Symbolbild für den MDR SACHSEN-ANHALT Morgenticker
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

21.08.2019 | Sachsen-Anhalt am Morgen Das war der Morgenticker am Mittwoch

Die Themen im Morgenticker: Magdeburgs Stadtoberhaupt Lutz Trümper zeigt sich entsetzt von den Vorkommnissen am Hasselbachplatz. Außerdem: neuer Streit in Regierungskoalition. Und: Mariuhana-Plantage im Salzlandkreis entdeckt.

Daniel George
Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

von Daniel George, MDR SACHSEN-ANHALT

Symbolbild für den MDR SACHSEN-ANHALT Morgenticker
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Guten Morgen, Sachsen-Anhalt! Alles, was heute Vormittag wichtig ist, gibt es hier bis 11 Uhr im Überblick:

Die Top-Themen am Morgen

11:00 Uhr | Tschüss!

Ich verabschiede mich für heute – und zwar mit einem rührenden Facebook-Beitrag eines Tattoo-Studios aus Magdeburg:

10:42 Uhr | Auch Landkreis Stendal will Arzt-Stipendien vergeben

Im Kampf gegen den Ärztemangel auf dem Land will jetzt auch der Landkreis Stendal Stipendien vergeben. Nach dem Vorbild der Stadt Osterburg sollen Medizinstudenten mit 800 Euro monatlich unterstützt werden. Voraussetzung ist, dass sie sich verpflichten, nach Studium und Facharztausbildung im Landkreis Stendal zu praktizieren. Insgesamt zwölf Stipendien sollen ab 2020 vergeben werden. Mitte kommenden Monats will der Stendaler Kreistag über das geplante Arzt-Stipendium abstimmen.

10:24 Uhr | Das Funkhaus-Dinner ist zurück

So leckeres Essen, so sympathische Gäste und so eine tolle Atmosphäre – das war unser erstes Funkhaus-Dinner nach der Sommerpause:

Dinner mit Sternekoch Robin Pietsch Erstes Funkhausdinner nach der Sommerpause

Eine Gruppe Menschen sitzt an einer Tafel
Eine Tafel, nur für das Team der Metallbau Wilhelm Schulze Töchter GmbH aus Gardelegen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Eine Gruppe Menschen sitzt an einer Tafel
Eine Tafel, nur für das Team der Metallbau Wilhelm Schulze Töchter GmbH aus Gardelegen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Drei Menschen an einer Tafel
Eine der beiden Chefinnen des Betriebes, Kristin Weißel, hatte sich im Gewinnspiel durchgesetzt und das besondere Erlebnis für sich, ihre Kollegen und ihre Mutter (l.) gewonnen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Lachende Menschen an einer Tafel.
"Ich kann gar nicht sagen, was das Beste an dem Abend war – einfach alles, unbeschreiblich schön", Kristin Weißel (r.) über das Funkhausdinner. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Gericht aus Quark und Äpfeln angerichtet in einer kleinen hellen Schale.
Dafür dass das so ist, haben Sternekoch (r.) und sein Team gesorgt. Alle Zutaten und das Equipment brachten sie aus Wernigerode mit nach Magdeburg zum MDR SACHSEN-ANHALT. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Gericht aus einem Brioche und Kalbstartar geschichtet auf einem Teller
Als ersten Gang gab es ein Brioche geschichtet mit Kalbstartar. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Gericht aus Kaninchen und Pfifferlingen angerichtet in einer Schale
Darauf folgte ein Gericht aus Kaninchen und Pfifferlingen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Gericht aus Quark und Äpfeln angerichtet in einer kleinen hellen Schale.
Abgerundet wurde das Ganze mit einem Dessert aus Quark und Apfel. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Menschen an einer Tafel
Ebenfalls mit dabei war Moderator Stefan Michme – und sorgte mit seinem Charme für Heiterkeit. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle (8) Bilder anzeigen

10:10 Uhr | Die erweiterte Realität

Sachsen-Anhalt ist in diesem Jahr erstmals auf der Gamescom, der weltgrößten Spielemesse, vertreten. Wir haben uns ein Projekt genauer angeschaut. Das Stichwort: augmented reality.

09:58 Uhr | Mariuhana-Plantage entdeckt

In Hecklingen im Salzlandkreis hat die Polizei eine Drogenplantage ausgehoben. Bei einer Razzia durchsuchten rund 50 Beamte ein unbewohntes Haus. Dabei fanden sie mehr als 1.500 Marihuana-Pflanzen und eine komplette Aufzuchtanlage. Die Polizei ermittelt gegen einen jungen Mann aus der Türkei.

Cannabis-Plantage
Die Hanf-Plantage Bildrechte: MDR/Polizeiinspektion Magdeburg

09:41 Uhr | Fischer erheben Vorwürfe gegen Sodawerk Staßfurt

Wissenschaftler und Berufsfischer erheben schwere Vorwürfe gegen das Sodawerk Staßfurt. Der Direktor des Institutes für Binnenfischerei in Potsdam, Uwe Brämik, beklagte bei einer Tagung in Magdeburg, dass in der Bode derzeit keine Lachse und Meerforellen angesiedelt werden könnten, weil das Sodawerk noch immer Schadstoffe in den Fluss einleite.

Brämik sagte MDR SACHSEN-ANHALT, man habe bereits im Jahr 2009, zu Beginn des Wanderfischprogramms in Sachsen-Anhalt, mit den Verantwortlichen gesprochen: "Da war das Sodawerk sehr gesprächsbereit und hat uns signalisiert, dass es seine Maßnahmen dazu beitragen will, dass das Programm gelingt. Die letzten Entwicklungen zeigen leider, dass wir an dem Punkt noch nicht sind. Das heißt, wir müssen Wege finden, damit solche Vorkommnisse in der Zukunft nicht mehr da sind. Denn die würden die Eignung der Bode für das Wanderwischprogramm deutlich herabsetzen."

Anfang August waren in der Bode viele Fische verendet. Das Wasser des Flusses hatte sich milchig-weiß verfärbt. Zeugen berichteten von einem beißenden Gestank in der Luft. Bereits im November 2018 hatte eine Havarie im Sodawerk für eine milchige Verunreinigung der Bode und ein Fischsterben gesorgt. Das Unternehmen gab damals zu, dass bei der Havarie Ammoniak in die Bode gelangt sein könnte. Ammoniak ist ein giftiges Gas, das erstickend wirkt.

09:29 Uhr | Nach Pleite in Las Vegas: Schwarz boxt wieder

Gut dreieinhalb Monate nach seiner Niederlage gegen Tyson Fury steigt Schwergewichts-Boxer Tom Schwarz wieder in den Ring. Am 28. September will sich der 25 Jahre alte Profi in seinem Wohnort Magdeburg wieder von einer anderen Seite zeigen als in Las Vegas. Dort war er gegen Fury bereits in der zweiten Runde K.o. gegangen. Einen Gegner für den Kampf in der Stadthalle gab der Magdeburger SES-Boxstall allerdings noch nicht bekannt.

09:18 Uhr | Großbrand in Oppin

In Landsberg im Saalekreis sind Tausende Strohballen in Brand geraten. Die Feuerwehr war deswegen von Dienstagnachmittag bis zum Mittwochmorgen im Ortsteil Oppin im Dauereinsatz, wie ein Sprecher der Polizei Halle sagte. Derzeit werde von 4.500 Ballen ausgegangen. Das Feuer griff außerdem auf eine leerstehende Scheune über. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr lasse die Flammen derzeit kontrolliert abbrennen, sagte der Sprecher. Die Löscharbeiten könnten sich noch über mehrere Tage hinziehen.

09:09 Uhr | Weihnachtsbaum gesucht

Ist zwar noch ein bisschen hin bis Weihnachten. Aber die Veranstalter des Weihnachtssingens in der Magdeburger MDCC-Arena planen früh – und suchen deshalb schon im Sommer nach ihrem Weihnachtsbaum.

8:58 Uhr | Neues Zuhause für Riesenschlange aus der Elbe

Was war das für ein Aufreger: Anfang August wurde eine herrenlose Kaiserboa in der Elbe bei Breitenhagen gesichtet und eingefangen. Nach einem Aufenthalt im Tierheim Magdeburg hat die Riesenschlange nun im Zoo Aschersleben ein neues Zuhause gefunden. Das berichtet die Volksstimme. Der Besitzer sei bislang noch nicht ermittelt worden.  

8:44 Uhr | 13-Jähriger dealt mit Drogen?

In Magdeburg ist ein 13-Jähriger gestern mit größeren Mengen Cannabis im Rucksack erwischt worden. Es bestehe der Verdacht, dass der Junge mit Drogen handele, sagte eine Sprecherin der Bundespolizei. Konkret fanden die Beamten 26 Gramm Cannabis, das in einzelnen kleinen Portionen in Alufolie verpackt worden war. Zudem hatte der Junge auch eine Feinwaage dabei.

Der 13-Jährige war am Dienstag kurz nach 7 Uhr zusammen mit seiner 16 Jahre alten Begleitung am Bahnhof in Buckau in die Polizeikontrolle geraten. Auch der Jugendliche hatte drei Gramm Cannabis dabei, verpackt in Alupäckchen. Er bekam eine Anzeige wegen Drogenbesitzes. Der 13-Jährige hatte zwar viel mehr Drogen dabei, ist allerdings noch zu jung für Ermittlungen. Erst ab einem Alter von 14 Jahren können Jugendliche für Taten auch strafrechtlich verfolgt werden. Die Polizisten brachten ihn nach Absprache mit seiner Mutter in die Schule.

08:29 Uhr | Die neue Ausgabe von Kluges Proberaum

Diesmal zu Gast in unserem Musik-Podcast: Klaus Adolphi, der mit seiner Band „HORCH“ in diesem Jahr 40-jähriges Bestehen feierte – und mit seiner zweiten Band „The Aberlours“ das 20-jährige Bühnenjubiläum. Reinhören!

08:14 Uhr | Grundschule in Beendorf vor Schließung

"Ich wäre traurig, wenn die Schule hier weggeht", sagt der acht Jahre alte Lincoln. Er geht in die dritte Klasse der Grundschule Beendorf, die geschlossen werden soll. Ihn selber wird das Aus der Schule nicht mehr treffen, aber sein kleiner Bruder müsste ab 2021 bis zu 40 Minuten mit dem Bus nach Erxleben fahren.

Die Entscheidung zur Schulschließung fiel schon 2016 auf Basis von Zahlen und Fakten: die Grundschulen in Beendorf und Bregenstedt werden geschlossen und am neuen Standort in Erxleben zusammengefasst. Dort beginnt in diesen Tagen der Bau, weil die Fördergelder nun da sind. Die Elterninitiative in Beendorf sagt stattdessen: die Voraussetzungen für einen Erhalt passen. Evely Bohn von der Elterninitiative verweist ebenfalls auf Schülerzahlen, Geburtenrate und die Sporthalle im Ort: "Ich bin der Meinung, dass es sinnvoll ist, die Schule zu erhalten."

Beendorf Grundschule: Indra Merle, Claus Hansper und Evelyn Bohn (v.l.n.r.)
Indra Merle, Claus Hansper und Evelyn Bohn (v.l.n.r.) gehören zur Elterninitiative. Bildrechte: MDR/Beendorf

07:58 Uhr | Neuer Streit in Regierungskoalition

In Sachsen-Anhalts Landesregierung knirscht es offenbar erneut. Hintergrund ist das Erscheinen der Grünen-Landeschefin Susan Sziborra-Seidlitz und SPD-Vize-Landeschef Andreas Schmidt bei einer Klausurtagung der Linken in Wörlitz. Grund dafür sind wohl Gedankenspiele für eine rot-rot-grüne Landesregierung.

Fraktionsvorsitzender Siegfried Borgwardt, CDU,Sachsen Anhalt.
Siegfried Borgwardt Bildrechte: imago/Christian Schroedter

CDU-Fraktionschef Siegfried Borgwardt zeigte sich im Interview mit MDR SACHSEN-ANHALT verwundert: "Wir waren davon natürlich nicht positiv angetan. Zumal der Realitätsverlust grenzenlos ist: Denn das sind zurzeit 36 Prozent, die haben gar keine Mehrheit. Und ich halte sowas auch für eine unnötige Belastung zum jetzigen Zeitpunkt. Wir haben einen schwierigen Haushalt noch gemeinsam durchzubringen. Wir haben uns zugesichert, dass wir auf Sicht fahren wollen und Konfrontationen gegenseitig vermeiden. Das trägt nicht dazu bei."

07:44 Uhr | Kontrollfahrt der Feuerwehr

Wichtige Aktion der Feuerwehr Magdeburg: In Zusammenarbeit mit dem Ordnungsamt Magdeburg wurde ermittelt, an welchen Orten regelmäßig Schwierigkeiten entstehen, um an die jeweiligen Einsatzorte zu gelangen. Die Mitarbeiter des Ordnungsamtes mussten mehrmals Verwarnungen erteilen, weil Autos in Feuerwehrzufahrten oder in Kreuzungsbereichen geparkt worden waren.

Feuerwehr Magdeburg
Kaum ein Durchkommen für die Feuerwehr. Bildrechte: MDR/Christine Warnecke

07:29 Uhr | #mdrklärt: Warum immer mehr Rentner arbeiten

Immer mehr Senioren in Sachsen-Anhalt arbeiten. Im vergangenen Jahr haben sich 21.000 Menschen, die 65 Jahre oder älter waren, etwas dazuverdient – 7.000 Seniorinnen und Senioren bestritten sogar ihren Hauptlebensunterhalt. Warum? Das haben wir hier erklärt:

07:12 Uhr | Erfolgreiches Engagement in Merseburg

Der jahrelange Kampf vieler Merseburger gegen Bahn-Lärm zahlt sich aus. Die Deutsche Bahn sagte Nachbesserungen zu. So sollen auf einem vier Kilometer langen Streckenabschnitt neue Lärmschutzwände errichtet und zum Teil auch Schallschutzfenster eingebaut werden. Wie genau der Lärmschutz umgesetzt werden soll, will das Unternehmen heute Abend im Alten Rathaus in Merseburg mitteilen.

06:58 Uhr | Das Beste der Sommertour

Wir sind heute zu Gast im Burgenlandkreis: Die Sommertour macht Station in Bad Bibra. Und wir berichten darüber natürlich, heute Abend ab 19 Uhr bei MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE. Zur Einstimmung können Sie sich hier schon einmal das Best-of unserer Sommertour anschauen:

06:44 Uhr | Mit 190 km/h durch die Baustelle

Ein Autofahrer ist in der Nacht auf Dienstag mit rund 190 Kilometer pro Stunde durch eine Baustelle auf der A9 bei Dessau gerast. An dieser Stelle sei eine Höchstgeschwindigkeit von 80 Stundenkilometern erlaubt, teilte die Autobahnpolizei Dessau-Roßlau am Dienstag mit. Der 26 Jahre alte Mann ignorierte sechs Verkehrsschilder, bis er zwischen Coswig und Vockerode durch die Beamten angehalten wurde. Er musste vor Ort eine Sicherheitsleistung von 1.200 Euro zahlen. Weitere Maßnahmen erwarten den aus Polen stammenden Fahrer jedoch nicht.

06:28 Uhr | Die Pflaume, das Sorgenkind

Eine halbierte Pflaume liegt auf einem Teller
Eine Pflaume Bildrechte: colourbox.com

Obstbauern in Sachsen-Anhalt sind trotz Wetterschwierigkeiten mit der bisherigen Obsternte weitgehend zufrieden. Rund 1.500 Tonnen Süßkirschen konnten dieses Jahr geerntet werden, teilte der Landesverband Sächsisches Obst, der auch für Sachsen-Anhalt zuständig ist, mit. "Das ist doch ein recht vernünftiges Ergebnis", sagte Udo Jentzsch, Geschäftsführer des Verbandes. 

Diesjähriges Sorgenkind ist allerdings die Pflaume. Auch wenn die Ernte noch nicht abgeschlossen sei, deute sich bereits eine Einbuße im Vergleich zum Vorjahr an. "Die Trockenheit hat sehr geschadet. Es gibt auch Flächen, die gar nicht geerntet werden können", sagte Jentzsch.

06:14 Uhr | Obacht, liebe Radfahrer!

Wo müssen Radfahrer in Magdeburg besonders auf den Verkehr achten? Wir haben uns das einmal genauer angeschaut und zeigen Ihnen hier die Unfallschwerpunkte in der Landeshauptstadt:

Verkehrsstatistik Das sind die Unfallschwerpunkte für Radfahrer in Mageburg

Drei Menschen fahren auf dem Fahrradstreifen in der Halberstädter Straße in Magdeburg Rad, ein Auto fährt auf der Straße vorbei
Hallische Straße
Radfahrer sind hier zügig unterwegs. Viele Autos biegen nach rechts ab.
Bildrechte: MDR/Julia Heundorf
Drei Menschen fahren auf dem Fahrradstreifen in der Halberstädter Straße in Magdeburg Rad, ein Auto fährt auf der Straße vorbei
Hallische Straße
Radfahrer sind hier zügig unterwegs. Viele Autos biegen nach rechts ab.
Bildrechte: MDR/Julia Heundorf
Blonde Frau auf dem Fahrrad am Magdeburger Hasselbachplatz
Hasselbachplatz
Autos, Fußgänger und Straßenbahnen aus allen Richtungen. Die Situation ist hier oft unübersichtlich.
Bildrechte: MDR/Julia Heundorf
Weißes Fahrrad im Vordergrund, Radfahrerin mit Kinderanhänger auf dem Radfahrstreifen auf der Albert-Vater-Straße in Magdeburg
Walther-Rathenau-Straße
Viele Radfahrer fahren im Gegenverkehr, weil es schwierig ist auf die andere Straßenseite zu gelangen. Autos zischen schnell vorbei.
Bildrechte: MDR/Julia Heundorf
Radfahrer auf dem Radfahrstreifen auf der Albert-Vater-Straße in Magdeburg
Albert-Vater-Straße
Seitenstraßen, Baustellen, viel Verkehr: Hier muss man auf gerader Strecke vorsichtig fahren.
Bildrechte: MDR/Julia Heundorf
Kreuzungssituation auf dem Radfahrstreifen auf der Albert-Vater-Straße in Magdeburg. Auto biegt hinter geradeaus fahrenden Radfahrern ab
Bundesstraße 1
Auf dem Abschnitt Walther-Rathenau-Straße müssen rechtsabbiegende Autos die Radfahrer vorbei lassen.
Bildrechte: MDR/Julia Heundorf
Auto lässt junge Person auf dem Fahrrad die Straße überqueren am Uniplatz in Magdeburg
Universitätsplatz
Viele Autos, viele Spuren und Straßenbahnen quer durch die Mitte. Hier müssen Radfahrer vorsichtig sein. Sie dürfen nicht in die entgegengesetzte Richtung fahren.
Bildrechte: MDR/Julia Heundorf
Auto biegt am Askanischen Platz in Magdeburg nach rechts ab
Askanischer Platz
Wer geradaus fährt, überquert zwei Ampeln. Die dritte Kreuzung hat nur einen Zebrastreifen. Da muss man besonders Acht geben.
Bildrechte: MDR/Julia Heundorf
Ein Fahrradweg in Magdeburg-Brückfeld mit parkenden Autos am Straßenrand
Eine Straße in Brückfeld
Viele Fahrradwege in Magdeburg sind huckelig, rutschig und schlecht einsehbar, zum Beispiel hier in Brückfeld.
Bildrechte: MDR/Julia Heundorf
Fahrräder und Autos überqueren die Zollbrücke ein Magdeburg
Zollbrücke
Es gibt keinen Fahrradweg, Autos sind schnell unterwegs und auf dem Pflaster ist man mit dem Fahrrad nur langsam unterwegs.
Bildrechte: MDR/Julia Heundorf
Alle (9) Bilder anzeigen

05:58 Uhr | Schüsse vor Shisha-Bar: Trümper entsetzt

Magdeburgs Oberbürgermeister Trümper hat nach der gewaltsamen Auseinandersetzung in der Innenstadt die Landespolitik kritisiert. Seit Jahren informiere man die Landtagsfraktionen und Ministerien über die angespannte Situation am Hasselbachplatz. Ein großes Problem seien Trümper zufolge die Spätshops, die die ganze Nacht ungehinderten Zugang zu Alkohol böten. Das werde aber einfach nicht aufgenommen.

Von grundsätzlichen Integrationsproblemen will Trümper im Hinblick auf den Migrationshintergrund der mutmaßlichen Täter nicht sprechen: Die übergroße Zahl der Migranten in Magdeburg benehme sich vernünftig, mache eine Ausbildung oder arbeite, aber:

Lutz Trümper, SPD, Präsident des Städte- und Gemeindebundes Sachsen-Anhalt
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die, die sich da nicht benehmen, die da hingehen und auch noch Drogenhandel betreiben, die gehören aus dem Land gebracht.

Lutz Trümper, Oberbürgermeister Magdeburg

In der Nacht zum Dienstag waren vor einer Shisha-Bar am Magdeburger Hasselbachplatz Schüsse gefallen. Die Polizei war im Großeinsatz. Reaktionen und alles, was bislang bekannt ist, lesen Sie hier:

Eine Straße und ein Fußweg sind großzügig abgesperrt, auf dem Fußweg liegen Sitzmöbel durcheinander. + Video
Der Hasselbachplatz ist am Dienstag nach der Auseinandersetzung großzügig abgesperrt. Bildrechte: MDR SACHSEN-ANHALT/Isabell Hartung

05:44 Uhr | Die Wolken verziehen sich

Nach den ganzen Wolken der vergangenen Tage soll es heute doch tatsächlich überwiegend sonnig werden – und dabei bis zu 24 Grad. Schön! Auch, wenn ein paar Wolken noch bleiben. Für den aktuellen Blick in den Himmel schauen Sie hier:

05:23 Uhr | Gammelfleisch entdeckt

Frisch zum Frühstück – oder auch nicht: Bei einer Verkehrskontrolle in der Nähe von Stendal hat die Polizei einen Transporterfahrer aus dem Verkehr gezogen, der 920 Kilogramm Lebensmittel ohne ausreichende Kühlung transportiert hat.

Viele Kartons und Lebensmittelpackungen im Laderaum eines Transporters.
920 Kilogramm Lebensmittel mussten vernichtet werden. Bildrechte: MDR SACHSEN-ANHALT/Polizeirevier Stendal

05:00 Uhr | Guten Morgen!

Mensch, da ist doch wieder Mittwoch. Und auch heute begleite ich Sie mit aktuellen Meldungen durch den Morgen. Mein Name ist Daniel George und ich freue mich darauf.

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns über Ihre Meinung, lassen Sie uns gerne einen Kommentar da oder schreiben Sie uns bei Twitter oder Facebook. #tickeriki

Über Themen aus dem Morgenticker berichtet MDR SACHSEN-ANHALT auch im... Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 5:00 Uhr
Fernsehen | MDR um 11 | 11:00 Uhr
Fernsehen | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 21. August 2019, 10:57 Uhr

Mehr aus Sachsen-Anhalt