06.07.2020 | Sachsen-Anhalt am Morgen Test-Pflicht nach Quarantäne-Ende in Magdeburg

MDR SACHSEN-ANHALT Autor Reporter Radio Online André Plaul
Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

Heute im Morgenticker: Heute im Morgenticker: Über 500 Magdeburger dürfen aus der Quarantäne zurück – allerdings nur mit einem Corona-Test. Außerdem: Im Tönnies-Schlachthof in Weißenfels wurde bislang keine Corona-Infektion nachgewiesen. Außerdem Thema bei uns: Diskussion um Ende der Mundschutz-Pflicht im Einzelhandel.

Einem Mann wird 2012 eine Speichelprobe abgenommen.
Bildrechte: imago images / nordpool

Die Top-Themen am Montagmorgen:

11:00 Uhr | Ausgetickert!

Ich sag's mal so: Der halbe Montag ist schon geschafft. Und den halben Dienstag schaffen wir auch. Denn wenn Sie wollen, lesen wir uns morgen Früh an dieser Stelle wieder.

Bis dahin versorgen Sie meine Kollegen auf unseren Seiten weiter mit den aktuellen Nachrichten, Hintergründen und Geschichten aus Sachsen-Anhalt. Grüße in die Runde.

Ahoj!

10:44 Uhr | Nase voll in Aderstedt

Im Bernburger Ortsteil Aderstedt stinkt es schon seit zwei Jahren. Eine Bürgerinitiative kämpft dagegen an. Heute wollen sich Landtagsabgeordnete, Stadträte und das Landesamt für Geologie und Bergwesen bei einem Vorort-Termin ein genaues Bild von der Lage machen.

Ein Förderturm.
"Immer der Nase nach", heißt es heute beim Vor-Ort-Termin. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Vor allem in den warmen Sommermonaten ist der Gestank in Aderstedt besonders stark. Der Mief quillt aus dem Wetterschacht des Salzbergwerks am Ortsausgang und verteilt sich bei ungünstigen Windverhältnissen über den ganzen Ort. Bisherige Messungen vom TÜV-Nord ergaben, dass der Gestank offenbar beim Verfüllen von Abfallstoffen in der Tiefe freigesetzt wird. Jetzt soll überprüft werden, wie die Betreiber des Salzbergwerks durch technische Maßnahmen die maximalen Grenzwerte einhalten können.

10:29 Uhr | Tangerhütte: Neues Schloss, neue Sorgen

Als Tangerhütter fiebere ich seit Jahren mit, dass das Neue Schloss – eigentlich eine Villa – im Stadtpark eine möglichst prächtige Zukunft hat. Schließlich wird mit viel Spenden-Engagement saniert. Doch nun steht alles wieder in den Sternen.

Denn die Gauben auf dem sanierten Dach des Neuen Schlosses entsprechen nicht den Maßen, die der Denkmalschutz fordert. Das ist aber erst im Nachhinein festgestellt worden. An der Baumaßnahme hängen hunderttausende Euro aus dem europäischen Leader-Fördertopf. Tangerhütte ist angedroht worden, dass die Förderung zur weiteren Schloss-Sanierung gekappt wird, wenn die Gauben nicht bis November umgebaut werden. Für das geplante Gartenträume-Café im Erdgeschoss hat es schon eine Absage gegeben. Die Verwaltung hatte es nach eigenen Angaben nicht geschafft, alle nötigen Unterlagen einzureichen.

Wiese mit Pilzen vor Schloss Tangerhütte
Ist es nicht schön? Ich wünsche mir, dass unser Neues Schloss in Zukunft wieder genutzt werden kann. Bildrechte: Sylvia Hensel

10:13 Uhr | Verkehrsbehinderungen im Harz

Autofahrer im Landkreis Harz müssen auf eine der häufig genutzten Einfahrten ins Gebirge vorerst verzichten. Nach Angaben des Landratsamtes musste die Kreisstraße zwischen Heimburg und Elbingerode voll gesperrt werden. Dort war am Wochenende ein Baum umgeknickt. Weitere Bäume drohen demnach umzustürzen. Derzeit stimme man sich mit den Waldeigentümern ab, damit die Bäume beseitigt werden und die Kreisstraße wieder für den Verkehr freigegeben werden kann.

09:58 Uhr | Altmark kriegt 1 Internet

Schnelles Internet in der Altmark. Nein, kein Witz. Und als Altmärker weiß ich, dass damit auch nicht zu scherzen ist. Dennoch: Heute soll der umfassende Breitbandausbau im Norden starten.

Schnecke auf einem Netzwerk-Kabel
Internet trifft Altmark. Ich liebe Symbolbilder. Bildrechte: Colourbox.de

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) kommt heute – sicherlich nicht mit der Bahn – nach Gardelegen, um gemeinsam mit Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) den symbolischen Spatenstich zu vollziehen. 30.000 Glasfaseranschlüsse sollen geschaffen werden.

Der Bund fördert das Vorhaben mit etwa 110 Millionen Euro, das Land gibt ungefähr 25 Millionen. Federführend ist der "Zweckverband Breitband Altmark". Er selbst investiert 50 Millionen Euro. Der Verband war gegründet worden, weil große Telekommunikationsunternehmen die Altmark mit ihrer spärlichen Besiedlung für nicht gewinnbringend genug ansehen und kaum Schritte in Richtung schnelles Internet in den Dörfern unternehmen.

09:40 Uhr | Bei Anruf: Zukunfts-Beratung

Den Schulabschluss in der Tasche – und dann? Die Agentur für Halle hat um 8 Uhr heute Morgen ihre Telefon-Aktionswoche zur Berufsberatung gestartet. Hier gibt es Tipps für Bewerbung und Stellensuche sowie Hilfe bei der Vermittlung von Ausbildungsplätzen.

PS: Auch wer bereits konkrete Zukunftsvorstellungen hat, kann sich an die Agentur wenden. Die Experten gleichen gern einmal ab, ob Voraussetzungen stimmen und wie Chancen optimiert werden können.

PPS: Vor 16 Jahren habe ich mich – trotz klarer Zukunfts-Idee – ebenfalls beraten lassen. Und ich habe es nicht bereut.

09:22 Uhr | Addio, signor Morricone!

Kurzer Blick über den Nachrichten-Tellerrand: Die Welt hat einen ihrer größten Filmmusik-Komponisten verloren. Wie gerade bestätigt wurde, ist Ennio Morricone im Alter von 91 Jahren gestorben. Italienischen Medienberichten zufolge starb er in der Nach zum Montag in einer Klinik in Rom. Morricone schrieb die Melodien zu hunderten Filmen – etwa "Zwei glorreiche Halunken", "Spiel mir das Lied vom Tod" oder "The Hateful Eight".

Hier geht's zum offiziellen Youtube-Account:

09:02 Uhr | FKK-Pause am Strandbad Arendsee

Das Arendseer Strandbad wird ab heute für mehrere Monate teilweise gesperrt. Fachleute suchen im Seeboden und am Strand nach Munition. Die Sperrung betrifft den FKK-Strand, das Bad an sich bleibt weiter geöffnet.

08:49 Uhr | "Mi-autsch!" in Zerbst

Eine Entscheidung in Zerbst sorgt für Diskussionsstoff. Die Stadt hat eine Kastrationspflicht für freilaufende Katzen beschlossen. Ab August müssen alle neugeborenen Katzen, denen Zugang ins Freie gewährt wird, kastriert werden. Den Eingriff muss sich der Halter von einem Tierarzt schriftlich bestätigen lassen, sonst drohen Bußgelder. Damit gehört der Zerbster Stadtrat zu den Vorreitern in Sachsen-Anhalt. Eine ähnliche Verordnung gibt es nur noch in der Gemeinde Bad Dürrenberg.

Ätsch
Ätsch! Mein Paten-Kater Kasimir geht mit gutem Beispiel voran – und ist schon seit Jahren kastriert. Bildrechte: MDR/Isabelle Fleck

08:28 Uhr | Eine Großbaustelle weniger in Magdeburg

Nahe des künftigen City-Tunnels in Magdeburgs Altstadt fahren seit dem Morgen wieder Straßenbahnen. Nach Informationen der Verkehrsbetriebe sind die Bauarbeiten am neuen Gleisdreieck abgeschlossen, die Linien 4, 6, 8 und 10 fahren nach fast vier Monaten wieder ohne Umleitung. Bereits seit dem Wochenende ist die Kreuzung Ernst-Reuter-Allee/Otto-von-Guericke-Straße wieder für den Straßenverkehr frei.

Eine Straßenbahn biegt an einer Kreuzung in Magdeburg ab.
Das neue Gleisdreieck ist fertig – nach vier Monaten fahren im Magdeburger Zentrum die Straßenbahnen wieder nach Plan. (Archivbild) Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer

08:09 Uhr | Unfall bei spontaner Abifeier in Dessau

Bei einer spontanen Abifeier in Dessau ist eine junge Frau schwer verletzt worden. Wie die Polizei MDR SACHSEN-ANHALT mitteilte, hatten in der Nacht zum Sonntag auf der alten Landebahn zahlreiche Jugendliche ihren Schulabschluss gefeiert. Dabei soll ein offenbar betrunkener Jugendlicher ins Auto gestiegen und losgefahren sein. Das Fahrzeug erfasste die 19-Jährige. Sie kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Gegen den Unfallverursacher wird ermittelt.

07:50 Uhr | Sollen die Masken in Geschäften fallen?

Deutschland diskutiert über ein Ende der Mundschutz-Pflicht in Geschäften. Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Harry Glawe hatte dieses wegen der geringen Corona-Infektionszahlen im Land in Aussicht gestellt. Laut Zeitungsinterview geht er davon aus, dass das Kabinett in Schwerin in seiner Sitzung am 4. August das Ende der Maskenpflicht im Einzelhandel beschließen wird.

Auf einer Leine hängen sieben verschiedene Mundschutze.
Niemand trägt den Mund-Nasen-Schutz gern. Lässt die aktuelle Corona-Situation einen Verzicht zu? Bildrechte: imago images / Steinach

Prompt hagelte es Kritik an dem Vorschlag: So hat Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) vor einer Abschaffung der Maskenpflicht im Handel gewarnt. Der SPD-Co-Vorsitzende Norbert Walter-Borjans plädierte ebenfalls für die Beibehaltung. Ähnliche politische Signale kamen aus Bayern, Schleswig-Holstein, Brandenburg und Hamburg.

Magdeburgs Oberbürgermeister Lutz Trümper (SPD) hingegen findet die Idee gut. Er sagte dem MDR, die zurückligenden Infektions-Fälle in der Stadt habe es trotz der Pflicht zum Mund-Nasen-Schutz gegeben. "In Einkaufseinrichtungen, glaube ich, kann man das wagen", so Trümper. In Straßenbahnen hingegen sollte die Pflicht bleiben, da sich Menschen dort nicht aus dem Weg gehen könnten.

Soll die Maskenpflicht beim Einkaufen aufgehoben werden?

37% 77017 Stimmen   Ja, am besten die Maskenpflicht gleich ganz abschaffen.
1% 1729 Stimmen   Ja, solange die Händler Abstandsmöglichkeiten und Hygiene sicherstellen.
0% 376 Stimmen   Nein, dann fühle ich mich beim Einkaufen nicht mehr sicher.
62% 131193 Stimmen   Nein, ohne Pflicht kommt die nächste Infektionswelle garantiert.
0% 365 Stimmen   Mir ist das egal.

Stand: 07.07.2020 19:59:59 Uhr 210680 Stimmen Die Abstimmungsergebnisse sind nicht repräsentativ.

Die Abstimmung ist beendet.

07:34 Uhr | Sachsen-Anhalt erlaubt Videotelefonie in Gefängnissen

In Sachsen-Anhalt sollen Häftlinge bald per Videotelefon mit Freunden und Verwandten kommunizieren dürfen. Wie der MDR aus dem Justizministerium in Magdeburg erfuhr, gibt es dazu ein Pilotprojekt. Grund sind demnach die monatelangen Kontaktbeschränkungen durch die Corona-Krise. Der Sicherheitsbeauftragte des Gefängnisses in Halle sagte, eine so lange Unterbrechung familiärer Kontakte schade der Resozialisierung. Dem wolle man mit dem Projekt entgegenwirken. Laut Justizministerium werden nun die Besuchsräume in allen Haftanstalten technisch aufgerüstet.

07:15 Uhr | Abi unter Baggern

Weil die Aula zu klein ist, haben 52 Abiturienten des Paul-Gerhardt-Gymnasiums Gräfenhainichen am Wochenende ihre Zeugnisse in der Baggerstadt Ferropolis bekommen. Die Feierstunde zwischen den Stahlgiganten kam gut an. Unterdessen sieht es für das aktuell auf Eis gelegte Festivalgelände nicht gut aus – es ist akut von Insolvenz bedroht.

07:02 Uhr | Neue Corona-Tests bei Tönnies Weißenfels bislang alle negativ

Beim zweitgrößten deutschen Tönnies-Schlachtbetrieb in Weißenfels gibt es weiterhin keine Corona-Infektionen. Der Burgenlandkreis teilte am Sonntag mit, dass alle fast 2.400 Abstriche negativ seien. Vor knapp einer Woche hatte der Kreis den zweiten Massentest angeordnet, nachdem ein Mitarbeiter positiv auf Covid-19 getestet worden war. Landrat Ulrich erklärte, der bisherige Stand des Test-Verfahrens lasse kein Infektionsgeschehen erkennen. Es stünden noch Tests aus. – Am Tönnies-Hauptsitz in Nordrhein-Westfalen hatte sich das Virus massenhaft ausgebreitet. Für die Bevölkerung waren in den Landkreisen Gütersloh und Warendorf Beschränkungen verhängt worden, um die Ausbreitung des Virus zu vermeiden.

06:41 Uhr | Burgenlandkreis im Baustellen-Stress

Bei Osterfeld im Burgenlandkreis sorgt seit heute eine neue Baustelle für Behinderungen. Wie das Verkehrsministerium mitteilte, wird die Landesstraße 190 in Richtung Thüringen über Monate voll gesperrt. Auf knapp drei Kilometern Länge soll die Fahrbahn erneuert und durchgängig auf sechs Meter verbreitert werden. Kosten: 1,3 Millionen Euro.

In der Zwischenzeit wird der Verkehr weiträumig über die Bundesstraße 180 und weitere Straßen umgeleitet. Autofahrer von und nach Thüringen müssen also mitunter lange Umwege in Kauf nehmen. Goldschau und Haardorf, die an der L190 liegen, sollen aber weiter erreichbar bleiben, da die Baustelle in zwei Abschnitte geteilt wird. Wenn alles wie geplant läuft, soll die Landesstraße ab dem 25. September wieder frei sein.

06:20 Uhr | Wahlen im Harz: Neuer Landrat, Stichwahl und freier Platz

Im Harz war gestern Wahl-Sonntag. Für den Landkreis wurde ein neuer Landrat gewählt, für Halberstadt ein neuer Oberbürgermeister. Hier die Ergebnisse in der Übersicht:

Thomas Balcerowski Wahlparty "Im Sommerbad" Halberstadt
Thomas Balcerowski (CDU) konnte noch am Sonntagabend die Glückwunsch-Blumen entgegennehmen. Bildrechte: Swen Wudtke

  • Thomas Balcerowski von der CDU ist aus dem Stand zum neuen Landrat gewählt worden. Er konnte im ersten Wahlgang die absolute Mehrheit der Stimmen für sich gewinnen – mit 55 Prozent der Stimmen. Der Kandidat von SPD, Linke und Grünen, Maik Berger, erreichte knapp 29 Prozent. Die AfD-Kandidatin Annette Ivkin und Dieter Kühn von den Freien Wählern landeten deutlich dahinter.
  • Thale braucht somit einen neuen Bürgermeister. Balcerowski war hier seit 2001 Stadtoberhaupt. Der gebürtige Quedlinburger wird ab 1. November im Landratsamt in Halberstadt die Geschicke leiten.
  • Die Oberbürgermeisterwahl von Halberstadt ist hingegen noch nicht entschieden. Hier ist eine Stichwahl nötig. Herausforderer Daniel Szarata von der CDU erreichte knapp 40 Prozent der Stimmen, Amtsinhaber Andreas Henke von der Linken 30 Prozent. Die Stichwahl findet am 19. Juli statt.

06:00 Uhr | Quarantäne-Ende für über 500 Magdeburger – alle Schulen wieder offen

In Magdeburg ist die zeitweilige Corona-Quarantäne für gut 500 Einwohner zu Ende. Am Wochenende lief die Allgemeinverfügung der Stadt für 18 Hausaufgänge in der Neuen Neustadt und einen Hausaufgang in Salbke aus. Als letzte geschlossene Schule öffnet heute zudem wieder die Grundschule "Westerhüsen" inklusive Hort. Die Quarantäne in Magdeburg war vor gut zwei Wochen angeordnet worden. Eine Frau hatte bei einer Elternversammlung Symptome gezeigt und wurde später positiv getestet – weitere Erkrankte folgten.

Schüler und Arbeitnehmer aus dem Quarantäne-Gebiet müssen nun einen Corona-Test machen. Erst mit einem negativen Ergebnis dürfen sie wieder arbeiten gehen beziehungsweise die Schulbank drücken. Darauf hat Amtsarzt Eike Hennig hingewiesen. Seit dem Wochenende ist die Fieberambulanz in der Brandenburger Straße darauf eingerichtet. Oberbürgermeister Lutz Trümper (SPD) sagte dem MDR, bei den dortigen Tests seien vier positive Corona-Fälle gefunden worden. Die Stadt will nun die Gespräche mit der rumänischen Gemeinschaft aufrecht erhalten. Denn Kommunikationsprobleme und -verzug waren mit verantwortlich für die Quarantäne-Situation.

Magdeburgs parteiloser Oberbürgermeister Lutz Trümper steht am 08.01.2016 nach seiner Jahresauftakt-Pressekonferenz vor dem Rathaus in Magdeburg (Sachsen-Anhalt).
Lutz Trümper Bildrechte: dpa

Für uns als Verwaltung ist das Wichtigste, dass wir die Bürger animieren und sagen: Wenn was passiert, sofort melden und sofort die Arzt aufsuchen, damit man recht frühzeitig die Ketten verfolgen kann. Hier war es der Fall, dass wir es erst eine Woche später erfahren haben und dann größere Mühe hatten, aufzuklären, wo der eigentliche Ursprung war. Aber jetzt, nach 14 Tagen Quarantäne, haben wir bei den Tests gestern und heute bisher nur vier positive Fälle gefunden.

Lutz Trümper | Magdeburgs Oberbürgermeister (im Interview am 5. Juli)

05:37 Uhr | Das Wetter: Sommer-Pause

Mitte nächster Woche starten die Sommerferien in Sachsen-Anhalt. Allerdings: Der Sommer scheint vorher selber nochmal Urlaub zu machen. Denn auf heiße Tage müssen wir in dieser Woche verzichten. Heute werden bis zu 23 Grad in Sachsen-Anhalt erreicht. Es bleibt windig. Dies sind die aktuellen Messwerte:

05:19 Uhr | Liga drei vorbei

Die 3. Liga ist durch. Sachsen-Anhalts Mitstreiter Halle und Magdeburg haben den Klassenerhalt geschafft. Doch die Saison lief alles andere als glatt: mit Trainerwechsel, Tabellen-Achterbahnfahrt, Corona-Pause und Nervenkitzel. Was lief gut und was nicht? Hier der Rückblick auf die Tops und Flops:

Übrigens: Morgen hat unser Sport-Reporter Daniel George den FCM-Manager Mario Kallnik zu Gast im Fußball-Podcast "Neues vom Krügel-Platz". Fragen gern unter folgendem Tweet:

05:00 Uhr | Moin, Internet!

Na, ein schönes Wochenende gehabt? Dann sehen wir mal zu, dass das nächste nicht zu lange auf sich warten lässt. Am Montag kommen wir allerdings nicht vorbei.

Ich, André Plaul, manövriere Sie in dieser Woche durch die Nachrichtenlage am Morgen. Bis 11 Uhr bekommen Sie hier alles Wichtige und Erzählenswerte für Sachsen-Anhalt – kurz und kompakt.

Ich wünsche Ihnen einen guten Start in die neue Woche.

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns über Ihre Meinung, lassen Sie uns gerne einen Kommentar da oder schreiben Sie uns bei Twitter oder Facebook. #tickeriki

Über Themen aus dem Morgenticker berichtet MDR SACHSEN-ANHALT auch im... Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 5:00 Uhr
Fernsehen | MDR um 11 | 11:00 Uhr
Fernsehen | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Sachsen-Anhalt