31.07.2020 | Sachsen-Anhalt am Morgen Selber pflücken: Sonnenblumen to go

Mandy Ganske-Zapf
Bildrechte: MDR/André Plaul

Im Morgenticker: Nach dem Brand in dem Gummiwerk in Ballenstedt vom Anfang der Woche, besteht nun der Verdacht auf Brandstiftung. Und: Verfolgungsjagd auf der A2 – mit 250 Stundenkilometern und über den Standstreifen. Außerdem: Die Linienflüge vom Flughafen Leipzig-Halle nach Frankfurt sind gestrichen. Damit könnten sich Umwälzungen im gesamten Linienflugverkehr andeuten.

Zwei junge Frauen stehen in einem Sonneblumenfeld
Bildrechte: MDR/Andreas Manke

Das Wichtigste am Morgen

11:15 Uhr | Tschüss, schönes Wochenende!

Das war der Ticker am Freitag und ich hoffe, Sie hatten einen guten Morgen (der sich für alle mit technischen Problemen, so wie ich sie hatte, hoffentlich zum Besseren gewendet hat;-). Und nun lesen Sie die weiteren Nachrichten dieses Tages hier. Ab Montag begrüßt Sie an dieser Stelle André Plaul. Bis bald, und haben Sie ein schönes Wochenende!

10:53 Uhr | Abschied aus Halberstadt – Letzter Gottesdienst mit Pater Ubald am Sonntag

Pater Ubald ist der letzte Franziskaner-Mönch in Halberstadt. Dort kommt die 800-jährige Franziskanertradition am Wochenende zu ihrem Ende, denn das Kloster wird geschlossen. Für die katholische Gemeinde hält Pater Ubald einen letzten Gottesdienst, bevor er als letzter der drei Mönche, die es dort noch gab, das Licht ausknipst. Mein Kollege Swen Wudtke hat ihn getroffen und erfahren, dass Pater Ubald daher im Moment eigentlich im Umzugsstress ist. Der 85-Jährige geht nämlich zum Franziskaner-Orden nach Halle. Wer ihn noch einmal zum Gottesdienst in Halberstadt sehen will, das geht am Sonntag zum Gottesdienst, in St. Andreas um 10.30 Uhr.

Ein Mönch steht in seiner Kutte im Franziskaner-Kloster Halberstadt.
Pater Ubald verabschiedet sich aus Halberstadt. Bildrechte: MDR/Swen Wudtke

10:45 Uhr | Industriekultur angucken!

Einstige große Fertigungshallen, alte Türme von Brauereien, Fassaden einer vergangenen Zeit - wo Sie noch handfeste Industriekultur finden können, zeigt Ihnen unser mdrklärt. Wobei auch die Initiative "Industriekultur Ost" vorgestellt wird, die nämlich diese Ruinen sucht, Bilder und Informationen sammelt, damit diese ehemaligen Fabriken nicht ganz untergehen, sondern wenigstens im Netz weiterleben.

10:21 Uhr | Glücksspielbehörde in Sachsen-Anhalt – noch viele Fragen offen

In Sachsen-Anhalt soll ja eine neue Bundesbehörde angesiedelt werden: die geplante Glücksspielbehörde. Das ist seit dem Frühjahr bekannt, doch noch immer sind viele Fragen offen. Selbst die Zustimmung aller Landesparlamente ist noch offen - also dazu, ob der Glückspielstaatsvertrag wirklich geändert werden soll. Der soll nach dem Willen der Ministerpräsidenten in einem Jahr neu in Kraft treten und eben die bisherigen Zuständigkeiten der Länder an einem Ort bündeln.
Teil der Änderung wäre, dass der Staat sein Monopol aufs Glücksspiel dahingehend aufweicht, dass auch private Anbieter online zum Glücksspiel bitten dürfen. Reporterin Anne-Marie Kriegel hat den Stand der Dinge und die Diskussionen darum mal hier zusammengefasst

Glücksspiel App auf einem Smartphone mit Video
Bereits im Januar diesen Jahres haben sich die Länderchefs auf Reformen des Online-Glücksspiels geeinigt. Bildrechte: imago images / Panthermedia

09:57 Uhr | Autodieb an der A2 aufgeflogen: Flucht über Standstreifen und mit 250 Sachen

Der Mann wurde geschnappt, so viel kann ich verraten. Aber von vorn: Ein Autodieb ist bei einer Verkehrskontrolle auf der A2 bei Braunschweig aufgeflogen – und wollte daraufhin fliehen. Das teilte die Polizei mit. Das Ganze mündete in eine heftige Verfolgungsjagd von Niedersachsen bis nach Eilsleben: Der 31-Jährige flüchtete dabei mit bis zu 250 Stundenkilometern über die Autobahn, und zwar teilweise so, dass er andere Autos über den Standstreifen überholte. Die Polizei, heißt es, auf Sichtweite hinterher. Nach über 50 Kilometern fuhr der Mann dann bei Eilsleben ab und weiter bis nach Erxleben, wo er das Auto stehen ließ und zu Fuß weiter wollte. Die Beamten entdeckten den Mann kurze Zeit später in einem Gebüsch und nahmen ihn fest. Er soll nun einem Haftrichter vorgeführt werden.

09:44 Uhr | Neue Corona-Infektionen: Zerbst will Kontrollen verstärken

Acht neue Corona-Infizierte seit dem 20. Juli – und damit mehr als in den Monaten davor insgesamt. Das veranlasst die Stadt Zerbst zu verstärkten Schutzmaßnahmen. Bürgermeister Andreas Dittmann (SPD) sagt, Hygieneregeln würden nicht mehr eingehalten, auch habe das Führen von Kontaktlisten bei Zerbster Gewerbetreibenden nachgelassen. Das Ordnungsamt werde deshalb verstärkt kontrollieren, vor allem in der Gastronomie und im Handel, auch Friseurgeschäfte sollen unter die Lupe genommen werden. Ab sofort gelten auch die Zugangsbeschränkungen für das Rathaus. Besucher müssen sich vorher telefonisch anmelden.

Auch in Magdeburg gibt es aktuell neu registrierte Infektionen, die alle im Städtischen Klinikum registriert wurden. Dort werden im Moment alle Klinik-Mitarbeiter getestet – bislang sind dabei 14 Tests positiv ausgefallen, zwölf bis Mittwoch und, wie die "Volksstimme" heute schreibt, zwei neue am Donnerstag.

09:22 Uhr | Bald noch mehr alte Tatras auf Magdeburgs Schienen

Manchen wird es Freude machen: Ab Ende August sollen acht Tatrabahnen, die ursprünglich aus Berlin kommen, auf Magdeburgs Straßenbahnschienen fahren. Sie verstärken den Fuhrpark auf den Linien 2,3 und 5, bis die eigentlich geplanten neuen Niederflurbahnen fertiggestellt sind, die es braucht. Da ist auch schon der Haken: Die Tatras haben ihren Retro-Faktor, sind aber nicht barrierefrei. Laut MVB ist das im Fahrplan dann jeweils angezeigt.

08:58 Uhr | Mann stirbt nach Sturz vom Baugerüst

Tragischer Unfall in Euper bei Wittenberg: Ein Mann ist dort auf seinem Grundstück von einem Baugerüst gefallen und gestorben. Nach Polizeiangaben war das Gerüst vier Meter hoch. Obwohl sofort der Notarzt kam, konnte der 50-Jährige nicht gerettet werden. Wie der Unfall passieren konnte, ist noch unklar.

08:45 Uhr | Selber pflücken: Sonnenblumen to go

Sonnenblumen sind schon klasse. Das haben sich auch die beiden Landwirtinnen Justina und Laura Rose-Borsum gedacht und einen Streifen mit Sonnenblumen als "Sonne zum Mitnehmen" angelegt – wo sie die Blumen für kleines Geld anbieten. Und zwar an der L85 bei Alsleben. Zum Selberabschneiden. Analog zu den Erd- und Heidelbeerpflückfeldern, die es längst gibt. Nur dass man sich hier nichts zum Naschen, sondern etwas Wohltuendes für die Seele abholen kann.

Es ist eine Freude zu sehen, wie die Region diese Idee annimmt.

Laura Rose-Borsum, Landwirtin

Zwei junge Frauen stehen in einem Sonneblumenfeld
Landwirtinnen Justina und Laura Rose-Borsum bieten Sonnenblumen zum Selberpflücken. Bildrechte: MDR/Andreas Manke

08:29 Uhr | Ersatzverkehr: Störung auf der Strecke zwischen Halle und Großkorbetha hält an

Dieser Freitagmorgen dürfte vielen Pendlern Nerven kosten: Wie der Betreiber Abellio mitteilt, lässt sich im Moment noch schwer abschätzen, wie lange der Zugverkehr im Süden des Landes gestört sein wird. Gegen 7 Uhr habe ich Ihnen schon von dem Wasserrohrbruch berichtet, der da gerade alles durcheinanderwirbelt.

Betroffen sind folgende Linien:

  • RE 16 – Halle Hauptbahnof - Merseburg - Naumburg - Erfurt Hauptbahnhof
  • RB 25 – Halle Hauptbahnhof - Merseburg - Naumburg - Jena - Saalfeld

Abellio erklärt, beide Linien würden im Moment zwischen Halle Hauptbahnhof und Großkorbetha über Leipzig-Leutzsch umgeleitet. Nicht angefahren werden können die Stationen: Halle-Ammendorf, Merseburg, Leuna-Werke Nord, Leuna-Werke Süd. Auf dem gesperrten Streckenabschnitt pendeln Busse. "Bedingt durch die längere Fahrzeit der Busse müssen sich Fahrgäste auf längere Reisezeiten einrichten", teilt Abellio mit.

08:03 Uhr | Neue Grundschule in Stendal wird endlich gebaut

Viel wurde diskutiert über eine neue Grundschule in Stendal. Nun geht es an die Umsetzung des Bauvorhabens am Haferbreiter Weg. In knapp anderthalb Jahren soll die Schule für 150 Schüler und 120 Hortkinder fertig sein, wie Amtsleiter Georg Wilhelm Westrum sagt. Erste Bagger sind auf dem Areal am Haferbreiter Weg angerückt. Das Baufeld wird freigemacht, heute der Grundstein gelegt. Drei Jahre ist es bereits her, seit der Stadtrat nach hitziger Diskussion einen Grundsatzbeschluss zum Neubau getroffen hatte. Danach wurde geplant und umgeplant, außerdem gab es einen Architektenwettbewerb.

07:48 Uhr | Immer wieder freitags: Fahrradfahrer bei der Critical Mass am Start, erstmals auch Stendal

Mehr Fahrradfreundlichkeit – das wünschen sich die Teilnehmer, die regelmäßig bei Critical Mass mitfahren. Neu ist, dass es an diesem Freitag auch eine solche Tour durch Stendal geben soll. Eine festgelegte Route gibt es dabei laut Ankündigung nicht, wer vorne fährt, bestimmt, wo es langgeht. Die Tour in Stendal beginnt um 18 Uhr auf dem Marktplatz. Auch Salzwedel kennt die Critical Mass, da startet sie zum zweiten Mal und es geht bereits um 16.30 Uhr auf dem Rathausturmplatz los. In Magdeburg um 19.30 am Elbbalkon.

07:25 Uhr | Schwerer Unfall auf A2 bei Magdeburg – Pferd eingeklemmt

Auf der A2 bei Magdeburg ist am Donnerstagabend ein Pferdetransporter verunglückt. Nach Informationen von MDR SACHSEN-ANHALT prallte das Fahrzeug gegen eine Beton-Absperrung einer Baustellen-Einfahrt. Der Transporter überschlug sich und blieb auf der Seite liegen. In dem umgekippten Wagen befand sich ein Sportpferd. Um das Tier befreien zu können, mussten die Feuerwehrkräfte schweres Gerät einsetzen. Der Hengst überstand den Unfall aber offenbar ohne größere Blessuren. Auch die Personen aus dem Auto hatten Glück – die beiden wurden den Angaben nach nur leicht verletzt. Die Unfallursache ist noch unklar.

07:01 Uhr | Rohrbruch: Bahn-Hauptstrecke bei Merseburg gesperrt

Die Bahnstrecke Halle-Merseburg-Großkorbetha ist seit dem Morgen gesperrt. Laut Deutscher Bahn gab es einen Wasserrohrbruch im Bereich der Leuna Werke. Auf einer Länge von rund einem Kilometer wurden Gleise überspült und Bahn-Technik beschädigt, hieß es. Am Haltepunkt Leuna Werke Nord soll das Wasser bis zur Bahnsteigkante stehen. Fern- und Güterverkehr werden umgeleitet.

Laut Zugbetreiber Abellio werden zwischen Halle und Großkorbetha Busse statt Bahnen eingesetzt. Demnach sind fünf Regionallinien betroffen – Halle-Erfurt, Halle-Saalfeld und Halle-Jena, aber auch Leipzig-Eisenach und Leipzig-Nürnberg.

06:44 Uhr | Mehr Arbeitslose in allen Landkreisen und kreisfreien Städten

MDR SACHSEN-ANHALT hat sich die neuen Daten der Landesarbeitsagentur genau angeschaut. Dabei gibt es, bei den Angaben vom Juli 2020, zum Teil noch große Unterschiede zu den vergleichbaren Daten aus Juli 2019: So zeigt sich etwa, dass aktuell mehr als 10.000 Menschen mehr ohne Job sind als vor einem Jahr. Laut Statistik weist dabei jeder Landkreis sowie Magdeburg, Halle und Dessau-Roßlau eine höhere Zahl an Arbeitslosen aus als 2019 um diese Zeit. Vornweg ist der Landkreis Harz mit 29,7 Prozent mehr Arbeitslosen als noch im Juli 2019. Das und mehr hier im Überblick:

06:25 Uhr | Autofahrer bei Tangermünde ums Leben gekommen

Schlimmer Unfall bei Tangermünde: Bei einem Unfall in der Nähe von Tangermünde ist ein 59-jähriger Autofahrer ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, kam der Mann gestern in einer Kurve mit seinem Wagen von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Baum. Dabei wurde der Mann eingeklemmt und ist dann noch am Unfallort gestorben. Wegen der Bergungsarbeiten war die Straße zwischen Hämerten und Tangermünde drei Stunden voll gesperrt.

06:09 Uhr | Brand in Gummiwerk Ballenstedt – Verdacht auf Brandstiftung

Der Brand im Gummiwerk in Ballenstedt, für den Feuerwehrleute zwei Tage lang im Löscheinsatz sein mussten, könnte auf Brandstiftung zurückzuführen sein. In diese Richtung deuten die ersten Ergebnisse der Brandermittler. Ein Polizeisprecher sagte MDR SACHSEN-ANHALT, es sei sehr wahrscheinlich, dass auf dem Firmengelände eine Palette mit Rohgummi angezündet wurde. Die Kriminalpolizei werde nun weiter in diese Richtung ermitteln. Ausgebrochen sei das Feuer am Sonntagabend wohl auf einem Lagerplatz, der an eine benachbarte Diskothek angrenzt – diese ist in einer der dort befindlichen Hallen untergebracht. Erst am Dienstagmorgen galt der Brand als vollständig gelöscht. Zwischenzeitlich stand eine Fläche von 1.000 Quadratmetern in Brand. Benachbarte Gebäude seien stark beschädigt und Hunderte Paletten mit Gummi auf dem Firmengelände verbrannt. Es entstand laut Polizei ein Schaden von etwa einer halben Million Euro.

06:03 Uhr | Lufthansa streicht Linienflüge von Leipzig/Halle nach Frankfurt/Main

Bis zu fünf Mal täglich ging es mit der Lufthansa von Leipzig/Halle normalerweise nach Frankfurt am Main – also vor dem Ausbruch der Coronavirus-Pandemie. Das hat sich seither schlagartig geändert. Bereits seit Monaten bringt die Lufthansa keine Fluggäste mehr aus Mitteldeutschland nach Frankfurt. Jetzt kristallisiert sich heraus, dass sich das auch in absehbarer Zeit wohl nicht ändern wird. Eine Lufthansa-Sprecherin teilte MDR SACHSEN-ANHALT mit, Frankfurt werde ab September nicht wieder auf dem Flugplan stehen. Tja, München, das ähnlich wie Frankfurt wegen Corona erst einmal als Flugziel ausgesetzt war, dagegen schon. Flughafensprecherin Evelyn Schuster meint:

Es ist davon auszugehen dass es größere Veränderungen im gesamten Linienflugangebot geben wird.

Flughafensprecherin Evelyn Schuster

Wann wieder Normalität in den Flugbetrieb einkehren wird, das hält Schuster für sehr schwer einzuschätzen. Sie rechne damit sogar erst in mehreren Jahren.

Was heißt das nun für alle, die von Leipzig/Halle immer mal wieder nach Frankfurt müssen? Die Fluggäste könnten statt im Flieger, heißt es, nun in speziell reservierten Bereichen im ICE zum Frankfurter Flughafen fahren.

05:55 Uhr | Überbrückungshilfe bis Ende August beantragen

Aber was bringt der August? Für Unternehmer endet am 31. August die Frist, um die Überbrückungshilfen vom Bund zu beantragen. Die gibt es auf Antrag für kleine und mittelständische Unternehmen, die aufgrund der Pandemie mit dem neuartigen Coronavirus in finanzielle Probleme gekommen sind. Wie viel jeder einzelne für sich damit abfedern kann, muss sich zeigen. Zur Verfügung stehen in dem Paket der Bundesregierung aber insgesamt 25 Milliarden Euro. Antragsberechtigt sind Unternehmen – aber auch Solo-Selbstständige – und Organisationen aller Branchen, deren Umsatz in den Monaten April und Mai 2020 in der Summe um mindestens 60 Prozent zum Vorjahr zurückgegangen ist. Was ab morgen noch wichtig wird, haben die Kollegen von MDR AKTUELL hier für Sie zusammengefasst.

05:23 Uhr | Juli endet fulminant

Der Sommer haut Ende Juli voll rein: Heute scheint den ganzen die Sonne. Nur ein paar "Schönwetterwolken" unterwegs. Sozusagen als Deko am Himmel. Es bleibt trocken, 26 bis 29 Grad Celsius.

05:11 Uhr | Ermittlungen nach heimlichen Aufnahmen aus der Sauna in Halle

Was da aus dem Spaßbad Maya Mara in Halle zu hören ist, ist nicht lustig, sondern sehr ernst: Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen heimlich gedrehter Videos in der Sauna des Bades. Die Behörde bestätigte MDR SACHSEN-ANHALT, dass die Stadtwerke Halle als Betreiber deswegen Strafanzeige erstattet haben. Nun wird versucht, die Spanner zu finden. Die sollen diese Videos nicht nur gedreht, sondern auch auf eine Porno-Internetseite hochgeladen haben.

Diese kriminelle Energie entwickeln viele, im Netz kursieren immer wieder Videos, vor allem von Frauen, aus Umkleidekabinen, vom Duschen – oder wie hier aus der Sauna. Auf den Aufnahmen aus dem Maya Mara sollen die Gesichter der Gäste und weitere Details gut erkennbar sein. Die Stadtwerke hatten davon nach eigenen Angaben vor zwei Tagen erfahren. Die Videos sollen mittlerweile gelöscht und damit aus dem Netz verschwunden sein. Zuerst hatten die "Mitteldeutsche Zeitung" und "Bild" über die Vorkommnisse berichtet.

05:04 Uhr | Guten Morgen!

Wenn die Technik streikt, startet der Morgen etwas stressiger als gewohnt. Kennen Sie? Dann sitzen wir heute in einem Boot. Immerhin: Eine Gitarre habe ich deswegen nicht zertrümmert, aber nun läuft es ja und ich kann Sie pünktlich zum Morgenticker von MDR SACHSEN-ANHALT begrüßen. Mein Name ist Mandy Ganske-Zapf und ich begleite Sie bis 11 Uhr in den Tag mit allem, was heute wichtig ist, wird und seit gestern Abend passiert ist. Los geht's!

Wenn Sie Feedback für uns haben, immer gern her damit! Lassen Sie uns gerne einen Kommentar unter diesem Ticker da oder schreiben Sie uns bei Twitter oder Facebook. #tickeriki

Über Themen aus dem Morgenticker berichtet MDR SACHSEN-ANHALT auch im... Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 5:00 Uhr
Fernsehen | MDR um 11 | 11:00 Uhr
Fernsehen | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Sachsen-Anhalt