Demonstration zum Erhalt der Geburtenklinik in Zeit.
Bildrechte: MDR/Marie Luise Luther

23.10.2019 | Der Morgenticker für Sachsen-Anhalt Das war der Ticker am Mittwoch

Der Morgenticker am Mittwoch: Die Kreistagsfraktionen von CDU, SPD, Linke und der Landrat haben sich auf Hilfe zum Erhalt der Frauenklinik in Zeitz verständigt. Außerdem: Ältester Mann der Welt aus Sachsen-Anhalt gestorben. Und: Magdeburg schreibt Stelle des Hasselmanagers aus.

Florian Leue
Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

von Florian Leue, MDR SACHSEN-ANHALT

Demonstration zum Erhalt der Geburtenklinik in Zeit.
Bildrechte: MDR/Marie Luise Luther

Das waren die Top-Themen des Morgens:

11:00 Uhr | San Frantschüssko 

Es ist 11 Uhr und das bedeutet, der Morgenticker ist damit für heute leider beendet. Ab jetzt finden Sie alle wichtigen Nachrichten des Tages hier. Am Donnerstag wird Sie mein Kollege und Ticker-Ass Luca Deutschländer durch den Morgen begleiten.

Mir bleibt nun nur noch, mich von Ihnen zu verabschieden – kommen Sie gut durch den Tag.

10:56 Uhr | Theater der Altmark erhält knapp 3 Millionen Euro

Das Theater der Altmark in Stendal erhält von der EU und dem Land Sachsen-Anhalt knapp drei Millionen Euro. Wie das Finanzministerium am Mittwoch mitteilte, wird mit dem Geld das Gebäude energetisch saniert. So sollen der Wärmeschutz der Dächer und Wände verbessert, die Fenster erneuert sowie eine Photovoltaikanlage installiert werden. Außerdem wird die Beleuchtungsanlage auf LED-Technik umgerüstet.

10:51 Uhr | Landrat: Klinik-Rettung in Zeitz nicht ohne Einschnitte

Sie haben es vermutlich schon mitbekommen: Für die Frauenklinik in Zeitz gibt es Hoffnung, doch noch einer Schließung zu entgehen. Dafür wollen sich der Landrat und verschiedene Fraktionen des Kreistags einsetzen. Allerdings muss der Burgenlandkreis andere Projekte dafür auf Eis legen. Davon geht Landrat Götz Ulrich aus. Er sagte MDR SACHSEN-ANHALT, zunächst müsse der Kreistag der Rettung zustimmen. Dann werde er als Landrat dem Kreistag erklären, welche Vorhaben weggelassen würden. So müsse zum Beispiel das Zukunftskonzept für den Busverkehr zurückstehen, um die millionenschwere Rettung ausgleichen zu können.

10:37 Uhr | Was heute außerdem wichtig wird

Worum geht’s?
In Magdeburg trifft sich heute Nachmittag der Landtag. Dabei wird es nur ein Thema geben: den rechtsextremen Anschlag in Halle und dessen Folgen.

Was genau passiert im Landtag?
Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) hat für heute Nachmittag eine Regierungserklärung angekündigt. Sie soll unter dem Titel "Freiheit. Sicherheit. Verantwortung. Solidarität mit der Jüdischen Gemeinschaft in Sachsen-Anhalt stehen."

Warum ist das interessant?
Knapp eine Woche nach dem Attentat hatte die Landesregierung ihre Teilnahme an der Landespressekonferenz abgesagt. Das war von Journalisten mehrerer Medien kritisiert worden. In einem Offenen Brief schrieben sie, nach dem Attentat habe die Welt auf Sachsen-Anhalt geschaut. "Gerade in dieser Situation haben wir eine Positionierung der Landesregierung in der Landespressekonferenz erwartet."

Diese Positionierung soll nun heute folgen. Wir werden für Sie berichten.

10:19 Uhr | Fischen für gutes Trinkwasser

Da bekanntlich aller guten Dinge drei sind, gibt es jetzt noch ein "Fisch-Thema". Die Rappbodetalsperre ist eine der größten Wasserspeicher Deutschlands und Heimat für Wasserflöhe. Diese sind wichtig für eine gute Wasserqualität. Allerdings haben sich seit Jahren die Fressfeinde der Wasserflöhe so stark vermehrt, dass darunter die Wasserqualität zu leiden droht. Was dagegen unternommen wird, zeigen wir bei #MDRklärt. Frei nach den Worten eines weisen Jedi-Meister: "Es gibt immer einen noch größeren Fisch".

10:01 Uhr | Brustkrebs häufigste Krebserkrankung bei Frauen

Nach Schätzungen des Gemeinsamen Krebsregisters der Länder Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen stellt Brustkrebs die mit Abstand häufigste Krebserkrankung bei Frauen in Sachsen-Anhalt dar. Rund 2.000 Neuerkrankungen gab es bei Frauen in diesem Jahr. Damit betreffe jede dritte Krebsdiagnose die Brust. Pro Jahr sterben im Land 550 Frauen infolge ihrer Brustkrebserkrankung.

09:40 Uhr | Neues Bauhaus-Museum heute in Kinderhand

Blick auf das neue Bauhaus Museum Dessau.
Das neue Bauhaus-Museum. Bildrechte: dpa

Das neue Bauhaus-Museum steht heute unter dem Motto: "Bauhaus und Kinder". Ingolf Kern war früher Sprecher der Stiftung Bauhaus in Dessau und schreibt seit einigen Jahren Kinderbücher über die berühmte Kunsthochschule. Heute wird sein neuestes Buch ganz stilecht im neuen Museum vorgestellt – dazu gibt es Lesungen und verschiedene Workshops. Zum Beispiel können Kinder und Jugendliche ab acht Jahren dort selbst zeichnen, illustrieren und gestalten. Das Ganze findet von 14 bis 18 Uhr im neuen Bauhaus-Museum statt. Der Eintritt ist frei.

09:23 Uhr | "Sterne des Sports" verliehen

Am Dienstagabend wurden in Magdeburg die "Sterne des Sports" verliehen. Mit dem Preis werden Personen und Vereine ausgezeichnet, die sich ehrenamtlich im Bereich Sport engagieren. In diesem Jahr ging der Hauptpreis, der Stern des Sports in Silber, an den "1. Boxklub Altmark Stendal". Der Verein engagiert sich in Schulen und Jugendclubs gegen Gewalt in Mobbing.

Menschen stehen vor einer Werbewand.
Innenminister Holger Stahlknecht mit Mitgliedern des 1. Boxklub Altmark Stendal. Bildrechte: MDR/Sören Thümler

09:06 Uhr | 13 Sendetermine für Aschenbrödel

Man kann ja nie früh genug daran denken: Morgen in zwei Monaten ist "schon wieder" Weihnachten. Genauso wie Lebkuchen, Spekulatius oder Glühwein, gehört für viele auch das Märchen "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" dazu. Da unser Hinweis mit den Sendeterminen bei Facebook gestern auf große Resonanz gestoßen ist, möchte ich ihn Ihnen hier natürlich auch nicht vorenthalten. Daher schnappen Sie sich Stift und Kalender und viel Spaß beim Anschauen.

08:43 Uhr | Saalefisch ist wieder Speisefisch

Einst glich die Saale einer schmutzigen Brühe – baden wollte man da nicht und Fische angeln und essen schon gar nicht. Doch zum Glück sind diese Zeiten vorbei. Der Anglerverein Halle und Förderverein Pro Halle haben Anfang des Jahres eine Beprobung von in der Saale gefangenen Fischen gemacht und die hat ergeben: Die Fische haben eine sehr gute Qualität. Insgesamt gibt es im Gewässer 23 essbare Fischarten, darunter Aale, Barsche und auch Welse. Bei einem Testessen wurden jetzt Saalefische serviert und getestet. Das Fazit mehrerer Testesser: "Sehr lecker!".

Ein Koch hält einen Fisch in der Hand und blickt in die Kamera.
Chef-Koch André Grenzdörffer lud zum Test-Essen. Bildrechte: MDR/Stefan Bringezu

08:27 Uhr | Ausschreibung: Gesucht wird der Hasselmanager

Wenn Sie Erfahrungen im Projektmanagement haben, sehr gut in Magdeburg vernetzt sind und gute Computerkenntnisse in MS-Office besitzen, dann hat die Stadt vielleicht einen Job für Sie.

Schon seit langem wurde über einen sogenannten "Hasselmanager" gesprochen – allerdings haperte es an der Finanzierung, bis sich der Stadtrat in der vergangenen Woche endlich einigen konnte. Das Ziel: Er soll dem zentralen Platz in der Landeshauptstadt neues Leben einhauchen – und ihm vor allem auch wieder ein positiveres Image verschaffen. Seit heute nun gibt es eine offizielle Ausschreibung für das Projekt, das vorerst bis Ende 2022 befristet ist.

08:16 Uhr | Regionalbahn durch Steine schwer beschädigt

Auf der Regionalbahnstrecke Sandersleben – Aschersleben im Salzlandkreis ist ein Zug schwer beschädigt worden. Wie die Bundespolizei am Dienstag mitteilte, hatten Unbekannte am Montag massive Steine auf die Gleise gelegt. Der Tank der Lok riss bei der Kollision auf, der Zug schaffte es aber noch bis in den Bahnhof Drohndorf. Die 40 Reisenden in der Bahn blieben unverletzt. Die Bundespolizei spricht von einer schwerwiegenden Straftat, bei der es zu einer Entgleisung mit Verletzten oder sogar Toten hätte kommen können. Die Strecke war fünf Stunden gesperrt.

07:56 Uhr | 30 Jahre Mauerfall auf Instagram

Am 9. November jährt sich der Mauerfall in diesem Jahr zum 30. Mal. Meine Kollegin Olga Patlan hat zu diesem Jubiläum ein ganz besonderes Projekt entwickelt: Auf Instagram wird der Tag der Familie nachgestellt, die als erstes die offene Grenze in Marienborn überquert hat. In den vergangenen beiden Tagen fanden die Dreharbeiten zu dem Vorhaben statt. Unsere Kollegen von MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE waren dabei:

Das ganze Projekt werden Sie dann am 9. November auf unserem Instagram-Kanal und auf der Facebook-Seite von MDR SACHSEN-ANHALT verfolgen können.

07:39 Uhr | Vandalismus an Milchautomaten

Klietznick, Gohre, Schönwalde – die Altmark wird von einer Serie von Einbrüchen in Milchtankstellen heimgesucht. Selbst ein längst stillgelegter Automat auf dem Bauernhof Kahmann in Schönwalde bei Tangerhütte wurde jetzt zum wiederholten Mal aufgebrochen. Allerdings ohne jegliche Beute – dafür aber mit hohem Sachschaden. Landwirtin Gabriele Allmrodt sieht Bauern derzeit vielen Respektlosigkeiten ausgesetzt und sagt über den Vandalismus: "Die Frustratrion ist derzeit so hoch, wie in den letzten 25 Jahren nicht".

07:16 Uhr | B180: Frau stirbt bei Unfall

Bei einem Verkehrsunfall auf der B180 ist am Dienstagnachmittag eine Frau tödlich verunglückt. Wie die Polizei mitteilte, stießen ein Motorrad und ein PKW zwischen Steigra und Gleina zusammen – die Frau saß dabei auf dem Sozius des Motorrades. Nach bisherigen Erkenntnissen wollte der PKW in Höhe Karsdorf nach links abbiegen und übersah dabei das Kraftrad. Die 68-jährige Frau wurde von der Maschine geschleudert und starb noch an der Unfallstelle – der 69-jährige Fahrer kam schwer verletzt in ein Krankenhaus.

07:01 Uhr | Trockenheit macht Berufsfischern zu schaffen

Wegen der langanhaltenden Trockenheit haben viele Berufsfischer mit Problemen zu kämpfen. Besonders betroffen sind die Regionen Anhalt und Wittenberg. In Deetz bei Zerbst etwa fällt das traditionelle Abfischen in diesem Jahr aus. Grund hierfür: Der Wasserstand im Fischteich ist nur halb so hoch wie normal. Und da der Zufluss ebenfalls ausgetrocknet ist, kann der Teich nicht wieder befüllt werden. Das ist vor allem für den Fischerbetrieb in Deetz ein großes Problem.

Ein Teich bei Deetz ist wegen Trockenheit nur halb gefüllt
Im Fischerteich von Deetz fehlen durch die Trockenheit fast zwei Meter Wasser. Bildrechte: MDR/Martin Krause

06:47 Uhr | Anschlag in Halle: Wie es für den Kiez-Döner weitergeht

Zwei Wochen ist der Anschlag in Halle nun her. Doch die Nachwirkungen der Tat, bei dem ein Mann zwei Menschen erschossen hatte, sind in der Stadt noch immer zu spüren. Einer der Tatorte war ein Dönerladen in der Ludwig-Wucherer-Straße. Mein Kollege Oliver Leiste hat den Besitzer des Ladens getroffen und mit ihm darüber gesprochen, wie es für ihn nun weitergeht und wie der Anschlag die Stadt verändert hat. Eine Leseempfehlung:

06:28 Uhr | Kostenloses WLAN für Jahrtausendturm

Schon bald soll es möglich sein, im Jahrtausendturm des Magdeburger Elbauenparks kostenloses WLAN nutzen zu können. Wie das Wirtschaftsministerium mitteilte, werde der Aufbau von drahtlosem Highspeed-Internet in dem Holzgebäude mit insgesamt 62.400 Euro gefördert.

Der Jahrtausendturm wird pro Saison von rund 70.000 Menschen besucht. Zu sehen ist dort auf sechs Ebenen eine Ausstellung zu 6.000 Jahren Menschheitsgeschichte.

06:11 Uhr | Kulturakademie in Naumburg startet

Der Naumburger Dom
Der Naumburger Dom gehört mit zum Weltkulturerbe. Bildrechte: imago

Kulturinteressierte aufgepasst: Den Kurzurlaub zu einer Bildungsreise machen – das kann man ab heute wieder in Naumburg. Denn die Kulturakademie der Domstadt öffnet bis zum 25. Oktober seine Pforten.

Die dreitägigen Seminare finden bereits zum siebten Mal statt und haben Bezug zur geschichtsträchtigen Kulturlandschaft in und um Naumburg. So kann man sich auf die Spuren von Max Klinger begeben oder aber gemeisam mit Dr. Holger Kunde, Stiftsdirektor der Vereinigten Domstifter, auf Entdeckungstour im Naumburger Dom gehen.

05:57 Uhr | Ältester Mann der Welt gestorben

Der bislang wohl älteste Mann der Welt ist tot. Gustav Gerneth aus Havelberg schlief eine Woche nach seinem 114. Geburtstag friedlich ein. Das bestätigte seine Familie der "Volksstimme". Er sei Zuhause gestorben, wie es sein Wunsch gewesen sei. Gerneth war 1905 in Stettin geboren worden. Er überlebte zwei Weltkriege und die russische Kriegsgefangenschaft.

Was während Gerneths Lebenszeit alles geschehen ist, das hatten wir im vergangenen Jahr zu seinem 113. Geburtstag bei #MDRklärt gezeigt:

05:38 Uhr | Trocken, aber neblig

Vor allem Freunde der Farbe Grau dürften sich heute freuen. Es bleibt lange grau-trüb und neblig. Im Verlauf des Tages setzt sich dann aber nach und nach die Sonne durch. Das Thermometer steigt noch einmal auf 20 Grad Celcius an.

05:11 Uhr | Saale in Halle wird wegen unbekannten Gegenständen gesperrt

Die Saale in Halle wird heute vorübergehend für den Schiffsverkehr gesperrt. Ab 8 Uhr sind Taucher an der Straßenbrücke Röpzig im Einsatz, wie das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt mitteilte. Grund dafür: Dort seien größere und nicht identifizierbare Gegenstände entdeckt worden. Um auszuschließen, dass diese eventuell die Schifffahrt behindern, habe man sich zur Bergung entschlossen.

05:11 Uhr | Hoffnung für Frauenklinik in Zeitz

Es war für Zeitz und Umgebung ein großer Schock: Das insolvente Burgenlandklinikum hatte vergangene Woche beschlossen, die Frauenklinik im Rahmen einer geplanten Sanierung zu schließen. Daraufhin formierte sich großer Protest in der Stadt.

Doch jetzt gibt es Hoffnung: Der Burgenlandkreis will die Frauenklinik in Zeitz retten. Das teilte Landrat Götz Ulrich am Dienstagabend mit. Demnach könnte das Defizit von bis zu 1,6 Millionen Euro jährlich aus dem Kreishaushalt gezahlt werden. Am 4. November wollen die Kreistagsfraktionen von CDU, SPD und LINKE gemeinsam einen entsprechenden Antrag in den Kreistag einbringen. Sollten die Abgeordneten grünes Licht geben, bleiben Geburtshilfe, Gynäkologie und Kinderklinik am Krankenhaus Zeitz erhalten. Auf seiner Facebook-Seite informierte auch der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion Rüdiger Erben:

Erst am Dienstag gab es wieder eine Demonstration zum Erhalt der Geburtenklinik. Laut Polizei versammelten sich rund 7.000 Menschen in Zeitz, um mit Plakaten und Reden gegen die Schließung zu protestieren.

Demonstration zum Erhalt der Geburtenklinik in Zeit.
Rund 7.000 Menschen demonstrierten am Dienstag in Zeitz für den Erhalt der Geburtenklinik. Bildrechte: MDR/Marie Luise Luther

05:00 Uhr | Guten Morgen

Herzlich willkommen zum Morgenticker. Mein Name ist Florian Leue und ich begleite Sie mit aktuellen Meldungen durch den Morgen – alles, was wichtig ist, bekommen Sie bis 11 Uhr hier schnell und kompakt zum Lesen.

Und damit wünsche ich Ihnen einen guten Start in den Mittwoch.

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns über Ihre Meinung, lassen Sie uns gerne einen Kommentar da oder schreiben Sie uns bei Twitter oder Facebook. #tickeriki

Über Themen aus dem Morgenticker berichtet MDR SACHSEN-ANHALT auch im... Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 5:00 Uhr
Fernsehen | MDR um 11 | 11:00 Uhr
Fernsehen | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 23. Oktober 2019, 11:21 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr aus Sachsen-Anhalt