Radio
Bildrechte: MDR/Stefan Bringezu

12.07.2018 | Sachsen-Anhalt am Morgen Das war der Ticker am Donnerstag

In Wittenberg treffen sich ab heute Amateurfunker aus allen möglichen Ländern zur Weltmeisterschaft. Und: In der Altmark sollen alte Obstsorten erhalten bleiben. Außerdem zum Nachlesen im Morgenticker: In Magdeburg ist eine Lagerhalle abgebrannt, der Schaden liegt bei rund 750.000 Euro.

Radio
Bildrechte: MDR/Stefan Bringezu

Hallo und guten Morgen! Alles, was seit Mittwochabend in Sachsen-Anhalt passiert ist oder heute wichtig wird, gibt es hier im Morgenticker im Überblick. Heute bis 11 Uhr mit Luca Deutschländer.

10:58 Uhr | Tschüss – und verstehen Sie Spaß?

Tim Mälzer, TV-Koch, aufgenommen auf der internationale Fachmesse für Gastronomie und Hotellerie ''Internorga''.
TV-Koch Tim Mälzer ist Opfer der Fernsehsendung "Verstehen Sie Spaß?" geworden. Bildrechte: dpa

Gleich 11 Uhr – und damit Zeit, sich von Ihnen zu verabschieden. Das war der Morgenticker von MDR SACHSEN-ANHALT am Donnerstag. Danke, dass Sie mit dabei waren. Was heute in Sachsen-Anhalt wichtig ist, darüber informieren wir Sie ab sofort hier.

Tschüss sagen möchte ich Ihnen mit dieser Meldung: Der bekannte Fernsehkoch Tim Mälzer ist jetzt Opfer der Fernsehsendung "Verstehen Sie Spaß?" geworden. Bei der Einweihung einer Schulküche hatten Lehrer und Schüler ihn hereingelegt und Streiche gespielt, hat der SWR jetzt mitgeteilt. Dass ihm eine Falle gestellt wurde, hat Mälzer nach eigenen Worten bis zum Schluss nicht gemerkt. So ist es doch irgendwie auch am Schönsten! Das Ergebnis wird in der Sommerausgabe von "Verstehen Sie Spaß?" am kommenden Samstag gezeigt.

Das war's nun von mir. Wenn Sie mögen: Morgen früh gibt's den Ticker wieder ab 6 Uhr für Sie. Einen schönen Tag!

10:49 Uhr | Sommerkino im Tierpark in Dessau

Zugegeben, das Wetter spielt nicht so richtig mit – in Dessau ist ab heute trotzdem wieder Open-Air-Sommerkino angesagt, und zwar im Tierpark. Auf der Wiese vor dem Mausoleum wird um 21:30 Uhr der Film "Die Sch'tis in Paris – Eine Familie auf Abwegen". Dazu lädt das Kiez-Kino ein. Wir wünschen viel Spaß, das klingt nach einer tollen Sache!

10:40 Uhr | Behinderter Mann ist nicht ertrunken

Sie erinnern sich womöglich: Anfang der Woche erreichte uns die tragische Meldung, dass ein 35-Jähriger in einem Behindertenwohnheim in Sangerhausen ums Leben gekommen ist. Jetzt ist klar: Der Mann ist nicht ertrunken. Woran er gestorben ist, müssten jetzt weitere Untersuchungen die Todesursache klären.

10:31 Uhr | Starkegen: Aquaplaning auf der A2

Schlechte Sicht auf der Autobahn 2
Schlechte Sicht auf der Autobahn 2 Bildrechte: MDR/Matthias Strauß

Nach der anhaltenden Trockenheit der vergangenen Wochen regnet es in Sachsen-Anhalt endlich. Doch so schön das zum Beispiel für die Landwirte ist – der Regen hat heute schon zu Problemen geführt. Weil zeitweise so starker Regen fiel, war die Sicht auf der Autobahn 2 mitunter ganz schön schlecht. Kurz hinter der Landesgrenze zu Brandenburg kam ein Lkw ins Schleudern und fuhr in die Mittelleitplanke. Der Mann kam zum Glück aber mit dem Schrecken davon.

Seien Sie also bitte vorsichtig und kommen Sie gut an Ihr Ziel.

10:20 Uhr | Spenden für die Störche von Pretzsch

Der Schornstein der alten Bäckerei in Pretzsch ist seit Jahrzehnten Heimat von Störchen. Das Nest der Vögel wurde allerdings bei Orkantief Friederike vor einem halben Jahr beschädigt. Jetzt sammeln Tierfreunde im Netz Spenden, um das Nest stabiler zu machen. Knapp 1.700 Euro sind schon zusammengekommen. Die Initatoren haben ihr Ziel – 2.000 Euro – also fast erreicht. Eine tolle Aktion!

10:08 Uhr | Neuer Oberstaatsanwaltschaft in Dessau

Personeller Wechsel bei der Staatsanwaltschaft in Dessau-Roßlau: Dort übernimmt zum 1. August Oberstaatsanwalt Horst Walter Nopens die Leitung der Behörde. Jetzt hat Nopens vom Justizministerium seine Ernennungsurkunde bekommen. Er folgt auf Folker Bittmann, der in den Ruhestand geht.

09:57 Uhr | Livechat rund ums Lehramtsstudium

Den richtigen Studiengang zu finden, ist ja manchmal nicht ganz einfach. Die Otto-von-Guericke-Universität in Magdeburg beugt deshalb vor und kommt mit einem neuen Angebot um die Ecke: Heute Nachmittag gibt es den ersten Livechat rund um das Lehramtstudium an der Uni – und zwar bei Facebook (ab 14 Uhr), Instagram (ab 15 Uhr) und WhatsApp (ab 16 Uhr). #LehramtLive nennt sich das dann.

Eine Studenfachberatin beantwortet gemeinsam mit Lehramtsstudenten Fragen rund um das Studium – und sorgt so im besten Fall dafür, dass Interessierte sich besser entscheiden können, ob so ein Lehramtsstudium für sie in Frage kommt.

09:49 Uhr | Die Welt zu Gast in Wittenberg

In Wittenberg treffen sich ab heute Amateurfunker aus der ganzen Welt. Grund ist die Weltmeisterschaft der Funkamateure, die am Wochenende beginnt. Warum die WM ausgerechnet in Wittenberg ausgerichtet wird? Die Gegend ist flach und bietet nach Angaben der Veranstalter optimale Bedingungen für die Funker. Ziel für die 63 Teams: Sie sollen so viele Verbindungen wie möglich erreichen.

Was Sie noch über die WM im Amateurfunken wissen sollten, hat meine Kollegin Susanne Reh hier für Sie aufgeschrieben:

09:36 Uhr | Messdaten der Boje jetzt direkt im Netz

Neues vom Barleber See: Dort gibt es ja Probleme wegen zu hohen Blaualgenbefalls, zwischenzeitlich wurde ein Badeverbot verhängt. Und um den Algenbefall besser messen zu können, schwimmt seit geraumer Zeit eine Boje im See. Neu: Deren Werte landen ab sofort im Internet, schreibt die "Magdeburger Volksstimme" heute – und das ungefiltert. So können Interessierte verfolgen, wie sich die Blaualgenplage denn so entwickelt.

Boje gegen Blaualgen
Die Boje am Barleber See funkt ihre Daten jetzt auch direkt ins Netz (Archivfoto). Bildrechte: MDR/Christine Warnecke

09:21 Uhr | Neuer Verein will alte Obstsorten erhalten

Zuwachs für die Vereinslandschaft in der Altmark: In Kalbe/Milde hat sich gestern Abend der Verein "Kultur-Landschaft-Altmark" gegründet. Ihm gehören jetzt zwölf Mitglieder an. Sie wollen sich künftig um den Erhalt alter Obstsorten kümmern – von denen gibt es in der Altmark und dem Elb-Havel-Winkel schließlich ganz schön viele.

09:09 Uhr | Deutlich mehr Beschwerden von Flugreisenden

Über den Leitwerken geparkter Flugzeuge verschiedener Airlines befindet sich eine Lufthansa-Maschine im Landeanflug auf den Frankfurter Flughafen.
Im ersten Halbjahr 2018 haben sich viele Menschen über ausgefallene und verspätete Flieger beschwert (Archivfoto). Bildrechte: dpa

Waren Sie dieses Jahr schon im Urlaub? Und wenn ja, waren Sie mit dem Flugzeug in Richtung Urlaubsort unterwegs? Falls ja, gehören Sie möglicherweise zu den 7.700 Menschen, die sich im ersten Halbjahr 2018 über zu späte Flieger oder Flugausfälle beschwert haben.

Diese 7.700 Beschwerden hat die Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr gezählt – und mitgeteilt, dass das 45 Prozent mehr sind als im Vorjahr. Die Fluggesellschaften verteidigen sich: Gründe für Verspätungen seien Engpässe in der Flugsicherung, Streiks von Lotsen oder aber lange Wartezeiten bei Passagierkontrollen.

08:55 Uhr | Jäger bekommen Prämie für erlegte Wildschweine

Wer als Jäger in Dessau-Roßlau Wildschweine schießt, bekommt dafür ab sofort eine Prämie. Die Stadt will so die Abschusszahlen beim Schwarzwild erhöhen. Der Beschluss sieht vor, dass ab dem sechsten erlegten Tier 20 Euro gezahlt werden. Kreisjägermeister Michael Mitsching sagt, dass die Jäger sich über die Prämie freuen. Sie sei Hilfe, Ansporn und Entlastung für die Jäger, die sowieso schon hohe finanzielle Aufwendungen hätten. In Dessau werden jährlich bis zu 1.000 Wildschweine geschossen. In den vergangenen Jahren war die Zahl der Tiere in Anhalt und Wittenberg stark gestiegen.

08:46 Uhr | Kreative Köpfe aus Sachsen-Anhalt

Vor allem in den großen Städten – Berlin, Hamburg, München – gibt es Start-Ups wie Sand am Meer. Wenn Sie bislang dachten, dass es in Sachsen-Anhalt keine kreativen Köpfe mit tollen Geschäftsideen gibt – mitnichten. Auch bei uns gibt’s tolle Start-Ups. Wie die besser vom Land gefördert werden sollen, bespricht mein Kollege Marcel Roth in der neuen Episode unseres Podcasts "Digital leben". Was Sie sonst noch im Podcast erwartet, haben wir hier für Sie aufgeschrieben: 

08:34 Uhr | Eröffnung von Winckelmann-Museum verzögert sich weiter

In Stendal dauert die Wiedereröffnung des umgestalteten Winckelmann-Museums noch länger als bisher geplant. Oberbürgermeister Klaus Schmotz (CDU) hat jetzt gesagt, dass das Museum wohl im Dezember dieses Jahres eröffnet werden kann. Zuvor war erst von Juni, zuletzt von September die Rede gewesen. Laut Schmotz sind Probleme bei den Bau-Ausschreibungen Grund für die neuerliche Verzögerung: Wenn sich überhaupt jemand melde, seien die Kosten zu hoch veranschlagt. Dann müsste der Auftrag neu ausgeschrieben werden.

08:23 Uhr | Anreise zum Melt-Festival beginnt

Das nenne ich mal farbenfroh: In der Baggerstadt Ferropolis wird in den kommenden Tagen das Melt-Festival gefeiert. Mit dabei ist unter anderem die englische Band "Florence and the Machine". Offiziell beginnt das "Melt" zwar erst morgen – schon heute werden aber die ersten Besucher anreisen, um sich bei einer Party auf das Festival einzustimmen. Deshalb ist die Bundesstraße 107 zwischen Jüdenberg und Gräfenhainichen gesperrt, Besucher des Festivals haben aber freie Fahrt. Die Organisatoren erwarten bis Sonntag rund 20.000 Besucher.

Noch mehr Festival in Sachsen-Anhalt haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Besucher des Melt! Festival im Ferropolis , Gräfenhainichen.
In Ferropolis beginnt das Melt-Festival. Bildrechte: IMAGO

08:11 Uhr | Brand in Gartenanlage endet glimpflich

Das ist gerade noch einmal gut gegangen: In einer Gartenanlage in Burg hat es vergangene Nacht gebrannt. In der Laube hatten zwei Menschen geschlafen, sie wurden von der Feuerwehr gerettet. Was bleibt, ist der Sachschaden – verletzt wurde niemand. Ursache für das Feuer ist wohl eine Grill- und Feuerschale, vermutet die Polizei.

08:02 Uhr | Halle sucht Unterkünfte für Flüchtlinge

Die Stadt Halle sucht nach neuen Gemeinschaftsunterkünften für Flüchtlinge. Die Unterkünfte sollen zum Ende dieses Jahres zur Verfügung stehen, gerade läuft eine Ausschreibung. Der Plan der Stadt: In den Unterkünften sollen Flüchtlinge maximal für ein halbes Jahr leben, ehe sie auf Wohnungen in ganz Halle verteilt werden. Potenzielle Betreiber können sich noch bis Anfang August bei der Stadt melden. Die Unterkünfte sollen aber nicht in Vierteln liegen, in denen schon viele Migranten leben – zum Beispiel Silberhöhe oder Halle-Neustadt.

07:50 Uhr | Neues aus dem Netz: SCM bereitet sich auf neue Spielzeit vor

Nicht nur die Fußballer in Sachsen-Anhalt bereiten sich auf die neue Saison vor – auch die Handballer vom SC Magdeburg sind bereit für die neue Spielzeit in der Bundesliga.

07:41 Uhr | Protest gegen Klärschlammanlage in Beuna

Protest in Beuna bei Merseburg: Dort wehren sich Anwohner gegen den Bau einer Klärschlammanlage. 350 Menschen haben sich jetzt zu einer Bürgerinitiative zusammengeschlossen. Eine Sprecherin der Bürgerinitiative sagte MDR SACHSEN-ANHALT, dass eine solche Anlage unangenehme Gerüche und Lärm mit sich bringe. Man befürchte, zur "Kloake der Nation" zu werden. In Beuna gibt es bereits eine Schweine- und Biogasanlage. Derzeit prüft das Landesverwaltungsamt die Pläne der Firma.

07:33 Uhr | Update: Fotos vom Brand einer Lagerhalle in Magdeburg

Wir schauen noch einmal zum Brand einer Lagerhalle vorige Nacht in Magdeburg: Ein Schaden von rund 750.000 ist dabei entstanden, meldet heute Morgen die Feuerwehr. Ein Feuerwehrmann wurde verletzt.

Magdeburg Großbrand in Lagerhalle

In Magdeburg ist in der Nacht zum Donnerstag eine Lagerhalle abgebrannt, ein Feuerwehrmann wurde verletzt.

Eine Lagerhalle steht in Flammen.
In Magdeburg ist die Feuerwehr am späten Mittwochabend zu einem Großeinsatz ausgerückt. Im Gewerbegebiet Nord stand eine Lagerhalle in Flammen. Bildrechte: MDR/Hanns-Georg Unger
Eine Lagerhalle steht in Flammen.
In Magdeburg ist die Feuerwehr am späten Mittwochabend zu einem Großeinsatz ausgerückt. Im Gewerbegebiet Nord stand eine Lagerhalle in Flammen. Bildrechte: MDR/Hanns-Georg Unger
Eine Lagerhalle steht in Flammen.
Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen meterhohe Flammen aus dem Dach. Kurze Zeit später stürzte es in sich zusammen. Bildrechte: MDR/Hanns-Georg Unger
Eine Lagerhalle steht in Flammen.
Wegen des Einsatzes mussten mehrere Straßen gesperrt werden. In dem Bereich kam der Straßenbahnverkehr zum Erliegen. Bildrechte: MDR/Hanns-Georg Unger
Eine Lagerhalle steht in Flammen.
In dem Gebäude lagerten chemische Flüssigkeiten und Füllmaterial für Solaranlagen. Bildrechte: MDR/Matthias Strauß
Eine Lagerhalle steht in Flammen.
Die Bevölkerung sei durch den Brand im Gewerbegebiet Nord nicht gefährdet gewesen, so die Feuerwehr. Bildrechte: MDR/Hanns-Georg Unger
Eine Lagerhalle steht in Flammen.
In unmittelbarer Nähe zur Halle gab es laut Polizei zudem zwei Versuche von Brandstiftungen. Demnach wollten Unbekannte in einem leerstehenden Mehrfamilienhaus und in einer Gartenlaube Feuer legen. Bildrechte: MDR/Hanns-Georg Unger
Eine ausgebrannte Lagerhalle
Der entstandene Schaden wird auf rund 750.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur Brandursache sind noch nicht abgeschlossen.

MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 12.07.2018 | 05:00 Uhr
Quelle: MDR/ahr
Bildrechte: MDR/Hanns-Georg Unger
Alle (7) Bilder anzeigen

07:24 Uhr | Was tun nach der Schule?

In Sachsen-Anhalt sind Sommerferien. Wer dieses Jahr von der Schule abgegangen ist, aber noch keinen Ausbildungsplatz gefunden hat – der kann heute nach Zerbst kommen. In der Arbeitsagentur beginnt um 9:30 Uhr eine Ausbildungsbörse.

07:15 Uhr | Bundespolizei zufrieden mit Kontrollen am Hauptbahnhof

Zwei Polizisten kontrollieren an einem Bahnhof zwei Männer.
Am Magdeburger Hauptbahnhof wurden gestern Reisende kontrolliert. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die Bundespolizei ist zufrieden mit den Kontrollen gestern im Hauptbahnhof Magdeburg. Dort war ja kontrolliert worden, ob Reisende sich an das Verbot von Waffen, Messern und gefährlichen Gegenständen halten. Gefunden wurde nichts – zumindest nichts, was die Bundespolizei per Allgemeinverfügung für gestern verboten hatte. Denn: Ins Netz gingen den Beamten etliche Schwarzfahrer. Auch fanden die Polizisten illegale Drogen.

Weil die Aktion nach Meinung der Bundespolizei gut lief, soll es sie Ende dieses Monats auch am halleschen Hauptbahnhof geben.

07:02 Uhr | Geld für die Tierheime in Sachsen-Anhalt

Die Tierheime in Sachsen-Anhalt bekommen vom Land 80.000 Euro Förderung. Mit dem Geld sollen Zwinger saniert, neue Auslaufflächen gebaut oder Quarantänestationen entwickelt werden. Und obwohl 80.000 Euro erst einmal viel Geld sind – beantragt haben die Tierheime im Land noch einmal 30.000 Euro mehr. Das hat das Umweltministerium mitgeteilt. Heißt im Klartext: Spenden brauchen die Tierheime trotzdem.

06:51 Uhr | Obdachloser tot in Burg gefunden

Traurige Meldung aus Burg: Dort ist ein Toter in einem Obdachlosenheim entdeckt worden. Die Polizei schließt nicht aus, dass er Opfer eines Verbrechens geworden ist.

06:45 Uhr | Update: Hoher Schaden bei Brand in Magdeburg

Beim Brand einer Lagerhalle in Magdeburg in der Nacht ist ein Schaden von rund 750.000 Euro entstanden. Das hat eine Sprecherin der Feuerwehr heute Morgen gesagt. Anwohner seien durch den Brand aber nicht gefährdet gewesen – es seien keine chemischen Stoffe freigesetzt worden.

06:38 Uhr | Zu früh gefreut

Mensch, wer hätte das vor vier Wochen gedacht?! Kroatien steht im Finale der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland. Gestern Abend haben die Kroaten England mit 2:1 geschlagen – und das, obwohl die Briten schon nach fünf Minuten in Führung gegangen waren. Beim Public Viewing in England war die Freude da noch groß und feuchtfröhlich. Und so traurig die Engländer jetzt auch sein werden: Diese Bilder sind einfach toll.

06:29 Uhr | Was tun gegen Funklöcher?

Funklochmelder
Funklöcher sind vor allem eines: nervig Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

In Berlin lädt der für Infrastruktur zuständige Minister Andreas Scheuer von der CSU heute Mittag zum Mobilfunkgipfel. Das klingt erst einmal sperrig, dahinter steckt aber ein sehr wünschenswertes Ziel. Bei dem Treffen soll beraten werden, wie Löcher im deutschen Mobilfunknetz geschlossen werden können. Denn Sie alle wissen wahrscheinlich: Solche Löcher gibt es noch immer viel zu oft.

Sachsen-Anhalts Wirtschaftsminister Armin Willingmann (SPD) ist der Meinung, dass das ein Handicap für die wirtschaftliche Entwicklung ist. Die Anbieter müssten etwas an der Situation ändern. Keine hohen Erwartungen an den Mobilfunkgipfel hat dagegen Sachsen-Anhalts FDP-Chef Frank Sitta. Er hat gesagt, dass es fragwürdig sei, wenn in Berlin Deals gemacht werden müssten, um die Betreiber der Mobilfunknetze von der Notwendigkeit eines besseren Netzes zu überzeugen.

06:18 Uhr | NSU: Hunderte demonstrieren in Halle

In München ist Beate Zschäpe gestern als Mittäterin der NSU-Verbrechen schuldig gesprochen worden. Schon zuvor hatten Initiativen angekündigt, in mehreren Städten auf die Straße zu gehen. Sie fordern, dass trotz des Urteils kein Schlussstrich unter die Akte NSU gezogen wird – so auch in Halle. Dort lief die Demo friedlich, hat ein Polizeisprecher heute Morgen gesagt. Nach Angaben der Organisatoren haben 700 Menschen an der Demo teilgenommen.

06:10 Uhr | Rätselspaß am Morgen

Haben Sie zwischen Dusche und Frühstück zwei Minuten Zeit? Dann habe ich etwas für Sie: In unserem Quiz können Sie testen, ob Sie Ihre Heimatstadt nur am Straßenbahnplan erkennen. Und damit es nicht ganz so einfach ist, haben wir noch ein paar Städte eingebaut, die nicht in Sachsen-Anhalt liegen. Zu schlagen gilt es vier Richtige, die ich erraten habe. Das bekommen Sie sicher hin. Viel Spaß beim Rätseln.

05:59 Uhr | Brandsatz in Mehrfamilienhaus und Gartenlaube

Wir bleiben kurz beim Großbrand einer Lagerhalle in Magdeburg, über die ich Ihnen im Eintrag zuvor berichtet habe: Während die Feuerwehr dort im Einsatz war, haben Unbekannte in unmittelbarer Nähe offenbar an zwei Stellen versucht, ebenfalls Feuer zu legen – in einem Mehrfamilienhaus und an einer Gartenlaube. Wie die Polizei vor Ort mitteilte, war ein Brandsatz in den Keller des Mehrfamilienhauses geworfen worden – ebenso später an der Gartenlaube. Die Feuerwehr verhinderte in beiden Fällen Schlimmeres.

Die Beamten waren mit einem Großaufgebot vor Ort und suchten nach den Tätern. Auch ein Hund und ein Hubschrauber wurden angefordert.

05:54 Uhr | Brennende Lagerhalle: Einsatz für die Feuerwehr in Magdeburg

In einer Lagerhalle in Magdeburg brennt es.
Diese Lagerhalle in Magdeburg brannte in der Nacht zu Donnerstag ab. Bildrechte: MDR/Matthias Strauß

In Magdeburg musste die Feuerwehr gestern am späten Abend zum Brand einer Lagerhalle ausrücken. Die Flammen waren in einem Gewerbegebiet im Norden der Stadt ausgebrochen. Wie die Einsatzleitung MDR SACHSEN-ANHALT mitgeteilt hat, waren in dem Gebäude chemische Flüssigkeiten und Füllmaterial für Solaranlagen gelagert. Als die Feuerwehr eintraf, schlugen meterhohe Flammen aus dem Dach, das kurze Zeit später zusammenstürzte. Die Halle war demnach nicht mehr zu retten.

Während des Einsatzes wurde ein Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr in Magdeburg leicht verletzt, sagte eine Sprecherin MDR SACHSEN-ANHALT. Im Einsatz waren nach ihren Angaben 60 Feuerwehrleute. Wie hoch der Schaden ist, ist noch nicht bekannt.

05:37 Uhr | Wieder Trinkwasser in Leuna

In Leuna fließt das Trinkwasser wieder. Das haben die Stadtwerke mitgeteilt. Die Wasserversorgung war eingestellt worden, weil eine Hauptwasserleitung gebrochen war. Rund 7.000 Menschen waren ohne Trinkwasser.

05:23 Uhr | Schauer und Gewitter möglich

Ein bisschen Sonnenschein ist heute zwar möglich in Sachsen-Anhalt. Aber: Trotzdem können dichte Wolken durchs Land ziehen und Schauer und Gewitter mitbringen. Richtung Abend soll es wieder freundlicher werden. Die Höchstwerte heute: 21 bis 26 Grad.

05:10 Uhr | Haseloff reist nach Polen

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) macht sich heute auf den Weg nach Polen. Dort will er die Universitätsstadt Toruń besuchen, um über eine Zusammenarbeit in Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur zu sprechen. Samstag geht's für den Regierungschef dann in die Region Masowien, mit der Sachsen-Anhalt vor 15 Jahren eine Regionalpartnerschaft geschlossen hat. Haseloff will außerdem das Ehrenmal für die Opfer des Warschauer Ghettos und die Gedenkstätte Treblinka besuchen.

05:01 Uhr | Schönen guten Morgen!

Eine Tasse mit Soljanka.
In Sachsen-Anhalt beliebt: Soljanka (Symbolbild) Bildrechte: colourbox

Guten Morgen zusammen! Es ist Donnerstag, der 12. Juli – und ich freue ich mich, dass Sie in den Morgenticker von MDR SACHSEN-ANHALT geklickt haben. Mein Name ist Luca Deutschländer. Und wenn Sie mögen, bekommen Sie von mir bis 11 Uhr alles, was heute Morgen in Sachsen-Anhalt wichtig ist.

Starten wir den Tag doch mit ein paar kulinarischen Genüssen von nebenan. Das Webportal chefkoch.de hat zu seinem 20. Geburtstag eine ganz interessante Meldung veröffentlicht – und analysiert, was in den deutschen Küchen auf den Tisch kommt. Die beliebtesten Gerichte hier in Sachsen-Anhalt sind laut der Webseite die Gehacktesstippe, eine Soljanka nach DDR-Rezept und die schnelle Senfsoße nach DDR-Art. Übrigens: Das Lieblingsrezept aller Deutschen ist demnach der Pfannkuchen.

Was sonst noch los ist 10:30 Uhr – Das Gartenreich Dessau-Wörlitz bekommt eine Sonderbriefmarke. Heute Vormittag wird sie präsentiert, auch Ministerpräsident Haseloff hat sich angesagt.

19 Uhr – Wie können Unternehmen ihren Onlinevertrieb verbessern? Darüber diskutieren am Abend Gründer aus Magdeburg. In der Xampanyeria im Breiten Weg in Magdeburg geht es unter anderem darum, welche Kriterien Onlineshops erfüllen sollten.

20 Uhr – Ökumenischer Orgelsommer in Dessau: In der Johanniskirche tritt der Organist Florian Zschucke auf. Es ist sein erstes Konzert in Dessau. Zu hören gibt es Werke von Bach, Mendelssohn Bartholdy oder Komponisten aus England.

Über Themen aus dem Morgenticker berichtet MDR SACHSEN-ANHALT auch im... Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 5:00 Uhr
Fernsehen | MDR um 11 | 11:00 Uhr
Fernsehen | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 12. Juli 2018, 11:41 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.