Podcast "Was bleibt" | Folge 33 Was bleibt: Rückblick auf das Jahr 2019

Im Jahresrückblick stellt der Podcast die Frage, was übrig ableibt vom Jahr 2019. Dabei wird besonders auf das politische, das sportliche und das kulturelle Jahr zurückgeblickt.

MDR-Redakteur Julien Bremer
Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer

von Julien Bremer, MDR SACHSEN-ANHALT

Eine Collage aus mehreren Bildern des Jahres. 77 min
Bildrechte: MDR/Collage

Im Jahresrückblick stellt der Podcast die Frage, was übrig bleibt vom Jahr 2019. Dabei wird besonders auf das politische, das sportliche und das kulturelle Jahr zurückgeblickt.

MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir Do 26.12.2019 23:58Uhr 76:32 min

Audio herunterladen [MP3 | 70,1 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 139,6 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/mdr-sachsen-anhalt/podcast/was-bleibt/was-bleibt-jahresrueckblick-102.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Rückblick auf das Politikjahr 2019 – ab Minute 00:36

  • Es gab auf dem politischen Parkett einige überraschende Rücktritte (zum Beispiel: Finanzmininister André Schröder, Britta-Heide Garben als Landesvorsitzende der Grünen).
  • Die Kenia-Koalition wird vor allem durch den Ministerpräsidenten und dem Kabinett zusammengehalten. Vor allem durch die CDU-Fraktion geht deshalb ein tiefer Riss.
  • Trotz des Gepolters wurde politisch Einiges auf den Weg gebracht (keine KiTa-Beiträge für Geschwisterkinder, Abbau des Sanierungsstaus, Investitionen in Kommunen und Radwege).

Kenia-Koalition in Sachsen-Anhalt
Die Kenia-Koalition lieferte viel Stoff für Aufregung. Aber auf der Sachebene kann die Koalition durchaus einige Erfolge für sich verbuchen. Bildrechte: dpa

Und... was bleibt?

  • Eine Koalition, die aller Unkenrufe zum Trotz gehalten hat und auf Sachebene gut zusammengearbeitet hat.
  • Die Frage, ob die Koalition bis zum Ende der Legislaturperiode hält.

Rückblick auf das Sportjahr 2019 – ab Minute 20:04

  • Florian Wellbrock ist nach seinen beiden WM-Titeln dabei, das Gesicht des Deutschen Schwimmens zu werden.
  • Der Hallesche Fußballclub hat sich nach Jahren im Mittelmaß zu einem Spitzenteam in der 3. Liga gemausert.
  • Der Abstieg des 1.FC Magdeburg zählt zu den Enttäuschungen des Jahres 2019, weil der Klassenerhalt nicht unmöglich war.

Die Magdeburger Mannschaft jubelt mit den Fans ueber den Sieg
Für Sport-Redakteur Daniel George das Bild des Jahres: FCM-Spieler Dennis Erdman beißt nach dem historischen Auswärtssieg der Magdeburger in Hamburg in die Eckfahne. Bildrechte: imago images / Nordphoto

Und... was bleibt?

  • Sachsen-Anhalt ist ein Land der Schwimmer.
  • Die Vorfreude auf die Olympischen Spiele in Tokio im kommenden Jahr.

Rückblick auf das Kulturjahr 2019 – ab Minute 52:07

  • Neben dem Bauhaus-Jubiläum dominierte vor allem der Begriff der "Moderne" die hiesige Kulturlandschaft.
  • Die Kulturpolitik scheint in Sachsen-Anhalt mittlerweile einen höheren Stellenwert zu genießen, weil Rainer Robra sich sehr engagiert und das Land den Tourismus mithilfe der Kultur ankurbeln kann.
  • Sachsen-Anhalt hat mit Magdeburg ein Pferd im Rennen für den Titel Kulturhauptstadt 2025.

Bauhaus in Dessau, UNESCO Weltkulturerbe
Das Bauhaus-Jubiläum überstrahlte das Kulturjahr 2019 in Sachsen-Anhalt. Bildrechte: imago images/Gerhard Leber

Und... was bleibt?

  • Die Leute haben im Jubiläumsjahr verstanden, dass Bauhaus nicht nur ein Baumarkt ist, sondern eine international renommierte Hochschule für Gestaltung mit großer internationaler Bekanntheit.

Wo der Podcast zu hören ist

Podcasts FCM und HFC
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
MDR-Redakteur Julien Bremer
Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer

Über den Autor Julien Bremer ist seit Oktober 2018 bei MDR SACHSEN-ANHALT und ist die Schnittstelle zwischen Hörfunk- und Online-Redaktion. Er kommt ursprünglich aus der Altmark. Nach seinem Journalistik-Studium in Magdeburg verschlug es ihn für verschiedene Jobs nach Berlin. Irgendwann hatte er aber genug vom hippen Berlin und er fing als freier Mitarbeiter bei "MDR SPUTNIK" und "MDR Sport im Osten" an, bevor er wieder nach Magdeburg zurückkehrte. Er ist fest davon überzeugt, dass es für jeden Menschen da draußen auch den richtigen Podcast gibt und will dafür sorgen, dass zukünftig möglichst viele davon von MDR SACHSEN-ANHALT kommen!

Quelle: MDR/jb

Zuletzt aktualisiert: 20. Dezember 2019, 14:55 Uhr

1 Kommentar

Steffen 1978 vor 4 Wochen

Und was bleibt, ist ein Sachsen Anhalt das sich stetig rückentwickelt dank dieser unfähigen Landesregierung

Mehr aus Sachsen-Anhalt