18.12.2019 | Morgenticker am Mittwoch Landtag befasst sich mit Entlassungen in AMEOS-Kliniken

Kalina Bunk
Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

Heute im Morgenticker: Einem Bericht zufolge haben weitere CDU-Politiker im Land etwas mit dem umstrittenen Verein Uniter zu tun. Außerdem: Gewerkschaft kritisiert Entlassungen beim Klinikbetreiber AMEOS. Und: Der Dezember bringt Rekordtemperaturen.

Das Wichtigste am Morgen

11:00 Uhr | Ticker-Ende für heute

Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Rest-Mittwoch und bedanke mich fürs Lesen. Machen Sie es gut und bis morgen!

10:51 Uhr | AMEOS-Kündigungen Thema im Landtag

Der Landtag von Sachsen-Anhalt diskutiert zur Stunde über die Situation der Krankenhäuser. Zu Beginn sind die Vorgänge beim privaten Klinikbetreiber AMEOS zur Sprache gekommen. Das Unternehmen hatte jetzt kurz vor Weihnachten mehreren Mitarbeitern fristlos gekündigt. Laut der Gewerkschaft Ver.di hatten sich diese Beschäftigten in der vergangenen Woche an den Streikaktionen für bessere Arbeitsbedingungen beteiligt.

Der finanzpolitische Sprecher der Landtagsfraktion, Swen Knöchel, nannte AMEOS im Parlament einen vorkapitalistischen Ausbeuterverein. In der Debatte um die Krankenhauslandschaft sagte SPD-Sozialministerin Petra Grimm-Benne, dass sie weitere Privatisierungen kritisch sehe.

10:39 Uhr | Haseloff gegen CDU-Alleinregierung

Ministerpräsident Reiner Haseloff lehnt eine CDU-Alleinregierung in Sachsen-Anhalt ab. In der Magdeburger Volksstimme sagte Haseloff, damit würde die CDU zum Spielball politisch extremer Kräfte.

Am Wochenende war es binnen kurzer Zeit erneut zu einem Zerwürfnis in der schwarz-rot-grünen Koalition gekommen. Grund war der unter Rechtsextremismus-Verdacht stehende CDU-Kommunalpolitier Robert Möritz aus dem Kreis Anhalt-Bitterfeld. Bis vor wenigen Tagen war er Mitglied beim umstrittenen Verein Uniter. Dazu erklärte Haseloff in der Mitteldeutschen Zeitung: "Ohne Wenn und Aber: Hakenkreuze und CDU geht gar nicht."

10:10 Uhr | 83.000 Knöllchen, 1 Analyse

Unser Lesetipp für heute:

Worum geht es?
Rund um den Magdeburger Weihnachtsmarkt sieht man momentan ziemlich viele Autos mit Knöllchen. Aber natürlich werden Falschparker das ganze Jahr über bestraft. Mein Kollege Manuel Mohr hat die Daten zu mehr als 83.000 Strafzetteln aus der Landeshauptstadt ausgewertet.

Was zeigt die Analyse?
Zum Beispiel, in welchen Stadtteilen die meisten Knöllchen verteilt werden. Aber auch, in welchen Stunden Falschparker am häufigsten erwischt werden – oder eben nicht.

Wann wird der Text veröffentlicht?
Im Laufe des Tages hier auf mdrsachsenanhalt.de.

09:54 Uhr | Situation der Kliniken Thema im Landtag

Im Landtag von Sachsen-Anhalt wird heute Vormittag über die Lage der Krankenhäuser diskutiert. Beantragt hat die Debatte die Linke. Nach Ansicht der Partei bekommen die Krankenhäuser vom Land prinzipiell zu wenig Geld. Es soll in der Debatte zum Beispiel um das finanziell angeschlagene Burgenlandkreis-Klinikum gehen, das einen neuen Geldgeber sucht. Die Uniklinik Halle will zusammen mit dem Burgenlandkreis mitbieten, um den Betrieb künftig zu übernehmen. Dafür müsste das Land der Uniklinik jedoch gestatten, Kredite in Millionenhöhe aufzunehmen.

09:39 Uhr | Welterbe: Wie sich Quedlinburg entwickelt hat

Mehr als 2.000 denkmalgeschützte Fachwerkhäuser machen den Charme von Quedlinburg aus. Die Kleinstadt im Harz ist vor 25 Jahren offiziell in die Unesco-Welterbeliste aufgenommen worden. Wir haben mal geschaut, was sich dort seitdem alles getan hat.

09:17 Uhr | Übergangslösung für Polizisten in Halle in der Kritik

Die Gewerkschaft der Polizei kritisiert die Übergangslösung für die Unterbringung der Polizeihundertschaft in Halle. Die GdP befürchtet, dass die Zwischenlösung zu einer Dauerlösung wird, die den Anforderungen der Bereitschaftspolizei nicht genügt.

Am Standort Fliederwegkaserne soll neu gebaut werden – allerdings erst ab 2023 – und damit zwei Jahre später als ursprünglich geplant. Das Gebäude für die Zwischenlösung muss außerdem erst noch saniert werden.

Nach dem Anschlag auf die Synagoge in Halle im Oktober hatte die Landesregierung angekündigt, dass es künftig auch in Halle eine Hundertschaft der Polizei geben soll.

08:58 Uhr | Schönfelder Kirche bekommt Orgel zurück

Vor zehn Jahren stand die ehemalige Gutskirche Schönfeld bei Stendal zum Abriss. Doch dazu kam es nicht: Ein Förderverein ließ die Kirche trockenlegen; die beeindruckenden inneren Malereien wurden wiederhergestellt.

Nun wird am I-Tüpfelchen gearbeitet: der Orgel. Sie ist in einer Werkstatt saniert worden und wird wieder aufgebaut. Der Förderverein macht sich derweil auch Gedanken über die künftigen Sitzmöglichkeiten in der Kirche. Denn sie haben Einfluss auf den Raumklang.

Ein Mann steht vor einer Orgel.
Die ersten fünf Prospektpfeifen sind eingebaut. Die Männer aus der Salzwedeler Orgelwerkstatt werden noch etliche Wochen in Schönfeld zu tun haben. Bildrechte: MDR/ Katharina Häckl

08:31 Uhr | Flauschalarm in Magdeburg

Im Magdeburger Zoo gibt es erneut Nachwuchs bei den Weißen Löwen. Löwendame Kiara hat bereits am 19. November gesunde Jungtiere zur Welt gebracht. Die beiden Katzen wiegen nach Angaben des Zoos inzwischen 5,1 und 5,4 Kilogramm – der Kater 5,8.

Ob man sich die Kleinen bald ansehen kann, hängt von der Löwenmama ab: Sie entscheidet, wann sie sich mit ihnen zum ersten Mal im Schaubereich des Geheges zeigt.

Drei etwa vier Wochen alte weiße Löwen-Junge spielen in der Löwenanlage des Zoos Magdeburg. Bereits zum vierten Mal sind im Magdeburger Zoo weiße Löwen zur Welt gekommen
Es ist nicht das erste Mal, dass Kiara und Löwe Madiba Nachwuchs haben. Der Magdeburger Zoo konnte sich zuvor schon über zehn Katzen und Kater freuen. Bildrechte: dpa

07:59 Uhr | Tafel organisiert festliches Dinner

Es war ein schöner Moment für die Menschen, denen es nicht so gut geht und die ihre Lebensmittel regelmäßig von der Tafel beziehen: Für Gäste der Magdeburger Tafel war gestern schon Weihnachten. Sie haben an einer festlich geschmückten Weihnachtstafel zusammen gegessen. Auch Fußballer des 1. FC Magdeburg nahmen sich Zeit, um dabei zu sein.

Weihnachtsessen bei der Tafel in Magdeburg
Über das Drei-Gänge-Menu konnten sich insgesamt rund 700 Gäste in der Magdeburger Messe freuen. Bildrechte: MDR/ Sören Thümler

07:31 Uhr | Das letzte Funkhausdinner des Jahres

Das sieht wieder sehr, sehr lecker aus. Gestern Abend stand hier beim MDR in Magdeburg das letzte Funkhausdinner des Jahres an. Und diesen Abend wird der Heimat-und Kulturverein Niederndodeleben so schnell nicht vergessen.

Sternekoch Robin Pietsch bei MDR SACHSEN-ANHALT Das letzte Funkhausdinner dieses Jahres

Harald Laaß hat das 18. Funkhausdinner gewonnen. Er hatte seine Frau und vier Mitglieder des Heimat- und Kulturvereins Niederndodeleben mit dabei. Er wollte sich mit dem Funkhausdinner bei seinen Mitstreitern bedanken.

Das Funkhausdinner mit Sternekoch Robin Pietsch.
Harald Laaß aus Niederndodeleben hatte das 18. Funkhausdinner gewonnen. Bildrechte: MDR/Ben Kruse
Das Funkhausdinner mit Sternekoch Robin Pietsch.
Harald Laaß aus Niederndodeleben hatte das 18. Funkhausdinner gewonnen. Bildrechte: MDR/Ben Kruse
Mehrere Personen sitzen an einem Tisch.
Er hatte seine Frau und Mitglieder des Heimat- und Kulturvereins Niederndodeleben mitgebracht. Bildrechte: MDR/Ben Kruse
Das Funkhausdinner mit Sternekoch Robin Pietsch.
Harald Laaß wollte sich mit dem Funkhausdinner bei seinen Mitstreitern bedanken. Bildrechte: MDR/Ben Kruse
Das Funkhausdinner mit Sternekoch Robin Pietsch.
Sternekoch Robin Pietsch kreierte ein Drei-Gänge-Menü mit passendem Wein. Bildrechte: MDR/Ben Kruse
Das Funkhausdinner mit Sternekoch Robin Pietsch.
Die Band Bernikaloe sorgte für tolle Musik, die unter die Haut ging. Bildrechte: MDR/Ben Kruse
Das Funkhausdinner mit Sternekoch Robin Pietsch.
Musikalische Untermalung kam auch von Morgenmoderator Stephan Michme. Bildrechte: MDR/Ben Kruse
Das Funkhausdinner mit Sternekoch Robin Pietsch.
Als Vorspeise gab es Schmalzstulle, die bei Robin Pietsch so aussieht. Bildrechte: MDR/Ben Kruse
Das Funkhausdinner mit Sternekoch Robin Pietsch.
Als zweiten Gang – beziehungsweise Hauptgang – gab es Ente auf Pastinake. Passend zur Weihnachtszeit. Bildrechte: MDR/Ben Kruse
Das Funkhausdinner mit Sternekoch Robin Pietsch.
Und am Ende des Menüs wurde als Dessert Lebkuchen gereicht. Alle Rezepte verrät Robin Pietsch immer freitags bei mdrsachsenanhalt.radio. Bildrechte: MDR/Ben Kruse
Das Funkhausdinner mit Sternekoch Robin Pietsch.
Das Gästebuch für 2019 ist voll. Im kommenden Jahr lädt Sternekoch Robin Pietsch wieder zum Funkhausdinner. Los geht's am 21. Januar 2020. Bewerben Sie sich!

Dieses Thema im Programm:
MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 18. Dezember 2019 | 05:10 Uhr

Quelle: MDR/jr
Bildrechte: MDR/Ben Kruse
Alle (10) Bilder anzeigen

2020 haben auch Sie wieder die Chance, das Funkhausdinner zu gewinnen. Alle Informationen dazu finden Sie hier.

07:17 Uhr | Frühlingstemperaturen kurz vor Weihnachten

Wenn Sie raus gehen, merken Sie es sofort: Es ist momentan ziemlich mild. Und das Wetter bringt sogar neue Rekorde. Nach Angaben des MDR-Wetterstudios ist es zum Beispiel in Osterfeld im Burgenlandkreis zu dieser Jahreszeit noch nie so warm gewesen wie gestern. Dort wurden am Nachmittag 16 Grad gemessen. Das sei Rekord. In Naumburg war es demnach ebenfalls 16 Grad warm, in Quedlinburg wurden sogar 16,2 gemessen.

06:51 Uhr | Bauern bereiten sich auf Schweinepest vor

Die Landwirte im Norden Sachsen-Anhalts rüsten sich gegen die Afrikanische Schweinepest. Nach Informationen von MDR SACHSEN-ANHALT haben Schweinehalter in Iden, Sandbeiendorf oder Scharlibbe ihre Anlagen fast hermetisch abgeriegelt. Wie das Agrarministerium mitteilte, liegt ein 25 Kilometer langer Zaun parat, um im Notfall ein Sperrgebiet um die Fundstelle zu errichten.

Die Afrikanische Schweinepest grassiert derzeit in Westpolen. Für den Menschen ist sie ungefährlich.

06:42 Uhr | Notlügen für den Weihnachtsfrieden

Die Gans ist zäh, der Fisch versalzen und es gab schon wieder Socken. Wenn es zu Weihnachten nicht so läuft, servieren Sie dann die reine Wahrheit?

06:18 Uhr | Polizei sucht in Halle nach vermisster Studentin

Knapp drei Monate nach dem Verschwinden einer Studentin aus Leipzig führt eine Spur möglicherweise nach Halle. Ermittler haben gestern mit Hunden Räume und das Außengelände der Kunsthochschule Burg Giebichenstein durchsucht. Das sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Leipzig. Heute sollen Taucher auch noch einmal den Mühlgraben untersuchen.

Die 23-jährige Studentin war im September zum letzten Mal in Leipzig gesehen worden. Sie wollte zu einem Möbelhaus in Günthersdorf fahren und ist seitdem verschwunden.

06:09 Uhr | Blankenburg: Gewissheit erst im Januar

In Blankenburg ist nach der Explosion vom Freitag noch immer unklar, was mit dem beschädigten Wohnblock passieren soll. Nach Informationen von MDR SACHSEN-ANHALT wird darüber erst im Januar entschieden. Durch das Unglück haben 36 Mietparteien ihr Zuhause verloren. Wie die Blankenburger Wohnungsgesellschaft mitteilte, haben alle bis auf Weiteres eine Unterkunft gefunden.

Bei der Explosion am Freitag war ein 78-jähriger Mann ums Leben gekommen. Laut Obduktion starb er an schweren Brandverletzungen. Wer genau der Tote ist, steht aber immer noch nicht fest.

05:48 Uhr | Der etwas andere Baum

Ein hässlicher Weihnachtsbaum
Bildrechte: Fernwasserversorgung Elbaue-Ostharz GmbH

Viele geschmückte Bäume sorgen momentan für Weihnachtsstimmung in Sachsen-Anhalt. Auch der Fernwasserversorger Elbaue-Ostharz mit Sitz in Torgau hat einen aufgestellt. Der kommt aus der Dübener Heide und ist allerdings eher speziell.

Um ein Versehen handelt es sich aber nicht. Man wolle mit diesem Baum auf die Probleme in den Wäldern aufmerksam machen, heißt es vom Unternehmen. Hitze und Dürre hatten den Bäumen in diesem Jahr erneut stark zugesetzt.

05:24 Uhr | Empörung über Kündigungen bei AMEOS

Die Gewerkschaft Ver.di kritisiert die jüngsten Entlassungen beim Klinikbetreiber AMEOS in Sachsen-Anhalt. Es handele sich um einen dreisten Versuch, die Beschäftigten einzuschüchtern. Besonders zynisch sei es, die Kündigungen so kurz vor Weihnachten auszusprechen.

In den vergangenen Wochen hatte es an AMEOS-Standorten im Land immer wieder Warnstreiks für bessere Arbeitsbedingungen gegeben. Nach Gewerkschaftsangaben haben 14 Beschäftigte nun ihre Jobs verloren, AMEOS selbst spricht sogar von 20 Kündigungen. Der Klinikbetreiber begründet den Schritt mit Erlösausfällen, auf die reagiert werden müsse. Der Konflikt ist heute auch Thema im Landtag.

05:18 Uhr | Wolken, Sonne, Regen, Wind – alles dabei

Heute wechseln sich Wolken und Sonne ab. Vom Norden Sachsen-Anhalts her ziehen einige Regenschauer durch und es ist zum Teil recht windig. Dazu erwartet das MDR-Wetterstudio zwischen 9 und 12 Grad, auf dem Brocken 3 Grad.

05:06 Uhr | Uniter-Netzwerk im Land?

In Sachsen-Anhalts CDU gibt es offenbar noch mehr Politiker, die Verbindungen zum umstrittenen Verein Uniter haben. Das berichtet das Redaktionsnetzwerk Deutschland. Demnach war unter anderem ein CDU-Kommunalpolitiker aus Brehna im Kreis Anhalt-Bitterfeld Gründungsmitglied und Vize-Chef des Vereins. Es stehe der Verdacht im Raum, dass es in Sachsen-Anhalt ein Uniter-Netzwerk gebe.

Zuvor war bekannt geworden, dass der CDU-Kreispolitiker Robert Möritz aus Anhalt-Bitterfeld bis vor wenigen Tagen Mitglied bei Uniter war. Der Verein bringt unter anderem Polizisten, Elitesoldaten und Personenschützer zusammen. Er soll Verbindungen ins rechtsextreme Milieu haben.

05:00 Uhr | Guten Morgen aus Magdeburg

Man liebt es oder man kann es einfach nicht mehr hören: das Lied "Last Christmas" von Wham. Ich gehöre zu Ersteren – und freue mich deswegen, dass das Video zum Song jetzt eine Verjüngungskur bekommen hat. Es gibt den Clip nun nämlich auch in hochauflösend. Sieht alles auf einmal so scharf aus – und viel bunter. Obwohl das alte Video natürlich auch seinen Charme hat.

Damit sagen der Ohrwurm und ich Hallo zum Morgenticker am Mittwoch. Ich heiße Kalina Bunk und begleite Sie bis 11 Uhr mit aktuellen Meldungen durch den Morgen. Schreiben Sie uns gern, was Sie vom Ticker halten!

Über Themen aus dem Morgenticker berichtet MDR SACHSEN-ANHALT auch im... Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 5:00 Uhr
Fernsehen | MDR um 11 | 11:00 Uhr
Fernsehen | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19:00 Uhr

blühender Glocken-Enzian auf dem Brocken
Bildrechte: MDR/Carsten Reuß

0 Kommentare

Mehr aus Sachsen-Anhalt