Podcast "Was bleibt" | Folge 42 Was bleibt: Weniger Wintertourismus im Harz und aufgebrachte Landwirte

Welche Rolle spielt der Wintertourismus im Harz zukünftig – in Zeiten, in denen der Klimawandel voranschreitet? Das ist eines der Themen bei "Was bleibt". Außerdem geht es im Podcast um die Bauernproteste in Dessau.

MDR-Redakteur Julien Bremer
Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer

von Julien Bremer, MDR SACHSEN-ANHALT

Snowboarder und Traktoren stehen hintereinander auf einer Straße. 53 min
Bildrechte: MDR/André Damm, dpa

Wintertourismus im Harz – ab Minute 02:12

  • Vor dem Hintergrund des Klimawandels wird der Wintertourismus im Harz abnehmen.
  • Der Harz ist allerdings schon lange ganzjährig attraktiv für Touristen und verzeichnet steigende Übernachtungszahlen.
  • Fürs Wohlbefinden der Anwohner im Harz ist Schnee allerdings von großer Bedeutung.

Und... was bleibt?

  • Die Frage, wie es mit dem Tourismus im Harz weitergeht – im Sommer wie im Winter.
  • Eine wunderschöne Region im Harz.
  • Die Erkenntnis, dass Wintersport generell eine Luxus-Sportart wird.

Bauernproteste in Dessau – ab Minute 27:02

  • 300 bis 500 Traktoren fuhren am Donnerstag durch Dessau und protestierten vor dem Umweltbundesamt.
  • Anlass war die Düngeverordnung, die die Landwirte beim Düngen mit Nitrat einschränkt.
  • Diese Verordnung war notwendig geworden, weil die EU-Kommission Deutschland aufgrund des zu hohen Nitrat-Gehalts im Grundwasser verklagt hat.

Und... was bleibt?

  • Die Frage, welche Landwirtschaft wir zukünftig in Deutschland haben wollen.
  • Die Erkenntnis, dass die Beteiligten im Gespräch bleiben.

Wo der Podcast zu hören ist

Podcasts FCM und HFC
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
MDR-Redakteur Julien Bremer
Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer

Über den Autor Julien Bremer ist seit Oktober 2018 bei MDR SACHSEN-ANHALT und ist die Schnittstelle zwischen Hörfunk- und Online-Redaktion. Er kommt ursprünglich aus der Altmark. Nach seinem Journalistik-Studium in Magdeburg verschlug es ihn für verschiedene Jobs nach Berlin. Irgendwann hatte er aber genug vom hippen Berlin und er fing als freier Mitarbeiter bei "MDR SPUTNIK" und "MDR Sport im Osten" an, bevor er wieder nach Magdeburg zurückkehrte. Er ist fest davon überzeugt, dass es für jeden Menschen da draußen auch den richtigen Podcast gibt und will dafür sorgen, dass zukünftig möglichst viele davon von MDR SACHSEN-ANHALT kommen!

Quelle: MDR/jb

Zuletzt aktualisiert: 06. März 2020, 15:10 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Sachsen-Anhalt