Symbolbild für den MDR SACHSEN-ANHALT Morgenticker
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

18.09.2019 | Sachsen-Anhalt am Morgen Das war der Ticker am Mittwoch

Heute im Morgenticker: Die Insolvenz des Burgenlandklinikums soll keine Auswirkungen auf die Patientenversorgung haben; die Polizisten im Land bekommen neue Dienstwaffen und: Prozessbeginn gegen einen Arzt wegen Betrugs.

Cornelia Winkler
Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

von Cornelia Winkler, MDR SACHSEN-ANHALT

Symbolbild für den MDR SACHSEN-ANHALT Morgenticker
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die Themen am Morgen:

10:59 Uhr | Welches Thema Sie noch interessieren könnte

Worum geht's? Der Streit ums Erinnern: Die frühere deutsch-deutsche Grenze ist heute ein ökologisches Juwel. Doch um das sogenannte Grüne Band gibt es Querelen und Widerstände.

Warum ist das wichtig? In Sachsen-Anhalt klaffen die größten Lücken im Grünen Band. Das soll sich seit 2016 ändern. Die Ausweisung als Nationales Naturmonument ist im aktuellen Koalitionsvertrag festgeschrieben. An dem Gesetzesentwurf drohte im Sommer beinahe Sachsen-Anhalts schwarz-rot-grüne Koalition zu scheitern.

Wo können Sie das sehen? "exakt - Die Story", heute Abend, 21:45 Uhr im MDR-Fernsehen

Und damit ist meine Tickerzeit für heute schon wieder vorbei. Ich wünsche noch einen schönen Tag. Die weiteren Meldungen finden Sie ab sofort hier.

10:39 Uhr | Leiche in Halle: Mann an Stichverletzungen gestorben

Nach dem Leichenfund im halleschen Stadtwald Dölauer Heide am Wochenende, hat die Staatsanwaltschaft heute weitere Details bekanntgegeben. Wie der ermittelnde Staatsanwalt Ulf Lenzner MDR SACHSEN-ANHALT sagte, weist der Leichnam Schuss- und Stichverletzungen auf. Letztere waren todesursächlich.

Eine Frau war auf die Leiche am Sonntag beim Gassigehen mit ihrem Hund gestoßen. Bei der Polizeinsprektion Halle hat inzwischen die Ermittlungsgruppe "Heide" ihre Arbeit aufgenommen. Hinweise auf die Täter gibt es bislang noch nicht.

10:19 Uhr | Hallescher Wahlausschuss entscheidet über OB-Kandidaten

In Halle ist gestern Abend die Bewerbungsfrist für die Oberbürgermeisterwahl am 13. Oktober abgelaufen. Sieben Bewerber sind bereits bekannt. Außerdem gibt es noch weitere Einzelkandidaten. Heute will der hallesche Wahlausschuss entscheiden, wer für die OB-Wahl zugelassen wird.

Oberbürgermeisterkandidaten für Halle

Sieben Männer und eine Frau wollen Oberbürgermeister von Halle werden. Die Kandidaten im Überblick.

Bernd Wiegand
Bernd Wiegand (parteilos) möchte gerne Oberbürgermeister bleiben. Bildrechte: imago/VIADATA
Bernd Wiegand
Bernd Wiegand (parteilos) möchte gerne Oberbürgermeister bleiben. Bildrechte: imago/VIADATA
Hendrik Lange, Die Linke
Hendrik Lange ist der Gemeinschaftskandidat von Linken, Grünen und SPD. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Andreas Silbersack, Präsident des Landessportbundes Sachsen-Anhalt (LSB
Andreas Silbersack tritt für FDP und CDU an. Bildrechte: dpa
OB-Kandidatin Dörte Jacobi
Dörte Jacobi geht als unabhängige Kandidatin an den Start. Unterstützt wird sie von der Partei. Bildrechte: MDR/ Thomas Krebs/Die PARTEI Halle
Falko Kadzimirsz
Falko Kadzimirsz ist OB-Kandidat der Freien Wähler. Bildrechte: Alena Stalmashonak/Alena-S-Art Photography
Daniel Schrader
Auch der parteilose Daniel Schrader will den Chefposten im halleschen Rathaus besetzen. Bildrechte: Daniel Schrader
OB-Kandidat Martin Bochmann
Martin Bochmann geht als unabhängiger Kandidat an den Start, wird aber ebenfalls von der Partei unterstützt. Bildrechte: MDR/ Thomas Krebs/Die PARTEI Halle
Rolf Lennart Thiemann
Lennart Thiemann tritt als unabhäniger Kandidat an. Bildrechte: Rolf Lennart Thiemann
Alle (8) Bilder anzeigen

09:58 Uhr | Wenn Basketballer gemeinsam Waffeln backen

Die SBB Baskets Wolmirstedt spielen aktuellen in der Regionalliga Nord. Ihr Ziel: die 2. Liga. Zwölf neue Spieler sind hinzugekommen und die müssen sich nicht nur auf dem Court erst einmal finden.

09:44 Uhr | Die App "KonterBUNT" im Test

Wie kontert man am besten gegen Hasskommentare und Stammtischparolen? Die App "KonterBUNT" der Landeszentralen für politische Bildung von Sachsen-Anhalt und Niedersachsen will genau dafür wappnen. Wie sie funktioniert und ob sie gegen Hasskommentare wirklich helfen kann, hat meine Kollegin Johanna Daher getestet.

09:29 Uhr | Neue Spielzeit am Magdeburger Puppentheater

Das Puppentheater in Magdeburg geht in dieser Spielzeit mit sieben Neuproduktionen an den Start. Die erste, "König Kolossal", feiert am 13. Oktober Premiere. Gestern wurde der neue Spielplan vorgestellt. In der vergangenen Spielzeit wurde das Haus mit dem Theaterpreis des Bundes und dem Kinder-und Jugendkulturpreis des Landes ausgezeichnet. Der künstlerische Leiter Frank Bernhardt hofft erneut auf viele Besucher, trotz der chaotischen Baustellensituation, die das Gebäude momentan ziemlich abschirmt.

Das Puppentheater in Magdeburg
Das Puppentheater in Magdeburg Bildrechte: dpa

09:15 Uhr | Genthiner Stadtverwaltung plant höhere Kita-Beiträge

In Genthin sollen Eltern künftig mehr für die Kinderbetreuung bezahlen. Gestern Abend hat der Stadtrat rund 3,5 Stunden in einer Sonderstadtratssitzung darüber vorberaten. Die Verwaltung plant ab dem kommenden Jahr die Beiträge um rund 15 Prozent anzuheben. Für einen Zehn-Stunden-Krippenplatz könnten dann 215 Euro statt bisher 187 Euro fällig werden.

Kommenden Donnerstag muss der Stadtrat dann über den Haushalt für dieses und nächstes Jahr abstimmen. Das beinhaltet dann auch die geplanten Beitragserhöhungen. In welcher Höhe die Preise steigen, soll im November entschieden werden.

Die derzeiten Kita-Beiträge in Sachsen-Anhalt im Vergleich:

08:59 Uhr | Neue Folge des Digital-Podcasts

In Folge 20 des Digital-Podcasts geht es um Landwirte. Inwieweit sind sie mit ihrem hochtechnischen Beruf auch automatisch digitale Vorreiter? Darüber sprechen Marcel Roth und Stephan Schulz mit zwei Landwirten und Landwirtschaftsministerin Claudia Dalbert.

08:39 Uhr | Mehr Wohnungen, mehr Leerstand

Seit der Wende hat die Zahl an Wohnungen in Sachsen-Anhalt stetig zugenommen. Nach Zahlen des Statistischen Landesamtes gab es Ende 2018 insgesamt 1,281 Millionen Wohnungen im Land, 41.600 mehr als noch im Jahr 1989. Dem steht aber gegenüber, dass die Bevölkerungszahl seit 1990 um knapp 666.000 Personen abgenommen hat. Die Folge: Außerhalb der Städte Magdeburg und Halle steht fast jede achte Wohnung leer.

08:20 Uhr | Azubis haben in Bernburg und Weißenfels die besten Chancen

Jugendliche in Sachsen-Anhalt haben in Bernburg und Weißenfels die besten Chancen, einen Ausbildungsplatz zu finden. Das geht aus dem "Ländermonitor berufliche Bildung 2019" der Bertelsmann-Stiftung hervor. Demnach kommen in Bernburg auf 100 Bewerber gut 106 freie Ausbildungsplätze, in Weißenfels sind es sogar gut 108. Mehr Bewerber als freie Plätze sind es hingegen in Stendal und Halberstadt. Dennoch bleiben immer wieder Ausbildungsplätze unbesetzt. Bewerbermangel gibt es laut Ländermonitor etwa im Ernährungshandwerk, in der Hotel- und Gaststättenbranche sowie in Metall- und Elektroberufen.

08:08 Uhr | Halle: Identität der Leiche in Dölauer Heide geklärt

Bei dem am Sonntag im Stadtwald Dölauer Heide in Halle gefundenen Toten handelt es sich um einen 27-jährigen Albaner. Die Identität konnte zweifelsfrei geklärt werden, wie Oberstaatsanwalt Ulf Lenzner am Mittwoch sagte. Der Leichnam des Mannes war am Sonntag entdeckt worden. Die Obduktion ergab, dass der Mann gewaltsam zu Tode gekommen war. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Totschlags gegen Unbekannt.

07:55 Uhr | Soziale Medien ein Auslöser für Kneipensterben

Der Hotel- und Gaststättenverband Sachsen-Anhalt befürchtet ein Kneipen- und Hotel-Sterben. Als einen Grund nannte der Verband die sozialen Netzwerke. Sie ersetzten zunehmend die persönlichen Begegnungen. Außerdem seien Kostendruck und Bürokratie negative Faktoren. Dehoga-Präsident Schmidt sagte, in den nächsten fünf bis zehn Jahren könnte ein Viertel der gegenwärtigen Hotels, Restaurants und Kneipen in Sachsen-Anhalt verschwinden.

07:36 Uhr | Feiert der Plattenbau ein Revival?

Plattenbau und DDR gehören irgendwie zusammen. Nach der Wende kamen die vorgefertigten Betonklötze dann plötzlich aus der Mode. Doch nach 30 Jahren wird in Sachsen-Anhalt wieder mit Platten gebaut. Das Interesse wächst.

07:16 Uhr | Falscher Arzt vor Gericht

In Halle muss sich ab heute ein Mediziner wegen Betrugs vor dem Landgericht verantworten. Der heute 49-Jährige hatte seine Praxis in der Saalestadt im Jahr 2002 eröffnet. Zwischen 2008 und 2013 soll er nicht erbrachte Leistungen abgerechnet und so 130.000 Euro kassiert haben. Ihm wurde die Zulassung und später auch die Approbationsurkunde entzogen. Doch er hat weiter gemacht und Rezepte ausgestellt. Am Schluss hat er sich auch mehrfach als Betriebsarzt bei Landkreisen und Behörden beworben, obwohl er keiner mehr war. Der Mann soll psychisch krank sein, weshalb in dem Verfahren auch seine Schuldfähigkeit geprüft wird.

06:56 Uhr | Neue Pistolen für sachsen-anhaltische Polizisten

James Bond trug sie und auch Tom Cruise im Film "Mission Impossible" und bald wird auch jeder Polizist in Sachsen-Anhalt eine tragen: eine Glock 46, eine der modernsten Handfeuerwaffen auf dem europäischen Markt. Sachsen-Anhalt ist das erste Bundesland, das die Pistolen des österreichischen Herstellers als Standardwaffe einführt. Insgesamt sind 8.600 Stück plus Zubehör bestellt.

Die ersten Exemplare werden nach Informationen von MDR SACHSEN-ANHALT heute Vormittag an der Polizei-Fachhochschule in Aschersleben verteilt. Nach und nach sollen dann alle 6.400 Polizisten mit einer Glock ausgerüstet werden. Kostenpunkt: 8,6 Millionen Euro.

Neue Dienstwaffe der Polizei in Sachsen-Anhalt: eine Glock 46
Neue Dienstwaffe der Polizei in Sachsen-Anhalt: eine Glock 46 Bildrechte: MDR/Hagen Tober

06:38 Uhr | Neuer Bahnhofsvorplatz in Dessau

Pünktlich zum Bauhausjubiläum ist Dessau für Bus- und Bahnfahrer nun deutlich attraktiver. Gestern wurde der neugestaltete Bahnhofsvorplatz offiziell eingeweiht. Er soll das Umsteigen zwischen Bus, Bahn und Tram erleichtern.

06:14 Uhr | Champions League: Leipzig gewinnt in Lissabon

Ein Blick zum Sport, genauer gesagt zur Fußball-Champions-League: Dort hat RB Leipzig sein erstes Gruppenspiel gewonnen. Die Leipziger setzten sich bei Benfica Lissabon mit 2:1 durch. Borussia Dortmund verpasste einen Heimsieg gegen Mitfavorit FC Barcelona. Das Spiel endete torlos 0:0. Titelverteidiger FC Liverpool erwischte einen Fehlstart. Das Team von Trainer Jürgen Klopp verlor beim SSC Neapel mit 0:2.

05:59 Uhr | Trotz Insolvenz: Uneingeschränkter Patientenbetrieb am Burgenlandklinikum

Für die Mitarbeiter des Burgenlandklinikums mit den Standorten in Zeitz und Naumburg ist es gestern ein Schock gewesen. Das Klinikum hat Insolvenz in Eigenverantwortung beantragt. Das bedeutet, dass die Unternehmensführung die Kontrolle nicht an einen Insolvenzverwalter abgibt. Auswirkungen auf den Patientenbetrieb gibt es dem Unternehmen zufolge aber nicht. Löhne und Gehälter der insgesamt 1.500 Mitarbeiter sind vorerst gesichert.

Das Land hat dem Klinikum Hilfe angeboten. Gesundheitsministerin Petra Grimm-Benne sagte MDR SACHSEN-ANHALT, man werde alles dafür tun, dass das Krankenhaus eine Zukunft hat.

05:49 Uhr | Bis zu 100 Soldaten im Kampf gegen den Borkenkäfer

Im Kampf gegen den Borkenkäfer im Ostharz will die Bundeswehr bis zu 100 Soldaten einsetzen. Das kündigte das Landeskommando bei einem Erkundungstermin in Harzgerode an. Jeweils 40 Soldaten sollen gemeinsam mit Forstwirten befallene Bäume erkennen und sie entfernen. Der Einsatz soll nächste Woche beginnen. Im Westharz wird die Bundeswehr nicht aktiv. Niedersachsen entschied sich gegen den Einsatz.

05:33 Uhr | Bahnreisende wegen Sturmschäden gestrandet

Eine ziemlich windige Nacht liegt hinter uns, dabei sind wir in Sachsen-Anhalt glimpflich davon gekommen. In Norddeutschland sah es da schon anders aus: Auf mehreren Bahnstrecken sind wegen Sturmschäden zahlreiche Reisende gestrandet. Wie die Deutsche Bahn mitteilte, übernachteten in Hannover 200 Passagiere in bereitgestellten ICE-Zügen. Bei Nienburg saßen 300 Menschen über Stunden in einem ICE fest, der seine Fahrt nicht fortsetzen konnte. Laut Bahn hatten unter anderem Bäume und Teile abgedeckter Dächer auf den Gleisen gelegen. Wegen des Sturmtiefs war die Strecke Hannover-Bremen zeitweise gesperrt. Auch auf der Strecke Hamburg-Hannover hatte es stundenlang große Probleme gegeben.

05:18 Uhr | Freundlicher Sonne-Wolken-Wechsel

Heute schaut die Sonne wieder etwas häufiger hinter den Wolken hervor. Vereinzelt kann es ein bisschen regnen. Die Temperaturen bleiben dabei ähnlich wie gestern zwischen 12 und 17 Grad Celsius.

05:00 Uhr | Guten Morgen, Sachsen-Anhalt!

Hallo und willkommen zum Morgenticker von MDR SACHSEN-ANHALT. Ich bin Cornelia Winkler und versorge Sie bis 11 Uhr mit den Meldungen aus der Nacht und allem, was heute wichtig wird. Schön, dass Sie gemeinsam mit mir in diesen Mittwoch starten!

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns über Ihre Meinung, lassen Sie uns gerne einen Kommentar da oder schreiben Sie uns bei Twitter oder Facebook. #tickeriki

Über Themen aus dem Morgenticker berichtet MDR SACHSEN-ANHALT auch im... Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 5:00 Uhr
Fernsehen | MDR um 11 | 11:00 Uhr
Fernsehen | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 18. September 2019, 16:54 Uhr

Mehr aus Sachsen-Anhalt