Neues vom Krügel-Platz | Folge 39 Bauchgefühl sagt: Klassenerhalt für den FCM

Der 1. FC Magdeburg siegt auch in Bielefeld und bleibt 2019 weiter ungeschlagen. Die FCM-Experten von MDR SACHSEN-ANHALT, Guido Hensch und Oliver Leiste, diskutieren im Podcast die fußballerische Entwicklung, veränderte Spielerrollen und Gründe, sich auf das Spiel gegen Paderborn zu freuen.

Oliver Leiste
Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer

von Oliver Leiste, MDR SACHSEN-ANHALT

Zehn Punkte aus vier Spielen – der 1. FC Magdeburg bleibt 2019 weiter ungeschlagen und gewinnt in Bielefeld 3:1. Doch ist der Club damit auf dem Weg, die "ekligste Mannschaft der 2. Bundesliga" zu werden, wie es Sportchef Maik Franz angekündigt hat? Die FCM-Experten Guido Hensch und Oliver Leiste diskutieren darüber. Weitere Themen sind die Entwicklung von Felix Lohkemper – diesmal Mann der Woche – und Guido Henschs Bauchgefühl, das endlich wieder funktioniert.

Drei Schlagzeilen zum Podcast:

Es hätten zwei, drei Tore mehr sein können – ab Minute 1:30

Guido Hensch hat ein starkes FCM-Auswärtsspiel in Bielefeld gesehen: "Der FCM hat das richtig gut gemacht und hatte in der ersten Halbzeit auch klare Chancenvorteile. In der zweiten Halbzeit wurde es nochmal ein bisschen spannend – eigentlich unnötig. Da war dann Jan Kirchhoff der Ruhepol. Hinten raus hätten aber auch noch zwei, drei Tore mehr sein können." Anschließend erklärt er detailliert, was ihm gefallen hat.

Christian Beck ist noch lange nicht weg – ab Minute 14:15

Seit sechs Spielen ist Christian Beck ohne Tor. Früher wäre das gleichbedeutend mit einer Krise beim FCM gewesen. Doch mittlerweile interpretiert der Kapitän seine Rolle auf dem Feld anders und trägt so zum Erfolg der Mannschaft bei, hat Guido Hensch beobachtet: "Für mich ist er noch lange nicht wegzudenken", lautet deshalb seine Schlussfolgerung.

"Spitzenspiel" gegen Paderborn – ab Minute 19:30

Im vergangenen Jahr bestimmten Magdeburg und Paderborn das Niveau in der 3. Liga. Aktuell stehen beide wieder an der Spitze – der Rückrundentabelle der 2. Bundesliga. Paderborn ist da Erster, Magdeburg Dritter. "Ich zähle ja nur die Spiele in diesem Jahr", sagt Guido Hensch. "Da ist der FCM vorne". Anschließend findet der Experte jede Menge Gründe, sich auf die Partie am Sonntag zu freuen.

Wo der Podcast zu hören ist

Ein Mikrofon in Nahaufnahme. Im Vordergrund sind die Logos von MDR SACHSEN-ANHALT, der ARD Audiothek und von iTunes zu sehen.
Bildrechte: MDR/ARD/Apple

Mehr zum Thema

1. FC Magdeburg - Holstein Kiel emspor, v.l. Philip Tuerpitz (Magdeburg, 8) Jubel
Jubelschrei: Philip Türpitz traf zum Ausgleich. Bildrechte: IMAGO

Quelle: MDR/olei

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 17. Februar 2019 | 16:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 18. Februar 2019, 16:00 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

2 Kommentare

19.02.2019 18:21 SGDHarzer66 2

Der Titel "Klassenerhalt für den FCM" auch wenn es nur ein Bauchgefühl sein sollte, lässt tief in die sportliche Kompetenz der Schreiber blicken.
Wir haben den 22 ST. gerade hinter uns; vermutlich wissen die beiden nicht, wie gefährlich die 2. Liga sein kann!
Guten Abend.

ANMERKUNG MDR SACHSEN-ANHALT:
Guido Hensch sagt ja nicht: "Der Klassenerhalt ist geschafft."
Er ist überzeugt: "Der FCM wird den Klassenerhalt schaffen"

Das es bis dahin noch ein weiter Weg ist, versteht sich von selbst.

18.02.2019 18:22 Sportfreund Wuppertal 1

Vor dem Magdeburger Führungstor hätte es bereits rot wegen Notbremse für einen Bielefelder geben müssen. Das wegen angeblichem Abseits nicht gegebene Kopfballtor von Erdmann war ein regulärer Treffer. Nach dem 3:1 und vor dem 1:0 hätte man noch weitere Tore schießen müssen. Solche Chancen lässt man nicht liegen.

Mehr Sport aus Sachsen-Anhalt