Mitglieder der Guardia Civil führen einen Einsatz wegen der vermissten Frau aus Deutschland und ihres zehn Jahre alten Sohnes durch.
Bildrechte: dpa

26.04.2019 | Sachsen-Anhalt am Morgen Das war der Ticker am Freitag

Heute Früh im Morgenticker: Eine Frau und eines ihrer Kinder aus Sachsen-Anhalt sind auf Teneriffa offenbar getötet worden. Das spanische Adeje gedachte der Opfer. Und: Total-Raffinerie in Leuna vor Millioneninvestition.

Mandy Ganske-Zapf
Bildrechte: MDR/André Plaul

von Mandy Ganske-Zapf, MDR SACHSEN-ANHALT

Mitglieder der Guardia Civil führen einen Einsatz wegen der vermissten Frau aus Deutschland und ihres zehn Jahre alten Sohnes durch.
Bildrechte: dpa

Die Top-Themen am Morgen

11:05 Uhr | Yeah! Wochenende

Die kurze Woche ist geschafft und wir sind mitten im Freitag. Ich hoffe, Sie können bald und gut in Richtung Wochenende starten. Für alle, die Sonnabend und/oder Sonntag arbeiten müssen (Sie sind nicht allein ;-) wünsche ich gutes Durchhalten.

Am Montag übernimmt mein Kollege Daniel George (Sie kennen ihn vom Sport oder diesem Liebesbrief!) Ahoi!

10:58 Uhr | Waldbrandgefahr weiterhin hoch

Auch wenn für heute, spätetens morgen Regen angekündigt ist, bleibt die Waldbrandgefahr weitherin hoch. In mittlerweile drei Landkreisen gilt die höchste Warnstufe: in Stendal, dem Jerichower Land und nun auch im Landkreis Wittenberg. In den meisten anderen Regionen besteht die zweithöchte Warnstufe. Ab spätestens morgen ist etwas Entspannung in Sicht. In Sachsen-Anhalt und Thüringen hatte es zuletzt mehrere Feuer gegeben. Bleiben Sie also wachsam.

10:44 Uhr | Critical Mass heute wieder in Magdeburg unterwegs

Der letzte Freitag im Monat gehört in Magdeburg den Radfahrern: Die Aktivisten der Aktion "Critical Mass" treffen sich dann, um gemeinsam als kleiner Flashmob die Straßen entlang zu fahren. Das Ziel: Für mehr Rücksicht auf Radfahrer zu sensibilisieren. Die 26-jährige Madeleine Linke: "Es geht darum, zu zeigen, wie viel Fläche normalerweise die Autos einnehmen." Meine Kollegin Kalina Bunk hat sie kürzlich getroffen und das Anliegen der "Critical-Mass"-Teilnehmer hier für Sie notiert:

10:29 Uhr | Neues aus dem Netz: Bauhaus-Geschichte per Messenger

Die Geschichte des Bauhauses per Messenger? Die Landeskampagne fürs Bauhausjubiläum will das jetzt umsetzen. Auf WhatsApp und Facebook – den beiden gängigsten Diensten – sollen ab 1. Mai wöchentliche Episoden zu Architektur, Kunst und Design erscheinen.

10:21 Uhr | Sie sagen: Das war niemals ein Elfmeter!

Ja, ja, der Elfmeter, der war gestern für viele wirklich schwer zu verdauen. Der FC Bayern hatte am Mittwochabend im DFB-Pokalhalbfinale gegen Werder Bremen nach dem umstrittenen Foulelfmeter gewonnen und Sie konnten bei uns abstimmen, ob der berechtigt gegeben worden war. Eine Mehrheit meinte (66 Prozent): Niemals!

10.03 Uhr | Industrie 4.0 – Revolution?!

Was soll dieses Industrie 4.0 (mal abgesehen vom Netzproblem in Sachsen-Anhalt)? Meine Kollegen Marcel Roth und Uli Wittstock sind tief ins Thema eingetaucht – schauten sich Chancen und Möglichkeiten an, sprachen mit einer Reihe von Experten und überlegen, ob Roboter uns in die Lage versetzen können, besser mit China zu konkurrieren.

09:47 Uhr | Total-Standort in Leuna vor Millioneninvestition

Leuna als Standort für die französische Total-Raffinerie wird weiter gestärkt. Nach Informationen von MDR SACHSEN-ANHALT will das Unternehmen mehrere hundert Millionen Euro in den Standort stecken. Einzelheiten sollen in diesen Minuten vorgestellt werden. An einer entsprechenden Pressekonferenz nimmt auch Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) teil. Die Raffinerie in Leuna war im Herbst 1997 in Betrieb gegangen. In der Anlage werden unter anderem Benzin und Diesel hergestellt. Für Total arbeiten 600 Menschen.

09:35 Uhr | Brückenbau und lange Umwege: Meinsdorfer sind sauer

Großer Unmut herrschte am Abend bei einer Bürgerinformation in Meinsdorf. Für die Leute in dem Ortsteil von Dessau ist nun klar, dass sie ab Januar 2021 große Umwege in Kauf nehmen müssen. Denn: Die Bahn reißt die einzige direkte Zufahrt zu dem Ort ab. Dabei handelt es sich um einen Eisenbahntunnel, der neu gebaut werden soll. Anderthalb Jahre müssen die Anwohner - auch aus umliegenden Dörfern - nun Geduld haben. Keine guten Aussichten für sie, wie unsere Eindrücke vom Abend zeigen:

09:22 Uhr | Sendestörungen im Raum Wittenberg

Kurze Meldung in eigener Sache: Im Bereich Wittenberg ist der Empfang von MDR SACHSEN-ANHALT im Radio heute Vormittag teilweise gestört. Zwischen 10 und 12 Uhr kann es zu kurzfristigen Ausfälle auf der Frequenz 88,1 kommen. Grund sind technische Arbeiten am UKW-Netz. Wie gewohnt hören können Sie uns aber im Livestream, hier in diesem im Internet ;-)

09:13 Uhr | Nach Schließungen auch in Sachsen-Anhalt – Schlecker-Kinder gehen in Haft

Dutzende Schleckerfilialen in Sachsen-Anhalt traf es schwer, als die Drogeriemarktkette 2012 in Insolvenz ging. Hunderte Beschäftigte waren von jetzt auf gleich in die Unsicherheit geworfen. Nun müssen die Kinder des Drogerieunternehmers Anton Schlecker Haftstrafen antreten. Der Bundesgerichtshof hat ihre Revision gegen ein entsprechendes Urteil abgelehnt. Lars und Meike Schlecker werden unter anderem Insolvenzverschleppung und Beihilfe zum Bankrott vorgeworfen.

08:51 Uhr | Deutscher Schützentag in Wernigerode

Der Harz ist gerade Treffpunkt für Schützen aus ganz Deutschland, zum 61. Deutschen Schützentag. Morgen soll es den großen Schützenumzug mit rund 3.000 Teilnehmern durch die Stadt geben. Alle Infos zu den Schützen im Land gibt zu diesem Anlass auf unserem Instagram-Kanal #mdrklärt:

08:28 Uhr | Brand in Gröningen – Schaden rund 90.000 Euro

Gestern gab es einen aufsehenerregenden Brand bei einem Schrotthandel in Gröningen (Landkreis Börde). Erste Schätzungen der Polizei gehen nun von einem Schaden von rund 90.000 Euro aus. Ermittelt wird wegen Brandstiftung. Durch das Feuer wurden unter anderem mehrere Schrottautos, ein Bagger und eine Raupe zerstört. Die Bundesstraße 81 war wegen der Löscharbeiten und der Rauchentwicklung mehrere Stunden voll gesperrt.

08:15 Uhr | Kinder-Uni an der Hochschule Magdeburg-Stendal

Kinder denken oft, die Universität sei ein ferner Ort. Doch bei Aktionstagen, wie jetzt im Mai an der Hochschule Magdeburg-Stendal bekommen sie einen hautnahen Eindruck. Bei der "Kinder-Uni" können Acht- bis Zwölfjährige nämlich einen Einblick in das Leben zwischen Hörsaal, Experimentallabor und Bibliothek erhalten. Mitorganisator Volker Wiedemer sagte uns, Anfang Mai startet die Kinder-Uni nun ins neue Semester. Anmelden kann man sich schon jetzt.

07:59 Uhr | Feuerwehrverband: Kaum geeignete Kleidung für Waldbrände

Sachsen-Anhalts Feuerwehrverband fordert nach den jüngsten Böschungs- und Waldbränden geeignetere Einsatzkleidung. Verbandschef Kai-Uwe Lohse sagte MDR SACHSEN-ANHALT: "Bisher sind wir vor allem auf Wohnungsbrände und Brände innen und außen an Gebäuden spezialisiert." Dafür sei die dicke Kleidung perfekt, für den Wald jedoch nicht. Dort müssten Feuerwehrleute sehr mobil sein.

Wie sich die Feuerwehr auf weitere mögliche Waldbrände einstellt und wie die Situation im Land ist, haben meine Kollegen hier zusammengefasst.

07:44 Uhr | Abu im Bergzoo Halle nun volljährig

Es war bestes Wetter für den Elefantenbullen Abu gestern im Bergzoo Halle. Der Vater des Elefantennachwuchses Ayo und Tamika feierte nämlich seinen 18. Geburtstag. Mit Torte, versteht sich. Meine Kollegen von MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE waren dabei.

07:36 Uhr | Wernigeröder Schlossbahn jetzt elektrisch unterwegs

Die Wernigeröder Schlossbahn tuckert rund um die Uhr durch die bunte Stadt am Harz. Mit ihr fahren Touristen zum Wernigeröder Schloss oder begeben sich auf Stadtrundfahrt. Bisher war sie per Dieselmotor angetrieben, doch jetzt fährt sie elektrisch, und zwar als erste ihrer Art in Sachsen-Anhalt. Gleich zum Start musste sie hart ran. Die neue Bahn wurde für den Pendelverkehr zum noch bis Sonnabend laufenden Deutschen Schützentag in Wernigerode eingesetzt.

Die Wernigeröder Schlossbahn als erste elektrische Wegebahn in Sachsen-Anhalt
Bildrechte: MDR/Carsten Reuß

07:22 Uhr | Neue Spielstätte eröffnet in Halle

In Halle gibt es eine neue Spielstätte. Dort haben sich die Schauspieler und Theatergruppen aus der freien Szene zum Verein Freie Spielstätten Halle zusammengeschlossen. Nun wollen sie am heutigen Vormittag mit einem Kinderstück eröffnen. Unsere Kollegen haben nachgefragt, was es heute zu erleben gibt. Katja Blüher vom Vorstand der freien Theater in Halle, sagte uns im Vorfeld, zu erwarten sei eine Enthüllung, außerdem wird es viel Tanz geben.

07:09 Uhr | Teneriffas Justiz ermittelt zum Tod von Mutter und Sohn

Das mutmaßliche Gewaltverbrechen auf Teneriffa beschäftigt Ermittler und Justiz in Spanien. Der 43-jährige Ehemann gilt als verdächtig und er wurde vorläufig festgenommen. Er soll noch heute dem Untersuchungsrichter vorgeführt werden. Der Mann bestreitet, etwas mit dem Tod der Frau und des zehnjährigen Sohnes zu tun zu haben. Die Autopsie der Leichen könnte Aufschluss zur Tat bringen.

Der jüngere Sohn war später verwahrlost und unter Schock in der Umgebung der Höhle gefunden worden, in der die Mutter und der ältere Sohn den Tod fanden. Die Mutter und ihre beiden Kinder stammen nach Informationen von MDR SACHSEN-ANHALT aus dem Raum Halle.

06:58 Uhr | Weiteres Wolfsrudel im Steckby-Lödderitzer Forst

Jetzt ist es amtlich: Im Steckby-Lödderitzer Forst zwischen Barby und Aken hat sich ein weiteres Wolfsrudel angesiedelt. Das haben Experten mit DNA-Proben nachgewiesen, teilte das Landesamt für Umweltschutz mit. Die Wölfe leben dort mindestens seit vergangenem Jahr. Mit Fotofallen konnten ein Wolf und zwei Welpen nachgewiesen werden, ein dritter Welpe war im Dezember tot gefunden worden.

06:44 Uhr | Beim Halleschen FC geht es am Abend gegen Großaspach

Am Abend geht es für den Halleschen FC gegen die abstiegsbedrohte SG Sonnenhof Großaspach. Bei den Hallensern wachsen die Hoffnungen auf den Aufstieg in die zweite Liga. Trainer Torsten Ziegner sagte MDR SACHSEN-ANHALT, er gehe bei Großaspach davon aus, auf eine Mannschaft zu treffen, die alles in die Waagschale werfen muss. Die Konstellation vor einem Spiel, der Tabellenplatz, treffe keine Aussage darüber, wie ein Spiel enden wird. Anpfiff ist 19 Uhr.

Wir rechnen schon damit, dass wir dort eine extrem große Gegenwehr haben.

Torsten Ziegner, HFC-Trainer

06:20 Uhr | Proteste für mehr Klimaschutz, auch in Salzwedel

Es gibt sie nach wie vor: Die Demonstrationen für eine andere Klimapolitik. So gehen heute zum Beispiel in Salzwedel zahlreiche Schüler auf die Straße und schließen sich den weltweiten Aktionen an, die auch #FridaysforFuture genannt werden. In Salzwedel werden dafür rund um die Innenstadt die Straßen von 13 bis 15 Uhr vorübergehend gesperrt.

05:59 Uhr | Frau und Sohn auf Teneriffa erschlagen – Gedenken in Adeje

Es ist eine Schocknachricht aus Teneriffa: Auf der Kanaren-Insel sind eine Sachsen-Anhalterin und ihr Sohn am Mittwoch tot in einer Höhle aufgefunden worden. Die Ermittler in Spanien gehen davon aus, dass sie Opfer eines brutalen Verbrechens geworden sind. Der Tatverdächtige: Der eigene Ehemann, der schon länger auf der Insel leben soll. Die Familie war beim getrennt lebenden Vater auf Teneriffa zu Besuch, schreibt die Zeitung El País. Der Mann soll heute dem Haftrichter vorgeführt werden.

Die Höhle, der mutmaßliche Tatort, liegt nahe der Gemeinde Adeje. Dort hat es am Donnerstag eine Gedenkveranstaltung gegen Gewalt gegeben: "Wir wollen eine Nachricht an unsere deutschen Nachbarn senden: Es ist heute ein trauriger Tag für alle."

05:17 Uhr | Bahn will Streckennetz zwischen Halle und Magdeburg modernisieren

Gute und schlechte Nachrichten für Bahnfahrer. Zuerst die gute: Die Deutsche Bahn will schon bald die Strecke zwischen Halle und Magdeburg modernisieren. Nach Angaben des Unternehmens sollen insgesamt 120 Millionen Euro investiert werden. Die Arbeiten starten demnach bereits am 5. Mai in Köthen. Der Bahnhof bekommt ein elektronisches Stellwerk, außerdem werden Gleise und Weichen erneuert. Die Arbeiten betreffen zunächst die Zweigstrecke von Köthen nach Bernburg. Jetzt die schlechte Nachricht: Dementsprechend sollen die Regionalzüge dabei bis Dezember durch Busse ersetzt werden.

05:03 Uhr | Es kühlt sich ab – wohl mit Regen

Der Tag bringt heute hoffentlich den ersehnten Regen. Wie das MDR-Wetterstudio mitteilt, ist am Nachmittag und Abend mit Schauern und Gewittern zu rechnen. Die Höchstwerte im Land bewegen sich heute zwischen 17 und 24 Grad.

05:01 Uhr | Noch heute, dann ist Wochenende!

Guten Morgen und willkommen zum Morgenticker von MDR SACHSEN-ANHALT! Ich bin Mandy Ganske-Zapf und los geht's bis 11 Uhr mit allem, was seit gestern Abend passiert ist und heute wichtig wird.

Und bitte schreiben Sie uns Ihre Anregungen, lassen Sie uns gerne einen Kommentar da oder schreiben Sie uns bei Twitter oder Facebook. #tickeriki

Was sonst noch los ist 10 Uhr – Messe "Gartenträume - das Fest des Sommers" in Hundisburg, einem Ortsteil vom Haldensleben

14 Uhr – Eröffnung einer dreitägigen Modellbahnausstellung in Ferropolis

18 Uhr – Eröffnung Ausstellung "GlasLichtKunst: Atelier Losert – artisan d´art" der Glaskünstler Hans-Georg und Birk Losert in Halberstadt

Über Themen aus dem Morgenticker berichtet MDR SACHSEN-ANHALT auch im... Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 5:00 Uhr
Fernsehen | MDR um 11 | 11:00 Uhr
Fernsehen | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 26. April 2019, 11:25 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

2 Kommentare

26.04.2019 11:38 Mane 2

Die Feuerwehr wird soviel gebrauch,aber die Ausrüstung sehr mangelhaft. Lieber die Kohle für andere,ist besser.

26.04.2019 08:18 9blocker 1

Kleiner Hinweis: Die Wernigeröder Stadtbahn fährt jetzt elektrisch, nicht elektronisch. Das ist ein grosser Unterschied. Bitte ändern. Danke

Anmerkung MDR SACHSEN-ANHALT:

Danke für den Hinweis. Wir haben das bereits geändert.