) und Daniel Pettersson (SC Magdeburg)
Bildrechte: imago images / Christian Schroedter

Der SC Magdeburg hat auf den monatelangen Ausfall von Marko Bezjak reagiert. Der Handball-Bundesligist hat Gisli Thorgeir Kristjansson vom THW Kiel verpflichtet. Kristjansson ist Rückraumspieler und 20 Jahre alt. Herzlich Willkommen in Sachsen-Anhalt!

05:14 Uhr | Staatsschutz ermittelt nach "Galgen-Zeichnung"

Im Fall des Drohbriefes an die SPD-Politikerin Katharina Zacharias aus Haldensleben ermittelt nun der Staatsschutz. Dabei geht es um den Vorwurf der Bedrohung. Die Kommunalpolitikerin selbst war nach dem Vorfall an die Öffentlichkeit gegangen. Sie hatte in ihrem Briefkasten eine Zeichnung gefunden, auf der ein Mensch an einem Galgen hängt. Sie erstattete Anzeige. Die Zeichnung wird nun kriminaltechnisch untersucht.

05:07 Uhr | Kalt und warm…

Fußball im Netz
Heute startet die 3. Liga nach der Winterpause. Bildrechte: imago/Panthermedia

Kleiner Temperaturschock, wenn Sie heute Morgen aus dem Haus gehen: Es ist deutlich kälter als gestern. Überall im Land herrschen Minusgrade. Ich frage mich, wer die Kühlschranktür offen gelassen hat… Den meisten Fußballfans dürfte das aber wohl egal sein. Ihnen wird eher warm ums Herz. Denn die dritte Fußball-Liga startet heute wieder. Am Abend spielt der Hallesche FC in Rostock – morgen empfängt der 1. FC Magdeburg Zwickau. Hier finden Sie unsere aktuellen Podcasts zum FCM und HFC

05:02 Uhr | Guten Morgen am Freitag!

Bis 11 Uhr bekommen Sie hier die Nachrichten aus und für Sachsen-Anhalt. Wie immer kurz und kompakt zusammengefasst, damit Sie wissen, was passiert. Mein Name ist Michael Rosebrock. Los geht’s…

Über Themen aus dem Morgenticker berichtet MDR SACHSEN-ANHALT auch im... Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 5:00 Uhr
Fernsehen | MDR um 11 | 11:00 Uhr
Fernsehen | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 24. Januar 2020, 10:56 Uhr

2 Kommentare

Rotti vor 3 Wochen

@ Morddrohung
Warum macht die SPD ihr schwarzes Mitglied nicht zum Landesvorsitzenden? Das wäre doch ein richtiges Zeichen? Stattdessen werden wieder Karrieristen ohne Charisma und Rückhalt in der Bevölkerung genommen.
Deswegen meine ich, dass das Unglück was dem schwarzen Genossen widerfahren ist, nur der Instrumentalisierung dient. Oder nicht?

Atheist vor 3 Wochen

So was schreckt mich nicht ab so zu wählen wie ich es für richtig finde, tut mir leid, viele Frauen in diesem Land wird soviel Sicherheit, wie Politiker die für diese Politik im Land verantwortlich sind, nicht Teil.

Mehr aus Sachsen-Anhalt