Ein Freibad von oben
Im Mai beginnt die Freibad-Saison. (Symbolbild) Bildrechte: IMAGO

Beginn der Badesaison Diese Freibäder öffnen im Mai

Am 1. Mai beginnt in einigen Freibädern in Sachsen-Anhalt die Badesaison. Wo dann schon draußen gebadet werden kann und welche Bäder später im Mai noch nachziehen – ein Überblick.

Ein Freibad von oben
Im Mai beginnt die Freibad-Saison. (Symbolbild) Bildrechte: IMAGO

Mit dem Mai beginnt die Saison der Freibäder und Badeseen. Allerdings öffnen nur wenige der von MDR SACHSEN-ANHALT befragten Badeseen und Freibäder direkt am 1. Mai. Einige ziehen aber im Laufe des Monats nach.

Region Stendal

Geschäftsführer Marcus Schreiber lässt Wasser ins Becken des Freibads Altmark Oase in Stendal.
Das Freibad Altmark Oase Stendal öffnet laut Geschäftsführer Marcus Schreiber am 1. Mai, wenn das Wetter passt. Bildrechte: MDR/Christine Warnecke

Das Freibad Altmark Oase in Stendal eröffnet am 1. Mai – zumindest, wenn das Wetter passt. Das sagte Geschäftsführer Marcus Schreiber MDR SACHSEN-ANHALT. Das Freibad Werben in Landkreis Stendal eröffnet erst etwas später; am 15. Mai ist der geplante Start. Sollte das Wetter gut sein, wird bereits eine Woche früher geöffnet.

Das Freibad in Havelberg öffnet ebenfalls zur Monatsmitte, am 17. Mai. Am Arendsee im Altmarkkreis Salzwedel kann bereits ab dem 10. Mai gebadet werden.

Region Magdeburg

Zu den wenigen Badeorten, die bereits am 1. Mai öffnen, gehört in der Region Magdeburg der Bremer Teich in Gernrode. Der See im Landkreis Harz startet am 1. Mai in die Badesaison. Das Kalibad Zielitz im Landkreis Börde ist dem Eröffnungsdatum 1. Mai sogar noch zuvor gekommen. Hier startete die Freibadsaison bereits am vergangenen Wochenende. Das Kalibad hatte damit landesweit einen der frühesten Eröffnungstermine.

Ein Mann streicht das Becken eines Schwimmbades
Im Carl-Miller-Bad in Magdeburg sind die Becken am 11. Mai wieder mit Wasser gefüllt. (Archivbild) Bildrechte: MDR/Janine Wohlfahrt

Schon Mitte Mai werden einige Freibäder nachziehen. In Magdeburg geht es am 11. Mai los. Da eröffnen beispielsweise das Freibad Süd und das Carl-Miller-Bad. Auch im Neustädter See kann ab 11. Mai geschwommen werden.

Etwas später, am 15. Mai, öffnen beispielsweise das Biobad "Am Thie" in Blankenburg, das Freibad Osterwieck und das Freibad Derenburg im Harz. Im Bergsee Güntersberge in Harzgerode kann ebenfalls ab dem 15. Mai geschwommen werden.  Am 18. Mai startet das Erlebnisbad "Saaleperle" in Bernburg im Salzlandkreis in die Saison.

Die Bäder im Landkreis Jerichower Land starten erst Anfang Juni in die Freibad-Saison. Ab 1. Juni sind beispielsweise die Freibäder in Möckern geöffnet.

Region Dessau

In der Region Dessau kann am 1. Mai bereits im Seebad Edderitz in der Stadt Südliches Anhalt gebadet werden. Mit Eintritt öffnet das Bad allerdings erst am 1. Juni.

Die Badesaison der Freibäder und Seen um Dessau herum beginnt überwiegend Mitte Mai. Sollte das Wetter mitspielen, öffnet das Freibad Piesteritz bei Wittenberg am 11. Mai – sonst erst eine Woche später, also am 18. Mai. Das Flämingbad Coswig im Landkreis Wittenberg, das Erlebnisbad Roßlau sowie das Strandbad Sandersdorf im Landkreis Anhalt-Bitterfeld am 15. Mai.

Region Halle

In Halle wird traditionell in Kostümen am 1. Mai in der Saale angebadet. Um 14 Uhr wird der Badestrand an der Ziegelwiese von Oberbürgermeister Bernd Wiegand eröffnet. Das beste Kostüm wird prämiert.

Zahlreiche Freibäder in der Region eröffnen Mitte Mai. So beispielsweise das Saline Freibad. Dort geht am 17. Mai die Saison los. Die Freibäder in Lützen und Freyburg im Burgenlandkreis öffnen am 15. Mai. Auch das Stadtbad Querfurt im Saalekreis soll am Mitte Mai öffnen; das genaue Datum steht noch nicht fest.

Bäder haben ausreichend Rettungsschwimmer

Das Wetter soll am Maifeiertag laut MDR-Wettervorhersage allerdings nur bedingt zum Baden einladen. Es werden Höchstwerte von gerade einmal 20 Grad erreicht. Außerdem kann es vereinzelt Schauer geben.

Laut Recherchen von MDR SACHSEN-ANHALT stehen den Bädern und Seen im Land ausreichend viele Rettungsschwimmer zur Verfügung. Rettungsschwimmer gibt es sowohl in den 29 Ortsverbänden der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) als auch etwa 1.000 vom Deutschen Roten Kreuz (DRK). Allerdings sei der Bedarf an Rettungsschwimmern größer als das Angebot, da die DRK-Retter alle ehrenamtlich arbeiteten.

Außerdem bilden einige Schwimmbäder im Land selbst Rettungsschwimmer aus, so etwa das Strandbad Sandersdorf oder das Seebad Edderitz. Am Kolk in Bismark im Landkreis Stendal sind drei Gemeindemitarbeiter Bademeister. Im Winter werden sie für andere Aufgaben eingesetzt.

Quelle: MDR/mh

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 30. April 2019 | 12:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 01. Mai 2019, 09:47 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

1 Kommentar

01.05.2019 19:00 Tim 1

Höchste Zeit. Die durch die Klimakatastrophe schon wieder völlig unnatürlichen Temperaturen, es war wieder der heißeste April seid Beginn der Wetteraufzeichnungen, werden Massen in die Freibäder locken.
Ich freu mich schon aufs planschen mit Greta.

Mehr aus Sachsen-Anhalt