10.08.2020 | Der Morgenticker für Sachsen-Anhalt Trübes Trinkwasser in Halle

Fabian Frenzel
Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer

Heute im Morgenticker: In Halle kann es zu trübem Trinkwasser kommen. Grund sind Bauarbeiten an einer Wasserleitung. Außerdem: Viele neue Baustellen auf Bundesstraßen.

Trinkwasser
In Halle kann es bis Mittwoch trübes Trinkwasser geben. (Symbolbild) Bildrechte: Colourbox.de

Das Wichtigste am Morgen

11:00 Uhr | Machen Sie es gut

Ich verabschiede mich für heute. Wir lesen uns morgen wieder. Passen Sie bitte auf sich auf. Wenn Sie aus dem Fenster sehen, sehen Sie möglichweise wie ich einen wolkenverhangenen Himmel. Trotzdem sollen es fast überall an die 30 Grad werden. Diese Kombination verheißt nichts Gutes. Es kann heute noch Hitzegewitter geben. Deswegen seien Sie wachsam und halten die Augen offen und die Fenster zu.

10:50 Uhr | Älteste Faultier der Welt gestorben

Traurige Nachricht aus dem Bergzoo Halle: Das älteste Faultier der Welt ist vergangene Woche gestorben wie der Zoo mitteilte. Das Zweifingerfaultier ist 51 Jahre alt geworden. Zur Todesursache hat der Zoo bisher keine Angaben gemacht.

Paula lebte seit 1971 im Bergzoo. Zunächst hatte man gedacht, dass Paula ein Männchen wäre. Erst später kam heraus, dass sie ein Weibchen war. Paula war dann der Anlass, dass der Bergzoo seit 1996 das Zuchtbuch für Zweifingerfaultiere in Europa führte. Es war der Beginn der Geschlechterbestimmung von Zweifingerfaultieren in ganz Europa.

Petra Strecker, Pflegerin im Zoo in Halle/Saale, füttert Faultier Paula. Das Zweifingerfaultier aus dem Bergzoo feiert jetzt seinen 50 Geburtstag und ist damit nach Angaben des Zoos, das älteste Faultier der Welt.
Ruhe in Frieden Paula. Bildrechte: dpa

10:33 Uhr | Was heute wichtig wird

Auf der Baustelle für das neue Planetarium in Halle geht es voran. Wir haben dort einen Besichtigungstermin und zeigen Ihnen hier heute Nachmittag, wie es dort voran geht.

Worum geht es?

Für 14,4 Millionen Euro aus Fluthilfemitteln des Landes Sachsen-Anhalt soll der ehemaligen Gasometer zu einem Planetarium ausgebaut werden. Die Eröffnung ist für Mitte 2021 geplant. Das alte Raumflugplanetarium auf der Peißnitz war beim Hochwasser 2013 so sehr beschädigt worden, dass es abgerissen werden musste.

Planetarium in Halle steht unter Wasser, 2011.
Das alte Planetarium wurde beim Hochwasser 2013 stark beschädigt. Auch schon 2011 stand es unter Wasser, wie auf dem Foto zu sehen ist. Bildrechte: imago/Steffen Schellhorn

Was ist im neuen Planetarium alles möglich?

In dem neuen Planetarium soll es einen großen zentralen Sternensaal, eine interaktive Ausstellung und ein Sternencafé geben. Von einer Beobachtungsterrasse können in der Nacht die Besucher einen Blick mit dem Teleskop auf die Sterne werfen. Außerdem sind ein Hörsaal und Seminarraum, ein Produktionsstudio, eine Bibliothek und eine Sternwarte geplant.

10:17 Uhr | Gebrauchtwagen gesucht? Polizeiautos werden versteigert

Die Polizeiinspektion Dessau-Roßlau versteigert ausgemusterte Dienstautos. Am Dienstag kommen 22 Fahrzeuge unter den Hammer. Den Autos kann man am Montag zwischen 11 und 14 Uhr auf dem Gelände der Polizeiinspektion in der Kühnauer Straße in Dessau schon mal unter die Motorhaube schauen. Mit dabei sind auch zwei VW-Transporter, sowie zwei Motorroller. Alle Fahrzeuge haben schon einige Kilometer auf dem Tacho, sind aber, wie die Polizei versichert, in einem fahrbereiten Zustand. Die Versteigerung selbst beginnt am Dienstag um 11 Uhr.

09:58 Uhr | Kooperation zwischen Gartenschau-Städten

Die Städte Sachsen-Anhalts, die Standorte für Gartenschauen waren oder sind, wollen mehr zusammenarbeiten. Sie wollen mehr Besucher in ihre Parkanlagen locken. Am Montagnachmittag unterzeichnen Vertreter der Städte Magdeburg, Zeitz, Wernigerode, Aschersleben, Burg und Bad Dürrenberg ein entsprechendes Kooperationsabkommen.

09:33 Uhr | Wo es die meisten Arbeitslosen gibt

In den vergangenen Wochen haben meine Kollegen Manuel Mohr und Martin Paul sich die Arbeitsmarktzahlen angesehen. Sehr genau  und sehr detailliert. In mehreren Artikeln samt interaktiven Grafiken fassen sie die Situation zusammen. Kleiner Spoiler: Aus der Branche "Verkehr, Logistik, Schutz und Sicherheit" kommen die meisten Arbeitslosen in Sachsen-Anhalt.

09:09 Uhr | Produktion in Batteriefabrik in Bitterfeld-Wolfen könnte schon 2021 anlaufen

Noch dieses Jahr soll für die neue Batteriefabrik in Bitterfeld-Wolfen Baurecht geschaffen werden. Damit wären alle rechtlichen Hürden für die Fabrik genommen. Mit dem Bebauungsplanverfahren kommt die Stadtverwaltung gut voran. Es habe vergleichsweise wenige Bürgereinwände gegeben, sagte Wirtschaftsförderer Steve Bruder MDR SACHSEN-ANHALT. Wo es möglich war, habe man diese berücksichtigt. Läuft es weiter nach Plan, gibt der Stadtrat Anfang September grünes Licht für den neuen Bebauungsplan. Damit wäre der Weg frei für die Batteriefabrik eines chinesisch-US-amerikanischen Unternehmens.

Bruder geht davon aus, dass Mitte kommenden Jahres die Vorproduktion anlaufen könne, ab 2022 solle der Autobauer Mercedes beliefert werden. Geplant seien vier Ausbaustufen. Das Unternehmen will 600 Millionen Euro in Bitterfeld-Wolfen investieren und 1.000 neue Arbeitsplätze schaffen.

08:50 Uhr | Trübes Trinkwasser in Halle

Wenn Sie in Halle wohnen, kann es sein, dass Sie derzeit kein klares Wasser aus dem Hahn bekommen. Die Trübungen sind aber kein Grund zur Sorge. Grund dafür sind Reparaturarbeiten an einer Hauptleitung in Trotha. Noch bis Mittwoch kann es zu den Trübungen kommen. Die Trinkwasserqualität wird laut Stadtwerken dabei nicht beeinträchtigt.

Laufender Wasserhahn
Dieses Foto wurde heute nicht in Halle aufgenommen. Demzufolge handelt es sich um ein Symbolbild. Bildrechte: imago images / Christian Ohde

08:28 Uhr | Nach Corona-Pause: Ausstellung zur "Straße der Romanik" in Freyburg

Die Ausstellung "Straße der Romanik" ist wieder auf Wanderschaft – die neue Station ist ab sofort die Kirche St. Marien in Freyburg. Die Ausstellung, die bereits im vergangenen Jahr auf Tour gegangen war, musste Corona-bedingt zwischenzeitlich pausieren. Sie zeigt, warum romanische Baukunst für Sachsen-Anhalt so bedeutend ist.

08:02 Uhr | Wittenberg: Motorradfahrer stirbt bei Unfall, Polizei sucht Zeugen

Nach einem tödlichen Unfall auf der Bundesstraße 2 bei Wittenberg sucht die Polizei Zeugen. Nach ersten Erkenntnissen der Beamten hatte ein 42-jähriger Mann Samstagmorgen bei Thießen sein Motorrad am Straßenrand geschoben. Dabei wurde er offenbar von einem Kleintransporter erfasst und getötet. Die 55-jährige Fahrerin des Transporters sagte, sie habe einen Knall gehört, sei dann aber weitergefahren und wenig später zur Unfallstelle zurückgekehrt. Dort hatte ein Zeuge bereits die Polizei alarmiert. Gegen die Autofahrerin wird wegen fahrlässiger Tötung ermittelt.

07:36 Uhr | Tipps zum Sonnencremen

In diesen Tagen kann man nicht genug auf den Sonnenschutz achten. Und dabei machen wir oft einiges falsch. Die Kollegen von Quarks haben einige Tipps für Sie zum richtigen Sonnencremen parat:

Und das sollten Sie bei der Hitze im Auto beachten:

07:16 Uhr | Sauna-Verband fordert Konsequenzen nach Nacktaufnahmen in Halle

Nach den Videoaufnahmen in einem Freizeitbad in Halle fordert der Deutsche Sauna-Bund eine konsequente straftrechtliche Ahndung und mehr Prävention. Betreiber sollten in solchen Fällen unbedingt die Polizei einschalten und Anzeige erstatten. Im Internet waren Videos von Saunabesuchern eines Freizeitbades in Halle auf einer Pornoseite aufgetaucht. Die Bilder wurden ohne Wissen der Gäste aufgenommen. Einen Tatverdächtigen gibt es laut Staatsanwaltschaft noch nicht. Die illegalen Videos wurden inzwischen gelöscht.

06:55 Uhr | 450 Strohballen brennen in Stendal

In Stendal haben in der Nacht rund 450 Strohballen gebrannt. Die Einsatzkräfte wurden gegen 2 Uhr alarmiert und rückten ins Industriegebiet zum Hohen Weg aus, teilte die Feuerwehr Stendal mit. Nicht nur Stroh brannte auf dem Areal in der Nähe der Milchwerke. Auch ein Pkw stand laut Leitstelle Altmark in Flammen. Bis 5 Uhr haben die Löscharbeiten angedauert.

06:32 Uhr | Baustelle, Baustelle und hier auch noch eine Baustelle

In Sachsen-Anhalt werden ab Montag mehrere Bundesstraßen saniert. Die Arbeiten betreffen die Landkreise Anhalt-Bitterfeld, Harz und Stendal. Saniert wird in den kommenden drei Monaten die B100 bei Brehna. Die Bundesstraße ist ein wichtiger Autobahnzubringer für die A9. Auf Behinderungen müssen sich auch die Autofahrer auf der Bundesstraße 188 bei Tangermünde einstellen. Die Elbebrücke wird generalüberholt. Im Harz ist die B244 zwischen Langeln und Schmatzfeld ab heute bis voraussichtlich Ende Oktober abschnittsweise wegen Bauarbeiten voll gesperrt.

Hier haben wir die Baustellen noch einmal übersichtlich zusammengefasst:

06:00 Uhr | Ärzteverband gegen Fans im Stadion

Der Ärzteverband Marburger Bund hat vor einer Rückkehr der Fans in die Stadien der Fußball-Bundesliga gewarnt. Die Vorsitzende Susanne Johna sagte in der "Neuen Osnabrücker Zeitung", die Gefahr von Massenansteckungen sei real. Wenn man Pech habe, breite sich das Virus wie ein Lauffeuer aus. Die Gesundheitsminister von Bund und Ländern beraten heute in einer Videokonferenz über die Rückkehr von Fans in die Stadien. Die DFL (Deutsche Fußball Liga) hat bereits letzte Woche über ein mögliches Szenario mit Fußballfans in Stadien diskutiert und sich für Fans in der 1. und 2. Bundesliga ausgesprochen – unter bestimmten Bedingungen. Für die dritte Liga spricht die DFL dabei jedoch nicht. Sie organisiert nur den Spielbetrieb der oberen Spielklassen. Der DFB ist für die dritte Liga zuständig.

In der dritten Liga startet der HFC am Dienstag in seine Vorbereitung – mit Fans im Stadion. 700 Anhänger dürfen beim öffentlichen Trainingsstart dabei sein. Mein Kollege Oliver Leiste hat vorab mit HFC-Präsident Jens Rauschenbach gesprochen, wie sich der Hallesche FC eine Fan-Rückkehr vorstellt.

Der FCM startet schon heute in die Vorbereitung. Allerdings erst einmal ohne Fans. Ab 15 Uhr übertragen wir den Trainingsstart übrigens live.

05:32 Uhr | Über 30 Grad und Gewitter

Es hat ja ziemlich gerumst in der Nacht. Zumindest in Magdeburg kam anscheinend einiges an Regen runter. Klassisches Hitzegewitter. Und die kann es heute wieder geben. Zumindest gebietsweise, wie das MDR-Wetterstudio meldet.

Ansonsten bleibt es warm. Es werden Höchstwerte zwischen 29 und 32, im Harz zwischen 22 und 28 Grad erwartet.

05:00 Uhr | Peinlich berührt

Guten Morgen,

mein Name ist Fabian Frenzel und ich habe keinen Musikgeschmack. Das wird mir zumindest nachgesagt. Ich höre alles und mir ist nichts peinlich. Das zeigen auch die 100 peinlichsten Lieblingslieder, die am Sonntag von den Kollegen von radioeins verkündet wurden. Allein sieben Hits aus den Top 10 finden sich auf meiner Playlist.

Wenn Sie wissen möchten, was also hochoffiziell die peinlichsten Lieblingslieder sind, klicken und hören Sie hier rein. Oder Sie lesen sie hier nach.

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns über Ihre Meinung, lassen Sie uns gerne einen Kommentar da oder schreiben Sie uns bei Twitter oder Facebook. #tickeriki

Über Themen aus dem Morgenticker berichtet MDR SACHSEN-ANHALT auch im... Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 5:00 Uhr
Fernsehen | MDR um 11 | 11:00 Uhr
Fernsehen | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 19:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Sachsen-Anhalt