Alles Wichtige im Ticker Anschlag in Halle: Synagogen-Tür wird ausgestellt

Heute im Morgenticker: Nach dem Anschlag in Halle soll die Tür zur Synagoge künstlerisch gestaltet werden. Außerdem: In einem Mehrfamilienhaus in Blankenburg hat es eine Explosion gegeben, mindestens 25 Menschen wurden verletzt.

Luca Deutschländer
Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

von Luca Deutschländer, MDR SACHSEN-ANHALT

Die Tür der Synagoge in Halle weist Spuren von Beschuss auf.
Bildrechte: dpa

Herzlich Willkommen im Morgenticker! Bis 11 Uhr bekommen Sie hier alle Infos, die heute in Sachsen-Anhalt wichtig sind.

Das Wichtigste am Morgen

10:08 Uhr | Das war der Morgenticker

Damit ist für diese Woche Schluss im Morgenticker von MDR SACHSEN-ANHALT. Ich freue mich, dass Sie auch heute wieder dabei waren. Für mich war das der letzte Morgenticker in diesem Jahr. Danke fürs Lesen, für mich war das ein schönes Morgenticker-Jahr! Und ich freue mich schon auf Januar, wenn wir uns wiederlesen. Vorher freue ich mich aber noch mehr darüber, Ihnen Kalina Bunk ankündigen zu können. Unsere Morgenticker-Beauftragte ist nach einigen Monaten Pause ab Montagmorgen wieder für Sie da (endlich!). Ich freue mich drauf – Sie hoffentlich auch. Schönes Wochenende!

10:06 Uhr | Ticker zur Explosion in Blankenburg

Wegen der Explosion in Blankenburg beenden wir den Ticker an dieser Stelle und informieren in einem separaten Ticker.

09:37 Uhr | Mindestens 25 Verletzte bei Explosion in Blankenburg

In einem Mehrfamilienhaus in Blankenburg hat sich gegen 8:55 Uhr eine Explosion ereignet. Das hat ein Sprecher der Polizei uns gerade bestätigt. Demnach gibt es mindestens 25 Verletzte, eventuell sogar Tote. Polizei und Rettungskräfte sind vor Ort. Mehr Einzelheiten gibt es noch nicht, wir bleiben dran.

09:32 Uhr | Explosion in Blankenburg - Einzelheiten unklar

In Blankenburg im Landkreis Harz hat sich eine Explosion ereignet. Das hat die Leitstelle MDR SACHSEN-ANHALT bestätigt. Feuerwehr und Rettungsdienste sind im Einsatz. Weitere Einzelheiten gibt es noch nicht.

09:24 Uhr | Unbekannte sprengen Zigarettenautomaten

Blaulicht
Polizei ermittelt nach Sprengung eines Zigarettenautomaten Bildrechte: imago/Jochen Tack

In Schkopau-Ermlitz haben Unbekannte in der Nacht einen Zigarettenautomaten gesprengt und eine noch unbekannte Menge an Tabakwaren erbeutet. Das meldet die Polizei. Zeugen haben demnach berichtet, dass ein Transporter gegen 3:30 Uhr vom Tatort weggefahren ist. Die Polizei hat Spuren gesichert und die Ermittlungen aufgenommen.

09:17 Uhr | Neuer Busbahnhof in Osterweddingen

Blick auf den Busbahnhof Osterweddingen
Der neue Busbahnhof in Osterweddingen Bildrechte: MDR/Mario Köhne

Osterweddingen hat einen neuen Busbahnhof. Gestern wurde er am Bahnhof eingeweiht, am Sonntag halten dort auch Busse. Zehn Jahre nach dem Beginn der Planung ist der 500.000 Euro teure Bahnhof fertig. Von dort fahren ab Sonntag Busse in den Bördepark nach Magdeburg und nach Wanzleben. Ortsbürgermeisterin Birgit Wasserthal sprach von einem "Supertag". Und mit dem Fahrplanwechsel der Bahn ab Sonntag hält auch der Regionalexpress der Bahn zwischen Magdeburg und dem Harz einmal in der Stunde in Osterweddingen.

08:58 Uhr | Drei Ferien- und Bildungseinrichtungen im Norden pleite

Drei Ferien- und Bildungseinrichtungen im Norden unseres Bundeslands bangen um ihre Existenz. Betroffen sind das Bildungs- und Freizeitzentrum Wolmirstedt, das Integrationsdorf Arendsee und das Erlebnispädagogische Centrum in Havelberg. Sie haben insgesamt rund 270 Betten. Nach unseren Informationen ist der Betreiber, eine Tochtergesellschaft des Paritätischen Wohlfahrtsverbands, insolvent. Das Magdeburger Amtsgericht hat demnach nun einem Insolvenzverfahren in Eigenregie zugestimmt. Buchungen für das kommende Jahr werden nicht mehr entgegengenommen, die Einrichtungen haben mehr als 30 Mitarbeiter. Der Paritätische wollte sich nicht äußern.

08:42 Uhr | eSport-Meisterschaft am Wochenende in Magdeburg

In Magdeburg treffen sich am Wochenende die besten eSport-Spieler Deutschlands. Bei der ESL-Meisterschaft, der nationalen Königsklasse, wird unter anderem der Ego-Shooter "Counter Strike" gespielt. Weil das bei vielen Eltern für Unsicherheit sorgt, sind auch sie zu der Meisterschaft eingeladen. Den Veranstaltern zufolge dürfen die Mütter und Väter dank der Aktion "Eltern willkommen" vorbeischauen und ihre Fragen zu eSport und Spielern wie "Counter Strike" loswerden. Das ist kostenlos.

Tipp: Podcast "Was bleibt" Mehr zu eSport-Meisterschaft können Sie im Laufe des Nachmittags auch hören – in der neuen Episode unseres Podcasts "Was bleibt". Gastgeber Julien Bremer wird darin auch über die Arbeit der neuen Hasselmanagerin in Magdeburg sprechen und verspricht schon jetzt: "Das wird eine Knallerfolge". Na bitte, reinhören lohnt sich!

08:20 Uhr | Junge Menschen gründen Jugendrotkreuz in Schönebeck

In Schönebeck gibt es jetzt auch ein Jugendrotkreuz. Es wurde von 16 Jugendlichen gegründet. Die 14- bis 25-Jährigen wollen Gleichaltrigen Erste Hilfe beibringen und bei Veranstaltungen im örtlichen DRK mithelfen, hieß es aus Schönebeck. Glückwunsch zu so viel Engagement!

Mehrere Jugendliche jubeln in die Kamera.
Diese Jugendlichen und jungen Erwachsenen sind die Gründungsmitglieder des Jugendrotkreuzes in Schönebeck. Bildrechte: DRK Schönebeck

08:14 Uhr | Wiederansiedlung der Großtrappe im Zerbster Land

Die Großtrappe hat eine wechselhafte Vergangenheit. Nachdem die Vogelart Ende des 20. Jahrhunderts nahezu ausgestorben war, erholt sich der Bestand inzwischen wieder. Auch hier in Sachsen-Anhalt ist die Großtrappe heimisch. Früher hatte der Vogel auch im Zerbster Land gelebt, war dort zu Beginn der 1990er Jahre allerdings verschwunden. Umweltministerin Claudia Dalbert von den Grünen und der Förderverein Großtrappenschutz wollen sie dort wieder ansiedeln. Ist das machbar? Das werden wir im Laufe des Tages wissen, wenn eine Studie zur Wiederansiedlung der Großtrappe präsentiert wird.

07:52 Uhr | Anschlag in Halle: Synagogen-Tür wird ausgestellt

Die Tür der Synagoge in Halle soll künstlerisch gestaltet und ausgestellt werden. Das hat der Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde, Max Privorozki, mitgeteilt. Die Tür hatte bei dem bewaffneten Anschlag Anfang Oktober dem Attentäter Stand gehalten und damit wahrscheinlich ein Blutbad mit Dutzenden Toten verhindert. Gestern Abend nun hat die Repräsentantenversammlung der Jüdischen Gemeinde in Halle die Pläne für die Synagogentür beschlossen. Es war das erste Treffen des Gremiums nach dem antisemitischen Anschlag mit zwei Toten.

Die Tür der Synagoge in Halle weist Spuren von Beschuss auf
Die beschädigte Tür der Synagoge in Halle nach dem Anschlag Bildrechte: dpa

07:36 Uhr | DGB: Entlastungen für Betriebsrentner nicht ausreichend

Der Deutsche Gewerkschaftsbund in Sachsen-Anhalt kritisiert die beschlossenen Entlastungen nur für Betriebsrentner als nicht ausreichend. DGB-Landesleiterin Wiedemeyer sagte MDR SACHSEN-ANHALT, hierzulande erhielten weniger als ein Viertel der Beschäftigten eine Betriebsrente. Deshalb müsse auch die gesetzliche Rente insgesamt gestärkt werden. Der Bundestag hatte gestern für Millionen von Betriebs-Rentnern einen Freibetrag von fast 160 Euro beschlossen. Bis zu dieser Grenze müssen ab Januar keine Krankenkassenbeiträge gezahlt werden.

07:25 Uhr | Fußballverband: Schiris nicht in besonderer Gefahr

Der Fußballverband Sachsen-Anhalt sieht seine Schiedsrichter nicht in erhöhter Gefahr. Das hat Verbandsgeschäftsführer Reinhardt uns mitgeteilt. Demnach ist keine Zunahme von körperlichen Übergriffen oder Beleidigungen zu spüren. In der Stadtliege in Halle hat der Schiedsrichterausschuss für die kommenden Spieltage einen Boykott veranlasst. Grund: Angriffe auf Schiris und ein Spielabbruch vor knapp einer Woche. Vom Fußballverband hieß es, man nehme die Ereignisse ernst.

07:13 Uhr | Weihnachtsmarkt in Stendal eröffnet

Menschen fahren auf einer Eisbahn in Stendal.
Eisbahn in Stendal Bildrechte: MDR/Alexander Klos

Auch in Stendal ist der Weihnachtsmarkt eröffnet. Seit gestern gibt es dort Glühwein, Kunsthandwerk und Co. Und: Als besondere Attraktion gibt es auf dem Winckelmannplatz auch dieses Jahr wieder eine Eisbahn. Sie ist – anders als der Weihnachtsmarkt, der Sonntag zu Ende geht – bis 16. Februar montags bis freitags von 12 bis 20 Uhr und am Wochenende von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Voriges Jahr haben rund 10.000 Menschen die Eisbahn genutzt.

06:54 Uhr | Letzter Tag für Sparkasse Neinstedt im Landkreis Harz

Die Proteste von Anwohnern Ende November haben nichts genützt: Die Filiale der Harzsparkasse in Neinstedt bei Thale hat heute ihren letzten Tag. Kommende Woche wird dann nur noch ein Bus der Sparkasse zweimal wöchentlich nach Neinstedt kommen. Anwohner können dort zum Beispiel Geld abheben oder einzahlen. Die Gemeinde hatte vergeblich versucht, die Filiale in Neinstedt zu retten. Aus Kostengründen zieht sich die Sparkasse aus immer mehr kleinen Orten zurück.

06:42 Uhr | Wahl in Großbritannien: Absolute Mehrheit für Boris Johnson

Boris Johnson, Premierminister von Großbritannien, verlässt Number 10 Downing Street
Boris Johnson, Premierminister von Großbritannien Bildrechte: dpa

Wir schauen heute Morgen kurz nach Großbritannien: Dort hat Premierminister Boris Johnson bei der Parlamentswahl die absolute Mehrheit erreicht. Das ist nun auch amtlich bestätigt. Johnson holte mit seinen konservativen Tories demnach 368 Sitze im Parlament. Die Labour-Partei von Oppositionsführer Jeremy Corbin stürzte auf 191 Sitze ab. Johnson hat nun freie Bahn für seinen Brexit-Deal und kann Großbritannien zum 31. Januar 2020 aus der Europäischen Union führen. Alles Wichtige zur Parlamentswahl in Großbritannien finden Sie hier.

06:28 Uhr | Rückkehr zur Meisterpflicht: Positive Reaktionen aus Sachsen-Anhalt

Ehemaliger Bundespräsident Gauck ehrt auf der Meisterfeier der Handwerkskammer Dresden die besten zehn der 407 Meisterabsolventen.
Handwerker erhalten ihren Meisterbrief Bildrechte: dpa

Sachsen-Anhalts Wirtschaftsminister Willingmann findet die Wiedereinführung der Meisterpflicht in zwölf Handwerksberufen gut. Willingmann sagte MDR SACHSEN-ANHALT, der Meisterbrief stehe für Qualität und sichere den Fachkräftenachwuchs. Zwar habe es seit dem Wegfall der Pflicht vor 15 Jahren im Handwerk einen Gründungsboom gegeben. Im Ergebnis seien aber vor allem Ein-Mann-Betriebe entstanden, die kaum ausbildeten. Der Präsident der Handwerkskammer Magdeburg, Mauer, sagte, der Meisterbrief stelle sicher, dass das Wissen von einer Generation zur nächsten weitergegeben werde. Der Bundestag hatte gestern der Wiedereinführung der Meisterpflicht in insgesamt zwölf Gewerken zugestimmt. Unter anderem gilt sie für Fliesenleger, Drechsler oder Raumausstatter.

06:13 Uhr | Weihnachtsmärkte: Alkoholkontrollen im Landkreis Anhalt-Bitterfeld

Die Polizei in Anhalt-Bitterfeld will heute verstärkt Autofahrer kontrollieren. Im gesamten Landkreis wollen die Beamten nach eigenen Angaben prüfen, ob Autofahrer alkoholisiert unterwegs sind. Grund sind natürlich auch die vielen Weihnachtsmärkte in diesen Tagen. Erst Anfang der Woche hatte ein 21-Jähriger im Landkreis alkoholisiert einen Unfall gebaut. Der Mann krachte betrunken gegen einen Baum, sein Wagen fing Feuer. Der 21-Jährige konnte sich nur mit viel Glück retten.

05:57 Uhr | Enercon-Krise: Sozialplan für Mitarbeiter in Magdeburg

Die Zufahrt zum Enercon-Werk in der Landeshauptstadt.
Die Enercon-Niederlassung in Magdeburg Bildrechte: dpa

Nach dem Kahlschlag beim Windanlagen-Bauer Enercon gibt es für die Mitarbeiter der Groß-Rotorblatt-Fertigung in Magdeburg jetzt einen Sozialplan. Darauf haben sich die Chefetage und der Betriebsrat geeinigt. Laut Unternehmen wird allen 172 Mitarbeitern eine individuelle Abfindung gezahlt. Außerdem werde der Wechsel in eine Transfer-Gesellschaft ermöglicht. Der Umfang des Sozialplans liege bei mehreren Millionen Euro. Eine genaue Zahl wurde nicht mitgeteilt. Vor gut einem Monat hatte Enercon angekündigt, die Rotorblatt-Fertigung ins Ausland zu verlagern. Nach Angaben der Firma fallen rund 3.000 Jobs weg, die Hälfte davon in Sachsen-Anhalt.

05:45 Uhr | Europa League: Frankfurt und Wolfsburg weiter, Gladbach raus

Ein kurzer Blick zum Fußball: Gestern Abend war Europa League – und die deutschen Teams haben nicht so gut abgeschnitten. Trotzdem: Eintracht Frankfurt steht trotz einer 2:3-Niederlage gegen Guimaraes in der Zwischenrunde, auch Wolfsburg ist weiter. Die Mannschaft gewann 1:0 gegen Saint Etienne. Überraschend am Weiterkommen gescheitert ist Bundesliga-Tabellenführer Borussia Mönchengladbach – nach 1:2 gegen Basaksehir.

05:31 Uhr | Frischer Freitag

Es ist ganz schön frisch heute Morgen. Und das bleibt auch so: Maximal 1 bis 5 Grad werden es heute in Sachsen-Anhalt, dazu kommen Wolken, Regen und im Harz Schnee.

Die aktuellen Temperaturen:

05:20 Uhr | Lotto Sachsen-Anhalt investiert eine Million Euro

Fahnen einer Lotto-Annahmestelle in Sachsen-Anhalt.
Filiale von Lotto Sachsen-Anhalt Bildrechte: imago/Rüdiger Wölk

Lotto Sachsen-Anhalt steckt insgesamt mehr als eine Million Euro in 29 Projekte in Sachsen-Anhalt. Wie das Unternehmen mitgeteilt hat, sollen rund 400.000 Euro davon an Kulturprojekte gehen, etwa das Kurt-Weill-Fest in Dessau-Roßlau. Unterstützt wird auch eine Ausstellung in Wolmirstedt, die an die Befreiung von 2.500 jüdischen KZ-Häftlingen zwischen Zielitz und Farsleben erinnert. Auch soziale Einrichtungen profitieren – darunter die Kinderstadt Halle oder der Landessportbund.

05:13 Uhr | Tote Tigerdame: Kiara hatte Nieren-Probleme

Es war eine traurige Meldung zu Wochenbeginn: Kiara, die weiße Tigerdame aus dem Zoo Aschersleben, ist tot. Die Raubkatze war am Wochenende nicht mehr aus einer Narkose aufgewacht. Jetzt wissen wir auch, woran sie gestorben ist: Kiara litt an einem Nierenleiden, teilte die für den Zoo zuständige Kulturanstalt mit. Der Tierarzt des Zoos habe ihr zwar die richtigen Medikamente verabreicht – die Schäden seien aber zu weit fortgeschritten gewesen.

Schwarz-weiß-Aufnahme eines Tigers, der im Stroh liegt
Tigerdame Kiara im Zoo Aschersleben Bildrechte: Marion Schmidt

05:02 Uhr | Schönen Freitag!

Einen schönen guten Morgen in die Runde! Hier ist der Morgenticker von MDR SACHSEN-ANHALT – heute am Freitag, dem 13. Dezember 2019. Sie merken schon: Für alle Abergläubigen unter uns wird das sicher kein schöner Tag. Zusammen stehen wir das schon durch. Ich bin Luca Deutschländer und versorge Sie hier bis 11 Uhr mit den Meldungen des Morgens. Legen wir los.

Über Themen aus dem Morgenticker berichtet MDR SACHSEN-ANHALT auch im... Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 5:00 Uhr
Fernsehen | MDR um 11 | 11:00 Uhr
Fernsehen | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 13. Dezember 2019, 10:52 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Sachsen-Anhalt