Mondfinsternis
Bildrechte: NASA

21.01.2019 | Der Morgen in Sachsen-Anhalt Das war der Ticker am Montag

Im Morgenticker von MDR SACHSEN-ANHALT: Mondfinsternis war heute Morgen die Attraktion, Jugendliche am Rande einer Rechten-Demo in Roßlau attackiert und die Eisweinlese im Burgenlandkreis – die Themen am Montag.

Mandy Ganske-Zapf
Bildrechte: MDR/André Plaul

von Mandy Ganske-Zapf, MDR SACHSEN-ANHALT

Mondfinsternis
Bildrechte: NASA

11.02 Uhr | Tschüß und bis morgen!

Haben Sie den Montag leicht genommen? Wenn nein, schauen Sie aus dem Fenster, es scheint die Sonne, ein wunderbarer Wintertag wartet auf Sie. Auch wenn viele arbeiten, der Anblick ist doch schön! Wenn Sie heute noch ein tolles Foto aufnehmen, dann posten Sie es gern hier bei uns auf Facebook. Wir freuen uns! PS: Wenn Sie mögen, lesen wir uns morgen wieder. Weitere Nachrichten gibt es im Laufe des Tages nun hier.

10:49 Uhr | Hochschule Anhalt saniert denkmalgeschütztes Gebäude

Gute Nachrichten für die Hochschule Anhalt: Am Standort in Köthen sollen elf Millionen Euro investiert werden. Laut Finanzministerium wird damit das sogenannte Ratke Haus saniert. In dem denkmalgeschützten Gebäude ist unter anderem der Fachbereich Informatik und Sprachen untergebracht. Auch der große Hörsaal wird erneuert. Die Arbeiten in Köthen beginnen im März und dauern bis Ende 2021.

10:24 Uhr | Eisweinlese im Morgengrauen

Die Eisweinlese ist ebenfalls etwas für die ganz Frühen unter den Frühaufstehern. Ich hatte ihnen vorhin schon kurz davon berichtet, dass sie heute in Müncheroda-Himmelreich im Burgenlandkreis beginnen konnte. Reporter Fabian Brenner hat ein Foto von dort mitgebracht. Die Bilanz für diesen Montag: Rund 700 Kilogramm Riesling-Trauben.

Eisweinlese in Müncheroda-Himmelreich
So früh, so fleißig: die Eisweinlese in Müncheroda-Himmelreich. Bildrechte: MDR/Fabian Brenner

10:17 Uhr | Bäume roden für Mega-Bau bei Hohenmölsen

Für Hohenmölsen im Burgenlandkreis gibt es bald eine eigene Anbindung an die Autobahn 38 bei Lützen, zur Zeit werden für die Strecke von 6,5 Kilometer die Bäume gerodet. Es ist ein riesiges Bauprojekt. Kosten: 27 Millionen Euro, finanziert durch Fördergelder vom Land und der Mibrag. Zu Hohenmölsen gehören fünf Ortschaften mit rund 9.700 Einwohnern. Bürgermeister Andy Haugk:

Diese neue Straßenanbindung bindet den Wirtschaftsraum im Süden von Sachsen-Anhalt direkt an die A38 an. Wir möchten, dass diese Autobahn nicht nur eine Transitstrecke ist, sondern die Kraft auch hier in unseren Bereich Hohenmölsen hinein entwickelt.

09:56 Uhr | Grüne Woche: Land würdigt Bio-Lebensmittel

Heute dreht es sich bei der Grünen Woche um Sachsen-Anhalt. Dabei vergibt das Land zum dritten Mal einen Preis für regionale Bio-Lebensmittel. Laut Agrarmarketinggesellschaft haben sich darum Unternehmen mit rund 20 Produkten beworben. Die Grüne Woche läuft noch bis Sonnabend in Berlin. Sie war auch wieder Anlass für größere Proteste, eine Zusammenfassung vom Wochenende dazu finden Sie hier.

09:22 Uhr | Montags im schimmernden Mondlicht

Einige, die sich heute Morgen vielleicht sogar extra aus dem Bett gequält haben, werden enttäuscht gewesen sein. Die totale Mondfinsternis war nicht überall gut zu sehen. In Teilen des Landes war die Sicht vernebelt. Aber manchen Sachsen-Anhaltern sind in der Frühe tolle Aufnahmen gelungen. Hier eine kleine Auswahl. (Im abgeschlossenen Livestream bei Facebook können Sie übrigens zurückspulen)

Totale Mondfinsternis Himmelsspektakel – groß und rot und und kugelrund

Die totale Mondfinsternis, auch als "Blutmond" bekannt, aufgenommen über Langenstein im Harz am 21. Januar 2019
Klirrend kalt aber an manchen Orten mit klarer Sicht: Nicht nur Astronomen haben am Montagmorgen den Blick nach oben in den Himmel genossen. Keith Baake hat zum Beispiel über Langenstein im Harz dieses wunderbare Foto aufnehmen können. Bildrechte: Keith Baake
Die totale Mondfinsternis, auch als "Blutmond" bekannt, aufgenommen über Langenstein im Harz am 21. Januar 2019
Klirrend kalt aber an manchen Orten mit klarer Sicht: Nicht nur Astronomen haben am Montagmorgen den Blick nach oben in den Himmel genossen. Keith Baake hat zum Beispiel über Langenstein im Harz dieses wunderbare Foto aufnehmen können. Bildrechte: Keith Baake
Die totale Mondfinsternis, auch als "Blutmond" bekannt, aufgenommen über Harzgerode am 21. Januar 2019
Über Harzgerode ist Torsten Brehme beispielsweise diese wunderbare Aufnahme gelungen. Auch in Aschersleben, Zeitz, Helbra, Halberstadt und Wernigerode war die Mondfinsternis sehr gut zu beobachten. Bildrechte: Torsten Brehme
Der Eintritt des Mondes in den Kernschatten der Erde bei der totalen Mondfinsternis, auch als "Blutmond" bekannt, aufgenommen über Leipzig am 21. Januar 2019
Am frühen Montagmorgen hat sich die Erde zwischen Mond und Sonne geschoben. Der Mond erscheint rot, weil auch in der Totalität immer noch Streulicht auf dem Mond landet. Das hat dann den Effekt, dass der Mond blutrot zu sehen ist. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Die Instagram-Nutzerin @binesaugenblicke hat den "Blutmond" während der totale Mondfinsternis am 21. Januar 2019 fotografiert.
Wer Glück hatte, der konnte deshalb einen im Volksmund "Blutmond" oder Supermond genannte Mondfinsternis sehen. Wie hier der "Blutmond" der Instagram-Nutzerin @binesaugenblicke Bildrechte: Hannah
Franziska Eßrich hat den "Blutmond" während der totale Mondfinsternis am 21. Januar 2019 über Kelbra fotografiert
Auch Franziska Eßrich hat den "Blutmond" mit der Kamera eingefangen. Bildrechte: Franziska Eßrich
Der Facebook-Nutzer Raven Black hat den "Blutmond" während der totale Mondfinsternis am 21. Januar 2019 fotografiert.
Mondfinsternis des Facebook-Nutzers Raven Black Bildrechte: Raven Black
Die Facebooknutzerin Hannah aus Dessau hat zwar nicht den "Blutmond" während der totale Mondfinsternis am 21. Januar 2019 sehen können, aber dafür den Vollmond am Abend vorher.
Die Facebooknutzerin Hannah aus Dessau hat zwar nicht den "Blutmond" am 21. Januar 2019 sehen können, aber dafür den Vollmond am Abend vorher. Bildrechte: Hannah
Der Eintritt des Mondes in den Kernschatten der Erde bei der totalen Mondfinsternis, auch als "Blutmond" bekannt, aufgenommen über Leipzig am 21. Januar 2019
Die Totalität der Mondfinsternis dauerte am 21. Januar 2019 von 05:41 Uhr bis 06:43 Uhr. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Der Eintritt des Mondes in den Kernschatten der Erde bei der totalen Mondfinsternis, auch als "Blutmond" bekannt, aufgenommen über Leipzig am 21. Januar 2019
Bereits um 04:34 Uhr ist aber der Mond in den Kernschatten der Erde eingetreten. Um 07:51 Uhr hat der Mond den Kernschatten wieder verlassen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Der Eintritt des Mondes in den Kernschatten der Erde bei der totalen Mondfinsternis, auch als "Blutmond" bekannt, aufgenommen über Leipzig am 21. Januar 2019
Die nächste totale Mondfinsternis über Deutschland wird es im Mai 2022 geben. Allerdings wird dabei der Mond während der Totalität untergehen. Erst am 31. Dezember 2028 können wir wieder eine komplette Mondfinsternis erleben. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle (10) Bilder anzeigen

09:05 Uhr | Ein Sachsen-Anhalter wohl ältester Mann der Welt

Es ist ein stolzes Alter: 113 Jahre! Gustav Gerneth aus Havelberg ist damit wohl der aktuell älteste Mann der Welt. Was sein Geheimnis ist, würden einige sicher gern wissen. MDR SACHSEN-ANHALT sagte er mal: Keine Zigaretten, kein Alkohol – aber viel Butter. Zum Frühstück jetzt also nicht geizen ;-)

08:48 Uhr | Magdeburg: Eine Stadt für alle – Programm läuft noch

Am Wochenende waren Tausende Menschen in der Magdeburger Innenstadt – es gab Konzerte, Proteste, Aktionen. Ein Bündnis aus mehr als 50 Vereinen und Initiativen hatte aufgerufen, sich zu beteiligen, um ein Zeichen für ein weltoffenes Magdeburg zu setzen. Das Motto "Eine Stadt für alle". Der Tag ist eingebettet in eine ganze Aktionswoche, die noch weiter läuft. Hier ist das Programm.

08:23 Uhr | Eisweinlese hat begonnen

Im Weinbaugebiet Saale-Unstrut hat am Morgen die Eisweinlese begonnen. Die Winzervereinigung Freyburg meldet den Auftakt für Müncheroda-Himmelreich. Die Trauben müssen bei minus 10 Grad durchgefroren sein, um den süßen Eiswein zu ergeben. Das Wetter dürfte also passen!

08:03 Uhr | Winterzauberland!

Wenn Sie am Sonntag die Sonne genossen haben, ging es Ihnen vielleicht wie diesen Spaziergängern am Wochenende. Im Harz besonders schön: Der teils gefrorene Königshütter Wasserfall.

07:55 Uhr | Positiv aufgefallen: Nahverkehr im Kreis Salzwedel

Das System des Öffentlichen Nahverkehrs im Altmarkkreis Salzwedel findet bundesweite Beachtung. Wie die Kreisverwaltung in Salzwedel mitteilt, hat der Kreis in einer bundesweiten Befragung des ADAC ausgezeichnet abgeschnitten. Nun interessierten sich auch andere ländliche Regionen für dieses Modell, das Bahn, Linen- und Rufbusse verknüpft. Allein bei den Rufbussen habe sich das jährliche Fahrgastaufkommen innerhalb von zehn Jahren um das 30fache auf über 80.000 erhöht.

07:28 Uhr | Unis motivieren junge Frauen für Technik-Studiengänge

Die Universitäten in Sachsen-Anhalt engagieren sich zunehmend dafür, Mädchen und junge Frauen mehr für Fächer wie Mathe, Informatik und Naturwissenschaften zu begeistern. Meine Kollegin Kalina Bunk hat das recherchiert und hier aufgeschrieben:

07:15 Uhr | Schlossplatz in Dessau: Pläne werden diskutiert

Der Dessauer Schlossplatz an der Marienkirche soll umgestaltet werden. Pläne und Visionen sind vielfältig. Die will der Verein "Stadtbild Deutschland" heute Abend vorstellen. Die bundesweite Initiative macht sich vielerorts stark für den Städtebau nach historischem Vorbild. Interessierte Bürger sind eingeladen, heute Abend dabei zu sein. Die Infoveranstaltung mit anschließender Diskussionsrunde startet um 18 Uhr in der Dessauer Marienkirche, der Eintritt ist frei.

06:59 Uhr | Mondfinsternis über Sachsen-Anhalt

So einige Nutzer haben uns bei Facebook zur Mondfinsternis geschrieben. So schrieb uns Jacqueline Frühauf: "Klarer Himmel über zeitz. Gut zu sehen". Andere hatten es schlechter getroffen: Catrin Plitzner: "Nebel in Dessau ;-( " Hier ein Shot beim Eintauchen in den Erdschatten vorhin aus unserem Livestream bei Facebook, wo der Nebel derzeit leider auch für uns alles verdunkelt. (Spult im Livestream für eine Wiederholung gern zurück!) Der Mond tritt jetzt aus dem Erdschatten wieder heraus.

Mondfinsternis
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

06:46 Uhr | Kurzer Blick zur Handball-Weltmeisterschaft

Die deutschen Handballer können bei der Heim-WM bereits heute den Halbfinaleinzug perfekt machen. Gegner Kroatien verlor am Sonntag überraschend mit 26 zu 29 gegen Brasilien. Damit wäre Deutschland mit einem Sieg gegen die Kroaten bereits für das Halbfinale qualifiziert.

06:27 Uhr | Angriff bei Rechten-Demo: Jugendliche in Roßlau verletzt

In Roßlau haben rechte Demonstranten am Sonntag laut Polizei eine Jugendliche verletzt. Das Opfer, ein 14 Jahre altes Mädchen, habe der Kundgebung am Roßlauer Bahnhof ausweichen wollen, wechselte die Straßenseite. Dann sei sie verfolgt und angegriffen worden. Eine Person habe sie getreten. Sie klagte über Kopf- und Rippenschmerzen. Zu der kurzfristig angemeldeten Demo waren rund 150 Rechte gekommen, die sich nach einem Angriff auf vier Rechte - drei von ihnen kamen ins Krankenhaus - dazu verabredet hatten.

06:01 Uhr | Passend: Spatenstich für Planetarium in Halle

In Halle bildet dieses Himmelsereignis den Auftakt für den Bau des neuen Planetariums. Nach dem Blutmond ist der Spatenstich zum Baustart geplant. Das soll im alten leerstehenden Gasometer auf dem Holzplatz angesiedelt werden. Wie ein römisches Amphitheater thront der runde Bau auf dem Gelände der ehemaligen Gasanstalt. Das neue Planetarium soll dort samt Sternwarte, Aussichtsterrasse und spektakulärem Kuppelraum mit über 100 Sitzplätzen einziehen. Der Bau kostet rund 14 Million Euro.

05:54 Uhr | Frostig, aber sonnig

Nebel und Hochnebel sorgen heute Morgen für schlechte Sicht beim Autofahren, insbesondere vom Harz bis in den Burgenlandkreis. Minus 10 Grad aktuell in Halle, minus 6 Grad in Magdeburg und minus 5 Grad in Genthin. Es steht uns ein trockner Tag bevor, mit Sonne!

05:43 Uhr | Heute morgen Blutmond am Himmel!

Bevor wir weiter aufs Wetter für heute schauen, richten Sie ihren Blick am besten erst einmal gen Himmel. Da zeigt sich an diesem Montagmorgen eine totale Mondfinsternis. Der Mond befindet sich um diese Zeit bereits voll im Schatten der Erde und bleibt dort vollständig bis 6.43 Uhr. Insgesamt zieht sich das seltene Himmelsereignis bis kurz vor 9 Uhr – der Mond schimmert dabei. Hier unser Livestream!

05:11 Uhr | Guten Morgen ins Land!

Ich hoffe, Sie sind gut erwacht! Willkommen zum Morgenticker von MDR SACHSEN-ANHALT. Bevor Sie halbverschlafen aus dem Haus stolpern: Dicke Jacke, Schal und Mütze nicht vergessen. Ist schon recht frostig heute. (Autofahrer: Kratzer!) Wobei ich Ihnen versichern kann: Das ist nicht die sibirische Kälte, die in den vergangenen Tagen gern beschworen wurde. Wenn es in Sibirien richtig rund geht, nimmt das ganz andere Ausmaße an. Ob die Luft von dort bis zu uns kommt, ist auch noch fraglich. Erfreuen wir uns also einfach am Winter. Das haben am Wochenende auch viele in Sachsen-Anhalt gemacht. Durch diesen Morgen bis 11 Uhr begleitet Sie Mandy Ganske-Zapf.

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns über Ihre Meinung, lassen Sie uns gerne einen Kommentar da oder schreiben Sie uns bei Twitter oder Facebook. #tickeriki

Was sonst noch los ist 09:00 Uhr –Bundesbildungsministerin Anja Karliczek besucht gemeinsam mit Sachsen-Anhalts Bildungsminister Marco Tullner die Grundschule in Möckern. Im Mittelpunkt steht die Digitalisierung in der Bildungslandschaft.

11:00 Uhr – Am Domplatz in Magdeburg wird eine Gedenktafel enthüllt, die an das Schaffen von Willy Wolterstorff erinnern soll. Er lebte von 1864 bis 1943 und machte sich um das damalige Naturkundemuseum verdient.

17:00 Uhr – Im Anisium der Winzervereinigung Freyburg wird eine Ausstellung eröffnet, die Pläne und Modelle für eine geplante Gebietsvinothek für das Weinanbaugebiet Saale-Unstrut zeigt.

Über Themen aus dem Morgenticker berichtet MDR SACHSEN-ANHALT auch im... Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 5:00 Uhr
Fernsehen | MDR um 11 | 11:00 Uhr
Fernsehen | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19:00 Uhr

blühender Glocken-Enzian auf dem Brocken
Bildrechte: MDR/Carsten Reuß

Zuletzt aktualisiert: 21. Januar 2019, 11:05 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.