Lotto Morgenticker
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk

13.09.2019 | Sachsen-Anhalt am Morgen Das war der Ticker am Freitag

Heute im Morgenticker: Ein neuer Landtags-Untersuchungsausschuss hat die Arbeit aufgenommen. Es geht um Fördermittel und Jobs bei Lotto. Außerdem: In Sachsen-Anhalt gibt es kaum noch Wachpolizisten. Und: Mitteldeutschlands größtes Volksfest beginnt: die Eisleber Wiese.

Kalina Bunk
Bildrechte: MDR/ Jörn Rettig

von Kalina Bunk, MDR SACHSEN-ANHALT

Lotto Morgenticker
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk

Das Wichtigste am Morgen

11:00 Uhr | Schönes Wochenende

Zum Abschluss des Tickers für diese Woche möchte ich Ihnen noch dieses wirklich sehr besondere Kunstwerk zeigen. Falls also noch jemand auf der Suche nach einem Geschenk ist...

Nächste Woche Montag ist meine Kollegin Sarah Peinelt hier beim Ticker für Sie da. Ihnen ein schönes Wochenende und danke fürs Lesen!

10:40 Uhr | Themenschwerpunkt zur Sterbehilfe

Bei MDR SACHSEN-ANHALT beschäftigen wir uns in den kommenden Tagen mit dem Thema Sterbehilfe. Umfragen zufolge wollen bis zu zwei Drittel der Deutschen, dass aktive Sterbehilfe legalisiert wird.

Auf dem Buch "Deutsches Grundgesetz" liegt ein Kreuz und zwei Tabletten.
Wir haben mit einem Sterbebegleiter gesprochen, außerdem kommt ein Pfarrer zu Wort. Bildrechte: IMAGO

Worum geht es?
In Würde sterben – wie geht das?! Mit Sterbehilfe, argumentieren Institutionen wie die Deutsche Gesellschaft für Humanes Sterben. Kritiker aus Sachsen-Anhalt entgegnen: Die Palliativmedizin ermögliche auch Schwerstkranken inzwischen ein Lebensende in Würde.

Warum ist das wichtig?
Der eigene Tod ist für viele in unserer Gesellschaft immer noch Tabuthema. Viele Menschen meinen aber, dass wir uns mehr mit unserem Lebensende auseinandersetzen sollten.

Wo kann ich mehr darüber erfahren?
Ab heute Abend berichten wir online auf MDR SACHSEN-ANHALT über das Thema. Bis Montag beleuchten wir verschiedene Aspekte.

Montagabend befasst sich außerdem die Runde bei FAKT IST! aus Magdeburg im MDR-Fernsehen mit der Sterbehilfe.

10:26 Uhr | Seltene Einblicke in die Magdeburger Stadthalle

Die Magdeburger Stadthalle ist sanierungsbedürftig. Nächstes Jahr soll es soweit sein. Am kommenden Wochenende steht aber noch eine besondere Aktion an: Der Verein Kulturanker will die Hallen ein letztes Mal zum Leben erwecken – beim Kunstfest der Moderne.

10:10 Uhr | Viele Fähren im Norden außer Betrieb

Wer im Norden des Landes die Elbe überqueren will, hat momentan schlechte Karten. Die Werbener Fähre ist wegen Bauarbeiten gesperrt, für die Fähren Ferchland-Grieben und Arneburg ist der Pegel noch zu niedrig. Und nun ist auch noch die Sandauer Fähre kaputt gegangen. Wann sie wieder einsetzbar ist, ist laut Verwaltung offen. Die einzige Möglichkeit, im Norden über die Elbe zu kommen, ist jetzt die Elbbrücke in Tangermünde.

10:04 Uhr | Wieder ein Feuer in Halle

In Halle hat es vergangene Nacht erneut gebrannt. Auf einem Neustädter Spielplatz stand ein Holzhaus in Flammen, am Morgen dann eine Hütte des Peißnitzhauses. Die Polizei ermittelt zu einer ganzen Serie. Insgesamt geht es um 40 Brände, darunter 13 Autos. Angezündet wurden außerdem auch Kinderwagen oder Sonnenschirme auf Balkons.

09:52 Uhr | Zeitz: Neuanfang als Chance sehen

Das absehbare Ende der Braunkohle bereitet vielen Menschen Sorgen, auch im Zeitzer Revier. Wir haben uns mit dem Leiter des dortigen Industrieparks getroffen. Seine Einstellung: Was man nicht ändern kann, muss man als Chance begreifen. Welche Forderungen dafür erfüllt werden müssten, lesen Sie hier:

09:33 Uhr | Feuer in Islamischer Gemeinde Aschersleben

Im Gebäude der Islamischen Gemeinde in Aschersleben hat es vergangene Nacht gebrannt. Verletzt wurde laut Feuerwehr niemand, zur Ursache des Brandes ist noch nichts bekannt. Die Polizei teilte MDR SACHSEN-ANHALT mit, dass in alle Richtungen ermittelt wird. Kriminaltechniker seien vor Ort. Weil es sich um Gebetsräume handelt, ermittelt auch der Staatsschutz.

09:17 Uhr | Die Meisterhäuser mal anders

Eine Gruppe junger Künstler lädt aktuell dazu ein, die Meisterhäuser in Dessau völlig neu zu erleben. Das Ganze passiert mit Augmented Reality: Dabei wird die echte Umgebung mit digitalen Inhalten ergänzt. Unser Reporter Steffen Lipsch hat sich das angesehen:

09:06 Uhr | Startschuss für Eisleber Wiese

Heute beginnt die Eisleber Wiese – das größte Volksfest Mitteldeutschlands. Vier Tage lang erwarten 350 Fahrgeschäfte, Gastronomen und das Festzelt die Besucher. Der Veranstalter rechnet bis Montag mit rund einer halben Million Besucher.

Los geht es heute um 12 Uhr auf dem Marktplatz, anschließend gibt es den Festumzug zum Wiesengelände. Ab 14 Uhr stimmt MDR SACHSEN-ANHALT im Festzelt ein und um 15 Uhr wird Oberbürgermeisterin Jutta Fischer (SPD) das Bierfass anstechen. Ihr Tipp für dieses Jahr: Mit drei Hammerschlägen will sie es schaffen. Im vergangenen Jahr brauchte sie sogar nur zwei.

08:34 Uhr | Magdeburger Gartenlaube in Flammen

Über den Süden Magdeburgs sind am frühen Morgen größere Rauchwolken gezogen. Der Grund: Im Stadtteil Ottersleben hat es ein Feuer in einer Gartensparte gegeben. Der Brand ist der Feuerwehr zufolge inzwischen gelöscht, verletzt wurde niemand. Warum die Laube gebrannt hat, muss noch untersucht werden.

08:18 Uhr | Virusinfektionen bei Pferden und Vögeln

Auch in Sachsen-Anhalt breitet sich das West-Nil-Virus weiter aus. Nach Angaben des Friedrich-Loeffler-Instituts wurde es bei Pferden und Vögeln festgestellt. Die Behörde empfiehlt Pferdehaltern, ihre Tiere impfen zu lassen.

Das West-Nil-Virus stammt aus den Tropen und wird von bestimmten Mücken übertragen. In Süd- und Osteuropa sind im vergangenen Jahr rund 180 Menschen am West-Nil-Fieber gestorben. Mehr als 2.000 erkrankten.

07:56 Uhr | Lotto-Untersuchungsausschuss nimmt Arbeit auf

Viele Sportvereine, aber auch Kultur- und soziale Projekte profitieren regelmäßig von Lotto-Fördermitteln. Ob dabei alles mit rechten Dingen zuging, wird nun ein Untersuchungsausschuss des Landtags untersuchen. In wenigen Minuten beginnt die erste Sitzung. Dabei wird zunächst vor allem besprochen, wie das weitere Vorgehen aussehen soll.

Die AfD und der fraktionslose Abgeordnete André Poggenburg hatten den Untersuchungsausschuss beantragt. Der Ausschuss soll prüfen, ob Lotto-Fördermittel korrekt vergeben worden sind. Außerdem geht es um die Vergabe von Jobs bei Lotto und die Bezahlung.

Die genauen Hintergründe haben wir hier zusammengefasst. Außerdem erfahren Sie mehr in unserem Podcast:

Logo von "Was bleibt" 34 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk

07:44 Uhr | Frau in Halberstadt ausgeraubt

In Halberstadt ist eine Frau ausgeraubt worden. Laut Polizei entriss ein Unbekannter der 79-Jährigen von hinten die Handtasche und rannte davon. Die Frau stürzte und verletzte sich dabei so schwer, dass sie mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden.

07:35 Uhr | Brisante Fässer in Brüchau

In Brüchau in der Altmark laufen im Moment zum dritten Mal Untersuchungen in der Giftschlammgrube. Rolf Horn hat früher in der LPG in Brüchau gearbeitet. Er berichtet, dass während der Prüfungen jetzt auch Fässer mit brisantem Inhalt zutage treten könnten. Er selbst habe früher Fässer mit arsenhaltigen Abfällen in der Grube versenkt. Damals sei gesagt worden, dass dabei nichts passieren könne.

Ich habe mir da nichts bei gedacht. Erst später, als die Diskussion aufkam, dass hier Dinge verklappt wurden, die hier eigentlich gar nicht reingehören, ist mir das zu Bewusstsein gekommen.

Rolf Horn, früherer Arbeiter in Brüchau

Fachleute bohren derzeit an mehreren Stellen in der Erde und direkt im See. Die Ergebnisse sind wichtig für die Sanierung. Mehr zu dem Thema erfahren Sie ab 19 Uhr bei MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE.

Kräfte in Schutzanzügen untersuchen die Giftschlammgrube in Brüchau.
Die Untersuchungen laufen. Anwohner von Brüchau wollen, dass die Giftstoffe in der Grube ausgebaggert werden. Bildrechte: MDR/ Isabell Hartung

07:12 Uhr | Protest bei Tönnies in Weißenfels geplant

Deutschlands größter Fleischkonzern Tönnies steht heute im Zentrum eines bundesweiten Protesttages. Auch am Standort in Weißenfels soll es am Nachmittag eine Kundgebung geben. Der Protest richtet sich gegen die Arbeitsbedingungen bei Tönnies. Mehrere Vereine und Verbände werfen dem Unternehmen vor, Menschen, Tiere und die Umwelt auszubeuten.

Der Fleischkonzern selbst wehrt sich dagegen und sieht sich zu Unrecht an den Pranger gestellt. Bei Tönnies in Weißenfels arbeiten rund 2.200 Menschen.

06:40 Uhr | Touristen in Wittenberg müssen bald zahlen

Die Lutherstadt Wittenberg will ihre geplante Tourismusabgabe im kommenden Frühjahr einführen. Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) sagte, dass bis dahin der genaue Umfang ermittelt werden soll.

Aktuell ist die Rede von zwei bis drei Euro pro Gast und Übernachtung. Wittenberg ist die erste Stadt in Sachsen-Anhalt, die eine solche Tourismusabgabe erhebt. Die Stadt erhofft sich dadurch Einnahmen von 300.000 Euro pro Jahr.

06:24 Uhr | Stadt Zeitz will Ausgleichszahlungen

Zeitz will künftig Grundstückseigentümer im Stadtzentrum zur Kasse bitten. Die Hausbesitzer sollen Ausgleichszahlungen leisten. Das hat am Abend der Stadtrat beschlossen. Die Begründung: Durch die Sanierung des Stadtzentrums sei der Wert der Grundstücke gestiegen.

Wer das Geld bereits bis Ende Januar zahlt, bekommt demnach 20 Prozent Nachlass. Wer sich bis Ende September 2020 Zeit lasse, bekomme noch fünf Prozent Rabatt.

Die Entscheidung betrifft rund 1.000 Grundstücksbesitzer. Sie sollen zahlen, obwohl sich die Wertsteigerung ihrer Grundstücke in Grenzen halten dürfte. Denn die Immobilienpreise in Zeitz sind im Keller.

06:08 Uhr | Lischka: Am Ende zählen Ergebnisse

Burkhard Lischka hat im Bundestag für einen Lacher gesorgt. Sachsen-Anhalts scheidender SPD-Landeschef verlässt ja die Politik, um künftig in der Börde als Notar zu arbeiten. Nun stand auch seine letzte Rede in Berlin an:

Lischka hatte einst aus einer Laune heraus angekündigt, den Fußballerspruch im Parlament unterzubringen. Gestern hat es nun also geklappt. Bei der Rede riet er seinen Kollegen, weniger zu lamentieren und ganz einfach die Arbeit zu machen.

05:46 Uhr | Rentner stirbt nach Brand in Magdeburg

In Magdeburg ist am Abend ein Mann bei einem Feuer in einem Pflegeheim ums Leben gekommen. Das Feuer war gegen 20 Uhr in der Küche des Mannes ausgebrochen. Der Bewohner erlitt dabei Verbrennungen und eine Rauchvergiftung. Nach Angaben der Polizei starb der 77-Jährige kurze Zeit später im Krankenhaus.

Das Feuer selbst konnte schnell gelöscht werden. Teile des Pflegeheims wurden evakuiert. 20 Bewohner kamen in anderen Häusern auf dem Gelände der Pfeifferschen Stiftungen unter.

Feuerwehrautos vor einem Gebäude
Der Schaden wird auf 50.000 Euro geschätzt. Bildrechte: MDR/ Tom Wunderlich

05:28 Uhr | Niederlage für SC Magdeburg

Handball-Bundesligist SC Magdeburg hat am Abend seine erste Saisonniederlage kassiert. Die Mannschaft von Trainer Bennet Wiegert musste sich auswärts Melsungen geschlagen geben – mit 29:31. In der Tabelle sind die Magdeburger nun auf Platz 2.

Handball 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

05:22 Uhr | Ein sonniges Wochenende

Heute wechseln sich Sonne, Wolken und Regen ab. Aber mit bis zu 23 Grad ist es angenehm warm. Das Wochenende wird dann sogar ziemlich sonnig: Am Sonntag werden nochmal bis zu 25 Grad erwartet.

05:04 Uhr | Land schnappt sich selbst die Wachpolizisten weg

In Sachsen-Anhalt gibt es kaum noch Wachpolizisten. Wie das Innenministerium mitteilte, sind statt der angepeilten 100 Kollegen aktuell nur 22 verfügbar. Ein Großteil davon sei noch in der Ausbildung.

Dabei macht sich die Polizei selbst Konkurrenz: So wechselten zum Beispiel zum 1. September zehn Kollegen von der Wachpolizei in die reguläre Landespolizei. Außerdem konnten bei der allerletzten Ausbildungsrunde zur Wachpolizei nur 13 von 75 Plätzen besetzt werden.

Das ist die Wachpolizei Die Wachpolizei wurde 2016 initiiert, um die Landespolizei schnell zu entlasten. Die angestellten Helfer werden nach einer dreimonatigen Kurzausbildung eingesetzt, um Tempoverstöße zu ahnden und Schwertransporte zu begleiten. Geplant ist das Ganze bis 2021.

05:00 Uhr | Guten Morgen!

Hallo zum letzten Morgenticker in dieser Woche! Schön, dass Sie dabei sind. Ich bin Kalina Bunk und bringe Sie bis 11 Uhr auf den neuesten Stand.

Heute ist übrigens Freitag der Dreizehnte. Auswertungen von Unfallstatistiken haben aber ergeben, dass sich an diesen vermeintlichen Unglückstagen nicht mehr Unfälle ereignen als an beliebigen anderen Freitagen. Puh.

Freitag der 13.: Ist das ein Unglückstag?

Wir freuen uns über Feedback zum Morgenticker, lassen Sie uns gerne einen Kommentar da oder schreiben Sie uns bei Twitter oder Facebook. #tickeriki

Über Themen aus dem Morgenticker berichtet MDR SACHSEN-ANHALT auch im... Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 5:00 Uhr
Fernsehen | MDR um 11 | 11:00 Uhr
Fernsehen | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19:00 Uhr

blühender Glocken-Enzian auf dem Brocken
Bildrechte: MDR/Carsten Reuß

Zuletzt aktualisiert: 13. September 2019, 11:05 Uhr

Mehr aus Sachsen-Anhalt