Podcast "Was bleibt" | Folge 14 Was bleibt: Magdeburg als Kulturhauptstadt und die Fleischsteuer

Magdeburg will im Jahr 2025 Europas Kulturhauptstadt werden. Warum sich die Stadt auf den Titel bewirbt und wie es um die Bewerbung steht, wird in der aktuellen Folge von "Was bleibt" besprochen. Außerdem gehts um die Debatte um die Erhöhung der Mehrwertsteuer von Fleischprodukten von 7 auf 19 Prozent.

MDR-Redakteur Julien Bremer
Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer

von Julien Bremer, MDR SACHSEN-ANHALT

Was bleibt - Kulturhauptstadt Magdeburg, Fleischsteuer 44 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk

Magdeburgs Bewerbung zur Kulturhauptstadt 2025 (ab 00:58 Minuten)

  • Magdeburg arbeitet an seinem 60 Seiten starken Bewerbungsbuch. Ein wichtiges Thema lautet Verantwortung.“
  • Für die Auszeichnung "Kulturhauptstadt" sind besonders nachhaltige Projekte gefragt.
  • Die Stadt erhofft sich dadurch mehr Tourismus und einen Image-Gewinn.

Und... was bleibt?

  • Die Stadt Magdeburg muss die Begeisterung bei ihren Bewohnern für dieses Vorhaben wecken.
  • Im Dezember entscheidet sich, welche deutschen Städte in die Endauswahl kommen.

Erhöhung der Mehrwertsteuer auf Fleischprodukte (ab 17:35 Minuten)

  • Auf Bundesebene wird der Vorschlag diskutiert, die Mehrwertsteuer auf Fleischprodukte von 7 auf 19 Prozent zu erhöhen.
  • In Sachsen-Anhalt gibt es kaum Befürworter für diesen Vorstoß.
  • Fleischkonsum hat in den neuen Bundesländern eine größere Bedeutung.

Und... was bleibt?

  • Die Debatte, wer darüber bestimmt, was und wie gegessen werden soll.
  • Die Fleischalternativen werden zukünftig eine größere Bedeutung haben.

Wo der Podcast zu hören ist

Podcasts FCM und HFC
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
MDR-Redakteur Julien Bremer
Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer

Über den Autor Julien Bremer ist seit Oktober 2018 bei MDR SACHSEN-ANHALT und ist die Schnittstelle zwischen Hörfunk- und Online-Redaktion. Er kommt ursprünglich aus der Altmark. Nach seinem Journalistik-Studium in Magdeburg verschlug es ihn für verschiedene Jobs nach Berlin. Irgendwann hatte er aber genug von der hippen Hauptstadt und fing als freier Mitarbeiter bei "MDR SPUTNIK" und "MDR Sport im Osten" an, bevor er wieder nach Magdeburg zurückkehrte. Er ist fest davon überzeugt, dass es für jeden Menschen da draußen auch den richtigen Podcast gibt und will dafür sorgen, dass zukünftig möglichst viele davon von MDR SACHSEN-ANHALT kommen!

Quelle: MDR/jb

Zuletzt aktualisiert: 09. August 2019, 14:45 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr aus Sachsen-Anhalt