eine Schreckschusspistole
Die Zahl der Waffen in Privatbesitz in Sachsen-Anhalt ist gestiegen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

19.11.2019 | Sachsen-Anhalt am Morgen Das war der Ticker am Mittwoch

Heute im Morgenticker: Die Zahl der Waffen in Privatbesitz ist gestiegen. Und: Der von Polizisten in Weißenfels niedergeschossene Mann ist im Krankenhaus gestorben.

Fabian Frenzel
Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer

von Fabian Frenzel, MDR SACHSEN-ANHALT

eine Schreckschusspistole
Die Zahl der Waffen in Privatbesitz in Sachsen-Anhalt ist gestiegen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Das Wichtigste am Morgen

11:00 Uhr | Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus

Liebe Leser, das war der Ticker für heute. Ab morgen übernimmt der große Daniel George den Morgenticker. Der ist nämlich 2,02 Meter lang.

Alle Nachrichten des Tages finden Sie ab jetzt hier.

10:56 Uhr | Online-Chef für einen Tag

Programmmacher Daniel Beck ist zu Gast in der Redaktion.

Worum geht’s? Einen Tag ist Daniel Beck, Politikwissenschaftler an der Uni Magdeburg, Online-Chef bei MDR SACHSEN-ANHALT. Er hat sich als Programmmacherin beworben.

Warum ist das interessant? Daniel trifft heute alle Entscheidungen in der Online-Redaktion. Welche Themen machen wir? Wie machen wir die Themen?

Was hat Daniel bereits entschieden? Daniel sprach sich für eine differenzierte Berichterstattung beim Thema der Verschiebung der Landtagswahlen aus. Auch die Ansiedlung des Bundesverwaltungsamtes in Magdeburg ist als Thema interessant, z.B. hinsichtlich der Herkunft der zukünftigen Angestellten dort.

Worauf freut sich Daniel am meisten heute? Auf die Planungskonferenz für die kommende Woche und Einblicke in die Recherche-Arbeit der Redateurinnen und Redakteure.

Zwei Männer und eine Frau diskutieren.
Programmmacher Daniel Beck (links) im Gespräch mit den MDR-Kollegen Janine Wohlfahrt und Martin Paul. Bildrechte: MDR/Gaby Conrad

10:24 Uhr | Magdeburger Kampfsportler setzt auf Cannabis zur Regeneration

Mein Kollege Daniel George hat sich mit dem Kampfsportler Niklas Stolze getroffen. Stolze verdient seinen Lebensunterhalt mit Mixed Martial Arts, kurz MMA. Knochenbrüche und andere Verletzungen gehören für den 26-Jährigen dabei fast schon zum Alltag.

Zur Regeneration setzt er deshalb schon seit zweieinhalb Jahren auf Cannabis – genauer gesagt auf CBD-Produkte. Die sind leicht erhältlich und erleben gerade einen echten Hype. Aber sie sind auch noch kaum erforscht, zudem ist die rechtliche Lage unklar. Bei uns lesen Sie heute Abend einen Artikel zu dem Thema.

10:07 Uhr | Weißenfels: Von Polizisten niedergeschossener Mann ist gestorben

Der von Polizisten in Weißenfels am Wochenende niedergeschossene Mann ist am Abend im Krankenhaus gestorben. Das hat die Polizei mitgeteilt. Die Ermittlungen würden fortgesetzt. Polizisten hatten den 30-Jährigen am späten Samstagabend niedergeschossen und schwer verletzt. Der Mann hatte zuvor mit einer Waffe auf die Beamten und den Streifenwagen gezielt.

Die Polizeiinspektion in Magdeburg hat die Ermittlungen übernommen. Dass eine andere Behörde ermittelt, ist üblich, wenn Polizisten von ihrer Schusswaffe Gebrauch machen.

09:49 Uhr | Ballettdirektor stürzt in Dessau während Aufführung in Bühnengraben

Im Anhaltischen Theater Dessau hat es einen schweren Arbeitsunfall gegeben: Wie die Mitteldeutsche Zeitung berichtet, ist gestern der Ballettdirektor Stefano Gianetti während einer Aufführung in einen vier Meter tiefen Graben unter der Bühne gestürzt. Dabei zog er sich einen offenen Bruch am Bein zu. Die Zuschauer bekamen davon nichts mit, das Stück konnte fortgesetzt werden.

Andreas Hammer
Im Anhaltischen Theater Dessau passierte der Unfall. Bildrechte: MDR/Fabian Frenzel

09:34 Uhr | Havelberger Schüler kämpfen mit Flyer gegen Lehrermangel

Schüler halten einen Banner in den Händen, auf dem steht: Wo sind unsere Lehrer?
Diese Schüler wollen neue Lehrer für ihre Schule in Havelberg. Bildrechte: MDR/Andreas Müller

Jede zehnte Unterrichtsstunde fällt in Sachsen-Anhalt aus. Das schätzt die Lehrergewerkschaft GEW. Einer der Gründe dafür ist der Lehrermangel.

Auch an der Havelberger Sekundarschule fehlen Lehrer. Das soll sich ändern, die Schüler nehmen das Problem jetzt selbst in die Hand. Sie wollen jetzt mit einem eigenen Faltblatt möglichst bundesweit Lehrer anwerben. Der Flyer soll an Universitäten verschickt werden. Und auch Havelbergs Bürgermeister Bernd Poloski hat den Schülern bei der Aktion Unterstützung zugesagt.

09:13 Uhr | Proteste gegen Weihnachtsbaum in Wernigerode

Eigentlich war es eine gut gemeinte Aktion: Im Spätsommer rief die Stadtverwaltung von Wernigerode die Bürger zur Baumspende auf. Wernigerode, immerhin zweitgrößter Kommunalwaldbesitzer im Land, fand nach Trockenheit und Borkenkäferfraß keinen geeigneten Weihnachtsbaumbaum für den Marktplatz. Mehr als 50 Angebote von Bürgern gab es, doch keines wurde angenommen.

Stattdessen wird heute eine Fichte in einer städtischen Parkanlage gefällt. Prompt protestierten Anwohner dagegen. Andere finden es schade, angesichts der Waldschäden einen gesunden Baum für den Weihnachtsmarkt zu opfern. So wird es wohl heute nicht ohne gemischte Gefühle Abgehen in Wernigerode, wenn der Weihnachtsbaum vor das malerische Rathaus gestellt wird.

Wie sehen Sie das denn?

Braucht es große Weihnachtsbäume auf Marktplätzen und Weihnachtsmärkten?

57% 47 Stimmen   Ja
43% 35 Stimmen   Nein

Stand: 20.11.2019 20:09:27 Uhr 82 Stimmen Die Abstimmungsergebnisse sind nicht repräsentativ.

Vielen Dank, Deine/Ihre Stimme ging in die Wertung ein. Die Abstimmung ist beendet.

08:56 Uhr | Es weihnachtet bereits auf vielen Marktplätzen

In anderen Städten und Gemeinden gibt es weniger Probleme um die Weihnachtsbäume als in Wernigerode. Die ersten stehen sogar schon auf den Marktplätzen der Region.

Vorbereitungen für Adventszeit Erste Weihnachtsbäume schmücken Marktplätze

Tieflader in einer Wohnhaussiedlung
In Aschersleben wird der Weihnachtsbaum am 22. November abgesägt und mit einem Tieflader durch die engen Straßen der Innenstadt transportiert. Start für den Weihnachtsmarkt ist am 29. November. Bildrechte: MDR/Tom Gräbe
Tieflader in einer Wohnhaussiedlung
In Aschersleben wird der Weihnachtsbaum am 22. November abgesägt und mit einem Tieflader durch die engen Straßen der Innenstadt transportiert. Start für den Weihnachtsmarkt ist am 29. November. Bildrechte: MDR/Tom Gräbe
Weihnachtsbaum wird vor Rathaus in Wernigerode aufgestellt.
Nach langem Hin und Her steht seit Mittwoch auch der Weihnachtsbaum vor dem Rathaus in Wernigerode. Er ist gute zwölf Meter hoch und stammt aus einem stadteigenen Wald. Zuvor waren Baumspenden von Bürgern abgelehnt worden. Der Wernigeröder Weihnachtsmarkt öffnet am 29. November. Bildrechte: MDR/Carsten Reuß
Schaulustige beobachten Aufbau des Weihnachtsbaumes auf dem Stendaler Marktplatz.
Auch in Stendal wurde der Weihnachtsbaum schon auf dem Marktplatz aufgebaut. Die 14 Meter hohe Blautanne stammt aus dem Ortsteil Volgfelde. Der Stendaler Weihnachtsmarkt öffnet vom 12. bis 15. Dezember. Bildrechte: MDR/Anne Gehn-Zeller
Der Weihnachtsbaum in Quedlinburg wird mit Lkw und Hebebühne aufgestellt.
Der Weihnachtsbaum für den Quedlinburger Weihnachtsmarkt wurde am 18. November aufgestellt. Die Kinder der Quedlinburger Kindergärten und Grundschulen beobachteten das Ganze gespannt vom Rand aus. Eröffnet wird der Markt am 27. November 2019. Bildrechte: MDR/Carsten Reuß
Weihnachtsbaum auf dem Rathausturmplatz von Salzwedel
In Salzwedel steht der Weihnachtsbaum auch schon auf dem Rathausturmplatz. Die Colorado-Tanne ist 15 Meter hoch und wurde von einer Familie aus Ritze gespendet. Am 29. November wird der Weihnachtsmarkt in Salzwedel eröffnet. Bildrechte: Andreas Köhler, Stadt Salzwedel
Der Weihnachtsbaum für Halle ist aufgestellt worden.
Der Weihnachtsbaum für den halleschen Weihnachtsmarkt steht seit Mitte November. Die 14 Meter hohe Fichte stammt aus dem Stadtteil Frohe Zukunft. Der Markt in Halle wird am 26. November eröffnet. Bildrechte: MDR/Maria Hendrischke
Geschmückter Baum zwischen Buden auf dem Magdeburger Weihnachtsmarkt.
Der Weihnachtsbaum auf dem Magdeburger Weihnachtsmarkt steht seit dem 8. November. Die 37 Jahre alte und 18 Meter hohe Blautanne kommt aus Barleben. Am 25. November öffnet der Markt seine Pforten. Bildrechte: MDR/Alisa Sonntag
Alle (7) Bilder anzeigen

Übersicht Weihnachtsmärkte

08:40 Uhr | Demografiepreis verliehen

In Sachsen-Anhalt sind zum siebten Mal Vereine und Initiativen für ihren Einsatz im Zuge des demografischen Wandels geehrt worden. Ausgezeichnet wurden in diesem Jahr elf Projekte. Nach Angaben des Landes ist unter den Preisträgern beispielsweise der "Wünsche-Wagen" des Arbeiter-Samariter-Bunds, der pflegebedürftige Menschen kostenfrei zu einem Ziel ihrer Wünsche fährt.

Auch der Verein M.A.De. for Kids e.V. wurde ausgezeichnet. Der Verein besteht zu großen Teilen aus Metalfans. Er unterstützt krebskranke Kinder und deren Angehörige.

Landesentwicklungsminister Thomas Webel sagte bei der Preisverleihung, die Politik könne den demografischen Wandel nicht allein bewältigen. Man sei angewiesen auf die Mitwirkung vor Ort.

Die Preisträger im Überblick

08:11 Uhr | Die Geschichte von Heiko Laeßig

Ganz ehrlich, ich dachte immer den Fußballspieler Heiko Lässig gibt es gar nicht. Der Name wird in meinem Freundeskreis verwendet, wenn jemand entspannt einen No-Look-Pass spielt oder um es mit Mehmet Scholl zu sagen: "der Ball schön flach oben rein geht".

Doch Heiko Laeßig (so wird er richtig geschrieben) war tatsächlich ein Fußballspieler, hat beim FCM gespielt, und nach der Wende den Sprung in die Bundesliga geschafft. Mein Kollege Oliver Leiste hat über ihn und zwei weitere Spieler einen sehr lesenswerten Artikel geschrieben:

07:52 Uhr | Zehn historische Motorräder aus Lagerhalle gestohlen

Unbekannte haben zehn historische Motorräder aus einer Lagerhalle in Magdeburg geklaut. Wie die Polizei mitteilte, könnten die Einbrecher möglicherweise bereits Ende Oktober durch ein aufgesägtes Fenstergitter der Halle eingestiegen sein. Bemerkt worden sei der Diebstahl jedoch erst am Montag.

Die Polizei schätzte den Schaden auf einen niedrigen fünfstelligen Betrag. Genauere Angaben zu den Motorrädern oder zu möglichen Hinweisen auf die Täter wurden zunächst nicht gemacht.

07:39 Uhr | Kirchenglocke läutet nicht, Junge kommt zu spät in Kindergarten

Das kleine Örtchen Mammendorf – in der hohen Börde zwischen Bundesstraße 1 und Autobahn 2 – hat die neue Woche mit einer Panne begonnen. Die Kirchturmglocke hat nicht geschlagen.

Mindestens ein kleiner Junge kam deswegen zu spät zum Kindergarten. Seine Familie lässt sich von der Glocke wecken. Das hat unser Reporter Daniel Pokladek gestern mitbekommen und sich sogleich auf die Suche nach der Ursache begeben. Es stellte sich heraus, dass ein technischer Defekt vorlag. Aber schon seit gestern Nachmittag ist alles wieder in Ordnung. Die Glocken in Mammendorf läuten wieder.

07:20 Uhr | Frau zweimal betrunken am Steuer erwischt

Zweimal in kurzer Folge wurde eine 34 Jahre alte Autofahrerin in Wolmirstedt betrunken am Steuer erwischt. Nach Angaben der Polizei fiel die Frau am Dienstag den Beamten aufgrund ihres Fahrstils auf und wurde daraufhin kontrolliert. Ein Atemalkoholtest habe erst nach mehreren Versuchen durchgeführt werden können und 2,52 Promille ergeben, hieß es. Die Polizisten untersagten der 34-Jährigen die Weiterfahrt, nahmen ihr den Führerschein ab und setzten sie an ihrer Wohnung ab.

Nur zwei Stunden später wurde die Frau erneut am Steuer ihres Autos erwischt, der Test ergab diesmal 2,36 Promille. Daraufhin stellten die Beamten auch die Autoschlüssel sicher.

07:07 Uhr | Dreharbeiten in Halle, neue Autos müssen umgeparkt werden

Die unsanierten DDR-Plattenbauten im Glaucha-Viertel in Halle werden zur Filmkulisse. Dort wird nach "Deutschland 83" und "Deutschland 86" nun die dritte Staffel der Spionage-Serie gedreht. "Deutschland 89" spielt im Jahr 1989.

Und weil es in jenem Jahr nur Trabis und Wartburgs gab, sollen Anwohner am Mittwoch im Bereich Schützenstraße, Saalberg und Hirtenstraße ihre Autos umparken. Es könnten keine Fahrzeuge ab dem Baujahr nach 1989 stehen bleiben, heißt es in einem Aushang. Anwohner können ihre Autos in der Tiefgarage an der Spitze parken und bekommen die Kosten im Nachhinein erstattet, so das Produktionsunternehmen UFA.

Maria Schrader und Jonas Nay in "Deutschland 86"
Maria Schrader und Jonas Nay in "Deutschland 86" Bildrechte: RTL

06:46 Uhr | Silbermond zu Gast im Funkhaus

Da kommen bei mir die alten Teenager-Zeiten wieder hoch. Ich muss gestehen, ich war bei mindesten zwei Silbermond-Konzerten. Gestern war die Band um Frontsängerin Stefanie Kloß im Funkhaus zu Gast und hat ihr neues Album "Schritte" vorgestellt.

Um 7:40 Uhr können Sie Silbermond auch noch einmal im Radio hören. Dann sind sie bei Antonia Kaloff zu Gast.

06:29 Uhr | Landtag tagt ab heute – 33 Themen auf dem Tableau

Es soll unter anderem um Enercon gehen und den Anschlag in Halle: Ab heute treffen sich die Abgeordneten des Landtages von Sachsen-Anhalt. Bis Freitag wollen sie über insgesamt 33 Themen beraten.

Heute Nachmittag geht es los. Dann soll nach dem Willen der AfD und ihrem früheren Fraktionschef André Poggenburg ein Untersuchungsausschuss eingesetzt werden. Er soll die Arbeit der Sicherheitsbehörden rund um den Anschlag aufarbeiten. Dass der U-Ausschuss kommt, ist gut möglich. Die AfD und Poggenburg haben gemeinsam genau die nötige Zahl von Stimmen. Ebenfalls Thema wird die Zukunft von Windkraftanlagenbauer Enercon sein, darüber wird aber erst Freitag im Landtag gesprochen.

06:15 Uhr | Drei Heimspiele für Deutschland

Kurzer Blick zum Fußball: Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat bei der EM-Qualifikation den Gruppensieg geholt. Im letzten Spiel in der Gruppe C gewann das Team von Bundestrainer Jogi Löw gegen Nordirland mit 6:1. Die Tore schossen Serge Gnabry (3), Leon Goretzka (2) und Julian Brandt. Deutschland blieb damit vor den Niederlanden, die Estland mit 5:0 besiegten. Durch den Gruppensieg steht fest, dass Deutschland alle seine drei Vorrundenspiele bei der EM in München austragen wird.

Serge Gnabry bejubelt seinen Treffer zum 4:1 für Deutschland gegen Nordirland
Mann des Abends: Serge Gnabry von Bayern München schoss drei Tore. Bildrechte: imago images/Jan Huebner

06:00 Uhr | 126.000 Waffen in Privatbesitz

Die Zahl der Waffen in Privatbesitz in Sachsen-Anhalt ist gestiegen. Wie das Innenministerium mitteilte, waren Ende Juli dieses Jahres knapp 126.000 Waffen und Waffenteile in den Haushalten des Landes registriert. Ende 2014 waren es nur etwa 118.000.

Zuletzt waren in Sachsen-Anhalt mehr als 6.000 halbautomatische Lang-Schusswaffen registriert – und damit etwa doppelt so viele wie noch vor fünf Jahren. Zudem besaßen die Sachsen-Anhalter zuletzt rund 23.800 halbautomatische Kurz-Schusswaffen. Das waren rund 10.000 mehr als Ende 2014.

In Deutschland können bestimmte Waffen mit einer entsprechenden Erlaubnis legal erworben werden. Diese sind im Nationalen Waffenregister eingetragen. Grundsätzlich verboten sind vollautomatische Waffen, die bei einmaliger Betätigung des Abzugs, mehrere Schüsse hintereinander abgeben können.

Voraussetzung für Waffenbesitz Eine Erlaubnis für eine Waffe kann nach Angaben des Innenministeriums mit einem Waffenschein oder einer Waffenbesitzkarte erworben werden. "Die Waffenbesitzkarte berechtigt zum Erwerb und Besitz von erlaubnispflichtigen Schusswaffen", sagte ein Ministeriumssprecher.
Der Kleine Waffenschein berechtige zum Führen von erlaubnisfreien
Schusswaffen. Dazu gehörten etwa Schreckschuss-, Reizstoff- und
Signalwaffen. Diese sind nicht in den Zahlen zu den
erlaubnispflichtigen Waffen inbegriffen.

05:47 Uhr | Kritik an Termin für Landtagswahl 2021

In Sachsen-Anhalt kritisiert der Bund der Steuerzahler den für Juni 2021 angepeilten Termin für die Landtagswahl. Vorstand Seibicke sagte MDR SACHSEN-ANHALT, die jetzigen Landtagsabgeordneten hätten durch die verlängerte Legislaturperiode Ansprüche auf eine höhere monatliche Altersentschädigung. Man erwarte, dass die Abgeordneten eine Vorbildrolle einnähmen und nicht durch einen späten Wahltermin zusätzliche Ansprüche begründeten.

Landtagspräsidentin Brakebusch will den Abgeordneten heute vorschlagen, dass die nächste Landtagswahl erst am 6. Juni 2021 stattfinden soll. Die letzte Wahl fand im März 2016 statt.

05:24 Uhr | Wolken, Nebel, Regen

Heute gibt es gemütliches Sofa-Wetter: Es bleibt den ganzen Tag wolkenverhangen und neblig. Vormittags kann es auch zu Sprühregen kommen. Es werden maximal drei bsi sechs Grad Celsius.

Die aktuellen Temperaturen:

05:00 Uhr | Ready steady go

Auch heute gibt es natürlich wieder einen Morgenticker. Ich bin Fabian Frenzel. Wir kennen uns schon von Montag und Dienstag. Und auch heute gibt es hier bis 11 Uhr den Überblick über die Nachrichten aus, um und über Sachsen-Anhalt.

Ich bin jedenfalls bereit. Ich hoffe, Sie auch.

Über Themen aus dem Morgenticker berichtet MDR SACHSEN-ANHALT auch im... Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 5:00 Uhr
Fernsehen | MDR um 11 | 11:00 Uhr
Fernsehen | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 20. November 2019, 11:03 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Sachsen-Anhalt