29.05.2020 | Sachsen-Anhalt am Morgen Pfingstausflüge, ja – große Veranstaltungen, nein

Mandy Ganske-Zapf
Bildrechte: MDR/André Plaul

Im Morgenticker: Das Pfingstwochenende lockt mit Ausflügen, corona-bedingt aber ohne große Veranstaltungen. Außerdem fordern Städte und Gemeinden einen Schuldenerlass wegen der Corona-Krise. Und: Achtung, Staus.

Teaserbild Morgenticker MDR SACHSEN-ANHALT
Bildrechte: MDR/dpa

Das Wichtigste am Morgen

11:03 Uhr | Schönes Wochenende und bis Dienstag!

Für viele Eltern dürften die Aussichten auf nach Pfingsten mit Blick auf die Kinderbetreuung gut sein – auch wenn vielleicht nicht alle Eltern bereit sind, ihre Kinder im Zuge der Pandemie mit dem neuartigen Coronavirus wieder in eine Einrichtung zu geben. Doch für all jene, die schon lange darauf warten, geht es am Dienstag nach Pfingsten also los: Kindereinrichtungen sind dann wieder für alle geöffnet. Aber auch Schülerinnen und Schüler können wieder zur Schule, wobei das noch nicht alle betrifft (Grundschüler spätestens ab 15. Juni) .

Wenn Sie mögen, können wir uns am Dienstag wieder lesen. Sehr gern, ich bin hier! ;-) Alle Nachrichten des weiteren Tagesverlaufs erfahren Sie hier. Nun wünsche ich Ihnen ein schönes Wochenende, an dem Sie hoffentlich auch ein paar freie Tage genießen können. Wer arbeiten muss: Gutes Durchkommen und trotzdem ein paar ruhige Minuten zwischendurch!

10:51 Uhr | Nachruf auf Irm Hermann

Die Schauspielerin Irm Hermann ist verstorben. Ihr Tod wurde gestern bekannt. Sie wirkte in mehr als 100 Filmen mit, darunter in 20 Filmen von Rainer Werner Fassbinder. "Er war ihr Förderer und ihre große Liebe. Nach eigenem Bekunden holte er sie aus ihrem kleinbürgerlichen Dasein heraus und machte sie zur Schauspielerin", schreiben die Kollegen bei MDR Kultur in ihrem Nachruf, den ich an dieser Stelle noch mit Ihnen teilen möchte.

10:38 Uhr | Stadtschwimmhalle Dessau schwer zu verkaufen

Die Dessauer Stadtschwimmhalle soll eigentlich verkauft werden. Doch bisher findet sich kein Interessent. Das teilt Stadtsprecher Carsten Sauer MDR SACHSEN-ANHALT mit. Möglichweise könnten Investoren von den Auflagen abgeschreckt worden sein. Darin heißt es, dass die Nutzung als Schwimmhalle erhalten bleiben müsse.

Das Bad ist im Jugendstil erbaut und wurde im vergangenen Jahr aufwendig saniert. Die Stadt hat aber grünes Licht für einen Verkauf gegeben, um den Haushalt zu sanieren. Heute endet die Frist für die Abgabe von Angeboten. Kommt keine Anfrage rein, wolle die Stadt die Frist verlängern, hieß es.

10:21 Uhr | Weiter Bangen um den Klinikstandort Havelberg

Für den Erhalt des Klinikstandortes Havelberg sind gestern Mitarbeiter und Menschen aus der Region auf die Straße gegangen. Noch laufen Verhandlungen mit dem Betreiber, der ab Juli vorhat, aus der Klinik ein Seniorenheim zu machen – es sei denn, jemand anders würde sie zum Beispiel übernehmen. Es bleibt ein knapper Monat. Bürgermeister Bernd Poloski sagte MDR SACHSEN-ANHALT nun:

Der Stand ist nicht zufriedenstellend. Es wird sehr viel miteinander verhandelt und gesprochen, aber bisher ohne konkretes Ergebnis. Es muss klar gesagt werden: Ab 1.7. muss es hier weiterhin eine stationäre und ambulante Betreuung geben. Ein alternativer Standort kommt kaum infrage, weil man eine Immobilie benötigt, die das in kürzester Zeit ermöglicht. Das sehe ich absolut nicht.

Havelbergs Bürgermeister Bernd Poloski

10:02 Uhr | Theater Magdeburg startet mit Ersatzspielplan

Nach wochenlanger Corona-Pause öffnet das Theater Magdeburg wieder seine Türen. Unter dem Motto "Wir spielen für Euch" gibt es sowohl im Schauspielhaus als auch in der Oper einen Ersatzspielplan. Los geht es heute Abend um 19.30 Uhr mit dem Stück "Die Pest" nach der Romanvorlage von Albert Camus.

09:51 Uhr | In einer Woche rund 15.000 Sars-CoV-2-Tests in Sachsen-Anhalt

In Mitteldeutschland werden mehrere zehntausend Coronavirus-Tests pro Woche gemacht. Das haben Recherchen von MDR AKTUELL ergeben. Nach Angaben der zuständigen Ministerien wurden vergangene Woche rund 44.000 gezählt, davon etwa 15.000 in Sachsen-Anhalt (Thüringen: 15.000; Sachsen: 15.000). Vorherige Zahlen wurden nicht zentral erfasst, weil die Gesundheitsämter die Zahlen bisher nur bei bestätigter Infektion weitermelden mussten. Die Sprecherin des Gesundheitsministeriums in Sachsen-Anhalt, Ute Albersmann, sagte, jetzt gebe es neue Regeln zur Erfassung. Die Ämter müssen demnach neben positiven nun auch negative Testergebnisse übermitteln.

09:40 Uhr | Pfingstausflüge, ja – Große Veranstaltungen, nein

Pfingsten lockt mit angenehmem Wetter in die Natur. Der Harzer Tourismusverband geht davon aus, dass dadurch auch wieder mehr Ausflügler in den Harz kommen. Das auch vor dem Hintergrund, dass Besucher aus anderen Bundesländern seit Donnerstag wieder nach Sachsen-Anhalt einreisen (und übernachten) dürfen.

Doch große Veranstaltungen, die Pfingsten sonst prägen, müssen ausfallen. Sie wurden corona-bedingt abgesagt, wie etwa das Finkenmannöver in Benneckenstein oder der Mühlentag am Pfingstmontag. Wandern ist eine Alternative, vielleicht auch eine Fahrt mit der Rübelandbahn. Die fährt nämlich Samstag und Sonntag. Geöffnet ist in Rübeland auch die Hermannshöhle – allerdings ohne Gruppenführungen. Unser Reporter Carsten Reuß sagte heute Morgen noch: "Wer Höhlenfan ist, für den dürfte das total reizvoll sein."

Auch sonst locken Wälder, Parks, aber auch kulturelle Einrichtungen – wenn Ausflügler denn nach den vergangenen Wochen wieder losstarten wollen. Der Wörlitzer Park ist geöffnet, das große Schloss in Blankenburg, aber auch Museen wie die Burg Querfurt und im Schloss Moritzburg Zeitz. Im Landesmuseum in Halle ist bis Pfingstmontag letztmalig die Schau "Ringe der Macht " zu sehen. Auf einen Kaffee kann es ins Kornhaus nach Dessau gehen.

Eine Gondel fährt mit Besuchern auf den weit verzweigten Kanälen vor dem Gotischen Haus im Wörlitzer Park entlang
Maiwetter: Das Wörlitzer Gartenreich im Sonnenschein. Bildrechte: dpa

09:20 Uhr | Brückenbau in Köthen – Umleitung gilt ab Dienstag

Am Dienstag nach Pfingsten beginnen in Köthen die Vorbereitungen für den Neubau der Prosigker Brücke. Sachsen-Anhalts Verkehrsministerium spricht von einem der größten Verkehrsprojekte der nächsten Jahre. Die Bauarbeiten dauern bis Ende des nächsten Jahres. Wichtig für Autofahrer: Die eingerichtete Umleitung gilt bereits ab Dienstag!

09:02 Uhr | "Nach der Wende: Hoffnungsträger Schlachthof"

Der Schlachthof in Weißenfels stand kürzlich im Zentrum des Interesses bei groß angelegten Testreihen zum neuartigen Coronavirus. Knapp die Hälfte der Belegschaft wurde auf Sars-CoV-2 getestet – rein vorsorglich und freiwillig durch den Burgenlandkreis. Das Schlaglicht auf das riesige Unternehmen zeigte auch, wie wichtig der Betrieb für Weißenfels ist. Denn mit mehr als 2.000 Beschäftigten ist er größter Arbeitgeber der Stadt. Mein Kollege Oliver Leiste hat sich angeschaut, wie der Schlachthof die Stadt prägt – im Positiven wie im Negativen.

08:51 Uhr | Motorradfahrer schwer verletzt

Nach einem missglückten Überholmanöver bei Mansfeld (Landkreis Mansfeld-Südharz) ist ein Motorradfahrer schwer verletzt ins Krankenhaus gekommen. Ein Sprecher der Polizei in Halle sagt am Freitag, der 33-jährige Fahrer sei auf der L226 in einer Rechtskurve von der Straße abgekommen und habe sich überschlagen. Der Unfall ereignete sich bereits am Donnerstag. Andere Menschen seien dabei nicht zu Schaden gekommen.

08:36 Uhr | Entwarnung in Leipzig – kein Bombenfund

Der Bahnverkehr bis nach Sachsen-Anhalt wird regelmäßig bleiben. Zumindest wird er nicht durch die Vorgänge in Leipzig gestört, wo seit gestern die Vorbereitungen auf eine groß angelegte Evakuierung liefen. Der Grund: Auf der Baustelle nahe des Hauptbahnhofs wurde eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg vermutet. Nun wissen die Experten: Die Metallteile, die sich dort gezeigt hatten, gehören zu einem alten Brunnenschacht.

08:29 Uhr | Halle signalisiert Künstlern großes Entgegenkommen

Die Corona-Krise macht freien Künstlern sehr zu schaffen – sie waren deshalb in dieser Woche lautstark auf dem Domplatz in Magdeburg. Halles Kulturbeigeordnete Judith Marquardt, die gerade in ihre zweite Amtszeit gewählt wurde, signalisiert den Künstlern der Saalestadt nun Entgegenkommen. Dem MDR sagte sie etwa, dass alle Möglichkeiten ausgeschöpft würden, um vor langer Zeit beantragte Gelder unter den neuen Bedingungen noch gewähren zu können. Zudem werde der Jahresetat für die freie Kultur von 980.000 Euro nicht gekürzt.

08:12 Uhr | Dorfladen in der Altmark bereichert Neulingen

In Neulingen bei Arendsee eröffnet ein Dorfladen auf dem Landhof. Heute geht es mit geladenen Gästen los, aber morgen um 14 Uhr kann dann jeder mal vorbeischauen. Das Sortiment reicht von Wurst, Säften, Wein, Marmelade bis zu Kleinkunst und Filzprodukten. Der Dorfladen nennt sich "Altmarke". Die Produkte kommen unter anderem von Direktvermarktern von Magdeburg bis Zeitz. Laden-Betreiberin Christa Ringcamp sagte MDR SACHSEN-ANHALT, insgesamt 20 Produzenten seien dabei. Geöffnet wird nun immer jeden Freitag und Sonnabend. Dazu gibt es ein Gartencafé.

07:54 Uhr | Nach Pfingsten Startschuss für Sanierung der Elbbrücke bei Hohenwarthe

Kurz noch ein genauerer Blick auf die geplante Baustelle an der Autobahn 2. Die soll am Dienstag in die Vollen gehen und als eine mögliche Umleitungsstrecke wird die B1 quer durch Magdeburg angegeben. Allerdings ist darauf im August wenig Verlass: auch auf der B1 wird vom 3. und 22. August gebaut.

07:36 Uhr | Pfingstverkehr kann sich ballen

Eigentlich soll das große Werkeln an der Elbbrücke auf der A2 zwischen Hohenwarthe und dem Kreuz Magdeburg erst am Dienstag nach Pfingsten starten. Doch wird die Baustelle jetzt schon eingerichtet, so dass für Autofahrer bereits in jede Richtung eine Fahrspur wegfällt, teilt der ADAC mit. Da die Umleitungsstrecken dem ADAC zufolge mühsam sind, sollten Autofahrer möglichst auf der A2 bleiben. Der Automobilclub rechnet vor allem heute Nachmittag und Sonnabendvormittag mit viel Verkehr auf den Autobahnen. Sonntag dürften die Straßen rund um die Naherholungsgebiete voll werden, bevor am Pfingstmontag Staus aufkommen, weil alle wieder nach Hause wollen.

Auch A9, A14, A36 und A38 haben einige Baustellen, so dass es auch dort zu Staus kommen kann, teilt der ADAC mit. Darunter beispielsweise auf folgenden Abschnitten:

  • A9 Halle/Leipzig Richtung Nürnberg, in beiden Richtungen zwischen Weißenfels - Droyßig
  • A14 Magdeburg Richtung Halle zwischen Schönebeck - Rastplatz Dreihöhenberg
  • A 36 Vienenburg Richtung A14 Autobahnkreuz Bernburg; in beiden Richtungen zwischen Wernigerode-Nord und Heimburg
  • A38 Halle Richtung Göttingen, in beiden Richtungen zwischen Rastplatz Geiseltal - Bad Lauchstädt

07:15 Uhr | Eisheilige waren seeehr frostig – schlecht für die Winzer

"Die schlimmste Befürchtung ist eingetreten. Wir haben einen Totalausfall" – das sagt Winzer Volker Fröhlich für einen seiner Weinberge. An dem finde er maximal noch zwei bis drei Prozent gesunder Triebe. Wenigstens ein paar andere Weinberge seien etwas besser davon gekommen. Er rechnet damit, dass er ein Drittel des Gesamtertrags seines Weinguts vergessen kann. Seit Jahrzehnten habe es in der Region nicht mehr so frostige Eisheilige gegeben. MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE hat ihn besucht.

06:59 Uhr | Halle: Polizei-Gewerkschaft lobt Unterbringung für Einsatzhundertschaft

Für die immer wieder verzögerte Unterbringung von Bereitschaftspolizisten in Halle ist aus Sicht der Gewerkschaft der Polizei (GdP) jetzt eine geeignete Lösung gefunden worden. Es sei gut, dass andere Konzepte verworfen wurden und die Bereitschaftspolizei ein eigenes Objekt in Halle bekomme, teilte GdP-Chef Uwe Bachmann mit. Die Zahl der Einsätze für die Bereitschaftspolizei im südlichen Sachsen-Anhalt seien gestiegen. Auch für die Verkürzung der Einsatzzeiten Halle als Standort zwingend notwendig, so Bachmann weiter. Die Gewerkschaft hoffe auf weitere Investitionen in sanierungsbedürftige Liegenschaften der Polizei in Sachsen-Anhalt. Der Finanzausschuss hatte gestern grünes Licht gegeben.

06:42 Uhr | Es sind Ferien – Badespaß im Heidebad in Halle

Viele Freibäder öffnen erst in wenigen Tagen oder Wochen. Sie müssen ihre Hygienekonzepte mit den zuständigen Gesundheitsämtern abstimmen. In Magdeburg haben bereits Neustädter und Barleber See die Strandbäder eröffnet. Und das Heidebad in Halle machte ebenso schon die Türen auf. Die Leute kamen und genossen das schöne Wetter. Heidebad-Betreiber Wie Mathias Nobel MDR SACHSEN-ANHALT sagte, hatte er im Vorfeld viel zu tun. Tische und Stühle seien entsprechend der Abstandsregeln aufgestellt, der Strand vergrößert worden. Außerdem hat er Schilder mit den Hygienregeln platziert.

Die Leute akzeptieren sie [die Hygienregeln], wir können null Vorfälle registrieren.

Mathias Nobel, Betreiber Heidebad

06:28 Uhr | Wenn Sie einen Marienkäfer sehen: Zählen Sie!

An die Insekten, fertig, los! Heute beginnt die frühsommerliche Insekteninventur des NABU. Wer mitmachen will, benötigt Geduld, eventuell eine Brille sowie Stift und Papier. Alle Infos haben unsere Kollegen von MDR WISSEN.

06:09 Uhr | Archäologische Sensation: Überreste der Kirche des Klosters Neuwerk gefunden

Bei einem Landesarchäologen sieht man nicht so oft, dass er aus dem Häuschen ist. Aber Harald Meller ist von dem sensationellen Fund in Halle sichtlich begeistert. Es handle sich um die wichtigste Kirche des südlichen Sachsen-Anhalt zwischen dem 11. und 15. Jahrhundert.

Wir wussten, dass es sie gibt, aber wir hatten keine Ahnung, wo.

Nun ist es klar: Überreste der Kirche, die Teil des bedeutenden Klosters Neuwerk gewesen ist, liegen im Botanischen Garten von Halle.

Kloster Neuwerk in Halle Fundamentmauer von Hunderte Jahre alter Kirche freigelegt

Im Botanischen Garten in Halle haben Archäologen Hunderte Jahre alte Überreste einer Kirche entdeckt. Dabei handelt es sich um Überreste der Kirche des Klosters Neuwerk. Die Archäologen sprechen von einer Sensation.

Ein Mann in Warnweste gräbt auf einer Baustelle in der Erde.
Im Botanischen Garten in Halle haben Archäologen Überreste einer Jahrhunderte alten Kirche freigelegt. Am Donnerstag wurden die Funde der Öffentlichkeit präsentiert. Bildrechte: MDR/Andreas Manke
Ein Mann in Warnweste gräbt auf einer Baustelle in der Erde.
Im Botanischen Garten in Halle haben Archäologen Überreste einer Jahrhunderte alten Kirche freigelegt. Am Donnerstag wurden die Funde der Öffentlichkeit präsentiert. Bildrechte: MDR/Andreas Manke
Das Bild zeigt Teile einer freigelegten Fundamentmauer einer Kirche in Halle.
In den vergangenen Monaten sind die Archäologen unter anderem auf eine Fundamentmauer der Kirche gestoßen. Bildrechte: MDR/Andreas Manke
Teilnehmer eines Pressegesprächs des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie stehen inmitten einer archäologischen Grabung im Botanischen Garten.
Das Gotteshaus im Kloster Neuwerk wurde laut Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie 1116 gebaut und in der Mitte des 16. Jahrhunderts abgerissen. Bildrechte: dpa
Blick auf eine Grabungsstätte im Botanischen Garten in Halle.
Bislang war unklar gewesen, wo genau die Kirche gestanden hatte. Sie war näher an der Saale vermutet worden. Bildrechte: MDR/Andreas Manke
Funde einer archäologischen Grabung liegen auf einem Tisch.
Neben den Überresten der Kirche wurden Tausende weitere Funde gemacht. Bildrechte: MDR/Andreas Manke
Funde einer archäologischen Grabung liegen auf einem Tisch.
Dieses Thema im Programm:
MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 28.05.2020 | 06:30 Uhr

Quelle: MDR/ld
Bildrechte: MDR/Andreas Manke
Alle (6) Bilder anzeigen

05:58 Uhr | Bürgermeister fordern Zuschüsse – und Schuldenerlass

Angesichts der Corona-Krise und der riesigen Mehrkosten, die Städte und Gemeinden dadurch haben, nimmt die Diskussion um einen Schuldenerlass wieder Fahrt auf. Einige Bürgermeister in Sachsen-Anhalt fordern nun einen solchen Schritt, darunter von Aschersleben, Hettstedt, Könnern und Edlau. Das haben Recherchen von MDR SACHSEN-ANHALT ergeben. Allein Aschersleben hat demnach bis Jahresende ein Drei-Millionen-Euro-Defizit angesammelt. In Könnern ist es eine halbe Million. Ihre wichtigste Forderung dabei: Das Ganze müsse mit einem Schuldenerlass einhergehen. Es bräuchte eine Perspektive.

Hintergrund ist: Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) plant einen Schutzschirm über ein Volumen von 57 Milliarden Euro und hatte zuletzt auch den Erlass von Altschulden ins Spiel gebracht, um Kommunen zu entlasten. Doch für diese Kombination stieß er bisher nicht überall auf Begeisterung, auch nicht überall in Sachsen-Anhalt. Magdeburgs Oberbürgermeister Lutz Trümper hatte zuletzt gemahnt, man dürfe alte Schulden nicht mit den aktuellen Finanzproblemen vermischen.

05:38 Uhr | Sonnig, trocken, aber auch Wölkchen

Wir bleiben heute dabei: Es werden um die 21 Grad Celsius. Es verspricht ein sonniger Tag zu werden. Auch wenn das MDR-Wetterstudio ankündigt, dass noch gut Quellwolken aufkommen. Trotzdem bleibt es trocken. Das dürfte angesichts vielerorts zu trockner Böden nicht für alle eine gute Nachricht sein.

05:25 Uhr | Verdacht auf Fliegerbombe in Leipzig – Lage noch unklar

Kurzer Blick nach Sachsen: In Leipzig wurden gestern verdächtige Metallteile auf einer Baustelle an der Ostseite des Leipziger Hauptbahnhofs entdeckt. Der Verdacht, es könnte sich um eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg handeln, habe sich zuletzt erhärtet, teilte die Stadt Leipzig mit.

Falls sich das bestätigt, kommt es zu einer weiträumigen Evakuierung, die sich auch auf den Bahnverkehr in Sachsen-Anhalt auswirken kann. Nun müssen erst einmal weitere Untersuchungen am Freitagmorgen Klarheit bringen. Spezialisten von Feuerwehr und Kampfmittelbeseitigungsdienst sind im Laufe des Morgens vor Ort. Wir verfolgen die Entwicklungen auch hier im Morgenticker!

05:07 Uhr | Hallo zusammen!

Darf ich bitten? Wir tanzen in den Freitag, dem letzten Arbeitstag vor Pfingsten – zumindest für viele. Wenn Sie einen Ausflug planen, dann haben meine Kollegen von MDR KULTUR hier ein paar schöne Ideen zusammengetragen. Die Weinmeile in Naumburg ist derweil ins Netz verlegt. Starten Sie gut!

Und nicht vergessen: Wir freuen uns, wenn Sie Feedback für uns haben! Lassen Sie uns zum Beispiel gerne einen Kommentar unter diesem Ticker da oder schreiben Sie uns bei Twitter oder Facebook. #tickeriki

Über Themen aus dem Morgenticker berichtet MDR SACHSEN-ANHALT auch im... Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 5:00 Uhr
Fernsehen | MDR um 11 | 11:00 Uhr
Fernsehen | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Sachsen-Anhalt