Stimmzettel zur Bundestagswahl, auf dem 2 Würfel liegen, CDU und AfD
Bildrechte: imago/Torsten Becker

04.09.2019 | Sachsen-Anhalt am Morgen Das war der Ticker am Mittwoch

Heute zum Nachlesen im Morgenticker: Landes-CDU streitet über ihre Positionierung – Werteunion für "Politikwende". Und: Wirtschaftsclub freut sich über Hotelneubau am Schloßplatz in Dessau-Roßlau. Außerdem Thema bei uns: Der Mittwoch bringt 23 bis 26 Grad.

Luca Deutschländer
Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

von Luca Deutschländer, MDR SACHSEN-ANHALT

Stimmzettel zur Bundestagswahl, auf dem 2 Würfel liegen, CDU und AfD
Bildrechte: imago/Torsten Becker

Herzlich willkommen im Morgenticker! Bis 11 Uhr bekommen Sie hier alle Infos, die heute in Sachsen-Anhalt wichtig sind.

Das Wichtigste am Mittwoch:

10:58 Uhr | Die Currywurst feiert Geburtstag

Beim Blick in den Speiseplan der Kantine hier im MDR-Funkhaus habe ich mich eben gefragt: Warum gibt es heute eigentlich keine Currywurst? Das muss ich die Kolleginnen und Kollegen gleich mal fragen, heute wird die Currywurst schließlich 70 Jahre alt. Herzlichen Glückwunsch und auf dass du unsere Geschmacksnerven weiter verwöhnen mögest!

Currywurst mit Brot
Wird heute 70: die Currywurst Bildrechte: Colourbox.de

Das war's hier im Morgenticker von MDR SACHSEN-ANHALT für heute. Ich schaue mal, was es sonst noch zum Mittag gibt – und wünsche Ihnen einen schönen Tag! Bis morgen früh, wenn Sie mögen.

10:47 Uhr | Schrecklicher Unfall: Ein Toter, zwei Schwerverletzte

An einer Unfallstelle stehen Rettungskräfte und ein Traktor.
Das Auto wurde bei dem Unfall nahezu komplett zerstört. Bildrechte: MDR/Matthias Strauß

Bei einem Unfall zwischen einem Auto und einem Traktor ist im Altmarkreis Salzwedel ein Mensch getötet worden. Drei weitere Personen wurden verletzt. Wie die Polizei MDR SACHSEN-ANHALT sagte, waren heute Morgen beide Fahrzeuge am Ortsausgang von Bonese zusammengeprallt. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw nahezu komplett zerstört. Auch am Traktor entstand Totalschaden. Das Todesopfer und die beiden Schwerverletzten saßen in dem Auto, der Traktorfahrer wurde leicht verletzt. Die Unfallursache steht noch nicht fest.

10:39 Uhr | Was heute wichtig ist

Wir hatten das Thema in unserer Meldung um 9:35 Uhr: In Halle haben gestern Abend wieder zwei Autos gebrannt. Wieder geht die Polizei von Brandstiftung aus.

Warum ist das interessant?
In Halle haben in kurzer Zeit mehrere Autos gebrannt, vor allem im Stadtteil Neustadt. Die Polizei vermutet Brandstiftung.

Und jetzt?
Wir haben uns gefragt: Wie stellen Experten eigentlich fest, dass offenbar ein Brandstifter am Werk gewesen ist? Mein Kollege Daniel George hat dazu mit einem unabhängigen Brand-Sachverständigen gesprochen – und Antworten bekommen.

Wo kann ich mehr darüber erfahren?
Gleich hier bei uns – auf mdrsachsenanhalt.de – und im Laufe des Tages bei Instagram auf #MDRklärt.

10:31 Uhr | Auto in Burg überhitzt und ausgebrannt

In Burg hat ein Auto gebrannt, ein 75-Jähriger wurde verletzt. Laut Polizei hatte er auf einer Straße wenden wollen und war dabei von der Straße abgekommen. Die Reifen griffen nicht mehr. Als der Mann sein Auto trotzdem bewegen wollte, überhitzte der Wagen und fing Feuer. Der 75-Jährige kam leicht verletzt in ein Krankenhaus, sein Wagen brannte aus.

10:20 Uhr | Knackig, saftig, lecker!

Auf Sachsen-Anhalts Plantagen hat die Apfelernte begonnen. Doch die Anbauer schauen mit gemischten Gefühlen auf den Ertrag, den die Bäume nach diesem heißen Sommer gebracht haben. Nach den Worten von Philipp Moser vom Obsthof in Aseleben war es "katastrophal trocken". Bei MDR SACHSEN-ANHALT erklärte er, wenn der Herbst nicht noch regnerisch werde – was zumindest die Spätsorten retten könnte – werde der jährliche Ertrag von 5.000 Tonnen Äpfeln am Süßen See in 2019 nicht geschafft.

Apfelernte in Sülzetal
Apfelbäume auf dem Obsthof Hornemann im Sülzetal werden mit Calcium besprüht, so dass sie besser gelagert werden können. Bildrechte: MDR/Mario Köhne

Gleiches Bild in der Börde: Hans-Otto Hornemann vom Obsthof Hornemann hat auf seinen Plantagen in der Börde zwar eine Beregnungsanlage, dennoch fehlt den Äpfeln das Wasser. In ganz Sachsen-Anhalt wird für dieses Jahr ein Apfel-Ertrag von rund 11.000 Tonnen erwartet. Nach dem ebenfalls trockenen Sommer 2018 waren es immerhin rund 15.000 Tonnen. Doch bei aller Tragik gibt es zumindest einen kleinen Lichtblick: Den Obstbauern zufolge werden die Äpfel aus Sachsen-Anhalt in dieser Saison saftiger und süßer schmecken. Die Sonne hatte also auch ihr Gutes.

10:09 Uhr | Bericht: Zulieferer für Windräder in Halberstadt schließt

Die Mechanischen Werkstätten Anhalt (MWA) in Halberstadt schließen. Das Unternehmen stellt Teile für Windräder her, damit ist demnächst Schluss. Das schreibt heute die "Volksstimme" und zitiert einen 61 Jahre alten Mitarbeiter, der 18 Jahre bei MWA gearbeitet hat. Demnach werden die Mitarbeiter noch bis Februar bezahlt, müssen aber nur noch bis Oktober arbeiten. Für einige der 30 Beschäftigten gibt es Abfindungen.

09:58 Uhr | Kurz vor Ende der DDR: Erlebnisse und Musik

Sie wollen heute etwas unternehmen? Hier ein Tipp: Bei uns im MDR-Landesfunkhaus dreht sich am Abend vieles um die suburbane Musikszene Magdeburgs Ende der 1980er Jahre – passend zur aktuellen Ausstellung "Agonie und Aufbruch" in unserem Elbfoyer. Es diskutieren Martin Rühmann, Thomas Koch, Gerald Rabe und Andreas Gensch, dazu spielen vier Musiker Songs ihrer Bands aus den 1980er Jahren. Der Eintritt ist frei, Beginn ist 19:30 Uhr im Elbfoyer.

09:47 Uhr | Ermittlungen gegen Ex-Fußball-Profi Metzelder

Chrsitoph Metzelder
Christoph Metzelder Bildrechte: imago/Hartenfelser

Kurzer Blick nach Hamburg: Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den früheren Fußball-Nationalspieler Christoph Metzelder. Das hat die Behörde vor wenigen Minuten bestätigt. Metzelder muss sich wegen der Verbreitung kinderpornografischer Schriften verantworten, bestätigte eine Sprecherin einen Bericht der "Bild"-Zeitung. Demnach wurde gestern auch Metzelders Haus durchsucht. Der 38-Jährige ist auf freiem Fuß.

09:35 Uhr | Wieder Autos in Halle-Neustadt abgebrannt

In Halle haben wieder Autos gebrannt. Das meldet die Polizei und geht von Brandstiftung aus. Demnach musste die Feuerwehr gestern gegen 22 Uhr einen Toyota in der Lilienstraße in Halle-Neustadt löschen. Eine Stunde später brannte ein Pkw wenige Meter entfernt in der Ernst-Abbe-Straße. Allein voriges Wochenende waren in Halle mehrere Autos abgebrannt.

09:17 Uhr | Sachsen-Anhalt startet ins 5G-Zeitalter

Das neue Xiaomi Mi Mix3 mit 5G, bei der Vorstellung von Xiaomi während des Mobile World Congress am 24. Februar 2019 in Barcelona, Spanien.
5G ist bis zu 100 Mal schneller als LTE. (Symbolbild) Bildrechte: imago/ZUMA Press

In Sachsen-Anhalt beginnt heute das Zeitalter der neuen Mobilfunk-Generation 5G – wenn auch in kleinen Schritten. Mit der Umstellung des ersten Standorts in Leuna im Saalekreis startet der Mobilfunkanbieter Vodafone offiziell den 5G-Ausbau seines Netzes in Deutschland. 5G ist bis zu 100 Mal schneller als das heute gebräuchliche LTE. Daten können fast in Echtzeit übertragen werden, was etwa für das autonome Fahren Voraussetzung ist.

Von einem flächendeckenden 5G Netz ist Sachsen-Anhalt allerdings noch weit entfernt. Vielerorts fehlt es an den notwendigen Glasfaserkabeln. In einigen ländlichen Regionen steht nicht einmal die Vorgänger-Generation LTE zur Verfügung.

09:02 Uhr | "Tierisch tierisch" in Bitterfeld

Seit 25 Jahren vermittelt die MDR-Fernsehsendung "Tierisch tierisch" herrenlose Tiere an liebevolle, neue Besitzer. Nach der Sommerpause geht es heute Abend ab 19:50 Uhr ins Tierheim Bitterfeld. Sicher sind wieder einige süße Vierbeiner dabei. 

08:48 Uhr | Was Studenten an Miete zahlen

Das Wohnungsportal immowelt.de hat die Mietpreise für Singlewohnungen in 68 deutschen Hochschulstädten analysiert – und deutliche Unterschiede festgestellt. In Sachsen-Anhalt sind die Mieten stabil, fallen zum Teil sogar leicht. In den meisten anderen Städten sieht das ganz anders aus, zeigt unser neues #MDRklärt.

08:27 Uhr | Nach Unfall: Neues Feuerwehrauto für Sandersdorf

Freude bei der Feuerwehr in Sandersdorf: Die Einsatzkräfte bekommen heute ein neues Mannschaftsfahrzeug – und das wird dringend benötigt. Bei einem Unfall im Sommer 2018 war der alte Mannschaftswagen auf der Rückfahrt von einem Feriencamp mit einem entgegenkommenden Auto zusammengestoßen, fünf Kinder wurden schwer verletzt. Allen geht es aber wieder gut. Nun gibt es also einen neuen Kleinbus für die Wehr, angeschafft hat ihn die Stadt.

08:16 Uhr | Kaffeefan Krämer und der Club

Der Saisonstart in der 3. Fußballliga lief nicht so, wie sie sich das beim FCM erhofft hatten. Die Blau-Weißen stehen mit ihrem neuen Trainer Stefan Krämer auf dem achten Platz. Klar, dass auch der Cheftrainer sich selbst mehr erhofft hätte. Trotzdem: Krämer zeigt sich im Interview mit uns optimistisch. Und jetzt wissen wir auch, dass der FCM-Coach Kaffee sehr sehr gerne mag. 15 bis 20 Tassen trinkt er am Tag, sagt er. Das ist viel...

08:02 Uhr | Tochter missbraucht? Mann vor Gericht

Ein 37-Jähriger aus Naumburg steht ab heute vor Gericht. Ihm wird schwerer sexueller Missbrauch seiner älteren Tochter vorgeworfen. Der Vater soll sich allein vergangenes Jahr drei mal an seiner 2009 geborenen Tochter vergangen haben. Der Mann schweigt zu den Vorwürfen. Bei einer Verurteilung drohen ihm mindestens zwei Jahre Haft.

07:50 Uhr | Acht- und Neunklässler: Alle zwei Wochen im Job-Alltag

Auszubildender in Werkraum, 2015
Job-Alltag statt Schulbank – das sieht ein neues Modellprojekt in Sachsen-Anhalt vor. (Symbolbild) Bildrechte: imago/allOver-MEV

Acht- und Neuntklässler in Sachsen-Anhalt sollen künftig alle zwei Wochen einen ganzen Tag lang in den Job-Alltag schnuppern. Das sieht ein Modellprojekt für regelmäßiges praktisches Lernen vor, das Bildungsminister Tullner heute vorstellen will. Innerhalb von zwei Jahren sollen die Jugendlichen demnach mehrfach den Betrieb wechseln, um unterschiedliche Berufe kennenzulernen. Noch dieses Schuljahr soll es losgehen.

Übrigens: Ganz so neu ist die Idee nicht. In der DDR gab es das Fach "PA" – Produktive Arbeit – als Teil der polytechnischen Ausbildung, also der allgemeinbildenden Schulform. Schon dort galt das Prinzip: Alle zwei Wochen arbeiten die Schüler einen Tag lang in einem Betrieb.

07:36 Uhr | Rechnungshof sorgt sich um den Wald

Der Zustand des Waldes im Nationalpark Harz beschäftigt auch die Landesrechnungshöfe von Sachsen-Anhalt und Niedersachsen. Die Behörden teilten nach einem Treffen in Wernigerode mit, man beobachte die Extremwetterlagen mit Sorge. Die Kosten für Schadensbeseitigung, Schädlingsbekämpfung, Wiederaufforstung und Waldumbau könnten Privatwaldbesitzer und Länderhaushalte langfristig erheblich belasten. Der Borkenkäfer hat Tausende Fichten im Harz getötet. Vertreter des Nationalparks sehen in dem Käfer jedoch auch einen Nutzen, weil er die Entwicklung hin zum Mischwald vorantreibt.

07:20 Uhr | Havelberg feiert Pferdemarkt

Heute ist ja Mittwoch. Und da darf man üblicherweise bereits ans Wochenende denken (oder?). Machen wir jetzt einfach schon mal, denn da ist Pferdemarkt in Havelberg. Der beginnt sogar morgen – und unsere Vorschau verrät, worauf Sie sich freuen können.

07:09 Uhr | Ein Hoch auf alle Zusteller

Jetzt nach 7 Uhr waren sie schon fleißig: Zeitungszusteller. Wenn Sie morgens Ihre Zeitung in den Briefkasten bekommen, dann sind Sie um diese Uhrzeit sicher schon bei der Lektüre. Also ist es mal Zeit, den Zustellern Danke zu sagen – vor allem heute zum Tag des Zustellers. Schließlich sorgen sie bei Wind und Wetter dafür, dass Sie morgens pünktlich die Zeitung im Briefkasten haben. Danke!

Ein Mann steckt eine Zeitung in einen Briefkasten
Ganz früh am Morgen schlägt die Stunde der Zeitungszusteller. (Archivfoto) Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

06:56 Uhr | Arbeitsstaatssekretärin für mehr Zuwanderung

Sachsen-Anhalts Arbeitsstaatssekretärin und Integrationsbeauftragte Susi Möbbeck (SPD) hat sich für mehr Zuwanderung nach Sachsen-Anhalt ausgesprochen. In Halle sagte sie: "Wenn dieses Land ökonomisch, kulturell und insgesamt attraktiv und lebenswert sein will, dann wird Sachsen-Anhalt um Zuwanderung werben müssen." Sachsen-Anhalt sei und werde noch stärker auf Zuwanderung angewiesen sein. Flüchtlinge müssten schnell ankommen und in Kontakt mit der Bevölkerung kommen können. Als Grund nannte sie den Fachkräftemangel. "Auch AfD-Wähler brauchen Pflegekräfte und ärztliche Versorgung", sagte Möbbeck.

06:41 Uhr | SCM will dritten Saisonsieg einfahren

Der SC Magdeburg ist ziemlich gut in die neue Saison in der Handball-Bundesliga gestartet. Zwei Spiele, zwei Siege – so die Bilanz. Heute nun empfängt der SCM Aufsteiger Nordhorn Lingen. Mit einem Sieg wären die Magdeburger wieder Tabellenführer. Auf Seiten der Gäste kehrt der langjährige SCM-Profi Robert Weber erstmals wieder in die Magdeburger Arena zurück. Anwurf ist 19 Uhr – und MDR SACHSEN-ANHALT berichtet im Radio live in Ausschnitten von der Partie.

06:30 Uhr | Hmm, Weihnachtsgebäck

Lebkuchen und Spekulatius stapeln sich Anfang September in einem Supermarktregal.
Dieses Foto entstand gestern in einem Magdeburger Supermarkt. Bildrechte: MDR/Florian Leue


Wir kennen das ja schon: Der August ist gerade vorbei, da steht in den Supermärkten das Weihnachtsgebäck im Regal. Lebkuchenherzen, Spekulatius – alles dabei. Da habe ich mich gefragt: Haben Sie schon Weihnachtsgebäck gekauft? Stimmen Sie doch gern mal ab in unserem Voting.

Es ist Anfang September, in den Supermärkten stehen die Weihnachtsplätzchen. Haben Sie schon zugeschlagen?

06:19 Uhr | Fünf Kandidaten für Nachfolge von Bannert

Nach dem Tod von Landrat Frank Bannert soll in knapp vier Wochen ein neuer Amtsinhaber für den Saalekreis gewählt werden. Der Kreiswahlausschuss hat dafür am Dienstag fünf von insgesamt sechs eingereichten Bewerbungen zugelassen. Gewählt wird am 29. September. Der langjährige Landrat Bannert war im Juli an Krebs gestorben.

06:08 Uhr | Brandstiftung oder technischer Defekt?

Blick auf einen abgesperrten Hof, in dessen Dachstuhl es gebrannt hat.
Das Haus des ICC nach dem Feuer vom Wochenende Bildrechte: MDR/Alexander Klos

Nach dem Feuer bei den Karnevalisten in Immekath in der Altmark ermittelt die Polizei weiter zur Ursache. Brandstiftung oder ein technischer Defekt sind den Beamten zufolge am wahrscheinlichsten. In dem Haus hat der Verein viele Requisiten und Kostüme untergebracht, viele von ihnen sind durch das Feuer und das Löschwasser zerstört worden. Die Karnevalssaison 2020 wird in Immekath dennoch abgehalten, hat die Vereinsvorsitzende gestern bereits betont.

05:58 Uhr | Konservative Kräfte in der CDU für "Politikwende"

Wie soll die CDU sich künftig positionieren? Diese Frage sorgt bei Sachsen-Anhalts Christdemokraten wieder einmal für Ärger. Gestern wurde ein Papier des Kreisverbands Harz öffentlich, das die Landes-CDU in Aufruhr versetzt hat. Der Kreisverband will die CDU wieder stärker positionieren, um an alte Erfolge bei Wahlen anzuknüpfen.

Fahne der CDU
Unruhige Zeiten: Die Frage zum Umgang mit der AfD beschäftigt wieder einmal die CDU. Bildrechte: imago/ZweiKameraden

Auch der konservative Flügel der Partei, die Werteunion, hat sich für eine Politikwende ausgesprochen. Bei MDR SACHSEN-ANHALT sagte Landeschef Gondro, die Wahlen voriges Wochenende hätten gezeigt, dass man die AfD nicht durch Ignorieren bekämpfen könne. Die CDU müsse sich fragen, mit welchen Parteien sie die meisten inhaltlichen Schnittmengen habe – und dann auch Koalitionen eingehen. Als Beispiel nannte er die FDP. Die AfD hält Gondro aktuell für nicht koalitionsfähig.

Nicht nur wegen des Protests von SPD und Grünen scheint dennoch klar: Das letzte Wort in dieser Frage scheint bei der CDU im Land noch nicht gesprochen.

05:47 Uhr | So viele Babys wurden geboren

In Deutschland sind vergangenes Jahr fast 788.000 Kinder zur Welt gekommen, gut 2.500 mehr als ein Jahr zuvor. Ganz vorn in der Baby-Rangliste waren die Städte Hamburg, Berlin und Bremen. Dort kamen zwölf beziehungsweise elf Kinder pro 1.000 Einwohner zur Welt. In Sachsen-Anhalt waren es acht Babys pro 1.000 Einwohner. Laut Statistischem Bundesamt war die Zunahme der über 40-jährigen Mütter "bemerkenswert".

05:36 Uhr | 27-Jähriger abgehauen – und schnell gefasst

Das war eine kurze Angelegenheit: Nach seiner Flucht bei einer Überführungsfahrt nach Berlin währte die Freiheit für einen 27-Jährigen nicht lange. Er war bei einem Halt auf dem Rastplatz Theeßen im Jerichower Land entkommen – einige Stunden später wurde er mithilfe eines Fährtenhunds aufgespürt und festgenommen.

05:28 Uhr | Wildwarn-Anlage bei Roßlau funktioniert

Ein junges Reh steht neben einem Alleebaum an einem Strassenrand während ein Pkw vorbeifährt.
Im Herbst wird die Zahl der Wildunfälle wohl wieder steigen. (Archivfoto) Bildrechte: dpa

Der Herbst rückt näher und damit auch die Zeit der vielen Wildunfälle. An der Bundesstraße 184 bei Roßlau sorgt eine Wildwarn-Anlage allerdings für deutliche Besserung: Laut Kreisjägermeister Mitsching ist die Zahl der Wildunfälle dort deutlich zurückgegangen – von jährlich bis zu 50 auf bislang weniger als zehn. Seit einem Dreivierteljahr senden 140 Leitpfosten optische und akustische Warnsignale, die das Wild von der Straße fernhalten sollen.

05:19 Uhr | Wirtschaftsclub nach Bürgerentscheid: Endlich Sicherheit

Es war wirklich knapp: Gut 400 Stimmen fehlten am Sonntag bei einem Bürgerentscheid zur Zukunft des Schloßplatzes in Dessau-Roßlau. Eine Bürgerinitiative für einen historischen Schloßplatz verfehlte knapp ihr Ziel, nun kann der von der Stadt geplante Hotelneubau beginnen. Der Wirtschafts- und Industrieclub Anhalt findet das ein gutes Zeichen. Es gebe endlich Planungssicherheit, außerdem bestehe Bedarf an Übernachtungsmöglichkeiten.

Anders der Verein Stadtbild-Deutschland: Er appelliert an den Stadtrat, verantwortungsvoller mit dem historischen Erbe der Stadt umzugehen.

So könnte ein neues Hotel am Schloßplatz in Dessau aussehen. Ein Gebäude mit schlichten Wänden.
So soll das geplante Hotel vom Investor Getec später aussehen. Bildrechte: Visualisierung GETEC AG Magdeburg

05:10 Uhr | Havarie: 1.500 Liter Kraftstoff ausgelaufen

Havarie an einer Tankstelle in der Lutherstadt Eisleben: Dort waren bei einer Reparatur an einer Zapfsäule gestern rund 1.500 Liter Kraftstoff ausgelaufen. Das Gelände wurde für den Verkehr gesperrt, die Feuerwehr brachte die Lage unter Kontrolle. Die Hintergründe sind laut Polizei noch unklar.

05:01 Uhr | Guten Morgen zusammen!

Hallo und guten Morgen am Mittwoch! Heute ist der 4. September 2019. Mein Name ist Luca Deutschländer und ich freue mich, dass Sie im Morgenticker vorbeischauen. Bis 11 Uhr gibt es hier alles Wichtige aus Sachsen-Anhalt. Starten wir direkt mit dem Wetter: Unsere Meteorologen erwarten für heute einen zweigeteilten Tag. Während es morgens heiter sein soll, sollen im Laufe des Tages Wolken mit Schauern aufziehen. Die Temperaturen dabei: 23 bis 26 Grad.

Über Themen aus dem Morgenticker berichtet MDR SACHSEN-ANHALT auch im... Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 5:00 Uhr
Fernsehen | MDR um 11 | 11:00 Uhr
Fernsehen | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 04. September 2019, 10:58 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Sachsen-Anhalt