Landtag Sachsen-Anhalt
Bildrechte: imago/Westend61

14.10.2019 | Sachsen-Anhalt am Morgen Das war der Ticker am Montag

Heute zum Nachlesen im Morgenticker: Innenausschuss des Landtags diskutiert bei Sondersitzung über den Anschlag von Halle. Und: Wer wird Oberbürgermeister von Halle? Eine Stichwahl muss entscheiden. Außerdem Thema bei uns: Extrem seltener Pilz im Nationalpark Harz entdeckt.

Luca Deutschländer
Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

von Luca Deutschländer, MDR SACHSEN-ANHALT

Landtag Sachsen-Anhalt
Bildrechte: imago/Westend61

Das Wichtigste am Morgen:

10:59 Uhr | Machen Sie es gut!

Kurz vor 11 Uhr und damit Tickerschluss für heute. Genießen den sonnigen Montag und passen Sie auf sich auf. Alles Wichtige aus Sachsen-Anhalt steht ab sofort hier. Wir lesen uns, wenn Sie denn mögen, morgen früh wieder. Bis dahin!

10:48 Uhr | Weißenfels eröffnet Klima-Parkplatz

In Weißenfels wird am Nachmittag ein Klimaparkplatz eröffnet. An dem Parkplatz wurde seit November gebaut. Ausgestattet ist er mit Pflastersteinen, die durch eine spezielle Beschichtung umweltschädliche Stickoxide in unbedenkliche Nitrate umwandeln können. An der Saalebrücke am Niemöllerplatz ist Platz für 84 Pkw, 2 Wohnmobile und 80 Fahrräder. Darüber hinaus gibt es vier Elektroladesäulen für E-Autos und E-Bikes. Weil der Klimaparkplatz teurer geworden ist als geplant, hat die Stadt Weißenfels noch einmal Fördermittel von 280.000 Euro beantragt.

10:39 Uhr | Was heute außerdem wichtig wird

Worum geht es?

Der rechtsextreme Anschlag von Halle beschäftigt noch immer viele Menschen. Seit gut einer halben Stunde tagt der Innenausschuss von Sachsen-Anhalts Landtag in einer Sondersitzung. Darin soll es auch um die Arbeit der Polizei und fehlenden Polizeischutz für die Synagoge in Halle gehen.

Was wird in diesem Zusammenhang interessant?

Nicht nur in Sachsen-Anhalt wird der Anschlag aufgearbeitet, auch in Berlin stehen der Anschlag und seine Folgen im Mittelpunkt. So soll sich das Parlamentarische Kontrollgremium des Bundestags treffen, um sich mit dem Anschlag zu befassen. Das Gremium kontrolliert die Arbeit der Geheimdienste. Bislang hieß es, die Behörden hätten den 27-jährigen Verhafteten nicht auf dem Schirm gehabt. Die Große Koalition streitet unterdessen darüber, ob Messengerdienste überwacht werden sollten.

Plenarsitzung anlässlich der Debatte zu 70 Jahre Grundgesetz im Deutschen Bundestag.
Auch in den Gremien des Bundestags wird über die Folgen des Anschlags in Halle gesprochen. (Archivfoto) Bildrechte: dpa

Und außerdem?

Die CDU-Fraktion im Bundestag will noch heute ein Eckpunktepapier verabschieden, das für eine bessere Ausstattung der Sicherheitsbehörden sorgen soll. In dem Entwurf heißt es, der Staat brauche klare Antworten auf Menschenhass und Terror.

10:27 Uhr | Volksbegehren gegen Lehrermangel: Nächster Schritt

Die Initiative gegen den Lehrermangel in Sachsen-Anhalt geht den nächsten Schritt hin zu einem Volksbegehren. Das Bündnis will dem Innenministerium heute Nachmittag die Unterschriften seiner Unterstützer übergeben. Bei dieser ersten Sammlung werden 6.000 gültige Unterschriften gebraucht. Das Bündnis aus Schülern, Eltern und Gewerkschaftern will per Gesetz einen besseren Personalschlüssel festlegen.

Einem Expertengutachten zufolge muss Sachsen-Anhalt bis zum Jahr 2030 jährlich rund 730 Lehrerinnen und Lehrer einstellen, um steigende Schülerzahlen und viele Altersabgänge auszugleichen.

Katja Dammaß von der Elternrat-Initiative "Bildung in Not" geht mit einem Schild mit der Aufschrift "Bildung in Not" zur Pressekonferenz zum Volksbegehren des Bündnisses «Den Mangel beenden! – Unseren Kindern Zukunft geben!» im Landtag Sachsen-Anhalt. In Sachsen-Anhalt soll ein Volksbegehren für mehr Lehrer gestartet werden
Die Initiative gegen den Lehrermangel will heute erste Unterschriften ihrer Kampagne überreichen. Ziel ist ein Volksbegehren. (Archivfoto) Bildrechte: dpa

10:13 Uhr | Baustelle am halleschen Hauptbahnhof

Am halleschen Hauptbahnhof wird gebaut – und zwar an der Leit- und Sicherungstechnik. Züge des Anbieters Abellio fahren kommende Nacht zwischen 23 Uhr und 5 Uhr deshalb nur eingeschränkt. Einzelne Züge der Linien 9, 20, 25 und 75 werden dem Unternehmen zufolge ab Halle durch Busse ersetzt. Das bedeutet längere Fahrtzeiten.

10:04 Uhr | Neues aus dem Netz: Da tut's auch mal der Wischmopp

Nicht schlecht.

09:50 Uhr | Schulhof in Dessau bald fast doppelt so groß

Die rund 800 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Philanthropinum in Dessau bekommen einen größeren Schulhof. Der Stadtrat stellt dafür 90.000 Euro zur Verfügung. Grund ist, dass der bisherige Schulhof im Zentrum von Dessau viel zu klein ist. Hartnäckig hatten die Schüler für einen größeren Hof gekämpft. Mit Erfolg. Der Hof soll fast doppelt so groß werden.

09:37 Uhr | Wenn Regina zur "Marktfrau Regine" wird...

Regina Kollin aus Landsberg im Saalekreis ist eine Unterhalterin durch und durch. Kein Wunder, dass sie seit vielen Jahrzehnten als "Marktfrau Regine" in der Region unterwegs ist. Mehr als 10.000 Auftritte hat sie im Laufe der Jahre vor Publikum gehabt. Meine Fernsehkollegen haben sie vor 20 Jahren und heute getroffen. Ein schönes Porträt.

09:25 Uhr | Hundesteuer erhöhen? Kemberg ringt um seinen Haushalt

In Kemberg im Landkreis Wittenberg geht es heute wieder einmal ums Geld. Der Stadtrat trifft sich, um das Haushaltsdefizit von 2,2 Millionen Euro zu stopfen. Das Problem: Laut Bürgermeister Torsten Seelig gibt es kaum Möglichkeiten, zu sparen. Um zusätzliches Geld einzunehmen, soll nun die Hundesteuer von 36 auf 42 Euro erhöht werden. Auch Gebühren für Turnhallen oder Dorfgemeinschaftshäuser könnten steigen. Nicht allen im Stadtrat gefallen diese Pläne allerdings. Die Abstimmung wird zeigen, wie Kemberg an zusätzliches Geld kommt.

09:13 Uhr | Halle erinnert an die Opfer des Anschlags

Teilnehmer einer Demonstration von Halle gegen Rechts - Bündnis für Zivilcourage kommen zu einer Kundgebung vor dem Kiez Döner zusammen. Das Bündnis Halle gegen Rechts hatte zu einer Demonstration aufgerufen
Hunderte Menschen sprachen den Opfern des Anschlags in Halle ihre Solidarität aus. Bildrechte: dpa

In Halle wird heute der Opfer des rechtsextremen Anschlags vorige Woche gedacht. Dazu beginnt um 17 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst in der Marktkirche. Der Gottesdienst soll per Stream auf den Marktplatz übertragen werden. Die Predigt wird der Bischof der Evangelischen Kirche Mitteldeutschlands, Friedrich Kramer, halten.

Auch der katholische Bischof Gerhard Feige wird erwartet, ebenso Ministerpräsident Reiner Haseloff und weitere Mitglieder der Landesregierung. Bereits gestern hatten in Halle Hunderte Menschen ihre Solidarität mit den Opfern und der Jüdischen Gemeinde gezeigt. Am Nachmittag versammelten sich laut Veranstalter "Halle gegen Rechts" mehr als 2.000 Menschen in der Innenstadt.

Eine Teilnehmerin einer Demonstration von Halle gegen Rechts - Bündnis für Zivilcourage zeigt ein Schild mit der Aufschrift Solidarität zeigen mit Betroffenen!
Demo gestern in Halle Bildrechte: dpa

08:57 Uhr | Offenbar neues Leben im Chemiepark Genthin

Dem Chemiepark in Genthin wird offenbar neues Leben eingehaucht. Wie die Volksstimme heute schreibt, könnte die verwaiste Abfüllanlage des Waschmittelwerks bald wieder anlaufen. Die Zeitung beruft sich auf Informationen der Waschmittelfirma Thurn Contract Service. Sie führt demnach aktuell Gespräche mit möglichen Mitarbeitern. Das Waschmittelwerk in Genthin hat eine lange Tradition, stand zuletzt aber wegen Insolvenzen in den Schlagzeilen.

08:44 Uhr | Zerbst: Gesuchter Straftäter festgenommen

Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei hat am Wochenende in Zerbst einen gesuchten Straftäter festgenommen. Der 39-Jährige hatte sich in der Nacht zu Sonntag in seiner Wohnung verbarrikadiert. Der Mann war wegen mehrerer Straftaten verurteilt worden, hatte dann aber seine Strafe nicht angetreten.

08:25 Uhr | Bouletten verkauft, 4.000 Euro gesammelt

Frikadelle
Mit Bouletten lassen sich in Stendal viele Spenden eintreiben, hat das Boulettenfest gezeigt. (Symbolbild) Bildrechte: Colourbox

Essen Sie gern mal eine Boulette? Falls ja, waren Sie am Wochenende hoffentlich in Stendal?! Da war Boulettenfest. Und wer eine Boulette (oder andere Köstlichkeiten) aß, tat gleichzeitig etwas für den guten Zweck. Die Veranstalter teilten mit, dass das Boulettenfest ein voller Erfolg war. Insgesamt kamen mehr als 4.000 Euro an Spenden zusammen. Sie gehen an das Hospiz und die Jugendfeuerwehr. Essen und Gutes tun – es ist ja manchmal so einfach…

08:13 Uhr | Attrappe: Supermarkt geräumt

Wegen eines verdächtigen Gegenstandes ist am Wochenende ein Supermarkt in Bad Dürrenberg geräumt worden. Eine Mitarbeiterin hatte in einem Getränkeregal ein Metallrohr mit Uhr und Draht entdeckt. Kunden und Personal mussten den Markt verlassen, bis Spezialkräfte Entwarnung gaben. Wer die Bomben-Attrappe abgelegt hat, sollen weitere Ermittlungen klären.

07:56 Uhr | Innenausschuss spricht über Anschlag in Halle

Im Landtag von Sachsen-Anhalt geht es heute um den rechtsextremen Terroranschlag von Halle. Der Innenausschuss trifft sich am Vormittag (10 Uhr) zu einer Sondersitzung. Die Innenexperten wollen von der Landesregierung wissen, welche Hintergründe zu den Ereignissen von vorigem Mittwoch bekannt sind. Ein 27-jähriger Rechtsextremist hatte zwei Menschen getötet und zwei verletzt. Zuvor hatte er erfolglos versucht, in eine Synagoge im halleschen Paulusviertel einzudringen. Schnell ging es im Anschluss um die Arbeit der Polizei. Kritiker bemängelten fehlenden Polizeischutz für die Synagoge in Halle.

Josef Schuster, Präsident des Zentralrat der Juden
Bildrechte: IMAGO

Es ist irritierend, dass der Innenminister von Sachsen-Anhalt zu der Bewertung gelangt, dass sich die Sicherheitsbehörden keine Vorwürfe zu machen hätten. Bei einer derart unkritischen Bewertung muss man sich zwangsläufig die Frage stellen, ob die Bereitschaft besteht, aus begangenen Fehlern Lehren zu ziehen.

Josef Schuster Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland

Zu dieser Kritik wird Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) bei der Sondersitzung heute Stellung beziehen müssen.

07:44 Uhr | Cannabis angebaut: Mann vor Gericht

Weil er illegal Cannabis angebaut hat, steht ein Mann aus Teuchern ab heute vor dem Landgericht Halle. Der 43-Jährige war bereits voriges Jahr aufgeflogen. Ermittler hatten damals drei Indoor-Plantagen bei ihm entdeckt. Bei Durchsuchungen wurden bei dem Mann außerdem eine Doppellauf-Pistole und Munition gefunden. Er ist deshalb wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und das Waffengesetz angeklagt.

07:32 Uhr | Anschlag von Halle: Die Rolle von Social Media

Der rechtsextreme Anschlag in Halle vorige Woche rückt die Rolle des Internets und sozialer Netzwerke in den Mittelpunkt. Dort hatte der 27-jährige Attentäter sich offenbar radikalisiert. Für uns hat Henrik Merker recherchiert, in welchem Umfeld sich der Attentäter dabei bewegt hat. Lesetipp!

07:21 Uhr | Pilzsammler behindern den Verkehr – Unfall

Weil in der Colbitz-Letzlinger Heide gestern Hunderte Pilzsammler unterwegs waren, hat es auf der Bundesstraße 189 zwischen Magdeburg und Stendal immer wieder Verkehrsbehinderungen gegeben. Autos kamen nur stockend voran. Wieder und wieder hielten Autofahrer auf freier Strecke, um einen Parkplatz zu finden. Bei Dolle im Landkreis Börde kam es zu einem Auffahrunfall mit vier Fahrzeugen. Zeugen zufolge hatte ein Autofahrer plötzlich abgebremst, nachfolgende Autos konnten nicht mehr bremsen. Eine Person wurde leicht verletzt, an einem Auto entstand Totalschaden.

07:10 Uhr | Wahl für SPD-Vorsitz beginnt

SPD
Die SPD bestimmt bis Anfang Dezember ihre neuen Vorsitzenden. (Symbolbild) Bildrechte: dpa

Wer werden die neuen Vorsitzenden der Bundes-SPD? Ab heute können die Mitglieder darüber abstimmen. Rund 430.000 Parteimitglieder sind dazu aufgerufen. Bis 25. Oktober können sie online oder per Brief wählen. Zur Wahl stehen sechs Zweierteams. Falls keines der Duos auf mindestens die Hälfte der Stimmen kommt, gibt es im November eine Stichwahl. Formal werden die neuen Vorsitzenden erst auf einem Parteitag im Dezember gewählt.

06:58 Uhr | US-Soldaten fahren durch Sachsen-Anhalt

Auf dem Weg nach Osteuropa sind in dieser Woche mehrere US-Militärkonvois in Sachsen-Anhalt unterwegs. Das Landeskommando Sachsen-Anhalt teilte mit, dass die US-Soldaten hauptsächlich nachts auf der A2 fahren werden – vorwiegend von Mittwoch bis Freitag. Tagsüber sollen die etwa 440 Soldaten mit ihren 220 Fahrzeugen in der Kaserne in Burg Rast machen und tanken. Anschließend geht die Fahrt weiter nach Brandenburg und von dort zu verschiedenen Einsatzorten.

06:44 Uhr | Wenn der Landesligist den großen FCM empfängt

Das sind doch die schönen Geschichten, die Pokalspiele im Fußball schreiben: Drittligist 1. FC Magdeburg hat sich am Wochenende im Fußball-Landespokal zwar mit 6:0 bei Landesligist SSV Havelwinkel Warnau durchgesetzt. Trotzdem feierten die Fans des 240 Einwohner zählenden Dorfes ihre Mannschaft nach Kräften. Trainer Ralf Franke war im Anschluss "sehr zufrieden" mit dem Spiel und dem Ergebnis seiner Mannschaft. Und der FCM, der kann mit dem Einzug ins Viertelfinale auch gut leben.

06:29 Uhr | Ab in den Barleber!

Der Barleber See mit grünlicher Trübung
Im Barleber See kann heute noch einmal gebadet werden. (Archivfoto) Bildrechte: MDR/Matthias Strauß

Es soll ja für Oktober-Verhältnisse recht warm werden heute in Sachsen-Anhalt. Wie wär's also mit einer Runde baden im Barleber See bei Magdeburg? Wegen hartnäckiger Blaualgen war das lange Zeit verboten, dann wurden gut 1.000 Tonnen Poly-Aluminium-Chlorid im See verteilt. Nun ist die Restaurierung des Sees abgeschlossen – und die SCM-Schwimmer Finnia Wunram und Florian Wellbrock werden heute ein paar Runden im See schwimmen. Wer mitschwimmen will, ist ab 10 Uhr eingeladen – und zwar am Werkstattgelände im Buschweg.

06:21 Uhr | Unbekannte schlachten Autos aus

In Quedlinburg haben Unbekannte am Wochenende zwei Autos aufgebrochen und ausgeschlachtet. Laut Polizei schlugen die Täter jeweils die hintere Seitenscheibe ein. Aus einem Auto sei das komplette Armaturenbrett samt Lenkrad gestohlen worden. Aus dem anderen wurden Lenkrad und Navi geklaut. Eine der beiden Taten ereignete sich am frühen Sonntagmorgen, die andere am Vormittag. Die Polizei sucht Zeugen.

06:06 Uhr | Pleite im Handball, Sieg beim Basketball

Handball-Bundesligist SC Magdeburg tritt sportlich auf der Stelle: Beim Tabellenersten Hannover Burgdorf unterlag der SCM am Abend mit 28:31.

Die Basketballerinnen der Halle Lions haben derweil ihre ersten Punkte der Saison geholt. Gegen den USC Heidelberg gewannen die Hallenserinnen gestern mit 74:64. Zuvor war mit einer Schweigeminute der Opfer des rechtsextremen Terroranschlags in Halle gedacht worden.

05:57 Uhr | Wahlkampf unter schweren Vorzeichen

Die Hallenser sind in zwei Wochen erneut aufgerufen, ihre Stimme bei der Wahl des Oberbürgermeisters abzugeben. Bei einer Stichwahl am 27. Oktober wird sich entscheiden, wer Oberbürgermeister der Saalestadt wird. Bleibt Bernd Wiegand der Amtsinhaber im Rathaus? Oder löst ihn Konkurrent Hendrik Lange ab? Rund 191.000 Menschen haben die Wahl. Die Wahlbenachrichtigungen von gestern gelten laut Stadt auch in zwei Wochen.

Wiegand hatte beim Wahlgang gestern gut 44 Prozent der Stimmen bekommen, Lange gut 25 Prozent.

Klar ist: Der Wahlkampf in den kommenden beiden Wochen wird von der Aufarbeitung des rechtsextremen Terroranschlags vorige Woche überschattet werden. Dabei waren zwei Menschen getötet und zwei Menschen verletzt worden. Amtsinhaber Wiegand sagte gestern, die Stadt stehe noch immer unter Schock. Kontrahent Lange sprach sich für eine Neubewertung der Sicherheitslage für mittlere Großstädte wie Halle aus.

05:46 Uhr | Preise für Denkmalschutz

Sie alle setzen sich für Denkmalschutz ein – und werden dafür jetzt vom Land geehrt. Wie die Staatskanzlei gestern mitteilte, geht der Denkmalpreis des Landes Sachsen-Anhalt an folgende Vereine und Personen:

Stadtansicht mit Magdeburger Dom und Elbe
Der Förderverein Dom zu Magdeburg bekommt den Denkmalpreis des Landes. (Archivfoto) Bildrechte: imago/imagebroker

  • Förderverein Dom zu Magdeburg (für sein langjähriges Engagement für den Dom)
  • Fallstein-Gymnasium Osterwieck (für die Patenschaft zum Grenzdenkmal Wülperode)
  • Ulrich Fach aus Quenstedt (für herausragende Leistungen in der Archäologie)
  • Fred Witte aus Marienborn (für herausragende Leistungen in der Bodendenkmalpflege)

Die Preise werden am 30. Oktober überreicht.

05:37 Uhr | Sonnig in den Montag

Das Wetter zum Start in die neue Woche sieht ganz gut aus. Heute bekommen wir oft die Sonne zu sehen, Schauer sind die Ausnahme. Dazu gibt es 20 bis 24 Grad. Und das sind die aktuellen Werte:

05:23 Uhr | Deutschland gewinnt in Estland

Ein kurzer Blick zum Fußball: Die deutsche Nationalmannschaft hat am Abend einen Schritt in Richtung Europameisterschaft gemacht. In der Qualifikation gewann die Löw-Elf 3:0 in Estland (Tore: Gündogan, Werner). Auch gut zu wissen: Schottland besiegte San Marino 6:0.

05:15 Uhr | Pilz mit Waldmeistergeruch gefunden

Starten wir mit einer guten Meldung für alle Naturfreunde: Im Nationalpark Harz ist zum ersten Mal nach vier Jahren ein extrem seltener Pilz wiederentdeckt worden – und zwar der "Wohlriechende Korkstacheling". Interessant: Der Pilz riecht nach Waldmeister. Essen kann man ihn aber nicht.

05:03 Uhr | Auf geht's in die neue Woche

Hallo und guten Morgen! Das hier ist der Morgenticker von MDR SACHSEN-ANHALT – auch heute, am 14. Oktober 2019, wieder für Sie. Sie kennen das Spiel: Von mir, Luca Deutschländer, gibt's hier bis um 11 Uhr alles Wichtige an diesem Morgen. Und Sie bekommen im Gegenzug einen informierten Start in den Tag.

Abgemacht? Los geht's.

Über Themen aus dem Morgenticker berichtet MDR SACHSEN-ANHALT auch im... Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 5:00 Uhr
Fernsehen | MDR um 11 | 11:00 Uhr
Fernsehen | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 14. Oktober 2019, 11:28 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Sachsen-Anhalt