Nach acht Wochen Sperrung Spielplätze wieder geöffnet: Das ist zu beachten

Das Warten für Kinder hat ein Ende: Seit Freitag dürfen in Sachsen-Anhalt die Spielplätze wieder genutzt werden – aber unter Auflagen. Die Kommunen setzen die Spielplatz-Öffnungen unterschiedlich um. Was wo zu beachten ist – ein Überblick.

Spielplatz in Magdeburg
Absperrbänder adé: Die Stadt Magdeburg hat alle 128 Spielfächen wieder zur Nutzung freigegeben. Bildrechte: MDR/Frank Rugullis

Darauf haben Kinder und Eltern lange gewartet: Seit Freitag dürfen in Sachsen-Anhalt Spielplätze wieder genutzt werden. Welche Spielplätze wieder öffnen, liegt in der Entscheidung der einzelnen Landkreise und kreisfreien Städte. Diese haben in vielen Fällen konkrete Allgemeinverfügungen mit bestimmten Regeln erlassen.

Denn auch hier müssen wegen der Corona-Pandemie strenge Hygieneregeln eingehalten werden. Dazu zählen die Abstandsregeln und, dass bestimmte Personen – etwa an Covid-19 Erkrankte – die Spielplätze nicht nutzen dürfen. Auch muss dabei die geltende Eindämmungsverordnung des Landes eingehalten werden. So setzen die Kommunen die Spielplatz-Öffnungen um:

Magdeburg

In Magdeburg sind ab Freitag alle 128 Spielflächen und Bolzplätze wieder geöffnet. Man habe sich bewusst dafür entschieden, heißt es von der Stadt, damit sich die Familien breit verteilen. Zwischen zwei Personen aus unterschiedlichen Haushalten müssen den Angaben zufolge einen Mindestabstand von anderthalb Metern eingehalten werden. Auf viel frequentierten Anlagen sollen regelmäßig Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter präsent sein, um die Familien zu beraten.

Halle

Die geltende Allgemeinverfügung für die Stadt Halle ist am Donnerstag im Amtsblatt erschienen, das jeder Haushalt erhält. Sie enthalte nur wenige Regeln, so Oberbürgermeister Bernd Wiegand. Bei der Einhaltung setzt die Stadt aber auf die Eigenverantwortung der Eltern: Es wird nach Informationen von MDR SACHSEN-ANHALT keine Kontrollen geben.

Jerichower Land

Ein Kind mit einem Laufrad steht vor einem abgesperrten Spielplatz
Seit dem 18. März waren die Spielplätze in Sachsen-Anhalt gesperrt. (Symbolbild) Bildrechte: dpa

Im Landkreis Jerichower Land sind ab Freitag alle Spielplätze wieder zur Nutzung freigegeben. Das allerdings nur für Kinder bis zum vollendeten 13. Lebensjahr und in Gruppen von bis zu fünf Kindern. Von einer Gruppe zur nächsten muss ein Abstand von drei Metern gewahrt werden, und die Kinder dürfen ihre mitgebrachten Spielsachen nicht untereinander austauschen. Zudem muss eine erwachsene Begleitperson anwesend sein. Diese soll aber möglichst abseits des Spielplatzes der Aufsichtspflicht nachkommen.    

Harz

Spielplätze dürfen täglich von 8 Uhr bis 18 Uhr für Kinder bis 13 Jahre geöffnet werden.  Auch Begleitpersonen sind gestattet. In Quedlinburg werden der Stadt zufolge nur neun von insgesamt 19 Spielplätzen geöffnet.Zu den Auflagen gehört auch, dass die Hust- und Nießetikette eingehalten werden muss. Im Einzelfall können aber weitere Beschränkungen festgelegt werden. Kommunen und Eigentümer privater Spielplätze sind für regelmäßige Kontrollen zuständig.

Anhalt-Bitterfeld

Laut Allgemeinverfügung des Landkreises Anhalt-Bitterfeld dürfen Städte und Gemeinden ihre Spielplätze täglich von 9 bis 19 Uhr wieder öffnen, unter Einhaltung der Abstandsregeln. Dafür hat zum Beispiel die Stadtverwaltung in Bitterfeld-Wolfen jede Freizeit- und Sportstätte mit einer Maximal-Personenzahl versehen. So dürfen sich auf dem Spielplatz Greppin nur zehn Menschen aufhalten, die erwachsenen Begleiter der Kinder mit eingerechnet. Zudem wird das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes empfohlen, auch bei Kindern, wenn das altersgerecht möglich ist.

Coronavirus Spielplätze geöffnet: Diese Regeln gibt es in Ihrer Region

Abgesperrter Spielplatz in Heimburg bei Blankenburg
Landkreis Harz
Im Landkreis Harz (Foto aus Blankenburg) dürfen öffentliche und private Eigentümer Spielplätze täglich in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr für Kinder bis zum vollendeten 13. Lebensjahr öffnen. Auch Begleitpersonen sind gestattet. Hust- und Nießetikette zählen zu den Auflagen. Neben den angeordneten Maßnahmen können im Einzelfall weitere Beschränkungen festgelegt werden. Kommunen und Eigentümer müssen die Einhaltung der Regelungen der Allgemeinverfügung durch regelmäßige Kontrollen überwachen.
Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer
Abgesperrter Spielplatz in Heimburg bei Blankenburg
Landkreis Harz
Im Landkreis Harz (Foto aus Blankenburg) dürfen öffentliche und private Eigentümer Spielplätze täglich in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr für Kinder bis zum vollendeten 13. Lebensjahr öffnen. Auch Begleitpersonen sind gestattet. Hust- und Nießetikette zählen zu den Auflagen. Neben den angeordneten Maßnahmen können im Einzelfall weitere Beschränkungen festgelegt werden. Kommunen und Eigentümer müssen die Einhaltung der Regelungen der Allgemeinverfügung durch regelmäßige Kontrollen überwachen.
Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer
Ein Kind mit einem Laufrad steht vor einem abgesperrten Spielplatz
Burgenlandkreis
Im Burgenlandkreis dürfen Spielplätze zunächst nur von Kindern bis zwölf Jahren benutzt werden. So sollen Ansammlungen von Jugendlichen verhindert werden. Begleitpersonen sind aber erlaubt. Laut Landkreis gelten die allgemeinen Vorsichtsmaßnahmen und Abstandsregeln für Begleitpersonen. "Die Fallzahlen im Burgenlandkreis gestatten derzeit, solche Schritte zu gehen. Wir müssen aber vorsichtig bleiben", teilte Landrat Götz Ulrich mit. Nach dem Spielplatz sollen Kinder fleißig Hände und Gesicht waschen.
Bildrechte: dpa
Spielplatz in Magdeburg
Magdeburg
In Magdeburg können Familien ab Freitag alle städtischen Spielplätze wieder nutzen. Man habe sich bewusst dafür entschieden, alle 128 Spielplätze wieder zu öffnen, damit sich die Familien breit verteilen, hieß es aus der Stadtverwaltung. Auf viel genutzten Anlagen sollen regelmäßig Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter präsent sein, um die Familien zu beraten.
Bildrechte: MDR/Frank Rugullis
Ein leerer Spielplatz am Dom in Havelberg
Landkreis Stendal
Im Landkreis Stendal (Foto aus Havelberg) soll die nötige Allgemeinverfügung zur Eröffnung der Spielplätze pünktlich am Freitag in Kraft treten. In der Eindämmungsverordnung sind die allgemeinen Regeln wie Abstandswahrung enthalten.
Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer
Spielplatz unter Bäumen
Landkreis Börde
Vom Landkreis Börde (Foto aus Haldensleben) hieß es am Dienstag, dass Anträge gestellt werden können. "Dem Antrag ist ein Konzept beizufügen, das die Sicherstellung der Zugangsbeschränkungen, Kontrollmaßnahmen, Abstandsregelung beschreibt."
Bildrechte: Polizeirevier Börde
Spielplatz
Halle
Im Amtsblatt ist diesen Donnerstag ein Abdruck der Allgemeinverfügung veröffentlicht worden. Sie enthalte nur wenige Regeln, sagte Oberbürgermeister Bernd Wiegand. Abstandsregeln sollen durch Erziehungsberechtigte umgesetzt werden. Kontrollen wird es nach Informationen von MDR SACHSEN-ANHALT vorerst nicht geben.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Zwei Kinder sitzen auf Schaukeln auf einem Spielplatz in Erfurt
Salzlandkreis
Im Salzlandkreis ist der Wortlaut der Allgemeinverfügung im Amtsblatt und auf der Homepage des Landkreises veröffentlicht worden. Über den Facebook-Account der Landkreisverwaltung sollen die Nutzer ebenfalls mit Informationen versorgt werden. Laut Landkreis sollen "engmaschige Kontrollen" umgesetzt werden.
Bildrechte: MDR/Lisa Wennemer
Mit Absperrband umwickelte Spielgeräte auf einem Spielplatz
Jerichower Land
Im Jerichower Land sind ab Freitag alle Spielplätze wieder zur Nutzung freigegeben. Sie dürfen aber nur von Kindern bis zum vollendeten 13. Lebensjahr und in Gruppen von bis zu fünf Kindern benutzt werden. Begleitpersonen sind ebenfalls erlaubt. Wichtig: Kinder dürfen mitgebrachte Spielzeuge nicht untereinander austauschen. Die örtlich zuständige Stadt oder Gemeinde kann weitere Beschränkungen für die Spielplatznutzung festlegen und bei Regelverstößen entsprechende Platzverweise aussprechen, hieß es aus Burg.
Bildrechte: MDR /Karina Heßland
Ein leerer Spielplatz
Altmarkkreis Salzwedel
Im Altmarkkreis sollen größere und besonders attraktive Spielplätze unter Umständen nur in Anwesenheit von Betreuungspersonal ( Streetworker, Kita-Personal, etc. ) betreten werden. "Auf jeden Fall müssen auch die Eltern dafür sorgen, überfüllte Spielplätze zu meiden." Der Landkreis verzichtet jedoch auf eine Allgemeinverfügung. Die Städte und Gemeinde müssen beim Kreis beantragen, dass sie ihre Spielplätze wieder freigeben dürfen. Es liege bereits ein Antrag aus Gardelegen vor, den der Kreis genehmigen werde, sagte Landrat Michael Ziche (CDU).
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Spielzeug im Sandkasten auf einem Spielplatz.
Saalekreis
Auch im Saalekreis soll am Freitag in Abstimmung mit den Gemeinden eine Allgemeinverfügung in Kraft treten. Besonderheiten gibt es laut Landkreis dabei nicht.
Bildrechte: imago images/Mario Hösel
Symbolbild - Eine leere Schaukel auf einem Spielplatz.
Mansfeld-Südharz
Der Landkreis Mansfeld-Südharz plant ebenfalls eine Allgemeinverfügung. Hier wird es bestimmte Regeln geben. Sie werden an den Spielplätzen zu lesen sein.

Dieses Thema im Programm:
MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 08.05.2020 | 05:00 Uhr

Quelle: MDR/ld
Bildrechte: dpa
Alle (11) Bilder anzeigen

Burgenlandkreis

Die Spielplätze im Burgenlandkreis dürfen zunächst nur von Kindern bis zum Alter von zwölf Jahren genutzt werden. Damit will man Ansammlungen von Jugendlichen verhindern. Begleitpersonen sind aber erlaubt. Diese müssen die allgemeinen Vorsichtsmaßnahmen und Abstandsregeln einhalten. Die Fallzahlen im Landkreis würden solche Schritte erlauben, teilte Landrat Götz Ullrich mit. Aber er appellierte auch, weiter vorsichtig zu bleiben und wies darauf hin, Kinder sollten nach dem Spielplatzbesuch gründlich Hände und Gesicht waschen.

Altmarkkreis Salzwedel

Im Altmarkkreis Salzwedel wurde keine Allgemeinverfügung erlassen. Hier mussten Städte und Gemeinden die Freigabe der Spielplätze beim Kreis beantragen. So hat es die Stadt Gardelegen gemacht. Dass Eltern und Kinder auf den 50 Spiel- und Bolzplätzen den Abstand wahren, muss hier der Ortsbürgermeister kontrollieren. Eltern sollen dafür sorgen, überfüllte Spielplätze zu meiden. Unter Umständen könnten größere und besonders attraktive Spielflächen nur in Anwesenheit von Betreuungspersonal – etwa Streetworker oder  Kita-Personal – betreten werden.

Mansfeld-Südharz

Auch der Landkreis Mansfeld-Südharz hat eine Allgemeinverfügung mit bestimmten Regeln für Spielplatz-Öffnungen erlassen. Demnach gelten zum Beispiel für die 39 Spielplätze der Stadt Sangerhausen Öffnungszeiten von 8 bis 18 Uhr. Sie dürfen nur von Kindern bis zu zwölf Jahren genutzt werden und in Gruppen von bis zu fünf Kindern, ausgenommen Kita-Gruppen. Wie viele Kinder sich maximal auf einem Spielplatz aufhalten dürfen, ist am jeweiligen Spielplatz ausgewiesen.

Stendal

Auch in Stendal ist pünktlich zum Freitag eine Allgemeinverfügung in Kraft getreten. Sie erlaubt das Betreten der Spielplätze von 9 bis 19 Uhr für Kinder bis 14 Jahre. Zusätzlich darf eine weitere Begleitperson hinzu. Maximal fünf Kinder dürfen auf ein Spielgerät. Die Höchstanzahl der erlaubten Kinder für den jeweiligen Spielplatz muss ausgehängt werden. Erwachsene müssen anderthalb Meter Abstand zueinander wahren. Innerhalb der Kindergruppen mit maximal fünf Kindern gilt diese Regel nicht. Bei Verstößen kann der Landkreis den Spielplatz wieder sperren.

Börde

Im Landkreis Börde müssen Gemeinden die Freigabe der Spielplätze beim Kreis beantragen. Der Antrag muss ein Konzept über Sicherstellung der Zugangsbeschränkungen, Kontrollmaßnahmen, Abstandsregelung enthalten.  In der  Gemeinde Hohe Börde dürfen die 22 öffentlichen Spielplätze von 8 bis 19 Uhr für Kinder bis zu 13 Jahren öffnen. Maximal fünf Kinder dürfen in Gruppen zusammen spielen. Spielgeräte dürfen nur gemeinsam genutzt werden, wenn ein Mindestabstand von anderthalb Metern eingehalten wird. Außerdem sind Kontaktspiele wie Fußball, Handball oder Fangen untersagt. Auch das Essen mitgebrachter Speisen ist verboten.  

Salzlandkreis und Landkreis Wittenberg

Der Salzlandkreis und der Kreis Wittenberg haben die Allgemeinverfügungen auf ihren Webseiten veröffentlicht. So dürfen öffentliche Spielplätze wieder genutzt werden, wenn für das Einhalten der Regeln gesorgt ist. Die Spielplatzbetreiber müssen über die Abstands- und Hygieneregeln mit Hinweisschildern informieren – möglichst auch mit leichtverständlichen und kindgerechten Piktogrammen. Der Salzlandkreis weist darauf hin, dass engmaschige Kontrollen durchgeführt werden.

Saalekreis

Der Saalekreis hat seine Allgemeinverfügung mit den Gemeinden abgestimmt. Sie ist am Freitag in Kraft getreten. Darüber hinaus teilte der Saalekreis keine weiteren Besonderheiten mit.

Auf den meisten Spielplätzen kontrolliert das Ordnungsamt, dass die Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden. In Wittenberg kontrolliert die Feuerwehr.

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie waren die Spiel- und Bolzplätze in Sachsen-Anhalt seit dem 18. März geschlossen.

Quelle: MDR,dpa/cw

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 08. Mai 2020 | 05:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Sachsen-Anhalt