Symbolbild für den MDR SACHSEN-ANHALT Morgenticker
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

26.02.2019 | Sachsen-Anhalt am Morgen Das war der Ticker am Dienstag

Die Themen im Morgenticker von MDR SACHSEN-ANHALT zum Nachlesen: Im Harz streiken Lehrer für mehr Lohn. Und: Die Zahl der Grippefälle ist weiter gestiegen. Bereits zwei Menschenn sind an Grippe gestorben. Außerdem: Nach Unfällen auf der A2 und A9 werden die Fahrbahnen auf Schäden geprüft.

Sarah Peinelt
Bildrechte: MDR/Manuel Mohr

von Sarah Peinelt, MDR SACHSEN-ANHALT

Symbolbild für den MDR SACHSEN-ANHALT Morgenticker
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die Top-Themen des Morgens

11:00 Uhr | Tschüss!

Und schon ist es wieder 11 Uhr. Ich hoffe, Sie sind gut informiert in den Tag gestartet. Weitere Nachrichten finden Sie ab jetzt hier. Ich verabschiede mich für heute. Bis morgen!

10:52 Uhr | Wer kriegt einen Stern?

Gutes Essen – Schöneres gibt es kaum. Welche Köche in Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen besonders mit ihrer Kochkunst herausragen, wird sich heute zeigen. Denn der "Guide Michelin" für dieses Jahr wird veröffentlicht und damit die begehrten Michelin-Sterne an die besten Restaurants vergeben.

Spitzenküche in Mitteldeutschland Sterne-Restaurants in Mitteldeutschland

Stephan Mießner, Inhaber und Koch des "Elements Deli & Restaurant" in Dresden,in der Küche seines Restaurants mit einem Schneebesen.
Als Stephan Mießner, Inhaber und Koch des "Elements Deli & Restaurant" in Dresden, vor ein paar Jahren erfuhr, dass er für sein Restaurant einen Stern erkocht hat, wurde ihm etwas schwummrig, denn geplant hatte er das nie. Seinen Stern hat er nun bereits mehrfach verteidigt. Bildrechte: dpa
Stephan Mießner, Inhaber und Koch des "Elements Deli & Restaurant" in Dresden,in der Küche seines Restaurants mit einem Schneebesen.
Als Stephan Mießner, Inhaber und Koch des "Elements Deli & Restaurant" in Dresden, vor ein paar Jahren erfuhr, dass er für sein Restaurant einen Stern erkocht hat, wurde ihm etwas schwummrig, denn geplant hatte er das nie. Seinen Stern hat er nun bereits mehrfach verteidigt. Bildrechte: dpa
Restaurant Juwel in Kirschau - Innenansicht
Das "Juwel" in Kirschau ist das einzige Sternerestaurant Mitteldeutschlands, das nicht in einer größeren Stadt liegt. Im Landkreis Bautzen einen Stern erkocht zu haben, wie es Küchenchef Philipp Liebisch gelungen ist, gilt in der Szene als herausragende Leistung. Bildrechte: Hotel Bei Schumann Kirschau
Ein Rundgang durch das Bühlow Palais das beste Fünf-Sterne-Hotel Deutschlands auf der Königstraße 14. Koch Benjamin Biedlingmaier.
Benjamin Biedlingmaier ist der derzeitige Küchenchef des Hotelrestaurants "Caroussel" im Dresdner 5-Sterne-Hotel Bülow Palais. Das hat seinen Stern auch schon eine ganze Weile - und es ist das einzige Hotelrestaurant in Dresden mit einem Stern. Bildrechte: IMAGO
Ein großer, dunkelhaariger Mann mit weißem Oberteil und schwarzer Kochschürze steht hinter einem Herd einer Großküche und streut mit einer Hand Salz von oben in ein Töpfchen, aus dem Dampf aufsteigt
Marcelo Fabbri hat Weimar in die Liga der Städte mit Sterne-Küche gekocht. Konkret: Das Elephant Hotel mit seinem Restaurant "Anna Amalia". Bildrechte: MDR/Ulrike Kaliner
Der Leipziger Küchenchef Peter Maria Schnurr
Der einzige Zwei-Sterne-Koch der Region: Peter Maria Schnurr aus dem Leipziger Restaurant "Falco". Hoch über den Dächern der Stadt hat der "Geschmacksbrecher" Schnurr seine zwei Sterne aus dem Topf gezaubert. Bei ihm wird schon mal ein süßes Dessert mit Gulasch-Gewürz aufgepeppt. Und er arbeitet mit großem Ehrgeiz am dritten Stern. Außerdem hat Schnurr nicht nur zwei Sterne, sondern auch 19 von 20 möglichen Kochmützen des "Gault Millau". Schnurrs Sommelier Christian Wilhelm wurde vom "Gault Millau" 2017 zum Sommelier des Jahres gekürt - nicht zuletzt wegen seines profunden Wissens über ostdeutsche Weine. Bildrechte: dpa
Maria Gross und Johannes Wallner im Kaisersaal Erfurt
Maria Groß und ihr damaliger "Sous-Chef" Johannes Wallner haben für das "Clara" im Kaisersaal Erfurt den Stern erkocht. Maria Groß hat die Sterneküche mittlerweile verlassen. Wallner hat den Stern als neuer Chef seitdem verteidigt. Bildrechte: IMAGO
Restaurant - Bean & Beluga - in Dresden
Das "Bean & Beluga" ist Dresdens drittes Sterne-Haus. Vom Gault Millau wurde Chef Stefan Hermann 2016 als Gastronom des Jahres ausgezeichnet. Neben dem Michelin-Stern hat das Haus 17 von 20 möglichen Koch-Mützen des Millau. Das "Bean & Beluga" ist heißer Anwärter darauf, das zweite Zwei-Sterne-Restaurant der Region zu werden. Bildrechte: IMAGO
Michelin-Stern-Koch im Leipziger Restaurant Stadtpfeiffer
Detlef Schlegel führt mit seiner Frau Petra (für den Gault Millau "die Inkarnation von Liebenswürdigkeit") das Restaurant "Stadtpfeiffer" im Leipziger Gewandhaus. Heimlich, still und leise verteidigen die beiden seit 15 Jahren ihren Michelin-Stern. Bildrechte: IMAGO
Alle (8) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL FERNSEHEN | 26. Februar 2019 | 10:55 Uhr

10:39 Uhr | Zwei Menschen bereits an Grippe gestorben

An der Grippe sind in dieser Saison bereits zwei Menschen in Sachsen-Anhalt gestorben. Das bestätigte das Landesamt für Verbraucherschutz soeben. Die Zahl der Grippefälle sind im Land insgesamt gestiegen. Die meisten Erkrankten kommen aus den Landkreisen Anhalt-Bitterfeld und Wittenberg sowie der Stadt Halle. Das Landesamt sagte auch, dass die Grippewelle in diesem Jahr bislang schwächer ist als 2018.

10:21 Uhr | Reform des Urheberrechts beschäftigt das Netz

Im Netz beschäftigt junge Menschen derzeit ein Thema besonders: die Reform des EU-Urheberrechts. Kritik gibt es vor allem am Artikel 13. Er soll Plattformen wie YouTube und Google zu mehr Schutz beim Urheberrecht verpflichten. Gegner befürchten allerdings, dass dadurch das freie Internet gefährdet wird. Wir haben mit Youtubern, Gamern und IT-Experten darüber gesprochen, welche Folgen sie durch die Reform befürchten. Vor allem umstritten: Upload-Filter.

10:08 Uhr | Prozess um Mastanlage im Kreis Wittenberg begonnen

Um die Schweinemastanlage Gerbisbach im Landkreis Wittenberg geht es heute Vormittag am Verwaltungsgericht Halle. Der Bund für Naturschutz Deutschland (BUND) verklagt das Landesverwaltungsamt, da die Behörde die Mastanlage seiner Ansicht nach nicht hätte genehmigen dürfen. Die Naturschützer meinen, dass die Anlage für mehr als 20.000 Schweine nicht wie ursprünglich geplant gebaut wurde. Außerdem habe der holländische Investor nicht alle vorgeschriebenen Genehmigungsverfahren durchlaufen müssen, so der Vorwurf.

09:52 Uhr | Weteritzer Park im Gardelegen auf dem Prüfstand

Der Weteritzer Park in Gardelegen ist seit Anfang Februar gesperrt. Der Grund ist, dass Trockenheit und Stürme den Bäumen zugesetzt haben. Dadurch drohen nun Äste abzustürzen. Auch einige Bäume sind marode. Das Bauamt teilte mit, dass sechs oder sieben Bäume gefällt und trockene Äste aus gesunden Bäumen entfernt werden müssen. Im Moment arbeitet das Bauamt der Stadt Gardelegen an einem  Konzept für die Sanierung des Parks. Da dieser im Denkmal- und Landschaftsschutzgebiet liegt, muss die Denkmalschutzbehörde am Ende über das Konzept entscheiden.

09:34 Uhr | Lehrer im Harz streiken

Lehrer, pädagogische Mitarbeiter und Hochschulbeschäftigte gehen heute im Harz für mehr Lohn auf die Straße. Zu den ganztägige Warnstreiks und zentrale Kundgebungen hatten die Gewerkschaften GEW und Verdi aufgerufen. Die Gewerkschaften wollen für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst sechs Prozent mehr Lohn durchsetzen. Die Arbeitgeber lehnen das ab. Nach den Streiks heute geht es morgen in Magdeburg und fünf weiteren nördlichen Landkreisen weiter. Bereits vorige Woche hatte es im Süden und Osten Warnstreiks gegeben.

09:13 Uhr | Weniger Asylsuchende in Sachsen-Anhalt

Immer weniger Asylsuchende kommen nach Sachsen-Anhalt. So wurden in der Zentralen Anlaufstelle für Asylbewerber in Halberstadt im vergangenen Jahr etwa 2.850 Menschen aufgenommen, im Jahr zuvor waren es rund 3.400. Damit hat die Zahl der Asylsuchenden in Sachsen-Anhalt den niedrigsten Wert der vergangenen sechs Jahre erreicht. 2015 waren mehr als 34.000 Flüchtlinge nach Sachsen-Anhalt gekommen.

08:57 Uhr | Deutlich weniger Arbeiterkinder studieren

Kinder aus Arbeiterfamilien entscheiden sich noch immer seltener für ein Studium als Kinder aus Akademiker-Familien. Das verdeutlicht, dass sich Bildung nicht jeder leisten kann. Das Netzwerk "Arbeiterkind.de" will das ändern und für gleiche Chancen für alle sorgen. Ehrenamtliche des Netzwerkes in Halle besuchen beispielsweise Schulen in der Region, um Schüler über die Vorteile eines Studiums zu informieren. Eine Reportage zur Arbeit des Netzwerkes lesen Sie hier:

Sachsen-Anhalt

Ein junger Mann sitzt an einem Tisch neben einem Bücherregal und liest.
Michael Moll studiert Politikwissenschaften an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Bildrechte: MDR/Sven Stephan

Außerdem möchte ich Sie gerne noch auf einen Fernseh-Tipp hinweisen. Heute Abend geht es bei "Der Osten – Entdecke wo du lebst" im MDR um die Arbeiter- und Bauernfakultäten der DDR, kurz ABF. Viel Spaß beim Schauen!

08:39 Uhr | Halle: Autofahrer fährt in Baugrube

Ein Autofahrer ist in Halle in eine Baugrube gefahren und hat sich dabei schwer verletzt. Wie die Polizei sagte, hatte der 66-jährige Fahrer am Montagabend einen Bauzaun und einen Signalbalken übersehen und fuhr in eine zwei Meter tiefe Grube. Die Ursache für den Unfall ist noch nicht bekannt.

08:26 Uhr | Lämmer halten Schäfer auf Trab

Von Januar bis April haben Schäfer alle Hände voll zu tun. René Böhme aus Sangerhausen kümmert sich derzeit um knapp 500 Lämmer. Schäfer Böhme sagte: "Es ist knallharte Arbeit. Aber das ist unser Ertrag, von dem wir das ganze Jahr leben müssen." Und eine weitere Herausforderung gibt es: Wegen des trockenen Sommers im letzten Jahr konnte der Schäfer weniger Heu ernten, und muss nun teuer zukaufen.

08:04 Uhr | Schule in Halle feiert Richtfest

Die Schule Kastanienallee am Holzplatz bekommt ein neues Gebäude. Der Rohbau der vierstöckigen Schule steht bereits. Nach dem Richtfest, das heute gefeiert wird, folgt das Dach und danach geht es mit dem Innenausbau weiter. Ab dem nächsten Schuljahr können die 800 Schüler dann in den neuen Räumen Platz nehmen. Der Neubau kostet rund 20 Millionen Euro.

07:45 Uhr | Bürgerbus der Altmark: Einige Routen gefragter als andere

Seit einem Jahr fährt in Osterburg in der Altmark der erste Bürgerbus Sachsen-Anhalts. Bei dem Angebot setzen sich Bürger ehrenamtlich hinters Steuer eines Kleinbusses. Insgesamt fuhr der Bus im ersten Jahr 140 Fahrten. Vor allem Vereine und Seniorengruppen nutzen ihn. Verwaltungsamtsleiterin Anke Müller sagte, dass zwei der acht angebotenen Routen besonders gut liefen, auf einer sei aber auch noch gar kein Fahrgast mitgefahren. Zusammen mit der Nahverkehrsgesellschaft des Landes will die Gemeinde nun prüfen, ob wenig gefragte Routen geändert werden sollen.

07:23 Uhr | Wieder mehr Grippe-Erkrankte

Die Grippewelle hält in Sachsen-Anhalt weiter an. Mitte Februar wurden laut dem Landesamt für Verbraucherschutz knapp 1.400 neue Grippefälle gemeldet. Das ist der bislang höchste Wert in dieser Saison. Wie das Landesamt weiter sagte, steigt die Grippewelle zwar schwächer an als im vergangenen Jahr. Ob sie deswegen aber auch weniger stark sein werde, ist zurzeit noch nicht abzusehen. Voriges Jahr waren besonders viele Menschen in Sachsen-Anhalt an Grippe erkrankt.

07:06 Uhr | Nach Unfall: Auch Fahrbahn der A9 wird gecheckt

Nicht nur auf der A2 hat gestern ein Lkw gebrannt (mehr dazu in der Meldung um 05:57 Uhr), auch auf der A9 war ein Anhänger in Brand geraten. In Richtung München ist zwischen dem Kreuz Rippachtal und Weißenfels derzeit noch immer eine Spur gesperrt. Dort sollen heute die Schäden an der Fahrbahn untersucht werden.

Feuerwehr löscht einen Brand eines Lkw auf der A9.
Auf der A9 brannte am späten Abend ein Lkw-Anhänger. Bildrechte: Polizeiinspektion Halle

06:42 Uhr | Brockenballon gestohlen – Besitzer setzt Belohnung aus

Im Harz wurde am Wochenende im Wernigeröder Ortsteil Hasserode ein Anhänger gestohlen, in dem sich ein Heißluftballon, Korb und Ausrüstung befanden. Der Schaden: 20. 000 Euro. Der Chef des Unternehmens Winfried Borchert ist entsetzt: "Mein Team und ich hätten so etwas nicht für möglich gehalten. Auch deshalb, weil die Ausrüstung innerhalb Deutschlands und in der EU praktisch wertlos ist, denn sie ist leicht wiedererkennbar." Eine Belohnung von 1.000 Euro wurde ausgesetzt. Hinweise könnten per Mail gemeldet werden.

Ein Heißluftballon fliegt über den Brocken.
Die Polizei in Wernigerode sucht die Täter, die einen Ballon gestohlen haben. Bildrechte: Winfried Borchert

06:19 Uhr | Wippra: Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Wegen versuchter Brandstiftung in einem Mehrfamilienhaus in Wippra im Landkreis Mansfeld-Südharz ermittelt derzeit die Polizei. Gesucht wird eine 53 Jahre alte Frau. Ein Bewohner des Hauses hatte gestern die Polizei gerufen, nachdem er Benzin in dem Gebäude gerochen hatte. In der Wohnung der 53-Jährigen entdeckten die Einsatzkräfte eine brennbare Flüssigkeit, die verschüttet worden war. Laut Polizei gibt es Hinweise, dass die Flüssigkeit entzündet werden sollte. Von der Bewohnerin fehlt bislang jede Spur. 15 Menschen mussten das Mehrfamilienhaus vorübergehend verlassen.

05:57 Uhr | Nach Lkw-Unfall: Fahrbahn der A2 wird geprüft 

Autofahrer brauchten auf der A2 in Richtung Hannover gestern sehr starke Nerven. Wegen eines Lkw-Brandes war die A2 in Höhe Bornstedt bis zum Abend gesperrt. Es gab lange Staus. Die Bergungsarbeiten konnten erst in der Nacht beendet werden. Heute soll geprüft nun werden, wie stark die Fahrbahn bei dem Feuer beschädigt wurde.

Feuerwehrmänner stehen vor dem noch brennenden LKW auf dem Standstreifen, die Straße und der LKW sind mit Löschschaum bedeckt.
Gestern war der Reifen eines Lasters in Brand geraten. Das Feuer griff auf den Auflieger über. Bildrechte: MDR/Hanns-Georg Unger

Ebenfalls auf der A2 hat am Abend ein Pkw gebrannt. Der Wagen hatte sich Höhe Alleringersleben an einem noch unbekannten Gegenstand den Tank aufgerissen. Verletzt wurde niemand.

05:41 Uhr | Es wird wieder warm

Heute Morgen ziehen ab und an auch mal ein paar dicke Wolken über Teile des Landes. Ab Nachmittag gibt es dann aber wieder viel Sonne. Die Temperaturen klettern auf bis zu 17 Grad.

05:31 Uhr | Supermarkt Real: Plastikbeutel, ade.

Loses Obst und Gemüse wird im Supermarkt zum Wiegen von vielen in kleine Plastikbeutel gepackt. Doch mit den Tüten soll bei der Kette Real demnächst Schluss sein. So sollen laut dem Unternehmen ab Ende 2020 jährlich 70 Millionen Beutel eingespart werden. Als Ersatz werden kostenlose Papiertüten und waschbare Mehrwegnetze angeboten. Der Bund für Umwelt- und Naturschutz sieht den Vorstoß allerdings zwiespältig, weil Papiertüten bei der Herstellung mehr Energie und Wasser verbrauchten. Andere große Supermärkte wollen deshalb zunächst weiterhin Plastikbeutel anbieten.

Vor einer Gemüseauslage wird eine Plastiktüte von einer Rolle gerissen.
Bei der Supermarktkette Real sollen Plastikbeutel bald Geschichte sein. (Symbolbild) Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

05:09 Uhr | Biederitz: Bürgermeister startet Petition für Brückenbau

An den Bahnschranken in Heyrothsberge im Jerichower Land staut sich immer wieder der Verkehr – besonders dann, wenn es auf der A 2 einen Unfall gab und die B1 als Ausweichstrecke genutzt wird. Daher will die Gemeinde Biederitz die Bundesstraße mit einer Brücke über die Gleise führen. Der Bürgermeister von Biederitz hat dafür eine Online-Petition gestartet. Bis April sollen 10.000 Unterschriften gesammelt und an das Verkehrsministerium übergeben werden. Aktuell haben sich knapp 1.500 Menschen unterschrieben.

05:00 Uhr | Es regnet Fische

Zum Start heute Morgen schauen wir in den weit Süden, nach Malta. Dort sind am Wochenende die Bewohner wohl so leicht wie noch nie an frischen Fisch gekommen. Als ein starker Sturm über die Insel zog, wurden mit jeder Welle Fische an Land geschleudert. So mancher füllte fleißig seinen Vorrat auf.

Nun aber zurück nach Sachsen-Anhalt. Ich bin Sarah Peinelt und schreibe für Sie heute Morgen die aktuellen Meldungen aus dem Land. Kommen Sie gut in den Tag.

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns über Ihre Meinung, lassen Sie uns gerne einen Kommentar da oder schreiben Sie uns bei Twitter oder Facebook. #tickeriki

Was sonst noch los ist: 18 Uhr – In der Stendaler Markthalle findet die Veranstaltung "All das Schöne" statt. Hierfür wurden Antworten zur Frage gesammelt, was das Leben schön macht. Was genau die Besucher erwartet, ist eine Überraschung.

19 Uhr – Im Klosters Ilsenburg informiert der Historiker Uwe Lagatz in einem Vortrag über die Geschichte von Ilsenburg. Er wird die Entwicklung des einstigen Forst- und Hüttenorts zu einem
der bekanntesten touristischen Plätze der Region aufzeigen.

21 Uhr – Im MDR-Fernsehen geht es bei "Der Osten – Entdecke wo du lebst" um die Arbeiter- und Bauernfakultäten (ABF) in Halle.

Über Themen aus dem Morgenticker berichtet MDR SACHSEN-ANHALT auch im... Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 5:00 Uhr
Fernsehen | MDR um 11 | 11:00 Uhr
Fernsehen | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 26. Februar 2019, 11:00 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr aus Sachsen-Anhalt