Symbolbild für den MDR SACHSEN-ANHALT Morgenticker
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

09.10.2019 | Sachsen-Anhalt am Morgen Das war der Ticker am Mittwoch

Im Ticker zum Nachlesen: Wegen Drohschreiben laufen in vier Bundesländern Durchsuchungen, auch in Sachsen-Anhalt; Flixtrain hält künftig auch hierzulande; und: Warnung vor gefährlichen E-Mails aus der Landesverwaltung.

Cornelia Winkler
Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

von Cornelia Winkler, MDR SACHSEN-ANHALT

Symbolbild für den MDR SACHSEN-ANHALT Morgenticker
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die Themen des Morgens:

10:59 Uhr | Schweinsteiger sagt "Tschüß" und ich "Bis morgen!"

Der ehemalige DFB-Kapitän Bastian Schweinsteiger beendet seine aktive Fußball-Karriere. Das hat der 35-Jährige gestern in den sozialen Netzwerken mitgeteilt. 17 Karriere-Jahre hat er hinter sich – die Kollegen vom ZDF haben das Mal in 16 Sekunden zusammengefasst.

Mit seinem Abschied von der Fußballbühne verabschiede auch ich mich für heute. Alles was heute noch wichtig wird, finden Sie ab sofort hier. Tschüß und bis morgen!

10:44 Uhr | Was heute noch wichtig ist: Tag der Friedlichen Revolution

Worum geht es?
Vor auf den Tag genau 30 Jahren sind in Halle zahlreiche Menschen für die friedliche Revolution auf die Straßen gegangen – mit Demonstrationen und Gebeten, allerdings nicht ohne Gegenwehr des SED-Regimes. Halle gehörte zu den ersten DDR-Städten, in denen Montagsdemonstrationen stattfanden.

Warum ist das wichtig?
Am 9. Oktober 1989, waren in Leipzig rund 70.000 Menschen gegen das DDR-Regime auf die Straße gegangen. Neun Tage später musste Staatschef Erich Honecker abdanken. Am 9. November fiel die Mauer. Doch die friedliche Revolution konnte nur gelingen, weil Menschen überall in der DDR auf die Straßen gingen – und auch in Halle demonstrierten.

1989er Demos in Halle "Zur Einheit Deutschlands gibt es keine Alternative!"

DDR 02.11.1989 stellen sich die Obersten der Stadt Halle vor dem Rathaus den Demonstranten mit dem Versuch sich für die ܜbergriffe der Polizei zu Entschultigen aber ohne Einsicht etwas falsch gemacht zu haben.
Die friedliche Revolution brachte 1989 auch in Halle zahlreiche Menschen auf die Straßen. Bildrechte: imago images / Lutz Sebastian
DDR 02.11.1989 stellen sich die Obersten der Stadt Halle vor dem Rathaus den Demonstranten mit dem Versuch sich für die ܜbergriffe der Polizei zu Entschultigen aber ohne Einsicht etwas falsch gemacht zu haben.
Die friedliche Revolution brachte 1989 auch in Halle zahlreiche Menschen auf die Straßen. Bildrechte: imago images / Lutz Sebastian
Mahnwache für die zu Unrecht Verurteilten der DDR
Sie zündeten Kerzen an und beteten. Bildrechte: imago stock&people
Montagsdemo mit Hunderttausenden in Halle, 1989
Mit Spruchbändern demonstrierten sie für Demokratie. Bildrechte: imago images / Lutz Sebastian
Jugendliche bei Mahnwache an der St.Georgengemeinde, 1989 in Halle
Auch Jugendliche engagierten sich. Bildrechte: imago/Seeliger
DDR 1989 Erste Groߟdemos auf dem Halleschen Marktplatz wo zahlreiche Redner offen ihre Meinung sagten wie Achim Wenke, Pfarrer Hanewinkel.
Joachim Böhme, SED-Chef des Bezirks Halle, rechtfertigte sich vor dem Rathaus am Mikrofon. Bildrechte: imago/Lutz Sebastian
Montagsdemo mit Hunderttausenden in Halle, 1989
Doch zur Einheit Deutschlands gab es für die Menschen auf den Straßen keine Alternative.

Dieses Thema im Programm:
MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 09. Oktober 2019 | 19:00 Uhr
Quelle: MDR/dg
Bildrechte: imago/Lutz Sebastian
Alle (6) Bilder anzeigen

10:21 Uhr | Komparsen gesucht!

Wenn Sie schon immer mal im Fernsehen zu sehen sein wollten, dann kommt hier Ihre Chance: Für Dreharbeiten werden im Moment Komparsen und Kleindarsteller aus Halle und Leipzig gesucht. "Deutschland 89" lautet der Titel der neuen Produktion und ist nach "Deutschland 83" und "Deutschland 86" die dritte Staffel der Spionage-Serie. Gut zwei Tage werden die Komparsen im November in der Region gebraucht.

Gesucht wird, wer optisch in die Zeit der 1980er Jahre passt, keine gefärbten Haare oder extreme Kurzhaarschnitte hat. Gern gesehen sind Schnauzbärte, Vokuhilas und Dauerwellen. Wer dabei sein möchte, kann sich online bei der Agentur Filmgesichter bewerben.

10:06 Uhr | Flixtrain stoppt künftig auch in Sachsen-Anhalt

Bahnkonkurrent Flixtrain hält künftig auch bei uns im Land. Wie das Unternehmen mitteilt, stoppen die Züge auf der Strecke Berlin–Stuttgart ab Dezember auch in Halle. Die Lutherstadt Wittenberg wird an die Strecke Berlin–Köln angebunden.

Flixtrain ist der bisher der einzige Konkurrent der Deutschen Bahn im Fernverkehr. Der Marktanteil der Bahn liegt laut Monopolkommission bei 99 Prozent.

Ein Fahrgast läuft im Bahnhof Berlin-Südkreuz entlang des Zuges der ersten FlixTrain-Verbindung zwischen Köln und Berlin.
Flixtrain ist im Fernverkehr bisher der einzige Konkurrent der Deutschen Bahn. Bildrechte: dpa

09:52 Uhr | MDR SACHSEN-ANHALT-Firmenfrühstück in Zorbau

Menschen sitzen an einer Frühstückstafel
Die Mitarbeiter der Firma Seifert Logistics beim Firmenfrühstück mit MDR SACHSEN-ANHALT-Moderator Stephan Michme Bildrechte: MDR/Fabian Brenner

Was gibt es schöneres als ein Frühstück? Ein großes, ausgedehntes Frühstück. Genau darüber freuen sich heute Morgen die 13 Kolleginnen und Kollegen der Seifert Logistics GmbH in Zorbau im Burgenlandkreis. Das Unternehmen hat in dieser Woche das MDR SACHSEN-ANHALT-Firmenfrühstück gewonnen.

Wenn Sie auch mal Besuch von uns kriegen wollen, inklusive Frühstücksbuffet versteht sich, dann bewerben Sie sich ganz einfach hier.

09:33 Uhr | Klimapaket: Uneinigkeit bei Sachsen-Anhalts CDU-Abgeordneten

Das geplante Klimaschutzpaket der Bunderegierung sorgt unter Sachsen-Anhalts CDU-Abgeordneten für Diskussionen. Der Bundestagsabgeordnete Christoph Bernstiel aus Halle sagte MDR SACHSEN-ANHALT, die Fraktion habe den Entwurf bisher noch nicht diskutiert. Er sei in Teilen nicht umsetzbar. Der Abgeordnete Sepp Müller aus Dessau-Wittenberg erklärte, dass er mit dem Entwurf weitgehend zufrieden sei. Mit der Erhöhung der Pendlerpauschale habe man auch die Menschen in ländlich geprägten Regionen berücksichtigt. Die Harzer Abgeordnete Heike Brehmer sprach sich für bessere Nahverkehrsangebote auf dem Land aus.

Heute soll das Klimaschutzgesetz vom Bundeskabinett beschlossen werden.

09:16 Uhr | Krankenhausgesellschaft erinnert Land an Pflichten

Sachsen-Anhalts kommunale Kliniken sollen besser vom Land bezahlt werden. Das fordert die Krankenhausgesellschaft. Der Landesvorsitzende, Wolfgang Schütte, sagte MDR SACHSEN-ANHALT, für die Zukunftssicherheit sei es wichtig, dass die duale Finanzierung durch Krankenkassen und Land ausreichend sei. Insgesamt seien die Krankenhäuser in keiner guten Situation.

Im September hatte das kommunale Klinikum Burgenlandkreis Insolvenz in Eigenverantwortung beantragt. Vor Kurzem musste der Kreis Anhalt-Bitterfeld dem Gesundheitszentrum Bitterfeld-Wolfen finanziell unter die Arme greifen. Die Landesregierung prüft mittlerweile Hilfen für kommunale Krankenhäuser.

08:59 Uhr | Durchsuchungen nach Drohschreiben

Wegen Drohschreiben gegen Moscheen, Parteien, Medien und andere Einrichtungen laufen in vier Bundesländern Durchsuchungen. Wie das bayrische Landeskriminalamt MDR SACHSEN-ANHALT sagte, wird auch in Sachsen-Anhalt eine Wohnung durchsucht. Zum genauen Einsatzort wollte der Sprecher keine Angaben machen. Die Durchsuchung laufe noch.

Einsätze gibt es in insgesamt sieben Objekte, auch in Bayern, Thüringen und Baden-Württemberg. Hintergrund sind 23 Schreiben, die im Juli per E-Mail verschickt wurden. Darin wurde mit Sprengstoffanschlägen gedroht. Die Schreiben waren unterzeichnet mit "Volksfront", "Combat 18" oder "Blood and Honour".

08:48 Uhr | Friedenslauf: Von Zerbst nach Sankt Petersburg

Ein Mann in einem Fitnessstudio
Organisator Peter Junge Bildrechte: MDR/Grit Lichtblau

In Bitterfeld-Wolfen haben die Vorbereitungen für eine neuen Friedenslauf begonnen. Er soll von Zerbst nach St. Petersburg führen – über 2.600 Kilometer. Organisator ist Peter Junge aus Bitterfeld, der bereits zwei Friedensläufe zwischen Rom und Wittenberg organisiert hat. Zur Organisation des Friedenslaufs soll noch in diesem Monat der Verein "Lauf für den Frieden" gegründet werden. Außerdem werden junge Leute gesucht, die sich mit sozialen Medien wie Facebook oder Twitter auskennen, um den Verein zu unterstützen.

08:35 Uhr | Baustart für Kita-Neubau in Halle

Im Paulusviertel in Halle gibt es heute Mittag den ersten Spatenstich für einen Kita-Neubau. Die Einrichtung mit 200 Plätzen soll in der Albrecht-Dürer-Straße entstehen. Rund 4,7 Millionen Euro werden investiert.

08:19 Uhr | Nach Computerpanne: Störung in Magdeburger Bürgerbüros

Nach einer Computerpanne in den Bürgerbüros in Magdeburg sollen Spezialisten heute retten, was noch zu retten ist. Drei der vier Büros bleiben laut Stadt geschlossen, einzig in der Lübecker Straße im Bürgerbüro Nord werden bis zum Mittag Kfz-Zulassungen bearbeitet. Bis Ende der Woche werden in den Büros nur Kunden mit Termin bedient.

08:05 Uhr | Dominic Bösel: Der Traum vom WM-Kampf

Lange hat Boxprofi Dominic Bösel aus Freyburg auf seine WM-Chance gewartet – in genau einer Woche bekommt er sie. Gegen den Schweden Sven Fornling wird Bösel am 16. November in den Ring steigen. Meine Kollegen von "Sachsen-Anhalt heute" haben ihn vorher getroffen.

07:49 Uhr | Tafeln: Mehr Geldspenden benötigt

Die Tafeln in Sachsen-Anhalt sind auf mehr Geldspenden angewiesen. Das sagte der Landesvorsitzende Andreas Steppuhn. Weil es immer häufiger Spenden von großen Erzeugern gebe, stießen die Lagermöglichkeiten an ihre Grenzen. Es seien außerdem nicht immer ausreichend Kühltransporter verfügbar. Der hohe Aufwand habe seinen Preis. Es müssten lange Anfahrtswege bewältigt und Kühlketten eingehalten werden.

Nach eigenen Angaben gibt es in Sachsen-Anhalt 32 Tafeln mit rund 100 Ausgabestellen.

07:25 Uhr | Fensterpaten gesucht

Dem Peißnitzhaus in Halle haben die letzten 127 Jahre schwer zugesetzt. Deswegen soll das Schmuckstück nun denkmalgerecht wieder auf Vordermann gebracht werden. Weil die Fenster entsprechend teuer sind und mit Einbau zwischen 500 und 3.500 Euro kosten, haben sich die Macher etwas ganz Besonderes überlegt.

07:14 Uhr | Unfall nach Niesanfall – zwei Verletzte

In der Magdeburger Innenstadt hat ein Autofahrer einen Unfall versucht, weil er mehrfach niesen musste. Laut Polizei fuhr der Mann gestern deshalb gegen zwei Bäume. Er und seine Beifahrern mussten verletzt ins Krankenhaus, am Auto entstand Totalschaden. Da wünsche ich das Beste für die Gesundheit – in doppelter Hinsicht!

06:55 Uhr | Kohleausstieg: Haseloff wirbt bei EU für Sonderregeln

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff will sich bei der Europäischen Union für Sonderregelungen für die vom Kohleausstieg betroffenen Regionen einsetzen. Haseloff nimmt heute an einer Konferenz des zuständigen EU-Ausschusses teil. Er sagte MDR SACHSEN-ANHALT, der Ausstieg werde nur funktionieren, wenn parallel Arbeitsplätze geschaffen würden. Das gelinge nur, wenn sich verschiedene Dinge in der EU dem Ziel unterordneten. Haseloff fordert unter anderem Sonderregelungen für Beihilfen und zusätzliches Geld.

06:31 Uhr | Altmark: Ein Verletzter bei Großbrand in Mellin

In Mellin im Altmarkkreis Salzwedel hat am Abend ein leerstehendes Wohnhaus gebrannt. Dabei ist ein Mensch verletzt worden. Das hat die Polizei MDR SACHSEN-ANHALT bestätigt. Ein Sprecher der Feuerwehr Beetzendorf sagte, als die ersten Kräfte am Einsatzort eintrafen, habe der Dachstuhl bereits komplett in Flammen gestanden. Ein Übergreifen auf angrenzende Gebäude konnte verhindert werden.

Die Bundesstraße 248 zwischen Salzwedel und Wolfsburg musste mehrere Stunden voll gesperrt werden. Die Brandursache ist noch unklar. Das Haus stand laut Gemeinde seit rund 15 Jahren leer. Es war früher Teil einer LPG. Auf dem Gelände hat es schon öfter Brände gegeben.

Die Feuerwehr im Löscheinsatz vor einem Haus mit abgebranntem Dachstuhl.
Die Feuerwehr war mit 55 Einsatzkräften vor Ort. Bildrechte: MDR/Matthias Strauß

06:10 Uhr | Suche nach vermisster Studentin im Raum Leuna

Mit einem Großaufgebot hat die Polizei gestern im südlichen Sachsen-Anhalt nach einer vermissten Studentin aus Leipzig gesucht. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Leipzig waren etwa 100 Beamte und drei Spürhunde im Einsatz. Es habe Hinweise gegeben, dass sich die 23-Jährige in Günthersdorf, einem Ortsteil von Leuna aufhalten könnte. Die Suche sei jedoch erfolglos geblieben. Die junge Frau wird seit 14 Tagen vermisst. Laut Staatsanwaltschaft wird in alle Richtungen ermittelt.

05:53 Uhr | Warnung vor gefährlichen E-Mails aus der Landesverwaltung

Achtung, wenn Sie in Ihr E-Mail-Postfach schauen: Sachsen-Anhalts Generalstaatsanwaltschaft warnt vor E-Mails aus der Landesverwaltung, die möglicherweise mit Schadsoftware verseucht sein könnten. Nach Informationen von MDR SACHSEN-ANHALT sind bei der Landesverwaltung offenbar E-Mail-Adressen ausgespäht worden, die nun verwendet werden, um gefälschte Mails mit Trojanern als Anhang zu versenden. Dabei werde der Anschein erweckt, sie stammten von Mitarbeitern aus der Landesverwaltung. Hinter den Absendern stecken laut Staatsanwaltschaft kriminelle Dritte.

05:39 Uhr | Herbstwetter

Es bleibt herbstlich in Sachsen-Anhalt. Zu einem Wolken-Sonne-Mix gesellen sich heute vielerorts Schauer. Dabei wird es maximal 14 bis 17 Grad warm.

05:18 Uhr | Hochschule Harz: So viele Erstsemester wie seit zehn Jahren nicht

'Haus 9': Hörsaalhaus des Studiengangs Medien-und Spielekonzeption
Das Hörsaalhaus des Studiengangs Medien- und Spielekonzeption an der Hochschule Harz am Standort Wernigerode. Bildrechte: Johanna Daher

Freude an der Hochschule Harz: Dort haben sich so viele Studierende eingeschrieben wie seit zehn Jahren nicht. Zum neuen Semester starteten 814 Studierende, teilte die Hochschule mit. Das seien gut 80 Erstsemester mehr als im vergangenen Jahr. Damit studieren an den Standorten in Wernigerode und Halberstadt nun insgesamt 3.230 junge Menschen.

Für die meisten Erstsemester beginnen die Vorlesungen erst kommende Woche. An der Hochschule Harz wird jedoch bereits fleißig gelernt.

05:00 Uhr | Guten Morgen, Sachsen-Anhalt!

Hallo und guten Morgen ins Land! Ich bin Cornelia Winkler und begrüße Sie zum heutigen Morgenticker von MDR SACHSEN-ANHALT. Bis 11 Uhr bekommen Sie hier von mir die aktuellen Meldungen und alles, was heute noch wichtig wird. Schön, dass Sie dabei sind!

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns über Ihre Meinung, lassen Sie uns gerne einen Kommentar da oder schreiben Sie uns bei Twitter oder Facebook. #tickeriki

Über Themen aus dem Morgenticker berichtet MDR SACHSEN-ANHALT auch im... Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 5:00 Uhr
Fernsehen | MDR um 11 | 11:00 Uhr
Fernsehen | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 09. Oktober 2019, 11:08 Uhr

Mehr aus Sachsen-Anhalt