17.07.2019 | Sachsen-Anhalt am Morgen Das war der Ticker am Mittwoch

Heute im Morgenticker: Die Polizei hat einen Mann gefasst, der eine Frau in Halle getötet haben soll. Außerdem Thema: Polizei hebt große Cannabisplantage in Kalbe (Milde) aus.

Kalina Bunk
Bildrechte: MDR/ Jörn Rettig

von Kalina Bunk, MDR SACHSEN-ANHALT

Das Wichtigste am Morgen

11:05 Uhr | Tschüss und bis morgen!

Das Statistische Landesamt versorgt uns ja regelmäßig mit interessanten Daten aus Sachsen-Anhalt – zum Beispiel mit der Zahl des Tages. Heute lautet diese 113. Denn: Am Jahresende 2018 war die älteste Person Sachsen-Anhalts 113 Jahre alt. Respekt!

Erst vergangene Woche hatten wir uns übrigens bei MDR SACHSEN-ANHALT damit beschäftigt, wie alt die Sachsen-Anhalter so sind:

Mit dieser Meldung verabschiede ich mich in den Feierabend. Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Mittwoch und bedanke mich fürs Lesen. Was in Sachsen-Anhalt los ist, sehen Sie jetzt auf unserer Startseite. Bis morgen!

10:49 Uhr | 5G ab heute in Mitteldeutschland

Neukirchen im Erzgebirge ist der erste Ort in Mitteldeutschland, in dem seit heute Surfen im 5G-Netz möglich ist. Wie ein Vodafone-Sprecher dem MDR mitteilte, werden dort nun die ersten Geräte und Tarife vertrieben, die diesen Standard unterstützen. In Sachsen-Anhalt soll es künftig 5G-Mobilfunkstationen im Saalepark Leuna und in Harbke geben.

Die Deutsche Telekom will nach eigenen Angaben bis zum Jahresende 5G in Mitteldeutschland anbieten. Der Anbieter Telefónica (O2) konzentriert sich momentan ausschließlich auf den industriellen Bereich.

10:27 Uhr | Polizei hebt Cannabisplantage aus

In einem Ortsteil von Kalbe (Milde) hat die Polizei rund 350 Cannabispflanzen entdeckt. Wie eine Sprecherin mitteilte, waren die Pflanzen in Jeggeleben in vier großen Aufzuchtzelten untergebracht. Außerdem fanden die Beamten mehr als 600 bereits getrocknete Pflanzen. Die Polizei ermittelt nun gegen eine Frau, die das Cannabis verkauft haben soll.

Cannabisplantage
Bei den Pflanzen handelte es sich zum Teil um Setzlinge. Andere waren schon 1,80 Meter groß. Bildrechte: Polizeiinspektion Stendal

10:12 Uhr | Ein Schloss für Genießer

Wittenmoor bei Stendal bekommt ein Schokoladenschloss. Leider ist das kein Schloss komplett aus Schokolade. Aber der Name ist trotzdem Programm. Das ehemalige Rittergut wird neu belebt. Im Schankraum des Gebäudes sollen künftig Schokoladenseminare angeboten werden.

Der Produzent der Tangermünder Nährstangen, Olaf Stehwien, und eine Münchner Partnerfirma bauen das Anwesen aus. Stehwien sagte MDR SACHSEN-ANHALT, er habe als Kind mit seinen Eltern in der einstigen Dienerwohnung gelebt und den Verfall nicht länger mit ansehen können.

Ein Schloss in Wittenmoor.
Strom- und Rohrleitungen, Dächer und Fenster sind schon saniert. Die alte Werkstatt auf dem Hof wird bereits als Lager für Schokoladenverpackungen genutzt. Bildrechte: MDR/Andreas Müller

09:38 Uhr | Kitas: Eltern wünschen sich komplette Gebührenfreiheit

Sachsen-Anhalt bekommt vom Bund 140 Millionen Euro für die Kinderbetreuung. Das Land will das Geld nutzen, um neue Regelungen umzusetzen: Künftig sollen Eltern zum Beispiel nur noch den Beitrag für das älteste Kind leisten müssen.

Auf unserer MDR SACHSEN-ANHALT-Facebookseite werden die Pläne mit gemischten Gefühlen gesehen. Eine Nutzerin spricht von einer Entlastung. Eine andere schreibt, sie befürchte, dass Eltern respektloser werden, wenn sie für die Kinderbetreuung nichts zahlen müssen. Die meisten Nutzer wünschen sich eine komplette Gebührenfreiheit für alle Kinder.

09:14 Uhr | Ganz spezielle Sehenswürdigkeiten

Menschen sitzen in einem Bus.
Bildrechte: MDR/Christine Warnecke

Gestern hat es eine ganz besondere Rundreise gegeben. Der Bund der Steuerzahler hatte zu einer Steuerverschwendungs-Rundfahrt durch Sachsen-Anhalt eingeladen.

Gezeigt wurden zum Beispiel nie genutzte Flüchtlingsunterkünfte oder auch eine Straße in Haldensleben – die intakt erscheint, aber trotzdem teuer saniert werden soll.

Ralf Seibicke vom Steuerzahlerbund (auf dem Foto links) meint: Oftmals seien Stadträte bei komplexen Entscheidungen überfordert. Außerdem fehle es auf kommunaler Ebene häufig an Bausachverstand.

08:48 Uhr | Neuer HFC-Podcast ist da

Wie wird die kommende Saison in der dritten Fußballliga? Müssen sich Fans des Halleschen FC wegen der 0:3-Testspielpleite gegen Erfurt vom vergangenen Wochenende Sorgen machen?

Darum geht es im neuen HFC-Podcast:

Heute Abend gibt es die Saisonvorschau dann auch für den 1. FC Magdeburg – in einer neuer Episode von "Neues vom Krügel-Platz".

08:20 Uhr | Simbas Fauchen kommt aus Magdeburger Zoo

Ein Disney-Klassiker kommt heute erneut ins Kino, diesmal aber als Realverfilmung: Der König der Löwen. Im Kino ist dann auch ein Stückchen Magdeburg zu hören, erzählt MDR-Filmexperte Peter Beddies. Denn die Filmmacher haben hier im Zoo erforscht, wie das Fauchen von Löwenjungen klingt. Zu hören ist das dann bei dem kleinen Simba.

07:56 Uhr | Honig schlecken für Kirchensanierung

In Elend im Harz steht Deutschlands kleinste Holzkirche. Doch sie muss dringend saniert werden, das Holz ist beschädigt. Der kleine Ort im Oberharz hat deswegen einen Aufruf gestartet und um Unterstützung für das Gotteshäuschen gebeten.

Einer der ersten Helfer war Imker Enrico Kretschmar. Er lässt gleich über 200.000 fleißige Bienen für die Holzkirche arbeiten. Sie produzieren Honig, der dann zum Erhalt der Kirche vermarktet werden soll.

Ein Imker mit Bienen
Die kleinen Helfer sollen Euro für Euro in die Sanierungs-Kasse spülen. Bildrechte: MDR/ Elke Kürschner

07:33 Uhr | Schulze kritisiert SPD-Politiker

Sachsen-Anhalts EU-Abgeordneter Sven Schulze hat die deutschen Sozialdemokraten im Europa-Parlament scharf kritisiert. Der CDU-Politiker sagte MDR SACHSEN-ANHALT, die SPD habe bei der Wahl von Ursula von der Leyen (CDU) zur neuen EU-Kommissionschefin ein unsägliches Spiel veranstaltet. Es sei ihnen gar nicht um Inhalt gegangen, sondern nur darum, von der Leyen zu verhindern.

Von der Leyen war am Abend im EU-Parlament mit knapper Mehrheit zur Kommissionspräsidentin gewählt worden. Die deutschen Sozialdemokraten hatten sie abgelehnt, anders als viele Sozialdemokraten aus anderen Ländern.

07:15 Uhr | Ascherslebener spenden für ihre Orange

Fast zehn Jahre lang war eine riesige, hölzerne Orange das Wahrzeichen des Bestehornparks in Aschersleben. In der vergangenen Woche brannte das Spielgerät allerdings ab. Die Polizei vermutet, dass das Feuer gelegt wurde.

Seitdem sammelt Ascherslebens Kulturchef Matthias Poeschel Geld für den Wiederaufbau – mit Erfolg. Poeschel sagte uns, es habe schon mehrere Spenden gegeben. Auch bei einem Konzert am vergangenen Freitag hätten Menschen Geld für die Orange dagelassen.

Die "Orange" von Aschersleben vor/nach dem Brand

Auf einer orangenen Skulptur sitzen Kinder.
Bildrechte: Aschersleber Kulturanstalt
Auf einer orangenen Skulptur sitzen Kinder.
Bildrechte: Aschersleber Kulturanstalt
Männer und Radlader stehen neben verkohltem Haufen Holzbalken
Bildrechte: MDR/Matthias Strauß
Alle (2) Bilder anzeigen

06:49 Uhr | Fahndungserfolg nach Gewaltverbrechen in Halle

Nach einem mutmaßlichen Gewaltverbrechen in Halle hat die Polizei den Verdächtigen gefasst. Wie ein Sprecher eben mitgeteilt hat, wurde der Mann gestern Abend am Hauptbahnhof in Frankfurt am Main festgenommen. Der 30 Jahre alte Afghane soll demnach heute Vormittag nach Halle überführt werden.

Der Mann steht im Verdacht, eine 18-Jährige getötet zu haben. Die junge Frau aus Afghanistan war gestern schwer verletzt in einer Wohnung in Halle gefunden worden und kurz darauf gestorben. Auf welche Weise die Frau verletzt wurde, wollte die Polizei aus Ermittlungsgründen bisher nicht sagen.

06:34 Uhr | Happy End für verlorenen Teddy

Ende gut, alles gut: Ein herrenloser Teddy vom Magdeburger Ring in der Landeshauptstadt hat ein neues Zuhause. Die Polizei hat ihn einer Kindertagesstätte in Niederndodeleben geschenkt. Zuvor hatten Polizisten den Bären Anfang April von der Straße gerettet. Eine eingeleitete "Teddy-Fahndung" nach den Besitzern blieb ohne Erfolg. Deshalb hat die Kita "Börderübchen" den Bären jetzt adoptiert.

Polizisten und Kinder einer Kita in Niederndodeleben sitzen um einen Teddy herum.
Der Teddy freue sich sehr über seine neue große Familie, so die Polizei. Bildrechte: Polizeirevier Magdeburg

06:23 Uhr | SEK nimmt Ladendieb in Naumburg fest

In Naumburg haben Spezialkräfte der Polizei einen Ladendieb überwältigt. Der Mann war gestern Mittag von einem Ladendetektiv in einem Supermarkt zur Rede gestellt und daraufhin aggressiv geworden. Er bedrohte einen Sicherheitsmann und die alarmierten Polizisten. Anschließend flüchtete er mit zwei Hunden in eine Wohnung. Dort konnte ihn das SEK der Polizei später festnehmen.

06:08 Uhr | Sonne-Wolken-Mix über Sachsen-Anhalt

Heute wechseln sich Sonne und Wolken ab und es bleibt trocken. Dazu gibt es maximal 24 Grad. Deutlich frischer wird es auf dem Brocken mit bis zu 12 Grad.

05:50 Uhr | Kramp-Karrenbauer wird Verteidigungsministerin

In Straßburg und Berlin sind am Abend wichtige politische Entscheidungen getroffen worden. Ursula von der Leyen (CDU) ist im EU-Parlament mit knapper Mehrheit zur Kommissionspräsidentin gewählt worden.

Sachsen-Anhalts EU-Abgeordneter Sven Schulze (CDU) gratulierte zum Wahlerfolg. Er sagte MDR SACHSEN-ANHALT, dies sei ein Vorteil für Deutschland und Sachsen-Anhalt, weil von der Leyen das Land kenne. Ministerpräsident Reiner Haseloff (auch CDU) sprach von einer ausgezeichneten Wahl für Europa.

Von der Leyens bisheriges Amt als Verteidigungsministerin soll nun Annegret Kramp-Karrenbauer übernehmen. Das kommt überraschend. Denn bisher hieß es immer, Kramp-Karrenbauer wolle sich auf ihre Aufgabe als CDU-Chefin konzentrieren.

05:23 Uhr | Was das neue Kita-Gesetz bringt

Sachsen-Anhalt will Ende August seinen Vertrag mit dem Bund zum neuen Kita-Gesetz abschließen. Das hat Sozialministerin Petra Grimm-Benne (SPD) angekündigt. In dem Vertrag geht es um rund 140 Millionen Euro, die der Bund bis 2020 auszahlt. Mit dem Geld sollen Eltern von Geschwisterkindern stärker von Kitagebühren entlastet werden. Außerdem müssen angehende Erzieher kein Schulgeld mehr zahlen.

05:12 Uhr | Keine Notaufnahme mehr in Staßfurt

Am Krankenhaus in Staßfurt gibt es keine Notaufnahme mehr. Sie wurde mit der Notaufnahme in Aschersleben zusammengelegt. Landrat Markus Bauer (SPD) will nun mit dem Klinikbetreiber AMEOS Gespräche über die Krankenhausversorgung im Salzlandkreis führen.

Hintergrund für die Entscheidung sind nach Angaben des Staßfurter Krankenhausdirektors neue Regeln für die Notfallversorgung. Seit Januar 2019 gelte ein neues System. Krankenhäuser bräuchten Fachabteilungen für Chirurgie und Innere Medizin sowie eine Intensivstation mit mindestens sechs Betten. In Staßfurt würden diese Voraussetzungen nicht erfüllt.

Über die Änderungen bei der Notfallversorgung hatte zuvor die Volksstimme berichtet.

05:04 Uhr | Schwimmerin Wunram verpasst Medaille

Bei der Schwimm-WM in Südkorea hat Finnia Wunram vom SC Magdeburg das Treppchen verpasst. Sie landete beim Freiwasserrennen über fünf Kilometer in Yeosu auf Rang 15. Leonie Beck aus Würzburg holte Bronze. Gold und Silber gingen an Schwimmerinnen aus Brasilien und Frankreich.

Wunram und Beck sind beide bereits für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio qualifiziert.

05:00 Uhr | Etwas weniger Mond als sonst

Guten Morgen! Mit diesem schönen Foto von der partiellen Mondfinsternis letzte Nacht begrüße ich Sie zum Mittwochs-Morgenticker. Mein Kollege André Plaul hat es auf seinem Balkon in Magdeburg geschossen. Vielen Dank!

Ich heiße Kalina Bunk und begleite Sie bis 11 Uhr mit aktuellen Meldungen durch den Morgen. Los geht's!

Partielle Mondfinsternis Magdeburg
Partielle Mondfinsternis: Anders als vorher angekündigt sah der Mond nicht blutrot aus – bloß kleiner. Bildrechte: MDR/ André Plaul

Was sonst noch los ist 18:00 Uhr – Im Zeitzer Rathaus wird die Ausstellung "Die lebenswerte Stadt" eröffnet. Die Schau zeigt Perspektiven und Konzepte für Zeitz.

20:45 Uhr – Bei "Exakt – Die Story" im MDR-Fernsehen geht es um Kleingärten in Mitteldeutschland. Viele Lauben müssen weichen, weil auf den Flächen Wohnraum entstehen soll. Die Reportage beleuchtet unter anderem die Lage in Magdeburg.

Über Themen aus dem Morgenticker berichtet MDR SACHSEN-ANHALT auch im... Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 5:00 Uhr
Fernsehen | MDR um 11 | 11:00 Uhr
Fernsehen | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 17. Juli 2019, 11:14 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr aus Sachsen-Anhalt