Neues vom Krügel-Platz | Folge 22 "Eine Trainerdiskussion wäre lächerlich"

Der 1. FC Magdeburg verliert sein drittes Spiel in Folge. Profis und Verantwortliche geraten zusehends in die Kritik. Zu Recht? Die FCM-Experten diskutieren und erklären, was jetzt dringend besser werden muss.

von Daniel George, MDR SACHSEN-ANHALT

transparent

MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir Mo 05.11.2018 19:00Uhr 19:17 min

Audio herunterladen [MP3 | 17,7 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 35,2 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/mdr-sachsen-anhalt/podcast/kruegel-platz/audio-871238.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Es wird immer ungemütlicher für den 1. FC Magdeburg in der zweiten Bundesliga. Nach dem 1:3 in Darmstadt analysieren die FCM-Experten Daniel George und Guido Hensch die Partie und besprechen die aktuellen Themen rund um den Klub.

Folge 22 von "Neues vom Krügel-Platz" in drei Schlagzeilen:

Maßlose Kritik: "Ich begreife es einfach nicht" – ab Minute 1:40

Die Kritik an Mannschaft und Verantwortlichen wächst. Vor allem in den sozialen Netzwerken wird zum Teil alles in Frage gestellt. FCM-Experte Guido Hensch kann das nicht nachvollziehen: "Ich begreife es einfach nicht, wie manche Leute schon wieder einen Abgesang auf den FCM starten", sagt Hensch. "Ich glaube, das sind Leute, denen ist das gar nicht bewusst, was die gerade für ein Glück haben, dass die das erleben dürfen, worauf andere Jahrzehnte gewartet haben."

Hensch erklärt, wie sich das Umfeld des Klubs jetzt verhalten sollte, um an der Trendwende beteiligt zu sein.

Zugänge: "Der FCM wird reagieren" – ab Minute 5:00

Was in den vergangenen Partien immer deutlicher wurde: Dem Kader des Aufsteigers fehlt schlichtweg die Qualität. Deshalb sagt Hensch auch: "In der Winterpause wird der FCM reagieren." Auf seiner Einkaufsliste stünden im Idealfall drei neue Spieler.

Hensch erklärt, welches Anforderungsprofil diese Zugänge abdecken sollten und wo sich der FCM demnach zwingend verbessern muss.

Marius Bülter: "Der traut sich was" – ab Minute 13:00

Den Mann der Woche zu küren, das fällt diesmal schwer. Doch einer tat sich positiv hervor: Marius Bülter traf gegen Darmstadt sehenswert für den FCM und strahlte auch sonst ganz viel Energie aus. "Der traut sich was", meint Hensch. Ehrenwerte Erwähnung finden einmal mehr die Anhänger des FCM, die den Klub auch in Darmstadt vorbildlich unterstützen.

Wo der Podcast zu hören ist

Ein Mikrofon in Nahaufnahme. Im Vordergrund sind die Logos von MDR SACHSEN-ANHALT, der ARD Audiothek und von iTunes zu sehen.
Bildrechte: MDR/ARD/Apple

Mehr zum Thema

Magdeburger Fans mit Banner für die Mannschaft
Die FCM-Fans unterstützten ihre Mannschaft auch in Darmstadt wieder zahlreich. Bildrechte: IMAGO

Quelle: MDR/dg

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 05. November 2018 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 05. November 2018, 11:45 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

12 Kommentare

06.11.2018 10:09 Machdeburjer 12

Magdeburg stellt mit 85 Punkten den Rekord in der 3 Liga.
Alles Glück? Ich hau mich weg :-)

Wir werden auch nächste Saison in der 2 Bundesliga spielen ihr kleinen Hater ;-)
Gruß in die 3 Liga

PS; mal gucken, wer uns im Profitopf nächste Saison im DFB Pokal zugelost wird

06.11.2018 08:57 snaz83 11

Ich bin eher überrascht , dass der FCM noch nicht weiter abgeschlagen ist. Natürlich fehlt der Mannschaft die nötige Qualität, die sie auch in Liga 3 nicht unbedingt hatte, aber es da noch mit einer hervorragenden Moral und einem frenetischen Publikum trotzdem schaffte aufzusteigen. Allerdings ist die Personalpolitik in der Sommerpause katastrophal und blauäugig gewesen. Da werden nicht nur drei Spieler nötig sein. Man muss auch alte Zöpfe abschneiden. Ein Beck, Bregerie, Erdmann oder Hammann als sogenannte Führungsspieler Spieler sind eben in Liga 2 auch schnell an ihren Grenzen im unteren zweitligabereich angekommen. Hinten rein stellen und kämpfen, das wird auf Dauer nicht reichen und geht auch an die Substanz, nur fehlt einfach die Qualität, vorallem in der Offensive.

05.11.2018 22:31 Gnadauer Biene - not from Gnadau 10

Wer hat es denn hier so nötig. Das ist ja schon augustinisch penetrant:

"Champions League: Diego Simeone lobt Borussia Dortmund in den höchsten Tönen...."

_________________________
Die drei gleichen Gebisse

Mehr Sport aus Sachsen-Anhalt