Podcast "Was bleibt" | Folge 28 Was bleibt: Enercon, Schutz vor Wölfen und eine umstrittene Terminverschiebung

Tierhalter haben das Wolfskompetenzzentrum für die Beratung zum Herdenschutz kritisiert. Der Podcast "Was bleibt" klärt, ob die Kritik berechtigt ist. Außerdem geht es um den Termin zur kommenden Landtagswahl im Jahr 2021 – und warum dieser für Diskussionen sorgte. Und es gibt Neues zum Windrad-Bauer Enercon in Magdeburg.

MDR-Redakteur Julien Bremer
Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer

von Julien Bremer, MDR SACHSEN-ANHALT

Nachtrag zum Fall Enercon – ab Minute 01:25

  • Windkraftanlagen-Bauer Enercon will den Standort Magdeburg reformieren.
  • Der Fokus soll zukünftig auf dem Recycling und Repowering von Windkraftanlagen liegen.
  • Die Debatte darüber im Landtag war dem Anlass unwürdig.

Und... was bleibt?

  • Noch sehr viele Fragen.
  • Eine Krise, die vor allem die betroffenen Enercon-Arbeiter hart trifft.

Wie kompetent ist das Wolfskompetenzzentrum? – ab Minute 14:17

  • Die Expertise des Wolfskompetenzzentrums ist unbestritten. Einzig beim Thema Herdenschutz besteht Nachholbedarf.
  • Umweltministerin Dalbert hat angekündigt, auf die Kritik zu reagieren und die Herdenschutz-Beratung durch externe Berater sicherzustellen.
  • Ein guter Herdenschutz besteht vor allem durch einen elektrischen Zaun mit genügend Spannung.

Und... was bleibt?

  • Beim Thema Herdenschutz besteht Handlungsbedarf.
  • Die Politik zeigt Handlungsfähigkeit und reagiert auf die Kritik.

Kritik zum nächsten Landtagswahltermin – ab Minute 29:13

  • Der Landtag hat beschlossen, dass die nächste Landtagswahl am 6. Juni stattfindet und nicht – wie bei den letzten Wahlen üblich – im Frühjahr.
  • Die Koalitionsparteien begründeten diese Entscheidung damit, dass im Sommer mehr Menschen mit dem Wahlkampf erreicht werden im Gegensatz zum Winterwahlkampf.
  • Kritik gibt es von den Oppositionsparteien und dem Bund der Steuerzahler. Denn durch die Verzögerung des Termins erhöhen sich die Altersentschädigungen der Landtagsabgeordneten um ein ganzes Jahr.

Und... was bleibt?

  • Unverständnis über die fehlende Bereitschaft, die Regelung zur Altersentschädigung zu reformieren und fairer zu gestalten.

Wo der Podcast zu hören ist

Podcasts FCM und HFC
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
MDR-Redakteur Julien Bremer
Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer

Über den Autor Julien Bremer ist seit Oktober 2018 bei MDR SACHSEN-ANHALT und ist die Schnittstelle zwischen Hörfunk- und Online-Redaktion. Er kommt ursprünglich aus der Altmark. Nach seinem Journalistik-Studium in Magdeburg verschlug es ihn für verschiedene Jobs nach Berlin. Irgendwann hatte er aber genug vom hippen Berlin und er fing als freier Mitarbeiter bei "MDR SPUTNIK" und "MDR Sport im Osten" an, bevor er wieder nach Magdeburg zurückkehrte. Er ist fest davon überzeugt, dass es für jeden Menschen da draußen auch den richtigen Podcast gibt und will dafür sorgen, dass zukünftig möglichst viele davon von MDR SACHSEN-ANHALT kommen!

Quelle: MDR/jb

Zuletzt aktualisiert: 22. November 2019, 15:20 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Sachsen-Anhalt