Symbolbild für den MDR SACHSEN-ANHALT Morgenticker
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

04.12.2019 | Der Morgenticker für Sachsen-Anhalt Landkreis und Uniklinik Halle wollen Burgenlandklinikum retten

Heute früh im Morgenticker: Neue Hoffnung für das insolvente Burgenlandklinikum. Außerdem: In Sachsen-Anhalt gibt es mehr Wölfe als im Vergleich zum Vorjahr. Und: Das bringt der neue Bahn-Fahrplan.

Daniel George
Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

von Daniel George, MDR SACHSEN-ANHALT

Symbolbild für den MDR SACHSEN-ANHALT Morgenticker
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Hallo und guten Morgen! Im Morgenticker bekommen Sie bis 11 Uhr alle Infos, die heute in Sachsen-Anhalt wichtig sind.

Das Wichtigste am Morgen

11:00 Uhr | Auf Wiedersehen!

Der Morgenticker ist vorbei. Danke für Ihre Aufmerksamkeit. Wir lesen uns an dieser Stelle morgen wieder. Und begrüßen dann ja vielleicht den Pinguin-Nachwuchs in Magdeburg – es wäre so schön!

10:42 Uhr | Magdeburg: Notruf 112 ausgefallen

Folgende Meldung hat uns gerade erreicht: Der Notruf 112 ist in Magdeburg ausgefallen. Anrufer werden gebeten, stattdessen die 110 oder die Nummer der örtlichen Feuerwehr zu wählen: 0391/54010.

10:29 Uhr | Unser Thema des Tages

Worum geht es? Mehr als jeder zweite Deutsche sieht Sinnlichkeit und sexuelle Lust als sehr oder eher wichtigen Bestandteil seines Lebens an. Das hat eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey ergeben, die von MDR SACHSEN-ANHALT in Auftrag gegeben wurde.

Warum ist das interessant? Dabei gibt es große Unterschiede zwischen Männern und Frauen. Und auch das Alter spielt eine wichtige Rolle.

Wie geht es weiter? Alle Erkenntnisse der Umfrage lesen Sie hier. Um das Thema sexuelle Lust und Sinnlichkeit im Alter geht es heute Abend um 20.45 Uhr auch im MDR-Fernsehen in der Reportage "Von wegen alt und lustlos – Das Verlangen bleibt". Bereits ab 18 Uhr ist die Sendung in der MDR-Mediathek verfügbar.     

10:14 Uhr | 81-Jähriger stirbt nach Schuss – Urteil gegen Jägerin erwartet

Bei einer Drückjagd im Harz ist vor gut zwei Jahren ein 81 Jahre alter Jäger durch einen Schuss gestorben - nun wird am Amtsgericht Quedlinburg das Urteil gegen eine junge Jägerin erwartet. Zum Prozessauftakt Ende Oktober hatte die 22-Jährige, die aus einer Jägerfamilie stammt, jede Schuld von sich gewiesen.

10:00 Uhr | Bau am Umweltbundesamt verzögert sich

Die Bauprobleme um das Bundesumweltamt in Dessau reißen nicht ab. Nachdem 2017 der Baustopp verhängt wurde, droht jetzt sogar der Rückbau der gesamten Fassade – und damit erhebliche Kosten:

09:44 Uhr | Altmark: Bürger engagieren sich

Seit Wochen sammeln die Einwohner aus Cobbel und Birkholz fleißig Spenden. Sie engagieren sich damit für den Bau eines Radweges zwischen ihren Gemeinden. Bislang weigerten sich die Stadträte jedoch, mit den Planungen dafür zu beginnen:

09:28 Uhr | Unterschriften gegen Straßenausbaubeiträge werden übergeben

Die Freien Wähler übergeben heute ihre Unterschriftensammlung für die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge in Sachsen-Anhalt. Sie treffen sich dazu mit Landtagspräsidentin Gabriele Brakebusch (CDU). Eine von den Freien Wählern gegründete Volksinitiative hatte rund 38.000 Unterschriften gesammelt. Wenn die Unterschriftenlisten einwandfrei sind, muss das Parlament über die Abschaffung der Beiträge beraten. Die Allianz gegen die Straßenausbaubeiträge in Sachsen-Anhalt nennt die Beiträge "ruinös".

Auf politischer Ebene sind die meisten Parteien in Sachsen-Anhalt für die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge – nur die Landes-CDU war lange dagegen. Landtagsfraktionschef Siegfried Borgwardt sagte MDR SACHSEN-ANHALT allerdings im November, man sei sich inzwischen einig, dass man Bürger und Kommunen entlasten müsse.

09:13 Uhr | Verpuffung in Grube Teutschenthal: Suche nach Ursache läuft noch

Knapp vier Wochen nach einer Verpuffung in der Grube Teutschenthal im Saalekreis läuft die Suche nach der Unglücksursache weiter. Die Untersuchungen durch das Landesamt für Geologie und Bergwesen (LAGB) seien noch nicht abgeschlossen, teilte ein Sprecher des zuständigen Wirtschaftsministeriums in Magdeburg mit: "Nach den bisher vorliegenden Erkenntnissen ist weiter davon auszugehen, dass Wasserstoff zur Entzündung gelangt ist."

Warum Wasserstoff an der Stelle im Bergwerk in einer zündfähigen Konzentration aufgetreten sei, sollen die weiteren Untersuchungen des LAGB aufzeigen.

Bei der Verpuffung am Morgen des 8. November in rund 700 Metern Tiefe waren ein 44-Jähriger schwer und ein 24 Jahre alter Mann leicht verletzt worden.

08:58 Uhr | Erinnerungen an die Grenzöffnung auf dem Brocken

Gestern erinnerten zahlreiche Menschen auf dem Brocken an die Grenzöffnung vor 30 Jahren. MDR SACHSEN-ANHALT sendete fünf Stunden live im Radio vom höchsten Harz-Gipfel. Wir haben die besten Bilder für Sie gesammelt:

30. Jahrestag Wie die Menschen an die Öffnung des Brockens erinnern

Winter auf dem Brocken
Mystisch und im Dunkeln beginnt auf dem Brocken der 3. Dezember 2019. Bildrechte: MDR/Olga Patlan
Winter auf dem Brocken
Mystisch und im Dunkeln beginnt auf dem Brocken der 3. Dezember 2019. Bildrechte: MDR/Olga Patlan
Menschen stehen am 03.12.1989 nach einer von der DDR-Bürgerbewegung organisierten "Wanderung" zum Brocken vor dem verschlossenen Tor zu den militärischen Einrichtungen auf dem Brocken und wollen die ֖ffnung erzwingen.
Auf den Tag genau vor 30 Jahren erzwangen tausende Menschen den Zugang zum Brocken. Bildrechte: dpa
Fels auf dem Brocken
Der mit 1.142 Metern höchste Gipfel des Harz' war bis dahin Sperrgebiert. Bildrechte: MDR/André Plaul
Zwei Grenzer der DDR-Grenztruppen des Grenzkommandos Süd vor einem Wach- und Beobachtungsturm kontrollieren einen Abschnitt der innerdeutschen Grenze am Brocken, 1987.
DDR-Grenztruppen und später sowjetische Soldaten bewachten die dort aufgebauten Abhöranlagen. Bildrechte: dpa
Ein Mann interviewt einen anderen Mann auf dem Brocken
Heute kann jeder auf das Plateau wandern. Der erste Wanderer zum 30. Jahrestag der Öffnung war Gerhard Rösler aus Salzgitter. Bildrechte: MDR/André Plaul
Die Sonne geht auf dem Brockengipfel auf.
Die meisten Wanderer erhoffen sich spektakuläre Sonnenaufgänge. Bildrechte: MDR/Matthias Strauß
Winter auf dem Brocken
Zum Jahrestag hüllt sich der Brocken aber, wie so oft, in Nebel. Bildrechte: MDR/Olga Patlan
Wintereinbruch auf dem Brocken
Zum Jubiläum sendete MDR SACHSEN-ANHALT sieben Stunden live von der Brockenspitze. Bildrechte: MDR/André Plaul
Eine Frau mit Mikrofon und ein Mann
Im Interview mit Antonia Kaloff ist auch Hansjörg Hörseljau. Er fotografierte vor 30 Jahren den historischen Augenblick der Öffnung des Brockens. Bildrechte: MDR/André Plaul
Zwei Menschen sitzen am 3. Dezember 1989 auf der Brockenmauer
Von Hörseljau stammt auch dieses berühmte Bild – es wurde zum Symbolbild für den Mauerfall auf dem höchsten Gipfel im Harz. Bildrechte: MDR/Hansjörg Hörseljau
Eine Menschengruppe auf dem Brocken.
Zur Feier des 30. Jahrestags trafen sich viele Wanderer auf dem Plateau. Bildrechte: MDR/Olga Patlan
Menschen steigen aus der Brockenbahn.
Einige der Gäste zogen aber die Brockenbahn vor, um sich den mühsamen Aufstieg zu ersparen. Bildrechte: MDR/Olga Patlan
Ein Mann hält eine Rede.
Am Gedenkstein der Brocken-Öffnung hielt der Ehrenpräsident des Harzklubs, Michael Ermrich eine Rede. Bildrechte: MDR/Olga Patlan
Eine Gruppe Menschen mit einem Plakat.
Teil der Feier war auch Benno Schmidt aus Wernigerode (links, mit Kapuze). "Brocken-Benno" hat den Gipfel mehr als 8.000 Mal bestiegen.

Dieses Thema im Programm:
MDR SACHSEN-ANHALT | 03.12.2019 | 05:00 Uhr
Quelle: MDR/mx
Bildrechte: MDR/Olga Patlan
Alle (14) Bilder anzeigen

08:44 Uhr | Erdöl- und Erdgasförderung: Bürgerversammlung in Arendsee

In Arendsee im Altmarkkreis Salzwedel haben sich gestern Abend rund 150 Bürger versammelt, um sich über die Erdgas- und Erdölförderung zu informieren. Die Landtagsabgeordnete der Grünen, Dorothea Frederking, bezeichnete eine erneute Erdgasförderung in Zeiten des Klimawandels als "absoluten Wahnsinn".

Inititiiert worden war die Veranstaltung unter anderem von der Bürgerinitiative "Saubere Energie und Umwelt Altmark". Am Arendsee darf auf einem Feld erneut nach Erdöl und Erdgas gesucht werden. Bis Mitte 2024 soll der Untergrund untersucht werden.

Arendsee Bürgerversammlung
Rund 150 Bürger versammelten sich am Dienstagabend in Arendsee. Bildrechte: ARD.de

08:28 Uhr | Schokolade hilft gegen Husten

Schokolade ist nicht gerade förderlich auf dem Weg zur Sommerfigur 2020. Aber sie hilft gegen Husten! Sagen die Kollegen von MDR Jump:

08:15 Uhr | "Feuerteufel von Kelbra" verurteilt

In Halle ist ein Mann wegen versuchter schwerer Brandstiftung in mehreren Fällen verurteilt worden. Fast 30 Mal hatte es im vergangenen Jahr in und um Kelbra gebrannt. Gebäude, Lagerhallen und Fahrzeuge waren betroffen. In dem Prozess am Landgericht ging es neben Einbrüchen und Diebstahl aber nur um fünf versuchte Brandstiftungen.

Der als "Feuerteufel von Kelbra" bekannte 28-Jährige wurde zu vier Jahren und drei Monaten Gefängnis verurteilt. Nach Angaben des Staatsanwaltes könnte es wegen der Brandserie noch weitere Prozesse geben.

08:00 Uhr | Soooooo schön!

Schauen Sie mal, wie der Himmel gerade aussieht – fotografiert von meinem Kollegen Michael Rosebrock vor dem Funkhaus. Ein toller Schnappschuss!

Himmel im Magdeburger Stadtpark
Mittwochmorgen um 8 Uhr: der Himmel über dem Magdeburger Stadtpark Bildrechte: MDR/Michael Rosebrock

07:45 Uhr | Weihnachtsmarkt in Sangerhausen eröffnet

In Sangerhausen beginnt heute der Weihnachtsmarkt in und um St. Marien. Bis zum Sonntag lädt der zum Bummeln in die Berg- und Rosenstadt ein. Eröffnet wird der Markt um 17 Uhr. Die Sangerhäuser Rosenkönigin und die Sangerhäuser Rosenprinzessin schneiden den Riesenstollen an. Die Weihnachtsmarkthütten schmiegen sich eng um die festlich beleuchtete spätgotische Marienkirche. Geöffnet ist der Sangerhäuser Weihnachtsmarkt immer ab Mittag, am Freitag bis 21 und und Samstag bis 22 Uhr.

Leuchtende Buden und glänzende Lichter auf dem Weihnachtsmarkt in Halle an der Saale
Bildrechte: Thomas Ziegler/Stadt Halle

07:29 Uhr | Eröffnung der Umgehungsstraße für Merseburg

Die neue Ortsumfahrung für Merseburg wird am Vormittag freigegeben. Die neue Landtraße wird künftig die B91 mit den Straßen nach Großkayna und ins Geiseltal verbinden. Die etwa drei Kilometer lange Trasse soll vor allem den Süden Merseburgs vom starken Verkehr entlasten.

Über ein Jahrzehnt war sie geplant worden. Richtung Kötzschen ist eine gut 400 Meter lange Lärmschutzwand entstanden. Die Südumfahrung ist auch mit 17 Krötentunneln ausgestattet. 16,5 Millionen Euro sind insgesamt in den Neubau der Landstraße geflossen. Auch wenn die Südumfahrung für Merseburg heute freigegeben wird, müssen noch Restarbeiten wie die Begrünung erledigt werden. Diese sollen bis Mai endgültig abgeschlossen sein.

07:14 Uhr | FCM-Podcast: Jetzt auch auf YouTube!

Unseren Podcast "Neues vom Krügel-Platz" über den 1. FC Magdeburg kennen die Fußball-Fans unter Ihnen bereits. Doch jetzt gibt es den Podcast auch als Video auf YouTube! Diesmal spricht FCM-Manager Mario Kallnik über eine Stunde lang darüber, wie er den Klub weiterentwickeln will:

06:59 Uhr | Landkreis und Uniklinik Halle wollen Burgenlandklinikum retten

Der Burgenlandkreis und die Uniklinik Halle wollen gemeinsam das insolvente Burgenlandklinikum retten. Wie Landrat Götz Ulrich mitteilte, wurde ein entsprechendes Angebot abgeben. Damit es greife, sei aber noch grünes Licht des Kreistags sowie der Landesregierung nötig. Weitere Details wollte Ulrich nicht nennen.

Auf einer Edelstahlsäule steht der Name des Klinikums Burgenlandkreis geschrieben.
Wie geht es weiter mit dem Burgenlandklinikum? Bildrechte: MDR/André Plaul

Zunächst müsse sich der Gläubigerausschuss mit den vorliegenden Angeboten beschäftigen. Das Burgenlandklinikum mit seinen Standorten in Naumburg und Zeitz hatte im September Insolvenz angemeldet.

06:44 Uhr | Nach Pisa: Tullner will Lehrpläne überarbeiten lassen

Nach der Veröffentlichung der neuen Pisa-Studie hat Sachsen-Anhalts Bildungsminister Marco Tullner eine Überarbeitung der Lehrpläne angekündigt. Tullner sagte MDR SACHSEN-ANHALT, die Studie bescheinige den Schülern im Land zwar eine überdurchschnittliche Kompetenz beim Lesen, sie sei aber leicht zurückgegangen. Da müsse man gegensteuern. "Wir müssen sozusagen an die Lehrvermittlung des Lesens ran. Wir müssen auch die Frage der Motivation in den Blick nehmen", so Tullner.

Marco Tullner
Bildungsminister Marco Tullner Bildrechte: dpa

Die Vorsitzende der Lehrergewerkschaft GEW in Sachsen-Anhalt, Eva Gerth, sagte MDR SACHSEN-ANHALT: "Die PISA-Ergebnisse zeigen, dass die Schere bei der Bildung immer mehr auseinandergeht. Das ist für die Kinder und die Gesellschaft insgesamt keine gute Entwicklung." Die Landesregierung müsse eine gute und nachhaltige Bildung für alle Kinder von 0 bis 18 endlich zur Kernaufgabe ihres Handelns machen. Dazu gehörten auch die Gewinnung und Bereitstellung von genügend Erzieherinnen und Lehrkräften.

06:29 Uhr | Die Basketball-Weltenbummlerin aus Halle

Cori Coleman hat das Basketballspielen in New York gelernt – und führt jetzt die Bundesliga-Basketballerinnen aus Halle an. Ein tolles Video-Porträt über die 25-Jährige für alle Freunde des orangefarbenen Leders:

06:12 Uhr | Gefahrgut-Transporter auf A9 in Brand geraten

Auf der A9 hat gestern Abend ein brennender Gefahrgut-Transporter in der Nähe von Köselitz einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Nach Angaben der Polizei war gegen 19 Uhr ein mit Düngemitteln beladener Lkw-Auflieger in Flammen geraten. Ursache sei wohl ein technischer Defekt gewesen. Der Fahrer konnte den Lkw noch auf den Seitenstreifen lenken und den Auflieger abkoppeln. Verletzt wurde niemand.

Laut Polizei sind bei dem Feuer giftige Dämpfe ausgetreten. Zahlreiche Autofahrer, die in der Vollsperrung standen, wurden aufgefordert, ihre Fahrzeuge zu verlassen. Rund 150 Einsatzkräfte waren vor Ort. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 50.000 Euro.

06:00 Uhr | Anzahl der Wölfe in Sachsen-Anhalt gestiegen

In Sachsen-Anhalt gibt es mehr Wölfe als im Vorjahr. Das geht aus Zahlen des Wolfsmonitoring-Berichts hervor. Im Laufe des Untersuchungszeitraums seien 104 Wölfe gezählt worden. Allerdings seien darunter auch sechs tot aufgefundene Wolfs-Welpen. Der Report aus dem Vorjahr wies lediglich 76 Tiere aus.

Trotz der größeren Population haben die Wölfe aber weniger Nutztiere gerissen. Aus Sicht des Umweltministeriums geht demnach die Strategie des Herdenschutzes auf. Der Wolfsmonitoring-Bericht für Sachsen-Anhalt wird seit 2012 jährlich erstellt.

05:44 Uhr | Und nun zum Wetter

Teilweise bewölkt, bis zu sechs Grad – so präsentiert sich das liebe Wetter heute. Für den aktuellen Blick in den Himmel bitte hier entlang:

5:29 Uhr | #mdrklärt: Darum gibt es das Brockengespenst

Draußen ist es gerade noch etwas schummerig. Perfekte Bedingungen, um sich diese gespenstische Bildergalerie anzuschauen. Darin erklären wir, was das "Brockengespenst" ist:

#MDRklärt Darum gibt es das Brockengespenst

Brockengespenst-Phänomen
Bildrechte: dpa
Brockengespenst-Phänomen
Bildrechte: dpa
Brockengespenst
Bildrechte: imago/UIG
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)
Bildrechte: imago/United Archives
Wolken über dem Brocken
Bildrechte: MDR/Michael Lumme
Piktogramm zum Brockengespenst
Bildrechte: MDR/Fabian Frenzel
Mehr Infos
Bildrechte: MDR/Max Schörm
Alle (6) Bilder anzeigen

05:16 Uhr | Sie fahren Bahn? Aufgepasst!

Zur Pendler-Zeit schonmal ein Hinweis für alle Bahnreisenden: Am 15. Dezember tritt der neue Bahn-Fahrplan in Kraft. Was der so bringt, haben wir für Sie hier zusammengefasst:

05:00 Uhr | Guten Morgen! Und: PINGUINE!

Einen wunderschönen guten Morgen! Mein Name ist Daniel George und ich begrüße Sie zum Morgenticker. Wer an den ersten beiden Tagen der Woche bereits dabei war, der weiß, was jetzt kommt: ein tierischer Tipp!

Verfolgen Sie doch mal diesen Live-Stream aus dem Zoo Magdeburg. Dort gibt es nämlich ein außergewöhnliches Pinguin-Paar: Witwer Karl-Ruprecht und seine beiden Damen Sarafina und José erwarten Nachwuchs. Drei Eier liegen in ihrem Nest. Der Schlupf der Pinguinküken wird in diesen Tagen erwartet. So süß und so spannend!

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Morgenticker? Wir freuen uns über Ihre Meinung, lassen Sie uns gerne einen Kommentar da oder schreiben Sie uns bei Twitter oder Facebook. #tickeriki

Über Themen aus dem Morgenticker berichtet MDR SACHSEN-ANHALT auch im... Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 5:00 Uhr
Fernsehen | MDR um 11 | 11:00 Uhr
Fernsehen | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 04. Dezember 2019, 10:56 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Sachsen-Anhalt