17.02.2020 | Morgenticker am Montag 13 tote Schafe: Vermutlich Wolfsangriff bei Jessen

Heute zum Nachlesen im Morgenticker: In Gentha bei Jessen sind 13 Schafe vermutlich durch einen Wolfsangriff getötet worden. Außerdem: CDU-Fraktionsvize Lars-Jörn Zimmer lässt seine Funktion im CDU-Vorstand vorerst ruhen. Und bei einem Wohnungsbrand in Aschersleben ist eine Person verletzt worden.

Florian Leue
Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

von Florian Leue, MDR SACHSEN-ANHALT

Ein Wolf in einem herbstlichen Wald
Bildrechte: colourbox

Das Wichtigste des Morgens

11:00 Uhr | Bis morgen!

Das war es mit dem Ticker für heute. Ich wünsche Ihnen hiermit noch einen guten Tag und entlasse Sie noch mit einer kleinen Erfolgs-Meldung: Der gestrige "Polizeiruf 110" aus Magdeburg hat am Sonntag den Quotensieg im Fernsehen geholt. Die Folge "Totes Rennen" sahen insgesamt 7,56 Millionen Zuschauer, was einem Marktanteil von 21,9 Prozent entspricht. Das ist doch mal eine schöne Nachricht für Schauspielerin Claudia Michelsen, die mit dem Krimi ihren ersten Solo-"Polizeiruf" bestritten hat. Glückwunsch.

Wenn Sie mögen, dann lesen wir uns morgen wieder. Bis dahin bekommen Sie ab jetzt alle wichtigen Nachrichten des Tages wieder hier.

Machen Sie es gut.

10:52 Uhr | Das lebendige Gedächtnis von Halberstadt

Schon seit den 50er-Jahren hält Werner Hartmann die wichtigsten Ereignisse aus Halberstadt fest – daraus sind seitdem auch mehrere Bücher entstanden. 30.000 Dokumente hat er zusammengetragen und sie jetzt dem städtischen Museum übergeben. Das dankt es dem ehemaligen Lehrer nun mit einer eigenen Ausstellung.

10:36 Uhr | Was heute noch wichtig wird

Lars-Jörn Zimmer
Bildrechte: imago/foto2press

Worum geht´s?
Sachsen-Anhalts CDU-Fraktionsvize Lars-Jörn Zimmer muss heute Abend gegenüber seinem CDU-Kreisverband Anhalt-Bitterfeld Stellung beziehen. Es geht um seine Äußerungen bezüglich einer Annäherung an die AfD.

Warum ist das interessant?
Zimmer stand nach seinen Äußerungen auch innerhalb der CDU in der Kritik. Als Folge will er seine Funktion als Beisitzer im Landesvorstand der Partei bis zur nächsten Vorstandswahl ruhen lassen.

Wie geht´s weiter?
Auch wenn er seine Tätigkeit im Vorstand vorerst ruhen lässt, will er weiterhin seine Funktion als Vizevorstand der CDU-Fraktion im Landtag ausüben. Ebenso will er den Posten als Vorstandsvorsitzender des Landestourismusverbands behalten. Was bei der Sitzung in Anhalt-Bitterfeld rauskommt und wie es mit Zimmer weitergeht, das können Sie heute später bei uns hier lesen.

10:21 Uhr | Halle: Grünes Licht für Hochwasserschutz-Bauarbeiten am Gimritzer Damm

Die Bepflanzung auf dem Gimritzer Damm an der Bundesstraße 80 ist nach der langen Trockenheit vertrocknet.
Bildrechte: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/ZB

Das das Landesverwaltungsamt hat entschieden: Der Hochwasserschutz am Gimritzer Damm in Halle kann verbessert werden. Die Behörde teilte mit, dass die Arbeiten trotz zweier anhängiger Klagen sofort beginnen könnten. Damit wurde einem Antrag des Landesbetriebes für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft stattgegeben. Der Präsident des Landesverwaltungsamtes, Thomas Pleye, sagte, das öffentliche Interesse am Vollzug der Arbeiten überwiege das Interesse der Kläger, den Bau auszusetzen. Am Gimritzer Damm in Halle ist der Baukörper seit Jahren überlastet.

10:06 Uhr | "Hammer-Prozess" geht weiter

Am Dessauer Landgericht wird heute der so genannte Hammer-Prozess fortgesetzt. Angeklagt sind fünf Männer aus Dessau-Roßlau und Wittenberg, die ungewöhnlich brutal vorgegangen sind. Sie sollen einen Mann in Dessau überfallen und lebensgefährlich verletzt haben. So wurde auf das Opfer mit Metallstangen und einem Vorschlaghammer eingeschlagen. Im bisherigen Prozessverlauf schilderten Zeugen, dass es um Streitigkeiten im Drogenmilieu gegangen sein soll.

09:52 Uhr | "Trojanisches Pferd" kehrt nach Stendal zurück

Heute soll es endlich soweit sein: Das trojanische Pferd kehrt auf das Areal des Winckelmann-Museums nach Stendal zurück. Dort ist das Vorgängermodell im Zuge der Umgestaltung des Hauses vor vier Jahren abgebaut worden. Heute und morgen sollen Kopf- und Rückenteile in luftiger Höhe mit Hilfe eines Krans montiert werden – wenn das Wetter es zulässt. Denn eigentlich sollte der Aufbau bereits vergangene Woche geschehen, musste aber aufgrund starken Windes verschoben werden.

Trojanisches Pferd in Stendal
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

09:36 Uhr | Fotos von gestohlenen Fahrrädern in Halle

Wohnen Sie in Halle und wurde Ihnen das Fahrrad geklaut? Dann könnte diese Info der Polizei Halle für Sie interessant sein: In der Asservatenkammer der Beamten stehen noch immer sichergestellte Räder, deren Besitzer nicht ermittelt werden konnten. Extra dafür hat die Polizei ein Foto-Album angelegt, damit Betroffene nachsehen können, ob ihr gestohlener Drahtesel vielleicht wiedergefunden wurde. Vielleicht haben Sie ja Glück und ihr geklautes Rad ist mit dabei.

09:22 Uhr | Wegen "Victoria": vereinzelte Sperrungen im Harz

Auch wenn "Victoria" nicht so heftig ausgefallen ist, wie "Sabine" vor einer Woche, hat der Sturm trotzdem seine Spuren im Harz hinterlassen. Wie ein Polizeisprecher heute Morgen mitteilte, sei das Dach einer Betriebshalle in Wernigerode abgedeckt worden. Wie hoch der entstandene Schaden ist, lässt sich noch nicht sagen.

Wegen umgestürzter Bäume sind im Harz außerdem vereinzelt Straßen gesperrt. Da der Sturm jedoch noch immer anhält, konnte die Feuerwehr die Schäden bisher noch nicht beseitigen. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes hält das stürmischeWetter weiter an. In der Nacht zu Dienstag sei in den oberen Berglagen mit orkanartigen Böen um die 110 Stundenkilometer zurechnen.

09:07 Uhr | Rechte planten Anschläge auf Moscheen

Eine Person wird von Polizisten aus dem Bundesgerichtshof gebracht.
Bildrechte: dpa

In unserem letzten Morgenticker am vergangenen Freitag haben wir über Razzien im rechtsextremen Milieu berichtet – unter anderem auch in Sachsen-Anhalt. Nun gibt es weitere Informationen zu dem Fall. Die verhafteten mutmaßlichen Rechtsterroristen haben offenbar gezielte Anschläge auf Moscheen geplant. Der Anführer der Gruppe habe vor einer Woche bei einem Treffen in Nordrhein-Westfalen Pläne skizziert, Muslime beim Gebet anzugreifen. Das berichtet der "Spiegel" und beruft sich auf Erkenntnisse der Bundesanwaltschaft. In einem überwachten Gespräch sei die Rede von "Kommandos" gewesen, die in zehn Bundesländern zuschlagen sollten.

Bei bundesweiten Razzien am Freitag waren 12 Personen festgenommen worden, darunter ein Mann aus dem Salzlandkreis sowie ein Mann aus dem Landkreis Wittenberg. Die Polizei beschlagnahmte mehrere Waffen, unter anderem eine selbstgebaute Schrotflinte.

08:53 Uhr | MBC trennt sich von Trainer

Für Björn Harmsen war es ein kurzes Gastspiel als Trainer beim Basketball-Bundesligisten Syntainics MBC. Erst im November gestartet, trennte sich der Verein am Wochenende von Harmsen. Trotz eines Sieges gegen Rasta Vechta am vergangenen Mittwoch, hatte dieser einige Spieler mit drastischen Worten kritisiert. In einer Mitteilung bezeichnete der Verein die Aussagen des Ex-Trainers daraufhin als "medialen Alleingang", die zu "unüberbrückbaren Fronten und einen Vertrauensbruch" geführt haben, die eine zukünftige Zusammenarbeit nicht mehr möglich machen würden.

08:36 Uhr | Haseloff vergibt Bundesverdienstorden

Ministerpräsident Reiner Haseloff ehrt heute in der Staatskanzlei in Magdeburg zwei Frauen und zwei Männer mit dem Bundesverdienstorden. Ausgezeichnet werden die 49-jährige Heike Leps und die 67-jährige Bärbel Traut für ihr Engagement um die Belange gehörloser Menschen; der 60-jährige Uwe-Friedrich Albrecht für seinen sozialen und kommunalpolitischen Einsatz und der Präsident des Deutschen Handballbundes, der 60-jährige Oberbürgermeister von Aschersleben, Andreas Michelmann. Wir sagen: Herzlichen Glückwunsch!

08:18 Uhr | Wie weiter beim Halleschen Theaterstreit?

Es herrschen unruhige Zeiten bei den Bühnen in Halle. Der Hallesche Theaterstreit hält die Beteiligten seit Jahren in Atem und dazu beendete die erst vor kurzem gestartete Generalmusikdirektorin, Ariane Matiakh, vorzeitig ihren Vertrag. Jetzt wird der Geschichte ein neues Kapitel hinzugefügt: Morgen will der Aufsichtsrat der Theater, Opern und Orchester GmbH in Halle entscheiden, ob der Vertrag ihres Geschäftsführers Stefan Rosinski verlängert wird. Rosinski selbst war ebenfalls in die Kritik geraten – von "Erpressungsmaßnahmen" und "rufschädigenden Aussagen" war die Rede. Manch einer erhofft sich von der Entscheidung einen Neuanfang. Die ganze Geschichte des "Halleschen Theaterstreits" können Sie bei den Kollegen von MDR KULTUR nachlesen.

08:02 Uhr | Thüringen: Gespräche zwischen Linke, SPD, Grüne und CDU

Bodo Ramelow (Die Linke), Ministerpräsident von Thüringen, verfolgt die Reden bei der Landkreisversammlung des Thüringischen Landkreistages.
Bodo Ramelow Bildrechte: dpa

Werfen wir einen kurzen Blick auf das Nachbarbundesland Thüringen. Hier wollen heute Vertreter von Linke, SPD und Grüne mit CDU-Abgeordneten über Wege aus der dortigen Regierungskrise sprechen. Der frühere Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) will sich erneut einer Wahl stellen. Dafür sind mindestens vier Stimmen von CDU oder FDP nötig. Die CDU lehnt eine Wahl Ramelows allerdings ab. CDU-Generalsekretär Raymond Walk sagte dem MDR, seine Partei werde Ramelow nicht wählen. Thüringens Linken-Chefin Susanne Hennig-Wellsow hatte vorgeschlagen, die Christdemokraten könnten vorab ankündigen, dass vier oder fünf ihrer Abgeordneten Ramelow mitwählen würden.

Am 5. Februar war der FDP-Politiker Thomas Kemmerich in Erfurt mit den Stimmen seiner Partei sowie jenen von CDU und AfD zum Thüringer Ministerpräsidenten gewählt worden. Die Wahl löste heftige Kritik aus. Inzwischen ist Kemmerich als Ministerpräsident zurückgetreten.

07:47 Uhr | Der doppelte Werner

Vielleicht haben Sie es am Sonnabend in der ARD-Sportschau gesehen und geschmunzelt: Timo Werner, Stürmer bei RB Leipzig, hatte beim Einlaufen ins Stadion Timo Werner an der Hand – einen Sechsjährigen aus Ilsenburg im Landkreis Harz. Der spielt auch Fußball und hatte sich schon im Vorfeld der Partie riesig auf das Treffen mit seinem Idol gefreut. Sogar das Trikot wollte er mit dem Profi tauschen.

Werner und Werner – das ist cool. Manchmal bin ich auch so gut wie Profi Werner.

Timo Werner aus Ilsenburg, 6 Jahre alt

Ob’s am Ende geklappt hat mit dem geplanten Trikottausch zwischen Leipziger und Ilsenburger ist nicht überliefert – schön ist die Geschichte aber so oder so.

07:31 Uhr | Dalbert begutachtet Sturmschäden im Harz

Umweltministerin Claudia Dalbert (Grüne) will sich heute im Harz ein Bild von den Sturmschäden in den Wäldern machen. Orkantief "Sabine" hatte den Harz Anfang vergangener Woche besonders hart getroffen. Ersten Meldungen zufolge richtete "Sabine" aber weniger Schaden an als zunächst befürchtet.

07:14 Uhr | Ein Verletzter bei Wohnungsbrand in Aschersleben

Ein Feuerwehrmann steht auf einer Drehleiter eines Einsatzwagens.
Bildrechte: MDR/Matthias Strauß

Bei einem Wohnungsbrand in Aschersleben wurde am Sonntagabend eine Person verletzt. Wie die Feuerwehr mitteilte, war der Brand in einem Mehrfamilienhaus ausgebrochen. Der verletzte Bewohner konnte sich selbst noch in Sicherheit bringen, wurde dann aber mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Insgesamt waren 24 Kameraden an den Löscharbeiten beteiligt. Die betroffenen Räumlichkeiten sind derzeit nicht bewohnbar. Die Feuerwehr vermutet, dass ein technischer Defekt an einem Ölradiator den Brand ausgelöst hat.

06:58 Uhr | In welchem Stadtteil gibt es die meisten Autos?

Wer in Magdeburgs Stadtteil "Stadtfeld Ost" lebt, wird das Problem des Parplatzfindens sehr gut kennen. Das bestätigt auch noch einmal diese interessante Übersicht des Instagram-Accounts "about_Magdeburg". Hier führt Stadtfeld Ost das Ranking an, wenn es danach geht, wie viele Pkw es pro Hektar (10.000 m²) gibt – und zwar 35. Geht es jedoch darum, wie viele Pkw es pro Einwohner gibt, kommt Stadtfeld Ost gar nicht vor. Hier liegt der Industriehafen mit 2,99 Autos je Einwohner vorn.    

06:44 Uhr | Mehr als 200.000 Euro für mehr Radweg-Sicherheit an der B189

Heute beginnen Reparaturarbeiten am Radweg zwischen Buchholz und Stendal, entlang der Bundesstraße 189. Nach Angaben von Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel investiert das Land rund 206.000 Euro in die Instandsetzungsmaßnahme. Dabei sollen auf einer Länge von insgesamt rund 730 Metern die Geländer des Radweges erneuert werden.

Geplant ist, dass die Arbeiten bereits am kommenden Samstag beendet sein sollen. Und Ende des Monats soll der Radweg zwischen Gohre und Stendal dann wieder komplett befahrbar sein. Er war im Zuge der Sanierungsarbeiten an der B189 zwischen Buchholz und Stendal seit Ende August 2019 nicht nutzbar.

06:29 Uhr | Verkehrszeichen gestohlen

Für einige Jessener Jugendliche könnte das Wochenende noch ein unangenehmes Nachspiel haben. Ein Zeuge hatte beobachtet, wie sie auf einer Verkehrsinsel vier Verkehrszeichen abmontiert haben und sie in einem Einkaufswagen durch die Gegend schoben. Noch konnte die Polizei die Täter nicht ausfindig machen – durch den Zeugen gibt es aber Personenbeschreibungen.

06:14 Uhr | SCM verliert bei den Füchsen Berlin

Das war knapp – gereicht hat es aber trotzdem leider nicht. In der Handball-Bundesliga hat der SC Magdeburg bei den Füchsen Berlin mit 24 zu 25 verloren. Der entscheidende Treffer für die Berliner fiel erst 20 Sekunden vor Ende des Spiels. Bester Werfer aus Magdeburg war Michael Damgaard mit fünf Toren. In der Tabelle steht der SCM damit auf Platz fünf.

05:59 Uhr | Betrieb der Harzer Schmalspurbahnen vorerst eingestellt

Die Harzer Schmalspurbahn.
Bildrechte: MDR/Roland Jäger

Wegen des Sturms "Victoria", der in der Nacht über Deutschland hinweggezogen ist, haben die Harzer Schmalspurbahnen vorerst ihren Betrieb eingestellt. Wie HSB-Sprecher Dirk Bahnsen mitteilte, fuhren seit Sonntagmittag keine Züge mehr auf den Brocken. Ob der Betrieb heute wieder aufgenommen werden kann, soll noch entschieden werden. Erst vor einer Woche hatten die Schmalspurbahnen wegen Sturmtief "Sabine" ihren Betrieb zeitweise einstellen müssen. Sachsen-Anhalts Umweltministerin Dalbert will sich heute im Harz ein Bild von den Sturmschäden im Wald machen.

05:46 Uhr | Windig, aber warm

Der Tag beginnt heute im Süden des Landes mit noch vereinzelten Regenschauern. Im Norden hingegen bleibt es trocken und die Sonne setzt sich im Verlauf des Tages hier durch. Die Temperaturen bleiben zum Wochenbeginn vergleichsweise hoch für Februar – bis zu 12 Grad Celcius können sie erreichen. Dafür weht aber noch ein recht starker Südwestwind.

05:29 Uhr | Zimmer lässt Funktion im CDU-Vorstand ruhen

Nach seinen Äußerungen zu einer möglichen Zusammenarbeit mit der AfD lässt Sachsen-Anhalts CDU-Fraktionsvize Lars-Jörn Zimmer seine Funktion als Beisitzer im Landesvorstand der Partei ruhen. Das ist das Ergebnis eines Treffens zwischen Zimmer und dem geschäftsführenden Vorstand der CDU am Sonntag. Wie der Vorstand mitteilte, gelte der Beschluss vorerst bis zur nächsten Vorstandswahl im November.

Seine Funktion als Vizevorstand der CDU-Fraktion im Landtag will Zimmer jedoch weiterhin ausüben. Ebenso will er seinen Posten als Vorstandsvorsitzender des Landestourismusverbands behalten.

05:12 Uhr | Vermutlicher Wolfsangriff: 13 tote Schafe

In Gentha bei Jessen im Landkreis Wittenberg hat ein Wolf vermutlich 13 Tiere einer Schafsherde getötet. Ein Jagdpächter hatte die Tiere am Sonntag in der umzäunten Weide entdeckt. Experten des Wolfskompetenzzentrums untersuchten die Tiere und stellten Bisswunden fest. Ob wirklich ein Wolf hinter den Angriffen steckt, sollen jetzt Gebissgutachten klären. Bereits vor zwei Wochen wurden vor Ort schon einmal 19 Schafe gerissen.

Er vor kurzem haben Bundestag und Bundesrat eine Gesetzesänderung beschlossen, die den Abschuss von besonders gefährlichen Wölfen leichter machen soll.

05:00 Uhr | Einen motivierenden Start in die Woche

Ich begrüße Sie herzlich zum Morgenticker. Mein Name ist Florian Leue und ich werde Sie heute mit aktuellen Meldungen durch den Morgen begleiten. Da sich viele Leute montags mit dem Start in eine neue Woche immer schwer tun, will ich es heute einmal mit Motivation probieren und sage daher: YEAH, Montag! Auf geht´s.

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns über Ihre Meinung, lassen Sie uns gerne einen Kommentar da oder schreiben Sie uns bei Twitter oder Facebook. #tickeriki

Über Themen aus dem Morgenticker berichtet MDR SACHSEN-ANHALT auch im... Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 5:00 Uhr
Fernsehen | MDR um 11 | 11:00 Uhr
Fernsehen | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 17. Februar 2020, 05:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Sachsen-Anhalt