Podcast "Was bleibt" | Folge 67 Was bleibt: Neue Entwicklungen im Halle-Prozess und Gesundheitsämter während Corona

MDR-Redakteur Julien Bremer
Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer

Welche neuen Erkenntnisse konnten im Halle-Prozess über den Angeklagten, seine Waffen und Online-Aktivitäten gewonnen werden? Das ist Thema dieser Podcast-Folge. Außerdem geht's um die Mitarbeiter der Gesundheitsämter, die "stillen Helden" der Corona-Pandemie.

Was bleibt – der MDR SACHSEN-ANHALT Wochenrückblick

Ein zweigeteiltes Bild. Auf der linken Seite ist Kanzlerin Merkel mit einer Maske zu sehen auf der rechten Seite ist eine Deutschlandkarte, die in verschiedene Rot- und Orangegetöne eingefärbt ist.
Bildrechte: MDR/ Datawrapper / dpa
Ein zweigeteiltes Bild. Auf der linken Seite sind mehrere jüngere Menschen zu sehen, die um einen Sarg mit einer Discokugel stehen. Auf der rechten Seite sind spielende Kinder im Sandkasten zu erkennen.
Bildrechte: MDR/ Guido Hensch / dpa
Alle anzeigen (74)

Update zum Halle-Prozess – ab Minute 01:16

  • Der Attentäter hat sich schon seit mehreren Jahren für Waffen interessiert und auch selbst welche gebaut und damit experimentiert.
  • Man sollte bei Stephan B. nicht von einem Einzeltäter sprechen, da er sich im Rahmen einer Community weiter radikalisiert hat.
  • Es wurde deutlich, dass dem BKA Kompetenzen für den digitalen Raum fehlen.

Und... was bleibt?

  • Ein Verfahren, das sich weiter in die Länge ziehen wird, weil noch mehr BKA-Beamte befragt werden müssen.
  • Die offenen Fragen müssen noch geklärt werden, um die Straftaten richtig bewerten zu können.

Gesundheitsämter in der Corona-Krise – ab Minute 48:46

  • Gesundheitsämter stehen oftmals in der Kritik, schützen die Bevölkerung allerdings vor der Pandemie.
  • Mittlerweile haben sich die meisten Ämter gut auf die Krise eingestellt und sind auf die weiteren Entwicklungen vorbereitet.
  • Besonders die Containment Scouts haben eine große Bedeutung gewonnen. Sie sind für die Kontaktnachverfolgung zuständig und damit unerlässlich.

Und... was bleibt?

  • Der Wunsch nach mehr Wertschätzung und Anerkennung für die Mitarbeiter in den Gesundheitsämtern.

Wo der Podcast zu hören ist

Podcasts FCM und HFC
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
MDR-Redakteur Julien Bremer
Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer

Über den Autor Julien Bremer ist seit Oktober 2018 bei MDR SACHSEN-ANHALT und ist die Schnittstelle zwischen Hörfunk- und Online-Redaktion. Er kommt ursprünglich aus der Altmark. Nach seinem Journalistik-Studium in Magdeburg verschlug es ihn für verschiedene Jobs nach Berlin. Irgendwann hatte er aber genug vom hippen Berlin und er fing als freier Mitarbeiter bei "MDR SPUTNIK" und "MDR Sport im Osten" an, bevor er wieder nach Magdeburg zurückkehrte. Er ist fest davon überzeugt, dass es für jeden Menschen da draußen auch den richtigen Podcast gibt und will dafür sorgen, dass zukünftig möglichst viele davon von MDR SACHSEN-ANHALT kommen!

Quelle: MDR/jb

0 Kommentare

Mehr aus Sachsen-Anhalt