Symbolbild für den MDR SACHSEN-ANHALT Morgenticker
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

19.07.2019 | Sachsen-Anhalt am Morgen Das war der Ticker am Freitag

Heute im Morgenticker: SCM-Schwimmerin Finnia Wunram hat sich beim Freiwasser-Rennen über 25 Kilometer eine Medaille gesichert. Außerdem: Mehrere Wasserstoff-Projekte in der Kohleregion werden vom Bund gefördert. Und das Wetter: erst bewölkt, später sonniger.

Kalina Bunk
Bildrechte: MDR/ Jörn Rettig

von Kalina Bunk, MDR SACHSEN-ANHALT

Symbolbild für den MDR SACHSEN-ANHALT Morgenticker
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Das Wichtigste am Morgen

11:02 Uhr | Das wars für diese Woche

Zum Wochenende habe ich noch einen besonderen Tipp für Sie:

Worum geht es?
Kohle, Kumpel, Kapitäne – damit beschäftigt sich ein MDR-Film der Reihe "Der Osten – Entdecke wo du lebst". Thema ist der Wandel im Geiseltal im Süden Sachsen-Anhalts. Wo es früher Bergbau gab, ist nun der größte künstliche See Deutschlands.

Warum ist das interessant?
Als mit dem Bergbau im Geiseltal Schluss war, blieben tausende Arbeitslose zurück. Eine Furcht, die auch der anstehende Kohleausstieg mit sich bringt. Der Film zeigt, wie neue Visionen entstehen können.

Wo kann man das sehen?

  • Im MDR-Fernsehen am 23. Juli ab 21 Uhr
  • oder schon jetzt in unserer Mediathek:

Damit verabschiede ich mich und wünsche Ihnen einen schönen Tag. Ab Monag ist hier beim Morgenticker Sarah Peinelt dran. Bis dahin halten wir Sie auf unserer Startseite auf dem Laufenden. Danke fürs Lesen und tschüss!

10:44 Uhr | Preis für Dessous-Laden

Ein Geschäft in der Innenstadt von Halle ist prämiert worden. "Dessous am Alten Markt" ist nun offiziell eine der schönsten Boutiquen Europas. Es gab den "Premium Retailer Award":

10:32 Uhr | Hilfe gegen Hasskommentare

Hass im Netz: Wer davon betroffen ist, der bekommt jetzt Unterstützung auf einer neuen Plattform. Es gibt unter anderem eine kostenlose Erstberatung:

10:14 Uhr | Bessere Trainingsbedingungen für Kanuten

Auf einer der größten Sportanlagen in Halle ist heute Richtfest: In der Sportstätte der Kanuten am Osendorfer See. Die Anlage war beim Hochwasser 2013 zerstört worden. Nun wird erneuert. Im November soll das Vereinshaus fertig sein. Läuft alles nach Plan, gibt es im Frühjahr auch wieder eine Regatta. In die Arbeiten fließen nach MDR-Informationen Fluthilfemittel in Höhe von rund fünf Millionen Euro.

09:56 Uhr | Ein sportliches Wochenende steht bevor

Handballfans sind in den nächsten Tagen in Aschersleben richtig. Hier beginnt heute das Megawoodstock-Handballfestival. Bis Sonntag gibt es in der Herrenbreite Spiele unter freiem Himmel, auch die Bundesligisten Magdeburg und Leipzig sind dabei.

Außerdem geht es in der dritten Fußball-Liga wieder los. Der 1. FC Magdeburg hat morgen Eintracht Braunschweig zu Gast. Der Hallesche FC spielt Sonntag auswärts in Uerdingen.

Für richtige Fußball-Auskenner haben die Kollegen von 11 Freunde ein passendes Quiz:

09:39 Uhr | Herzlichen Glückwunsch an Finnia Wunram!

Am frühen Morgen kam die Meldung: Finnia Wunram vom SC Magdeburg hat sich bei der Schwimm-WM in Südkorea Silber gesichert – beim Freiwasserrennen über 25 Kilometer. Inzwischen wissen wir auch die Zeit, die Wunram bis zum Ziel brauchte: Fünf Stunden, acht Minuten und knapp 11 Sekunden. So lange schwimmen, wow.

Ich bin einfach nur froh, dass es durch ist. Dass dabei Silber rausgesprungen ist, ist natürlich umso schöner.

SCM-Schwimmerin Finnia Wunram

Silbermedaillengewinnerin Finnia Wunram aus Deutschland, die Goldmedaillengewinnerin Ana Marcela Cunha aus Brasilien und die Bronzemedaillengewinnerin Lara Grangeon aus Frankreich stehen bei der Siegerehrung auf dem Podest.
Sie haben sich vom heftigen Wind und den starken Wellen nicht beeindrucken lassen: Finnia Wunram, Marcela Cunha aus Brasilien und Lara Grangeon aus Frankreich. Bildrechte: dpa

09:19 Uhr | Strohballen brennen bei Tangermünde ab

In Billberge bei Tangermünde sind seit der Nacht Feuerwehrleute im Einsatz. Die Einsatzkräfte wurden nach eigenen Angaben um drei Uhr alarmiert, weil Strohballen in Flammen standen. Mittlerweile ist das Feuer demnach größtenteils gelöscht. Einige Strohballen brennen aber noch.

Brand bei Billberge Fotos des Feuerwehreinsatzes

Feuerwehrmänner löschen die brennenden Strohballen in der Dunkelheit.
Auf einem Feld bei Billberge bei Tangermünde sind seit dem frühen Freitagmorgen Feuerwehrleute im Einsatz.  Bildrechte: MDR/ TNN
Feuerwehrmänner löschen die brennenden Strohballen in der Dunkelheit.
Auf einem Feld bei Billberge bei Tangermünde sind seit dem frühen Freitagmorgen Feuerwehrleute im Einsatz.  Bildrechte: MDR/ TNN
Die brennenden Strohballen in der Dunkelheit.
Dort brennen etwa 100 Strohballen. Eigentlich war das Stroh für die Pferde eines Reitvereins gedacht gewesen. Bildrechte: MDR/ TNN
Die Brandstelle im Morgengrauen. Feuerwehrleute löschen die Strohballen. Dicker Qualm steigt auf.
Die Einsatzkräfte wurden nach eigenen Angaben um drei Uhr morgens alarmiert. Etwa 30 Kameraden rückten aus. Bildrechte: MDR/ TNN
Die Feuerwehr löscht brennende Strohballen in der Dunkelheit.
Mittlerweile ist das Feuer größtenteils gelöscht. Einige Strohballen brennen aber immer noch. Der Einsatz wurde laut Feuerwehr dadurch erschwert, dass es nicht ausreichend Wasser vor Ort gegeben habe. Bildrechte: MDR/ TNN
Alle (4) Bilder anzeigen

09:05 Uhr | Beeindruckender Einsatz für Leukämiekranke

Er stellte die weltweit größte Typisierungsaktion auf die Beine und erlebte fast ein finanzielles Fiasko: Marcell Heim aus Magdeburg. Tausende Menschen wollten vor 24 Jahren dem jungen Nico helfen, der mit 15 Jahren an Blutkrebs erkrankt war.

Durch die "Aktion Nico" und den von Heim gegründeten Verein wurden seit der Typisierung damals immer wieder passende Spender für Leukämiekranke gefunden. Für seinen Einsatz erhielt Heim 1998 das Bundesverdienstkreuz. Mein Kollege Daniel George hat den Professor getroffen:

08:45 Uhr | Mehr als 20.000 Menschen kommen zum Melt!

Tausende Menschen zieht es an diesem Wochenende wieder in die Baggerstadt Ferropolis. Das Melt!-Festival steht an. Neben Musik gibt es in diesem Jahr zum ersten Mal auch eine Konferenz rund um die Themen Musik, Kunst und Gaming. Außerdem ist ein Kino aufgebaut.

Wegen der Anreisewelle zu dem Festival bei Gräfenhainichen ist die Bundesstraße 107 heute wieder voll gesperrt. Laut der Ferropolis GmbH betrifft das den Abschnitt zwischen Jüdenberg und der Zufahrt zur B100.

Melt Festival
Neben Singer-Song-Writer-Größen wie Bon Iver werden auch Electro-Musiker erwartet, etwa das Berliner Duo Modeselektor. (Archivbild) Bildrechte: imago/Votos-Roland Owsnitzki

08:33 Uhr | Haseloff gärtnert im Bergzoo

Seit 1989 wird jedes Jahr der "Baum des Jahres" gekürt. Der Sinn der Aktion: Darauf aufmerksam machen, wie wichtig Bäume für uns sind. In diesem Jahr trägt den Titel die Flatterulme. Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) hat gestern im Bergzoo Halle ein Bäumchen eingepflanzt.

Ministerpräsident Reiner Haseloff beim Pflanzen eines Baums, um ihn herum stehen Kinder.
Die Flatterulme ist das Leben am Wasser gewöhnt. Das macht sie zu einem wichtigen Baum unserer Fluss-Auen. Bildrechte: MDR/Robert Blömeke

08:14 Uhr | Fahrkartenautomat in die Luft gejagt

Am Bahnhof Schönebeck/ Bad Salzelmen ist vergangene Nacht ein Fahrkartenautomat gesprengt worden. Laut Polizei ist das Gerät der Bahn komplett zerstört. Ersten Ermittlungen zufolge wurde in den Automaten ein Luft-/Gasgemisch eingeleitet, das dann zu der Explosion führte.

Ein gesprengter Fahrkartenautomat
Wie hoch der Schaden ist, konnte die Polizei noch nicht sagen. Bildrechte: Polizeiinspektion Magdeburg

07:47 Uhr | Tierische Rasenmäher in Aschersleben

Leerstand in den Sparten bereitet Kleingärtnern zum Teil Sorge. Die Gärten verwildern schnell. Und weil das Rasenmähen viel Arbeit macht, hat man sich in Aschersleben vierbeinige Unterstützung geholt: Diese Ponys dürfen sich auf dem Gelände jetzt satt futtern.

Ponys fressen in einem Kleingartenverein in Aschersleben.
Was den Kleingartenverein auch freut: Die Hinterlassenschaften der Ponys sind bester Biodünger. Bildrechte: MDR/Tom Gräbe

07:28 Uhr | Er veränderte alles: Der Erdrutsch am Concordia See

Vor zehn Jahren ist am Concordia See im Salzlandkreis plötzlich ein Teil des Ufers in die Tiefe gestürzt. Eineinhalb Häuser wurden dabei mit in den Abgrund gerissen und drei Menschen starben.

Dieses Unglück bewegt die Menschen vor Ort noch immer – vor allem, weil nach wie vor nicht alle Fragen beantwortet sind. Unser Reporter Tobias Bader hat Betroffene vor Ort besucht.

07:16 Uhr | Rehe sind wieder verknallt – Unfallgefahr steigt

Auf den Straßen steigt wieder die Gefahr von Wildunfällen. Grund ist nach Angaben des Deutschen Jagdverbandes die Paarungszeit der Rehe. Bis Anfang August treiben die Böcke die Ricken vor sich her und damit auch auf die Straßen. Rund 6.000 Rehe sind demnach in Sachsen-Anhalt letztes Jahr durch Zusammenstöße mit Autos gestorben.

Dem ADAC zufolge sollte man besonders in Wäldern und auf Landstraßen besonders vorsichtig sein – also aufmerksam fahren und die Straßenränder im Auge behalten.

06:57 Uhr | Fontäne auf Peißnitzinsel von Algen befreit

Die Hitze hat der Fontäne auf der Ziegelwiese in Halle zu schaffen gemacht: Sie war voller Algen und musste aufwendig gereinigt werden. Inzwischen sind die Düsen nach Angaben der Stadtverwaltung aber frei. Ab heute Nachmittag soll das Wasser wieder knapp 38 Meter in die Höhe schießen.

Algen im Wasser auf der Ziegelwiese
An anderen Stellen sind noch Algen da. Bei der Säuberungsaktion wurden auch Flaschen und anderer Müll gefunden. Bildrechte: MDR/ Hanno Bauer

06:34 Uhr | Senioren profitieren von Telemedizin-Projekt

Digitale Arztbesuche können dafür sorgen, dass sich Senioren in der eigenen Wohnung sicherer fühlen. Zu diesem Ergebnis kommt ein Telemedizin-Projekt einer Halleschen Wohnungsgenossenschaft. Dafür waren 20 Wohnungen mit entsprechender Technik ausgerüstet worden. Die Testpersonen konnten über ein Tablet bei medizinischen Fragen einen Arzt erreichen. Wie die Wohnungsgenossenschaft mitteilte, wurden im Projektzeitraum von 2018 bis 2019 insgesamt 80 Tele-Visiten durchgeführt.

Mehr dazu soll heute Vormittag in Halle vorgestellt werden.

06:17 Uhr | Schwimm-WM: Silber für Finnia Wunram

Was wir uns in der Redaktion heute alle fragen: Wie schafft man es eigentlich, 25 Kilometer zu schwimmen? Finnia Wunram vom SC Magdeburg weiß die Antwort – sie hat sich bei der Schwimm-WM in Südkorea soeben die Silber-Medaille in dieser Distanz erkämpft. Respekt!

Gold ging auf der 25-Kilometer-Freiwasser-Strecke an Brasilien und Bronze an Frankreich.

Finnia Wunram
Hat direkt nach dem Rennen allen Grund zum Strahlen: die 23-jährige Finnia Wunram vom SC Magdeburg. Bildrechte: Schwimm-Bundestrainer Bernd Berkhahn

06:06 Uhr | Bye-bye WhatsApp-Newsletter!

Eine Meldung in eigener Sache: Wir müssen leider unseren WhatsApp-Newsletter einstellen. Grund sind die strengeren Geschäftsbedingungen.

Und so schade wir es auch finden, dass es den Newsletter künftig nicht mehr gibt – es ist schön zu lesen, dass unser Angebot vielen von Ihnen gefallen hat. Ein Leser hat uns zum Beispiel geschrieben, dass er das "Thema des Tages" sehr geschätzt hat. Das sei hilfreich gewesen für die, die nicht pausenlos auf Facebook hoch- und runterscrollen. Und ein weiterer Nutzer meint: "Am allermeisten habe ich mich gefreut über die nette Kommunikation, die hier zustande kam."

Dem schließen wir uns an. Danke auch an Sie!

05:44 Uhr | Sachsen-Anhalt mit höchstem Rentner-Anteil

Sachsen-Anhalt ist das Bundesland mit dem höchsten Anteil an Rentnern und Pensionären. Das zeigen Zahlen des Statistischen Landesamtes. Demnach lebte hierzulande im vergangenen Jahr knapp ein Drittel der Menschen von Renten oder Pensionen. Insgesamt sind es mehr als 650.000 Personen in privaten Haushalten. Dazu kommen Bewohner in Pflegeheimen, die in der Statistik nicht erfasst sind.

05:26 Uhr | Millionen für Energiewende-Projekte

Es ist ein wichtiger Schritt für den Strukturwandel in Sachsen-Anhalts Kohleregion: Das Land bekommt vom Bund Geld für Wasserstoff-Forschungsprojekte. Zwei Ideen haben sich in einem bundesweiten Wettbewerb durchgesetzt. Deutschlandweit sollen pro Jahr 100 Millionen Euro in 20 Projekte fließen.

In Leuna wird demnach CO2-neutraler Wasserstoff als Speichermedium für Strom aus Wind- und Solarenergie getestet. Im Energiepark Bad Lauchstädt soll die Lagerung in Kavernen untersucht werden.

Wasserstoff kann zum Beispiel als klimafreundliche Alternative zu Benzin und Diesel genutzt werden.

05:18 Uhr | Sachsen-Anhalt leiht Abhörtechnik

Wenn Sachsen-Anhalts Polizei Abhörtechnik braucht, dann muss sie diese aus anderen Bundesländern ausleihen. Das geht aus einer Antwort des Innenministeriums auf eine AfD-Anfrage hervor. Dabei geht es um Geräte, mit denen Mobiltelefone geortet und Anrufe mitgeschnitten werden können. Zwischen 2014 und 2018 sei die Technik rund 70 Mal geborgt worden.

Über die fehlende Polizeitechnik hatte zuvor die Mitteldeutsche Zeitung berichtet. Ob das Leihen aber beispielsweise günstiger ist als sich die Geräte selbst anzuschaffen, geht aus den Angaben der Landesregierung nicht hervor.

05:05 Uhr | Wolkiger Tag, sonniger Abend

Vor allem jetzt am Morgen gibt es in Sachsen-Anhalt zum Teil kurze Schauer. Später setzt sich aber die Sonne immer mehr durch. Die Temperaturen steigen auf bis zu 26 Grad.

Und noch das Wochenend-Wetter: Ein Mix aus Sonne, Wolken und Gewitter. Der Samstag wird mit maximal 31 Grad wärmer als der Sonntag.

05:00 Uhr | Willkommen zum Freitagsticker

Hallo und schönen guten Morgen! Der letzte Ticker für diese Woche – mit dem schnellen Überblick zu allem, was in Sachsen-Anhalt in den letzten Stunden so passiert ist und noch ansteht. Ich bin Kalina Bunk und habe heute Früh tatsächlich ausnahmsweise mal nicht die Snooze-Taste gedrückt. Glück gehabt, wie dieses Video zeigt:

Wir freuen uns wie immer über Rückmeldungen zum Morgenticker – unten in den Kommentaren oder bei Twitter und Facebook. #tickeriki

↑ nach oben

Über Themen aus dem Morgenticker berichtet MDR SACHSEN-ANHALT auch im... Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 5:00 Uhr
Fernsehen | MDR um 11 | 11:00 Uhr
Fernsehen | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19:00 Uhr

blühender Glocken-Enzian auf dem Brocken
Bildrechte: MDR/Carsten Reuß

Zuletzt aktualisiert: 19. Juli 2019, 11:24 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.