Podcast "Was bleibt" | Folge 66 Was bleibt: Schulstart in Zeiten von Corona und Gewalt an Kindern

MDR-Redakteur Julien Bremer
Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer

Der Schulstart in Sachsen-Anhalt steht kurz bevor. Welche Pläne hat die Landesregierung, um Schulschließungen wegen Corona-Fällen zu vermeiden? Darum geht es in dieser Folge. Das zweite Thema ist Gewalt gegen Kinder, die leider alltäglich ist.

Was bleibt – der MDR SACHSEN-ANHALT Wochenrückblick

Wanderratte (Rattus norvegicus)
Bildrechte: imago/imagebroker
Polizei vor einem Döner Imbiss in Halle, Mundschutze an der Wäscheleine.
Bildrechte: imago images/Felix Abraham
Der Angeklagte Stephan B. (r) kommt zum fünften Prozesstag in den Verhandlungssaal im Landgericht.
Bildrechte: dpa, imago images/Waldmüller
Alle anzeigen (69)

Schulstart in Zeiten von Corona – ab Minute 02:28

  • In Sachsen-Anhalt soll ab dem 27. August wieder Regelbetrieb stattfinden, ohne dass ein Mindestabstand im Klassenraum einzuhalten ist.
  • Es gilt in den ersten beiden Tagen eine Maskenpflicht, die aber vor allem bürokratische Gründe hat. Die Maskenpflicht kann von den Schulleitern aber über einen noch längeren Zeitraum angeordnet werden.
  • Die Pläne des Bildungsministeriums wurden von Schulleitern, Schülern und der Lehrergewerkschaft stark kritisiert.

Und... was bleibt?

  • Ein Schulstart zu ganz schweren Bedingungen.
  • Das Risiko von Schulschließungen wird Alltag sein.

Gewalt an Kindern – ab Minute 29:58

  • Gewalt an Kindern beginnt nicht erst beim "Klapps auf den Po", sondern immer dann, wenn z.B. Eltern ihre Macht gegenüber Kindern ausspielen.
  • Die Gründe für das Machtausüben liegen in erster Linie in der Überforderung in bestimmten Situation.
  • Es gibt in Sachsen-Anhalt keine ständig erreichbare Hotline, wo Hilfe in Anspruch genommen werden kann oder Fälle von Gewalt gemeldet werden können.

Und... was bleibt?

  • Die Erkenntnis, dass Gewalt an Kindern Alltag ist.
  • Es ist wichtig, sich mit diesem Thema stärker auseinanderzusetzen, damit dieser Alltag durchbrochen wird.

Wo der Podcast zu hören ist

Podcasts FCM und HFC
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
MDR-Redakteur Julien Bremer
Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer

Über den Autor Julien Bremer ist seit Oktober 2018 bei MDR SACHSEN-ANHALT und ist die Schnittstelle zwischen Hörfunk- und Online-Redaktion. Er kommt ursprünglich aus der Altmark. Nach seinem Journalistik-Studium in Magdeburg verschlug es ihn für verschiedene Jobs nach Berlin. Irgendwann hatte er aber genug vom hippen Berlin und er fing als freier Mitarbeiter bei "MDR SPUTNIK" und "MDR Sport im Osten" an, bevor er wieder nach Magdeburg zurückkehrte. Er ist fest davon überzeugt, dass es für jeden Menschen da draußen auch den richtigen Podcast gibt und will dafür sorgen, dass zukünftig möglichst viele davon von MDR SACHSEN-ANHALT kommen!

Quelle: MDR/jb

0 Kommentare

Mehr aus Sachsen-Anhalt