Podcast "Was bleibt" | Folge 69 Was bleibt: Ratten in Magdeburg und ein Selbstversorger mit wenig Rente

MDR-Redakteur Julien Bremer
Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer

Für Magdeburg kommt im Jahr 2020 alles zusammen. Nach Corona sucht nun auch eine Rattenplage die Landeshauptstadt heim. Wie es dazu kommen konnte, klärt diese Folge. Außerdem geht es um einen Selbstversorger, der auch mit wenig Rente gut über die Runden kommt.

Was bleibt – der MDR SACHSEN-ANHALT Wochenrückblick

Ein zweigeteiltes Bild. Auf der linken Seite ist Kanzlerin Merkel mit einer Maske zu sehen auf der rechten Seite ist eine Deutschlandkarte, die in verschiedene Rot- und Orangegetöne eingefärbt ist.
Bildrechte: MDR/ Datawrapper / dpa
Ein zweigeteiltes Bild. Auf der linken Seite sind mehrere jüngere Menschen zu sehen, die um einen Sarg mit einer Discokugel stehen. Auf der rechten Seite sind spielende Kinder im Sandkasten zu erkennen.
Bildrechte: MDR/ Guido Hensch / dpa
Alle anzeigen (74)

Rattenplage – ab Minute 01:58

  • Am Neustädter See und am Oschersleber Teich leben derzeit (zu) viele Ratten.
  • Die Ursachen dafür sind die milden Winter sowie Menschen, die Wildtiere wie Tauben und Enten füttern und ihre Lebensmittelabfälle nicht richtig entsorgen.
  • Mit den bevorstehenden kühleren Jahreszeiten besteht die Gefahr, dass die Ratten in Wohnungen und Häuser drängen.

Und... was bleibt?

  • Ein Appell an die Menschen, Tauben und Enten nicht zu füttern, weil dadurch die Rattenplage verstärkt wird.

Selbstversorger mit geringer Rente – ab Minute 25:58

  • Christfried Lenz hat sich sein Haus selbst ausgebaut und versorgt sich nahezu komplett selbst mit Lebensmitteln und Energie.
  • Er bevorzugt diesen Lebensstil einerseits, ist wegen seiner geringen Rente von 890 Euro aber auch ein wenig darauf angewiesen.
  • Auf die breite Gesellschaft ist dieser Lebensstil aber nicht 1:1 übertragbar.

Und... was bleibt?

  • Die Erkenntnis, dass es keine guten Ausreden gibt, sich nicht über Nachhaltigkeit Gedanken zu machen.

Wo der Podcast zu hören ist

Podcasts FCM und HFC
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
MDR-Redakteur Julien Bremer
Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer

Über den Autor Julien Bremer ist seit Oktober 2018 bei MDR SACHSEN-ANHALT und ist die Schnittstelle zwischen Hörfunk- und Online-Redaktion. Er kommt ursprünglich aus der Altmark. Nach seinem Journalistik-Studium in Magdeburg verschlug es ihn für verschiedene Jobs nach Berlin. Irgendwann hatte er aber genug vom hippen Berlin und er fing als freier Mitarbeiter bei "MDR SPUTNIK" und "MDR Sport im Osten" an, bevor er wieder nach Magdeburg zurückkehrte. Er ist fest davon überzeugt, dass es für jeden Menschen da draußen auch den richtigen Podcast gibt und will dafür sorgen, dass zukünftig möglichst viele davon von MDR SACHSEN-ANHALT kommen!

Quelle: MDR/jb

0 Kommentare

Mehr aus Sachsen-Anhalt