22.05.2020 | Sachsen-Anhalt am Morgen Brocken-Benno feiert 88. Geburtstag auf dem Harzgipfel

Kalina Bunk
Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

Im Morgenticker am Freitag: Brocken-Benno wird heute 88 Jahre alt und feiert seinen 8.888. Gipfel-Aufstieg. Außerdem: Sachsen-Anhalts Hotels dürfen wieder Gäste beherbergen. Und: Der Herrentag ist für die Polizei arbeitsreich verlaufen.

Brocken Benno wandert zusammen mit Anderen über Wandertreppen den Brocken hinauf.
Bildrechte: MDR/Carsten Reuß

Das Wichtigste am Morgen

11:00 Uhr | Machen Sie es gut!

Es ist 11 Uhr – und meine Tickerzeit damit um. Ich hoffe, Ihnen hat unser morgendlicher Überblick gefallen. Haben Sie ein schönes Wochenende und machen Sie es gut!

10:46 Uhr | Umsonstladen in Salzwedel geplant

Die Stadt Salzwedel bekommt demnächst einen Umsonstladen. Dafür hat sich nun ein Trägerverein gegründet. Initiatorin Dana Howald will mit dem Laden verhindern, dass Kleidung und Haushaltsartikel in gutem Zustand weggeworfen werden. In ihrem Laden könne sich künftig jeder bedienen. Eine Bedürftigkeitsprüfung solle es nicht geben.

Bisher organisiert Howald einen Kleidertausch. Mit der Gründung des Vereins will sie das Angebot erweitern und weitere Helfer ins Boot holen.

10:20 Uhr | Alternativen zum Besuch im Kino

Bald ist Wochenende, aber die Corona-Pandemie ist immer noch da. Die Kollegen von MDR Kultur haben deswegen mal ein paar Film- und Serientipps zusammengesucht:

09:53 Uhr | Frau stirbt bei Brand in Tangermünde

In Tangermünde ist eine Frau bei einem Wohnungsbrand ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei war das Feuer am frühen Morgen in einer Doppelhaushälfte ausgebrochen. Für die 81-Jährige kam demnach jede Hilfe zu spät. Ihr 82 Jahre alter Ehemann und die 58-jährige Tochter konnten das Wohnhaus rechtzeitig verlassen. Sie kamen mit Verdacht auf Rauchvergiftung in ein Krankenhaus. Was das Feuer in Tangermünde ausgelöst hat, muss noch untersucht werden.

09:28 Uhr | Zollbeamte in Entenbraterei im Einsatz

Magdeburger Zollbeamte haben bei einer Prüfung in Sachen Schwarzarbeit gegen mehrere Menschen Verfahren eingeleitet. Zu der Kontrolle sei es bereits am Mittwoch in einer Entenbraterei gekommen. "Dabei stießen die Bediensteten nicht nur auf lecker gebratene Enten, sondern auch auf insgesamt sieben, sich illegal in Deutschland aufhaltende Personen", teilte ein Zollsprecher mit.

Zwei der Personen seien geflüchtet. Aber: "Ein eingesetzter Diensthund erschnüffelte dabei nicht die gebratenen Enten, sondern die beiden flüchtigen Personen, welche sich im Gebäude gut versteckt hatten." Neben dem Zoll waren auch Polizei und Veterinäramt im Einsatz.

09:11 Uhr | Saisonauftakt für Mansfelder Bergwerksbahn

Sie ist wieder unterwegs: Deutschlands älteste Schmalspurbahn, die Mansfelder Bergwerksbahn. Gestern stand eine Tour zwischen Benndorf und Hettstedt auf dem Programm. Aufgrund von Corona lief sie aber etwas anders ab als normalerweise. Wir waren mit der Kamera dabei:

08:48 Uhr | Rechte Musik und Nazi-Parolen in Halle und Eisleben

Im Süden Sachsen-Anhalts sind Polizisten am Männertag wegen Zwischenfällen mit mutmaßlich Rechten ausgerückt. Wie die Polizei mitteilte, spielten in Eisleben zwei Männer rechte Musik ab und riefen "Sieg Heil". Gegen die beiden wurde Anzeige gestellt.

Bei einem Einsatz in einer Gartenanlage in Halle hatte zuvor ein anderer Mann Beamten den verbotenen Hitlergruß gezeigt und sie beleidigt. Gegen ihn wird nun ebenfalls ermittelt. Auch der Staatsschutz ist involviert.

08:26 Uhr | Forschungsprojekt: Kinder und Corona

Geschlossene Kindergärten, gesperrte Spielplätze und Abstand halten: Wie erleben eigentlich Kinder die aktuelle Corona-Zeit? Das will eine Forscherin der Hochschule Magdeburg-Stendal herausfinden – gemeinsam mit Kolleginnen aus Estland, Japan und den USA. Dafür werden aktuell auch noch Familien gesucht, die an dem Projekt teilnehmen.

Nach Angaben der Hochschule untersuchen die Forscherinnen Unterhaltungen zwischen Kindern im Alter von dreieinhalb bis viereinhalb Jahren und ihren Eltern und werten diese gemeinsam mit einer Online-Umfrage aus. Dabei geht es auch um Familienhintergrund, Lebensumstände und die Familien-Routine. Später, 2023, sollen die Kinder erneut zu ihren Erinnerungen an die jetzige Pandemie befragt werden.

Mehr Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Ein mit dem Corona-Virus infiziertes Mädchen schenkt der Krankenschwester Yang Liu ein Bild.
"Die Corona-Pandemie ist eine entscheidende Zeit und es ist davon auszugehen, dass Kinder Erinnerungen daran in ihre persönliche Lebensgeschichte integrieren", meint Prof. Lisa Schröder von der Hochschule Magdeburg-Stendal (Symbolbild). Bildrechte: imago images / Xinhua

08:03 Uhr | Rekordwanderer Brocken-Benno feiert 88. Geburtstag

Die meisten nennen ihn einfach nur "Brocken-Benno". Der bekannte Rekordwanderer Benno Schmidt feiert heute seinen 88. Geburtstag – und das natürlich auf dem Gipfel des Berges. Bei der Feier wird ihm auch eine Urkunde übergeben. Denn die Wanderlegende hat inzwischen 8.888 Aufstiege geschafft.

Heute wird Schmidt allerdings auf den Gipfel gefahren und nicht zu Fuß unterwegs sein. Denn er hat Krebs und wurde bereits drei Mal operiert. Er kündigte an, auf Abstand zu feiern und die Corona-Regeln einzuhalten.

Brocken Benno wandert zusammen mit Anderen über Wandertreppen den Brocken hinauf.
Brocken-Benno hat es mit seinen Tausenden Auf- und Abstiegen mehrfach ins Guinness-Buch der Rekorde geschafft. Der Berg ist für ihn "ein Symbol der Freiheit und der Einheit." (Archivbild) Bildrechte: MDR/Carsten Reuß

07:35 Uhr | Bisher kein Lehrernotstand durch Corona-Atteste

In Sachsen-Anhalt haben sich aus Sorge vor einer Corona-Infektion bislang nur wenige Lehrer von der Präsenzpflicht im Unterricht befreien lassen. Laut Bildungsministerium arbeiten aktuell zehn Prozent der 13.000 Lehrer aus gesundheitlichen Gründen von zu Hause. Um sich freistellen zu lassen, ist ein ärztliches Attest nötig.

07:14 Uhr | Hotels öffnen wieder – Erleichterung im Harz

Sachsen-Anhalts Hoteliers dürfen nach rund zweimonatiger coronabedingter Zwangspause wieder Touristen beherbergen. Vor allem im Harz sorgt das für große Erleichterung. Die Hotelbetreiber seien "sehr, sehr froh", heißt es vom Harzer Tourismusverband.

Für Verwirrung bei Gästen sorgt aber, dass sich die Corona-Regelungen in Ost- und Westharz unterscheiden:

  • Hotels in Sachsen-Anhalt dürfen ab sofort wieder Touristen aufnehmen – allerdings nur Einheimische.
  • Hotels in Niedersachsen machen erst am Montag auf – dann aber für Gäste aller Bundesländer.
  • Restaurants in Niedersachsen dürfen schon seit Tagen wieder öffnen.
  • In Sachsen-Anhalt war dafür bislang eine Sondergenehmigung nötig.

Touristische Reisen nach Sachsen-Anhalt sind für Nicht-Sachsen-Anhalter aktuell noch untersagt. Den Gästen sei die Teilung des Harzes bei ihren Planungen allerdings gar nicht bewusst, so der Tourismusverband. "Die Leute sitzen zu Hause und überlegen sich, dass sie gern in den Harz fahren wollen." In welches Bundesland man dabei fahre, habe bisher nie einen Unterschied gemacht.

06:58 Uhr | Auto-Gottesdienst in Gräfenhainichen

Der Himmelfahrtstag ist nicht nur für Ausflüge mit Freunden und Familie genutzt worden. Zahlreiche Christen in Sachsen-Anhalt haben den Feiertag in Gottesdiensten und Andachten gefeiert. Zumindest Protestanten – denn die Katholische Kirche verzichtet wegen der Corona-Pandemie weiterhin auf öffentliche Gottesdienste.

Besonders gering dürfte die Ansteckungsgefahr gestern in Ferropolis in Gräfenhainichen im Landkreis Wittenberg gewesen sein: Auf dem Gelände des ehemaligen Tagebaus hat es einen Auto-Gottesdienst gegeben:

06:37 Uhr | Missglückter Ausparkversuch in Stendal

In Stendal hat eine Frau beim Ausparken mehrfach andere Autos gerammt. Wie die Polizei mitteilte, prallte die 60-Jährige bei ihrem Auspark-Versuch am Mittwochabend zunächst vorwärts gegen ein geparktes Fahrzeug. Im Anschluss fuhr sie noch vier Mal rückwärts gegen einen weiteren Wagen.

Als ein Mann sie auf das Manöver ansprach, flüchtete die Frau. Kurz darauf trafen Polizisten die Autofahrerin aber an und stellten fest, dass sie betrunken war. Der Führerschein der Frau wurde bis auf Weiteres eingezogen.

06:18 Uhr | Hotels in Sachsen-Anhalt öffnen

Die Hotels und Pensionen in Sachsen-Anhalt können heute nach rund zwei Monaten Corona-Zwangspause wieder für Urlauber öffnen. Bis zum 28. Mai dürfen zunächst aber nur Menschen aus Sachsen-Anhalt dort buchen.

Außerdem können ab sofort auch wieder alle Restaurants im Land Gäste bewirten. Das ging bisher nur mit Sondergenehmigung. Wie überall müssen auch die Gastronomen und Hoteliers strenge Abstands-und Hygienevorschriften einhalten.

Welche Corona-Lockerungen in nächster Zeit noch geplant sind, können Sie hier nachlesen:

06:01 Uhr | Cyberagentur in Halle soll bald starten

Die Planungen für die Cyberagentur in Halle sind auf der Zielgeraden. Ein Sprecher des Bundesverteidigungsministeriums sagte MDR SACHSEN-ANHALT, die GmbH solle im Juni gegründet werden. Danach könne ein Mietvertrag für eine Immobilie unterschrieben werden. Geleitet wird die Agentur demnach von Christoph Igel, der unter anderem am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz gearbeitet hat.

Die Cyberagentur in Halle soll Forschungsvorhaben zur deutschen Cybersicherheit anstoßen. Gegründet wird sie vom Verteidigungs- und Innenministerium.

05:46 Uhr | Ärger um Neustart der dritten Liga

Es formiert sich Widerstand gegen den angeordneten Neustart der dritten Fußball-Liga am 30. Mai. Diesen Termin hatte der DFB gestern angekündigt. Der Hallesche FC und Carl Zeiss Jena wollen allerdings gerichtlich dagegen vorgehen. Beide Clubs sehen die Chancengleichheit gefährdet, da sie aufgrund der Corona-Anordnungen momentan kein Mannschaftstraining absolvieren können.

Auch der 1. FC Magdeburg hatte sich für einen Saison-Abbruch ausgesprochen. Sportreporterin Sabrina Bramowski erklärt, was die Ankündigung für die Vereine bedeutet und fasst die Reaktionen zusammen:

05:27 Uhr | Warm, aber später Regen

Zum Tagesbeginn ist das Wetter in Sachsen-Anhalt noch recht freundlich, Sonne und Wolken wechseln sich ab. Am Nachmittag soll es aber Schauer geben, auch einzelne Gewitter sind möglich. Dazu gibt es Höchstwerte bis zu 25 Grad, im Harz sind es maximal 22 Grad.

05:09 Uhr | Messerstecherei in Magdeburg

Sachsen-Anhalts Polizei hatte am Herrentag gestern viel zu tun. Das hat eine Umfrage von MDR SACHSEN-ANHALT bei den vier Inspektionen im Land ergeben. In Magdeburg-Rothensee ist es am späten Abend auf einer Feier zu einer Messerstecherei gekommen. Ein Mann wurde schwer verletzt und kam in ein Krankenhaus. Der Verdächtige wurde festgenommen.

Ein Polizeisprecher aus Halle nannte den Feiertag und die Nacht arbeitsreich. Die Menschen seien viel und lange unterwegs gewesen. Größere Zwischenfälle habe es aber nicht gegeben. Ähnlich äußerte sich die Polizeiinspektion Dessau.

In Hohenseeden im Jerichower Land kam ein Fahrer beim Überholen mit seinem Auto von der Straße ab und überschlug sich mehrfach. Der Genthiner musste von der Feuerwehr aus dem Wagen befreit werden. Ein Alkoholtest ergab knapp zwei Promille.

05:00 Uhr | Hallo am Brückentag!

Einen wunderbaren guten Morgen wünsche ich Ihnen an diesem Freitag. Ich hoffe, Sie konnten die Sonne gestern in vollen Zügen genießen. Schön, dass Sie sich nun hier im Morgenticker über die Meldungen aus Sachsen-Anhalt informieren.

Zum Start gibt es erstmal etwas Flauschiges – der Magdeburger Zoo freut sich nämlich über Nachwuchs bei den Sibirischen Uhus. Nach Angaben einer Sprecherin gibt es zwei Küken, um die sich Mutter und Vater gemeinsam kümmern. Ob es sich bei den jungen Eulen um Männchen oder Weibchen handelt, steht noch nicht fest. Das wird später mit Hilfe einer Federprobe genetisch festgestellt.

Sibirischer Uhu mit Nachwuchs
Süß – aber etwas garstig: "Da alle Eulen während der Aufzucht ihrer Jungen höchst aggressiv werden, muss die Anlage zum Schutz der Besucher gesperrt bleiben", so der Zoo. Bildrechte: Zoologischer Garten Magdeburg gGmbH

Wir freuen uns über Feedback zum Morgenticker, lassen Sie uns gerne einen Kommentar da oder schreiben Sie uns bei Twitter oder Facebook. #tickeriki

Über Themen aus dem Morgenticker berichtet MDR SACHSEN-ANHALT auch im... Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 5:00 Uhr
Fernsehen | MDR um 11 | 11:00 Uhr
Fernsehen | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Sachsen-Anhalt